purpose

Thema: Aufbau Filterbecken  (Gelesen 1699 mal)

Offline steveo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 39
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 59
Aufbau Filterbecken
« am: 30-03-2019, 10:33:33 »
Hallo zusammen,

in den nächsten Tagen werde ich mein neues Filterbecken erhalten. Das Filterbecken hat die Maße 120 cm x 50 cm x 50 cm und wird 4 gleich Große Kammern besitzen.

Aktuell befasse ich mich daher mit dem Filtermaterial für die Kammern.

Die Kammern stelle ich mir momentan wie folgt vor:

1. Kammer: Einlauf und Filterwatte als Vorfilter
2. Kammer: Filtermatten groß und fein
3. Kammer: Tonröhrchen und als Auflage nochmal eine Filtermatte
4. Kammer: Klarwasserkammer und Rückförderpumpe (wahrscheinlich eine Aquabee UP 5000 24 V regelbar)

Was haltet Ihr von dem Aufbau?

VG
Stefan
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 439
  • Beiträge: 10978
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #1 am: 30-03-2019, 11:12:08 »
Hallo Stefan

Ordentliche Maße für ein Filterbecken. :good:
Es gibt Leute die meinen darin Diskus halten zu können. :unbelivable:

Ich habe bzw. würde einen Dreikammernfilter machen.
20% Vorkammer 40% Biofilterkammer 20% Klarkammer.
Vorkammer = Vorfilter mit Filterpatronen Wechsel in weniger als 10Sekunden beim Wasserwechsel.
Biofilterkammer soll sehr lange Standzeiten nicht gereinigt werden deswegen so groß wie möglich.
Mein Biofilter läuft seit 8 Jahren ohne jeden Eingriff.
KLarkammerfilter Ist für die Technik ( Pumpe zum Becken Heizung , Messsonden , Spezialfilter wenn nötig )
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline steveo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 39
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 59
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #2 am: 30-03-2019, 13:35:11 »
Hallo Ditmar,

erstmal Danke die Blumen :-) Ich dachte, wenn ich schon einen Reboot mache, möchte ich hier und da einiges besser machen als vorher.

Die Kammern sind bereits fix, da ich das Filterbecken so bestellt habe.

Aber die Idee mit Filterpatronen als Vorfilter in der 1. Kammer hatte ich auch schon mal, jedoch wieder verworfen, da ich mir nicht sicher war, ich die Filterpatronen am besten integrieren kann und das Wasser sinnvoll durchbekomme.

Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen oder hast eine Idee.

VG
Stefan
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 439
  • Beiträge: 10978
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #3 am: 30-03-2019, 18:24:53 »
Hallo Stefan

In der Vorkammer steht eine Eheim Compakt 3000+ ca. 10cm unter der Wasseroberfläche.
Das Ansaugrohr geht nach unten 10cm am Boden entlang und dann wieder hoch bis 10cm unter die Wasseroberfläche.
Also eine U-Form. Somit kann ich die Filterpatrone einfach herausziehen und eine andere oder gereinigte Filterpatrone wieder drauf schieben.
Die Druckseite der Eheim Compakt 3000+ geht in den Biofilter.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #4 am: 30-03-2019, 19:08:14 »
hi stefan

ist im becken selber ein ablaufschacht, oder bewerkstelligs du das mit schläuchen ?

gruß  karl
 

Offline Clown

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 34
  • -an Dich: 12
  • Beiträge: 73
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #5 am: 30-03-2019, 20:11:42 »
Hallo Stefan

Ich stülpe über das Einlaufrohr im Filterbecken einen Damenstrumpf, bzw. eine Socke. So bleiben alle festen Stoffe die aus dem Becken kommen im Strumpf, den ich alle zwei/drei Tage ausspühle.
Gruss, Max
 

Offline steveo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 39
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 59
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #6 am: 30-03-2019, 20:15:32 »
@Hi Karl,

bei mir im Becken ist ein Überlaufschacht mit 3 Bohrungen (Ablauf, Not-Ablauf und Zulauf) und darüber wird dann das Filterbecken gespeist.

@Hi Ditmar,

bin mir gerade nicht sicher ob ich mir das ganze bildlich vorstellen kann, muss ich mir sonst über nacht nochmal durch den Kopf gehen lassen.

