purpose

Thema: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?  (Gelesen 1067 mal)

Offline Stewa

  • Private Kleinanzeigen
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 5
Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« am: 07-06-2019, 11:18:57 »
Hallo Forum...

Derzeit plane ich mein 840l -Aquarium und stelle mir die Frage, ob es sinnvoll ist, zwei Außenfilter an das Becken anzuschließen.

Ich würde die Filter jeweils in der linken und rechten Ecke mit Lochbohrungen direkt mit dem Aquarium verbinden.

In Frage kämen folgende Kombinationen:

Eheim professionel 1200 XLT + Eheim professionel 1200 XL

oder

Eheim professionel 1200 XLT + Fluval FX6

Oder sagt ihr, dass das vollkommen über's Ziel hinaus schießt?



 

Offline Christofte

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 26
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #1 am: 07-06-2019, 16:02:42 »
Hallo Stewa,

bei so einem Becken würde ich ein Filterbecken mit einplanen.

Klar gehen auch 2 Topffilter, einen(FX6) nur zur mechanischen Filterung und einen nur zur biologischen Filterung, nur braucht dieser nicht so Groß zu sein und mit guter Vorfilterung brauchst du ihn nur sehr selten sauber machen.

VG
Christoph
 

Offline Jan S.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 18
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #2 am: 08-06-2019, 08:24:38 »
Hallo Stewa,
ja, es ist sinnvoll.
Von Eheim gibt's übrigens noch einen anderen Großfilter aus der klassischen Reihe für Aquarien bis 1500 l mit um die 56 Watt. Ich komm jetzt nicht auf die Nummer. Bei Zajac und anderen Anbietern kannst Du ja die Außenfilter durchgehen. Mit Eheim habe ich nur gute Erfahrungen. Allerdings etwas teurer. Bei Fluval kenne ich mich nicht aus. Du kannst sicher auch Jbl nehmen, d. h. 2x den größten Filter.
Ich selbst nehme für 600 l einen jbl Außenfilter (der selten gereinigt wird, da Grobmaterial) , dann einen Eheim Innenfilter (Schwamm, der oft gereinigt wird) sowie eine UVC-Innenfilter Einheit (früher Osaga und heute Sera).
Bei mir gibt's 0 Probleme.
Nach meiner unmaßgeblichen Meinung ist das wichtigste der regelmäßige WW und eine gute Osmoseanlage und nicht der Filter. Ich wechsle 3x Woche Wasser.
Gruß Jan
 

Offline Stewa

  • Private Kleinanzeigen
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 5
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #3 am: 08-06-2019, 10:55:36 »
@Christofte:

An ein Filterbecken habe ich auch schon gedacht. Ich denke, dass es den Bakterien eine noch größere Oberfläche bietet als es zwei Filter (geschweige denn einer) tun.
Aber irgendwie habe ich etwas "Bammel" davor, dass so ein Filterbecken zu einem Sicherheitsrisiko mutieren kann (hinsichtlich Aus-und Überlaufen).


@Jan S.:

3 x die Woche ist krass. Macht aber Sinn, na klar. Das wird bei sich bei mir auf 1 x die Woche beschränken.
Und überbesetzten wollte ich sowieso nich. Finde ich auch überhaupt nicht schön.
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #4 am: 08-06-2019, 11:09:53 »
moin
ein gut durchdachter ablaufkasten, verrohrung, und das filterbecken in seiner aufteilung, haben genausoviel risiko , wie ein filter, der mit dichtung und verschlußschellen arbeitet,
was soll da überlaufen ?
a, wenn die pumpe ausfällt, muß das filterbecken in der lage sein, den überschuß an wasser vom becken, ( der ja vorher von der pumpe hochgepumpt wird ), wieder auf zu nehmen,
b, wenn irgend was verstopft wäre, der haupt-oder sicherheitsablauf, muß das becken in der lage sein, soviel wasser aufzunehmen, bis die pumpenkammer zu niedrig ist, und die pumpe nur noch luft saugen kann,
das ist eigentlich alles.
gruß  karl
 

Offline Stewa

  • Private Kleinanzeigen
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 5
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #5 am: 08-06-2019, 11:18:09 »
Moin Carlos,

wahrscheinlich hast du völlig recht. Ich muss mich damit mal eingehender befassen. Habe bisher eigentlich nur auf Außenfiltern herum gedacht. Ob einer, wenn ja welcher....ob zwei....etc
 

Offline Kaiser

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 61
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #6 am: 08-06-2019, 11:52:41 »
Moin zusammen,

an meinem vorherigen Becken hatte ich ein Filterbecken, heute habe ich zwei Aussenfilter. Beides hat sein Gutes. Die zwei Aussenfilter finde ich flexibler, vor allem wenn man vielleicht Nitratsäulen o.ä. dazu schalten will oder verschiedene Filtermedien mixen/öfter wechseln möchte. Ein Filter (Eheim 2180) läuft bei mir "biologisch", den reinige ich kaum öfter als ein Filterbecken. Der zweite Filter (Eheim 2275) ist zur mechanischen Reinigung gedacht, den reinige ich grob alle 4-6 Wochen.

