purpose

Thema: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft  (Gelesen 16535 mal)

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Hallo zusammen,

habe mich hier gestern Abend angemeldet, da ich auf konstruktiven Rat und Tipps hoffe.

Ich habe seit nun mehr als 60 Tagen 5 Diskusfische, 4 Pigeon blood rot und 2 brilliant Türkise, von Stendker in meinem Rio 180.
Alles ist soweit gut gegangen, Transport war kein Problem, die Fische waren 8 cm beim Kauf und kamen direkt aus der Stendkerzucht.
Fressen tun alle super gut, teils kommen sie dafür sogar zur Hand, aber meist essen sie nur vom Boden, füttere ausschließlich das Stendkerfutter zwischen 4-3 mal am Tag.
Farblich und von der Maserung sehe alle Fische klasse aus, auch ein Wachstum ist schon feststellbar.

Wasserwerte:
Ph: 6-6,5
GH: 8-9
KH: 6-7
No²:0

Sauerstoffmangel kann nicht vorhanden sein, da ich auf den Juwelfilter den O²-Difusor drauf habe, läuft mit voller Stärker.
Beleuchtungsdauer ist 8 1/2 Stunden mit einer Mittagspause von 2 Stunden.

Leider sind die Fische aber alle noch sehr scheu.
Wenn das Licht aus ist, dann schwimmen sie meist frei im Becken rum, wenn das Licht an ist, verstecken sie sich meisten sehr schnell.
Außerdem scheinen sie sich oftmals bei nur kleineren Bewegungen im Raum sich zu "erschrecken", obwohl ich nicht direkt vor dem Becken "rumhampel", sonder meist 2-3 Meter Abstand halte.

Brauchen die Fische einfach noch ein bisschen mehr Zeit oder sollte ich mir irgendwelche Gedanken machen?

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Erfahrungen mit euren Diskusfischen teilen könntet :)

Falls ihr noch mehr Info´s braucht, einfach schreiben. Versuche dann so schnell wie möglich "nachzuschiessen".

Grüße Simon
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 441
  • Beiträge: 11002
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #1 am: 18-03-2012, 08:07:45 »
Hallo Simon

Zuerst mal herzlich willkommen hier bei uns.

Schreckhaftigkeit kann sehr viele Gründe haben.
Kannst du ein Bild vom gesamten Becken einstellen.

Am besten ist es wohl du füllst dazu den Diagnosebogen mal so komplett wie möglich aus.
Damit wir dich nicht unnötig auf den möglicherweise falschen Weg hetzen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline EDE 05

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 545
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #2 am: 18-03-2012, 08:20:11 »
Guten Morgen Simon... Erst einmal ein Herzliches Willkommen, hier bei uns Irren... Wie Dietmar schon gesagt hat, wäre das Diagnoseformular erst einmal am besten... Was mir aber sofort an deinen Leitungswerten auffällt ist, das dein CO2-Gehalt viel zu hoch sein dürfte.... Bei einer KH von 7 und einem PH-Wert von 6,5 errechnet sich ein CO2-Gehalt von ca 55mg... Das ist mehr als das Doppelte, was man bei Diskus als Richtwert nennt...

Man sagt 15-20mg ist i.O.... Hast Du eine CO2-Anlage am laufen?... Ich würde erst einmal noch stärker belüften... Wie oft wird Wasserwechsel gemacht.... Am besten du füllst wie gesagt das Diagnoseformular aus :)
Liebe Grüße Pascal
 

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #3 am: 18-03-2012, 08:45:02 »
Guten Morgen,

danke für das herzliche Willkommen und die schnellen Antworten.
Werde das Diagnoseformular ausfüllen und ein Bild des Aquariums hochladen, wenn das nicht nachher an ist.

Also bis gleich & Grüße
Simon
 

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #4 am: 18-03-2012, 09:15:50 »
Diagnose-Fragebogen

  • Wie viele Liter hat das Becken (netto/brutto) oder wie groß ist das Aquarium?

    => Rio 180 mit Brutto 180l, netto ca. 160l und einer Größe von 101 x 41 x 50 cm

  • Wie viele Fische leben darin? Art und Anzahl?

    =>5 Diskusfische (3 Pigeon blood rot, 2 Brillant Türkis), 30 rote Neon, 2 Siamensis, 5 Panda-Panzerwelse

  • Wie oft wird gefüttert, was und wie viel?

    => Standkerfrostfutter, 3-4 mal pro Tag

  • Welcher Bodengrund ist im Becken? Körnung, Menge oder Höhe, wie alt ist er?