@Hi Clown,

an diese Lösung hatte ich schon gedacht, nur dass ich überlegt hatte eine Filterpatrone über das Auslaufrohr zu stülpen. Hab's dann fürs erste wieder verworfen, da wie du schon schriebst, dass ganze dann nur für ein paar Tage hält und anschließend gespült werden muss.

Sehe ich auf dem Bild richtig, dass du die Filterröhrchen in einem Sack hast? Weil's dann handlicher wird?

VG
Stefan
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #7 am: 30-03-2019, 21:03:06 »
hi stefan
drum die frage, ich hab den überlauf schacht bis fast oben mit bioballs gefüllt, erst ganz oben einen 3 cm hmf sauber eingeschnitten, diesen spüle ich alle zwei tage aus, somit ist im filterbecken nicht mehr viel zu tun
gruß  karl
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #8 am: 30-03-2019, 21:18:05 »
noch was.... hast du bei deinem überlaufschacht nur die möglichkeit, dass das einströmende wasser nur von der oberfläche des beckens kommt, , also über den kamm, oder auch einen einlauf von ganz unten am boden ?der ist mit geld nicht zu bezahlen, ich hab in den knapp 2 jahren den bodengrund noch nicht einmal abgesaugt...
appropo pumpe, nen geldsch....? :hopp: :peace1:
schau dir mal diese pumpe an, man hört nur gutes , ich hab den vorgänger mit den 10 stufen , also nicht mit der digitalen wattanzeige...
https://www.coral-garden.de/Jebao-Brushless-DC-Pumpe-DCT-4000.html?gmc=1&gclid=EAIaIQobChMI9NGr_Nqq4QIVxprVCh1nJAE8EAQYAyABEgKqUfD_BwE
gruß  karl
« Letzte Änderung: 30-03-2019, 21:36:27 von Carlos »
 

Offline Clown

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 34
  • -an Dich: 12
  • Beiträge: 73
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #9 am: 30-03-2019, 22:27:21 »
Hallo Stefan
Das ist ein Netz mit Siporax das ich als Reserve im Filterbecken untergebracht habe. Es soll bei Bedarf ins Quarantänebecken kommen, wenn es mal notwendig sein sollte. Hab dann eingefahrenes Filtermaterial. Zum Glück noch nie gebraucht.
Anstelle von Tonröhrchen würde ich dir auch Siporax empfehlen. Hat im Gegensatz zu Tonröhrchen eine enorm grosse Oberfläche für die Besiedelung der Bakterien.
Gruss, Max
 

Offline steveo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 39
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 59
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #10 am: 30-03-2019, 22:42:00 »
@Hi Karl,

den Überlaufschacht hatte ich früher schon mal bis oben hin mit Biobällen gefüllt und ganz oben mit einem Streifen Filtermatte bestückt. Vielleicht werde ich es demnächst wieder ähnlich machen, bis auf die Biobälle, da ich dieses Mal den Wasserstand im Überlauf höher haben möchte, in dem ich die beiden Anlaufrohre weiter oben im Schacht ansetze, um die Geräuschkulisse des fallenden Wassers zu reduzieren.

Mein Überlaufschacht ist leider nur so konstruiert, dass ich nur Wasser von der Oberflächer her abschöffen kann. Ich hatte versucht in meiner Umgebung halbwegs im preislichem Rahmen jemanden zu finden, der mir eine doppelte Wand vor dem Schacht einklebt, um eine Bodenabsaugung zu erhalten, gemäß diesem Prinzip hier:

https://www.einrichtungsbeispiele.de/artikel/2in1-oberflaechen--und-bodenabsaugung-fuer-den-ueberlaufschacht_aid4433.html

Leider konnte ich keinen Finden, der mir dabei weiterhelfen konnte.

Wie hast Du das bei Dir gelöst?

Was ich mir dazu noch überlegt hatte, ist direkt mit einem Rohrbogen vom Beckenboden aus über den Überlaufschacht, auf eine der beiden Tankverschraubungen zu gehen und vom Beckenboden dann das Wasser selbst anzusaugen. Dann hätte ich bei mir ebenfalls eine Bodenabsaugung und könnte den anderen Ablauf für den Oberflächenabzug nehmen.
Allerdings hätte ich dadurch das Problem, dass nach einem Stromausfall das System nicht ganz von selbst wiederanlaufen würde und ich müsste das Rohr für die Bodenabsaugung wieder ansaugen, damit es mit läuft. Nur der Oberflächenabzug würde wieder von selbst anlaufen.