Was die Sicherheit angeht ist ein Filterbecken mit obligatorischem Überlaufschutz bestimmt die sicherste Lösung.

Gruß, Kai
 

Offline Atabapo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 4
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 57
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #7 am: 11-06-2019, 10:50:31 »
Hallo,

Ich hab 2 Eheim 2178 (600T) an einem 840 Liter-Becken. Eins davon läuft mit 2 Dioden (470 Liter in der Stunde), der andere mit 3 Dioden (550 Liter in der Stunde)
Auf den Ansaugrohre hab ich einen Schwamm gesteckt (20 ppi), welchen ich jede Woche spüle.

Zusätzlich hab ich als Schnellfilter einen Aqual Circulator 1500, der auf halbe Leistung läuft.

Bin durchaus zufrieden. Die beiden Eheim laufen jetzt ununterbrochen 7 Monate. Brauchte sie noch nicht reinigen. Als Filtermedien  verwende ich lediglich Schwämme (von 10 bis 30 ppi)

LB, Luc
« Letzte Änderung: 11-06-2019, 10:59:31 von Atabapo »
E Grüess üsm Elsass

Luc
 

Offline Stewa

  • Private Kleinanzeigen
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 5
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #8 am: 15-06-2019, 11:01:16 »
Würde ja gerne den Eheim 1200 XLT in Kombi mit einem Kleineren nutzen.
Da der alleine aber 3 Lochbohrungen im Beckenboden benötigen würde, hätte ich bei zwei Filtern dann mindestens fünf Löcher im Boden.
Mal schauen..
 

Offline Kaiser

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 61
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #9 am: 03-07-2019, 07:31:30 »
Hallo Stewa,

falls das Thema noch aktuell ist, du kannst die zwei Ansaugschläuche vom 1200XLT mit einem Y-Stück zusammenführen. Somit brauchst du nur eine Bohrung für's ansaugen. Habe ich auch so und es funktioniert prima.

Gruß, Kai
 

Offline Stewa

  • Private Kleinanzeigen
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 5
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #10 am: 03-07-2019, 07:37:38 »
Moin Kai...Danke für die Antwort.
Handelt es sich dabei um Zubehör von Eheim?

Schon mal gut zu hören, dass so einfach möglich ist.
 

Offline Kaiser

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 61
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #11 am: 08-07-2019, 16:41:09 »
Hi Stewa,
war im Urlaub daher meine Antwort etwas später. Soweit ich weiß hat Eheim nur T-Verteiler. Ich finde Y-Verteiler besser, die gibt es für ein paar Pfennige z.B. beim großen Z oder bei PVC-Welt.
Gruß, Kai
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 439
  • Beiträge: 10978
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Zwei Außenfilter für 840l-Becken? Sinnvoll?
« Antwort #12 am: 09-07-2019, 08:38:47 »
Hallo Stewa

Ich hatte damals meine Filter so geschaltet um auch eine Redundanz zu erreichen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

"Mobbing" im Becken

Begonnen von mak1974

Antworten: 9
Aufrufe: 4420
Letzter Beitrag 20-12-2011, 23:27:36
von scareface63
Ich habe einen "Simulant" im Becken!

Begonnen von Markus W.

Antworten: 3
Aufrufe: 2532
Letzter Beitrag 15-11-2015, 10:34:55
von Markus W.
Auf der Suche nach dem richtigen Filter für mein größeres Becken

Begonnen von sven

Antworten: 6
Aufrufe: 5338
Letzter Beitrag 24-10-2011, 18:03:59
von Scheibenhalter
Neues Becken - keine Rekordmaße aber für mich ganz ok!

Begonnen von tom1306

Antworten: 15
Aufrufe: 10900
Letzter Beitrag 24-10-2012, 12:24:21
von Norbert Koch
Endspurt zum neuen Becken - alles muss raus...

Begonnen von PETER B.

Antworten: 9
Aufrufe: 5099
Letzter Beitrag 20-01-2012, 23:55:06
von Horst
Was sollte man messen wenn man ein neues Becken einfährt.

Begonnen von Ditmar

Antworten: 5
Aufrufe: 4549
Letzter Beitrag 18-03-2014, 13:58:44
von Jürgen I.
Welchen Filter für meinen 540 Liter Diskus Becken

Begonnen von alexander.1

Antworten: 51
Aufrufe: 8421
Letzter Beitrag 16-05-2017, 23:39:18
von alexander.1
Desinfizierung eines Becken mit einer 3D Rückwand

Begonnen von Uli

Antworten: 12
Aufrufe: 6670
Letzter Beitrag 31-03-2011, 07:17:54
von Steffen
Kleine undichte Stelle am Apistograma-Becken

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 14
Aufrufe: 8173
Letzter Beitrag 10-08-2011, 20:04:25
von Jumbo/Klaus
natürlicher Feind der Ringelhandgarnelen im Diskus Becken.

Begonnen von Peter_T

Antworten: 18
Aufrufe: 10358
Letzter Beitrag 13-04-2018, 10:09:50
von Matl