    => Bodengrund ist schwarzer Kies, genau Körnung kann ich nicht sagen, 5-7 cm hoch und ca. 90 Tage jung

  • Welche Deko ist im Becken?

    => nichts, nur Pflanzen

  • Wurde etwas im Becken verändet? Deko, Pflanzen, Wurzeln etc.?

    => nein

  • Sind neue Fische dazugekommen? Wenn ja welche und wieviele?

    => nein

  • Wurde eine Quarantäne durchgeführt? Wenn ja wie genau und wie lange?

    => Nein, die Fische (Diskusfische) wurde direkt aus der Stendkerzucht ins Becken gesetzt. Alle anderen Fische waren schon 2-3 Wochen vorher im Becken ohne Probleme

  • Wie sind die Wasserwerte aus Leitung (bitte möglichst alle Werte eintragen):
    • pH-Wert: ( 8-8,5 ) 
    • Gesamthärte (GH): ( 9 ) 
    • Karbonathärte (KH): ( 7 ) 
    • Temperatur (beim Wasserwechsel): (  ) 
    • Nitrat: ( 0 ) 
    • Wurden die Wasserwerte mit Tröpfchen- oder Streifentest ermittel? (X) Tröpfchentest / ( ) Teststreifen 
  • Wie sind die Wasserwerte im Becken (bitte möglichst alle Werte eintragen):
    • pH-Wert: ( 6-6,5 ) 
    • Gesamthärte (GH): (  8 ) 
    • Karbonathärte (KH): ( 6 ) 
    • Temperatur: ( 29 Grad) 
    • Nitrat: (  / ) 
    • Nitrit: ( 0 ) 
    • CO² ( / ) 
    • Ammonium/Ammoniak: ( / ) 
    • Wurden die Wasserwerte mit Tröpfchen- oder Streifentest ermittet? ( X ) Tröpfchentest / ( ) Teststreifen 
  • Wie oft wird Wasser gewechselt und wie viel?

    => Einmal pro Woche zwischen 20 - 25 %

  • Werden chemischen Zusatzmittel benutzt? Wenn ja, welche?

    => nein

  • Werden biologische Zusatzmittel benutzt? Wenn ja, welche?

    => nein

  • Wird mit VE-/Osmosewasser verschnitten? Wenn ja, Mischungsverhältnis oder Aufhärte-Salzzusätze?

    => nein

  • Welcher Filter wird benutzt (bitte genaue Bezeichnung/Typen-Nummer angeben!)?

    => Juwelinnenfilter (Bio Innenfilter mit Pumpe und Filtermedien Heizer)

  • Wie lange läuft der Filter schon am Becken?

    => ca. 90 Tage

  • Welche Filtermaterialien werden verwendet und wieviel jeweils?

    => Juwelfiltermedien; Alle großen Schwämme (Kohle,Nitrit nicht mehr) + Filterwatte, die wöchtenlich beim Wasserwechsel gewechselt werden

  • Ist ein Vorfilter vorhanden, wie oft wird er gereinigt?

    => nein

  • Wann wurde der Filter zum letzten Mal gereinigt?

    => Montag

  • Wurden schon chemischen Mittel wurden benutzt wie Medikamente, Anti-Schnecken-Mittel, Algenvernichter?

    => nein

  • Wird Dünger für die Pflanzen benutzt? Wenn ja welche(r)?

    => Verwende das Dennerle Düngesystem mit S7,E15 und V30, außerdem verwende ich zusätzlich beim Wasserwechsel TR7 und FB7
    => Dünge desweiteren mit einem Dennerle CO²-System ( Mehrwegsystem)

  • Seit wann ist das / sind die Tier/e erkrankt?

    => Die Problematik besteht seit dem Einzug ins Becken

  • Welche Symptome zeigen sich?

    => Schreckhaftigkeit und Scheuigkeit

 

Offline EDE 05

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 545
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #5 am: 18-03-2012, 10:01:30 »
Wie eben schon gesagt.... Als erstes fällt der extreeeem geringe PH-Wert für deine KH von 7 auf... Bin schon fast sicher, dass dies der Grund ist. Bitte schalte die CO2-Anlage sofort ab und belüfte das Becken und schau wie sich deine Fische verhalten.

Außerdem halte ich deine Kieshöhe für ein bisschen hoch... So wird der Bodengrund über kurz oder lang, wenn du Pech hast anfangen zu gammeln...