Vielleicht gibt es noch eine andere Möglichkeit für mich?

Die Jebao Pumpen kenne ich nur zu gut, da ich bis letztes Jahr noch den Vorgänger (DCT6500) bertrieben hatte. Eigentlich war ich soweit auch zufrieden mit der Pumpe und der Nachfolger kostet gerade mal ein viertel als die Auqabee. Ich denke hier werde ich noch mal in mich gehen und überlegen, ob sich hier wirklich die teuere Pumpe lohnt.


@Hi Clown,

danke Dir. Wenn ich das richtig sehe, ist Siporax ähnlich den Tonröhrchen, nur das hier die Oberfläche rauer ist, oder?


Viele Grüße
Stefan
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #11 am: 31-03-2019, 00:20:29 »
hi stefan

ich habs mit meiner slim-line rückwand gelöst,( anstatt der scheibe ) da ich auch den ablaufkasten verkleidet hab
das ist keine kunst, kannst leicht selber machen,, auch mit nur ner glasscheibe, wenns dich nicht stört.
viele machen ein , oder 2 rundlöcher ins glas, ( nicht jedermanns sache, oder bohren lassen )
ich habs mit einem rest vom überlauf-kamm gemacht,
kommt jetzt natürlich drauf an, was du vorhast, bei diskus mit minimaler einrichtung, also nur etwas sand am boden, ist es leicht, falls du 4-5 cm bodengrund haben möchtest, mußt hald etwas höher kleben, aber alles keine kunst, darüber könnten wir uns unterhalten,
aber ist echt sehr wirkungsvoll
gruß  karl
 

Offline Clown

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 34
  • -an Dich: 12
  • Beiträge: 73
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #12 am: 31-03-2019, 08:48:07 »
Hallo Stefan

Siporax ist gesintertes Glas mit vielen Hohlräumen. Bemühe mal Tante Google, da gibt es viele Informationen dazu.
Gruss, Max
 

Offline steveo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 39
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 59
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #13 am: 31-03-2019, 10:05:01 »
@Hi Carlos,

bin auch gerade dabei mein Becken mit einer Slimline Variante auszustatten. Heißt das, Du hast eine separte Scheibe bzw. Rückwand eingeklebt, um dahinter einen HMF zu verstecken?

Mit den weiteren Löchern ins Glas habe ich in diversen Foren auch schon gelesen, schrecke aber davor zurück, weil dadurch dann mehr Wasser in Filterbecken laufen würde, bei Stromausfall.

Was ich mir noch überlegt habe, ist meinen Überlaufschacht mit einer Tunze Overflow Box auszustatten, da diese ebenfalls eine Bodenabsaugung integriert hat. Wollte dazu auch mal bei Tunze nachhacken, ob ich die Box auch nur mit der Bodenabsaugung betreiben kann. Das gute an der Box ist, sie läuft nach einem Stromausfall von selbst weiter, weil in dem Rohr ein Unterdruck ist.

https://www.shop-meeresaquaristik.de/Zubehoer-Ersatzteile/Tunze-Ersatzteile/Zubehoer/Tunze-Overflow-Box-1074-2::1489.html


@Hi Clown,

habe ich schon gemacht, wollte nur noch mal nachgefragt haben :-)