Weiterer Punkt wäre die Wasserwechselmenge. Ich würde den Wasserwechsel auf ein wöchentliches Minimum von 50% abändern, auch wenn die Diskuszucht Stendker etwas anderes angibt...
Liebe Grüße Pascal
 

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #6 am: 18-03-2012, 10:14:24 »
Hey,

danke für deine Antwort!

Habe vorhin schon direkt die Co² Anlage abgeschaltet, als du das gesagt hast. Momentan läuft sie allerdings eh nicht, da sie mit einer Nachtabschaltung verbunden ist.
Werde den Ausströmer jetzt stark zur Wasseroberfläche drehen und den Deckel auflassen, damit eine gute Zirkulation und Austausch gewährleistet ist. So sollte das überschüssige Co² schnell aus dem Wasser getrieben werden.

Der Kies ist, soweit ich das einschätzen kann, in einem guten Zustand. Dieser wird auch bei wöchtenlichen Wasserwechsel, den ich nun erhöhen werde, abgesaugt und zur verbesserten Zirkulation ist auch eine Bodenheizung installiert, damit ein ständiger Wechsel im Bodengrund vorhanden ist.

Wie schon vorhin geschrieben, werde ich nachher ein Bild einstellen. Um 1 Uhr geht das Licht an, dann werde ich eins machen.

Kurz zur Beschreibung:
Ich habe viele Pflanzen im Aquarium und habe somit viele Versteckmöglichkeiten für die Diskusfische geschaffen, beispielsweise unterhalt von Ozelot oder Amazonas.

Hoffe, dass der Grund mit dem zuvielen Co2 schon gefunden wurde und ich eine Besserung feststellbar ist.

Werde auf jedenfall berichten, sobald sich im Verhalten meiner Fische etwas ändert.

Bis dahin freue ich mich über weitere Tipps, Erfahrungen und Antworten.

Grüße
Simon
 

Offline Jojo1000

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 88
  • -an Dich: 146
  • Beiträge: 1903
    • johannes.klein22
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #7 am: 18-03-2012, 10:32:22 »
Hallo simon,
Herzlich willkommen bei uns.
Ich würde erstmal nen grosszügigen wasserwechsel machen um das co2 manuell zu entfernen.desweiteren würde ich dir raten nur ne ganz dünne sandschicht ins becken zu machen,und wenn viele pflanzen da sind diese zu reduzieren,da dein becken von vornerein nicht viel platz den tieren bietet.dann müsste es wieder klappen.du musst deinen tieren zeit zum eingewöhnen geben.....wenn du nur stendkerfutter fütterst,ich nehme mal an goodheart-das belastet das wasser extrem.ich würde mehr abwechslung bieten zum bsp: schwarze,weisse mülas,artemia,krill,muschelfleisch.....
Viele grüsse johannes
Viele Grüsse Johannes
 

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #8 am: 18-03-2012, 10:36:21 »
Hallo Johannes,

danke für deine Antwort.
Momentan befindet sich Kies im Aquarium und dieser ist noch sehr jung, er ist auch abgerundet, damit den Fischen nichts passieren kann. Ich würde nur ungerne jetzt schon einen so erheblichen "Umbau" auf Sand vollziehen, da das Becken ja noch wirklich sehr jung ist und ich denke, dass das den Fischen auch wieder sehr viel Stress bereiten würde.

Einen Wasserwechsel, daran habe ich auch schon gedacht, werde ich gleich machen.
Wäre morgen eh dran, dann werde ich diesen vorziehen.
Werde einen 50-60% Wechsel machen und hoffe, dass das schon schnell Wirkung zeigen wird.

Grüße Simon
 

Offline Bernd

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 26
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #9 am: 18-03-2012, 10:41:23 »
Hallo Simon

schön daß Du Dich hier angemeldet hast ;D
Und wie ich sehe hast Du ja auch  schon gute Ratschläge bekommen.

Der Kies ist wirklich nicht gerade die beste Wahl das stimmt.
Ich habe gerade erst auch auf Sand umgestellt

Aber ich denke da Dein Becken ja auch neu eingerichtet wurde müßte es schon einige Zeit gut gehen.
Bei mir lief es mit Kies 5 Jahre bis die Probleme kamen.
Bei jedem WW mit der Mulmglocke den Kies gut sauber machen.
Gruß: Bernd
 

Offline carlbalke

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 4
  • -an Dich: 11
  • Beiträge: 245
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #10 am: 18-03-2012, 10:46:41 »
Hallo Simon,

du solltest nur bedenken, dass du beim Sand eigentlich nicht mulmen musst, da kein Schmutz eindringt.

Ansosnsten ist dein Becken leider zu klein, also kannst du beim Beckenwechsel auf Sand umstellen  :-!-:

Gruß Götz
 

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #11 am: 18-03-2012, 11:35:57 »
Hey,

danke für eure Antworten.

Ich werde mir das mit dem Sand mal überlegen, aber denke, dass ich erstmal beim Kies bleiben werde, da ich das Becken erst ganz frisch eingerichtet habe.

Ein größeres Becken, hätte ich gerne gehabt, ist leider als Student nicht im finanziellen Rahmen drin, habe aber jetzt gerade den Wasserwechsel gemacht, auch meine Pflanzen zurückgeschnitten, damit die Jungs viel Platz zum schwimmen haben, und den Kies mache ich bei jedem Wasserwechsel mit dem Mulmglocke sauber.

Co² bleibt erstmal ausgeschaltet und den Ausströmer lasse ich auch stark zur Wasseroberfläche gerichtet, damit eine gute Zirkulation ermöglicht ist.

Um eins geht das Licht an, dann werde ich ein Foto machen und ansonsten hoffe ich jetzt, dass es meinen Jungs schnell besser geht.

Ich werde berichten, sobald es etwas Neues gibt und freu mich auf weitere Antworten.

Grüße
Simon
 

Offline Jojo1000

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 88
  • -an Dich: 146
  • Beiträge: 1903
    • johannes.klein22
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #12 am: 18-03-2012, 11:46:51 »
Hallo simon.
Wenn du den kies drin lässt,dann reduzier die schichtstärke auf 2-3 cm;-)
Viele grüsse johannes
Viele Grüsse Johannes
 

Olli

  • Gast
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #13 am: 18-03-2012, 12:28:03 »
Hi Simon,

nach meinen persönlichen Beobachtungen kann ich im Umgang mit CO2 folgendes als feststellen:

Hängen die Fische an der Wasseroberfläche, liegt´s an zuwenig O2.
Sind die Tiere schreckhaft, liegt´s am CO2.

Ich hatte damals, nachdem die Wilden eingewöhnt waren, mal an der CO2-Anlage "gespielt" und den Sollwert am GHL in Schritten um 0,01/h gesenkt.
Bei KH 0-1 lag mein Sollwert ursprünglich bei PH 6,2.
Nachdem PH 6,12 erreicht war setzte bei den Tieren "unmittelbare Unruhe" bis hin zur engen Schwarmbildung in einer Ecke ein.

Daraufhin habe ich den Sollwert auf 6,15 gestellt und diesen Wert durch Zufuhr einer Prise Natron auch direkt erreicht.
Das Verhalten der Tiere war schlagartig wieder normal.

Um es ganz genau zu wissen habe ich diesen Test ein paar Tage später wiederholt. Selbes Ergebnis.
Seit dem lief die Anlage mit Sollwert 6,17.

Auch wenn die PH-Sonde diese geringe Messdifferenz nicht wirklich exakt wiedergeben kann, zeigt es doch deutlich, dass die Tiere sofort Probleme damit haben wenn ein "akzeptabler "Spitzenpegel auch nur geringfügig überschritten wird. Und diese Scheu setzt "von jetzt auf gleich" ein, das ist kein schleichender Prozess.

Ich sollte noch erwähnen, dass dieser Spitzenpegel bei mir nur 1 x täglich erreicht wurde, da ich die Zugabemenge nach wie vor so dosiere, dass der Spitzenwert erst nach 6-8h Belichtungsphase und für max. 1-2h erreicht wird.

Wenn ein Überschreiten des Spitzenwertes durch die Tiere mit offensichtlichem Unwohlsein quittiert wird, ist es für mich nur logisch, dass man sie auch nicht länger "noch akzeptierten" Spitzenwerten aussetzen sollte. Und das auch nur, wenn es für die vorhandene Pflanzenmasse notwendig ist um die angestrebte Sauerstoffsättigung zu erreichen. Bei nur mässiger Bepflanzung und entsprechend geringerer Beleuchtung würde ich noch niedriger gehen bzw. sogar eine Membranpumpe mitlaufen lassen.

CO2 führt in bepflanzten Becken durchaus zu einer Verbesserung des Gesamtklimas, keine Frage.
Aber man sollte sich trotzdem darüber im Klaren sein, dass CO2 für die Tiere nicht ungefährlich ist, wenn es zu sorglos eingesetzt wird.

Wie Holger immer sagt: Betreibe keine CO2-Anlage ohne Controller!
Aber auch die Zugabemenge über den Blasenzähler ist entscheidend:
Es ist nicht im Interesse der Tiere, den vorgegebenen Sollwert z.B. schon immer 15min. nach einschalten der CO2-Anlage zu erreichen.