VG
Stefan
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Aufbau Filterbecken
« Antwort #14 am: 31-03-2019, 11:38:03 »
moin stefan,
brauchst du alles nicht...
aber zuvor noch ne frage ist dein kamm schon eingeklebt, oder mußt du das noch machen ?
ich nehm mal an, dass dein kasten in einer ecke verbaut ist ? ( meiner ist mittig vom becken )
der kasten ist in der regel um 2-4 cm niedriger, als das becken,bei einem normalen überlauf mit kamm
ist der kamm ( mit tasche ) so geklebt, dass er außer den " zähnen " bündig mit dem filterkasten ist, so, pumpe steht still, das überwasser aus dem becken läuft nun richtung filterbecken, bis es die gleiche höhe erreicht hat, dann kann ja nix mehr nachlaufen,
das filterbecken sollte nun bis auf ein sicherheitslevel ( so 3 cm, voll sein.
überwasser deshalb, weil sich beim betrieb der pumpe ja das becken mehr füllt, erst dann kann dieses überschüssige wasser wieder zurück ins filterbecken
auf einen nenner gebracht : wasser im becken wird mehr, wasser im filter wird weniger ,sollte jetzt aus irgendeinem grund, trotz sicherheits-ablauf, was verlegen, muß das becken, in der lage sein, dieses " überwasser " auf zu nehmen, bis die pumpenkammer soweit leer ist, dass die pumpe nix mehr ins aquarium befördern kann, und dann eben trocken läuft,
dies ist das normale prinzip..
beim bodeneinlauf läuft das wasser exakt auch über den rand des filterschachtes, jetzt is natürlich klar, dass über den restlichen kamm kein wasser mehr von der oberfläche zurück ins filterbecken kann ,
und das kann man mitteln, so steuern, dass nicht die gesamte pumpenleistung durch diesen boden einlass führt, in dem man den  kamm auf der breitseite des filterschachtes ca, 1 cm höher setzt,und die menge wasser so steuert, dass nicht alles wasser gleich auf dem level des schachtes zurück fließt, sondern eben nur die hälfte, ( man begrenzt die breite, und somit die durchfluß menge
anbei ein link von meinem unten einlauf bisschen rechts sieht man noch den normalen einlauf von oben
gruß karl
achja, und rückwand hab ich diese, gibts auch in braun: https://www.ebay.de/itm/Graue-Aquarium-3-D-Ruckwand-Aquariumruckwand-Flach-200x60cm/262230716434?_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D56925%26meid%3D79b2f1bc72c84c5b868cef5c1b1ad71d%26pid%3D100675%26rk%3D1%26rkt%3D15%26sd%3D262230716434%26itm%3D262230716434&_trksid=p2481888.c100675.m4236&_trkparms=pageci%3A6284cc7e-539a-11e9-9072-74dbd1802c1a%7Cparentrq%3Ad3281d6b1690ac1a1cdf7d32ffecc85f%7Ciid%3A1
« Letzte Änderung: 31-03-2019, 11:53:27 von Carlos »
 

 

Biofilter intern , Filterbecken extern , Topffilter extern bzw intern

Begonnen von Ditmar

Antworten: 12
Aufrufe: 8702
Letzter Beitrag 13-02-2011, 19:46:32
von Bennum
Durchflussbecken mit Überlaufschacht und Filterbecken - wie realisieren?

Begonnen von PETER B.

Antworten: 18
Aufrufe: 7096
Letzter Beitrag 29-04-2013, 08:58:06
von PETER B.
Filterbecken kaufen, bzw. bauen lassen

Begonnen von Armin C.

Antworten: 5
Aufrufe: 3488
Letzter Beitrag 02-10-2013, 20:32:23
von Armin C.
Mal wieder Filterbecken... Neuer Eigenbau

Begonnen von Southlander

Antworten: 13
Aufrufe: 6367
Letzter Beitrag 14-11-2013, 15:41:28
von Southlander
Mulm oder Bakterien im Filterbecken?

Begonnen von Clown

Antworten: 1
Aufrufe: 1475
Letzter Beitrag 21-05-2016, 21:54:50
von Armin C.
Hilfe Filterbecken 40x40x40

Begonnen von Mr. K

Antworten: 15
Aufrufe: 5719
Letzter Beitrag 27-01-2014, 20:42:32
von Sven-W
Filterbecken oder Topffilter

Begonnen von Michel

Antworten: 11
Aufrufe: 2949
Letzter Beitrag 24-02-2016, 22:08:47
von LeonII
Neues Becken /Filterbecken und......

Begonnen von Martin43

Antworten: 0
Aufrufe: 1093
Letzter Beitrag 02-08-2016, 22:51:18
von Martin43
Der richtige Platz für ein Filterbecken

Begonnen von Armin C.

Antworten: 19
Aufrufe: 2994
Letzter Beitrag 01-10-2016, 17:47:13
von Ditmar
Theiling Rollermat im Filterbecken

Begonnen von steveo

Antworten: 3
Aufrufe: 885
Letzter Beitrag 16-04-2019, 14:29:58
von Carlos