Wer im Besitz eines GHL-Computers ist und etwas unsicher bei der Zugabemenge ist, kann optional die integrierte Intervallschaltung nutzen.
Hierbei wird der gespeicherte Sollwert zusätzlich in "Etappen" erreicht, die man vorgeben kann. Dann läuft die Anlage z.B. nur 20 min. durch ehe sie für z.B. 10 min. abschaltet, unabhängig davon, ob der Sollwert schon erreicht wurde.

Auch wenn zwischenzeitlich "erwiesen" ist, dass CO2-Werte um 30 mg/l. für den Pflanzenwuchs optimal sind, reichen Werte zwischen 15 und 20mg./l. völlig aus um die Pflanzen anständig zu versorgen.

LG
Olli
 

Offline Simon

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 35
Re: Bitte um Rat: Diskusfische sehr scheu und schreckhaft
« Antwort #14 am: 18-03-2012, 12:37:25 »
Hallo Olli,

danke für deine sehr ausführliche Antwort.

Ich bin durch die anderen Mitglieder und zuletzt auch vorallem durch deinen Beitrag davon überzeugt, dass es bei mir am CO² liegt.

Wie schon gesagt, habe ich einen 60 prozentigen Wasserwechsel gemacht und die Co² Anlage ausgeschaltet, diese bleibt auch erstmal ausgeschaltet, bis ich eine Veränderung sehe.

Ich habe als Faustformel 10 Blase pro 100l angewendet. Wenn ich nun nach einigen Tagen meine Anlage wieder anschalte, dann werde ich diese Zugabe definitiv reduzieren und mich nur sehr vorsichtig an mehr Co² herantasten.

Objektiv kann ich natürlich gerade das Verhalten meiner Fische nicht beschreiben, aber ich meine erkennen zukönnen, dass die Fische nach dem Wasserwechsel auch deutlich "entspannter" atmen. Vielleicht schon ein Zeichen der Besserung.

Ich hoffe es klappt und ich kann mich bald über die gesamte Pracht meiner Diskusfische erfreuen.

Anbei nochmal ein herzlichen Dank an alldiejenigen, die mir bis dato schon klasse geholfen und beraten haben :applaus2:!

Ich berichte weiter und freue mich über weitere Antworten.

Grüße
Simon
 

 

Meine Diskusfische schiessen durchs Aquarium gegen die Scheiben

Begonnen von Diskus

Antworten: 34
Aufrufe: 22888
Letzter Beitrag 26-10-2012, 15:24:13
von Jojo1000
Hilfe: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen

Begonnen von Igor81

Antworten: 11
Aufrufe: 2573
Letzter Beitrag 20-05-2016, 09:01:46
von Günter-W
Re: Einrichtung eines Diskusaquariums und Einsetzen der Diskusfische

Begonnen von Jörg Gottwald

Antworten: 16
Aufrufe: 7938
Letzter Beitrag 21-07-2012, 23:27:32
von Peter L.
Diskusfische mit ausgefransten Flossen, abstehende Kiemen

Begonnen von bennewinne

Antworten: 9
Aufrufe: 4942
Letzter Beitrag 08-01-2015, 19:55:45
von Diskus&Koi Heribert
Der korrekte Syntax für mehrere Diskusfische

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 9
Aufrufe: 4260
Letzter Beitrag 21-07-2012, 10:06:09
von carlbalke
Futterverwertung bei Diskusfische und welches Futter.

Begonnen von Diskus&Koi Heribert

Antworten: 8
Aufrufe: 5290
Letzter Beitrag 09-02-2014, 10:20:37
von Hobby
Diskusfische - Werte - Zucht - Hilfe?!

Begonnen von Locutus

Antworten: 8
Aufrufe: 3631
Letzter Beitrag 14-12-2014, 08:37:17
von Norbert Koch
Wer hat Erfahrungen mit S-G Diskusfische gesammelt?

Begonnen von PETER B.

Antworten: 1
Aufrufe: 1821
Letzter Beitrag 25-03-2011, 07:53:53
von Jörg Gottwald
Wie alt können Diskusfische werden

Begonnen von ralli71

Antworten: 3
Aufrufe: 3098
Letzter Beitrag 17-07-2016, 02:29:51
von Diskus&Koi Heribert
Schreckhafte Diskusfische

Begonnen von Udo

Antworten: 4
Aufrufe: 3906
Letzter Beitrag 19-07-2012, 16:11:47
von Udo