purpose

Thema: Hilfe bei kranen Diskus  (Gelesen 7789 mal)

Offline Uwe

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 4
Hilfe bei kranen Diskus
« am: 19-04-2013, 10:33:34 »
Hallo Zusammen,,

ich habe gestern Abend erschreckend festgestellt das zwei  meiner Diskus krank sind.
Bilder sind Anbei.
Beide fressen verhalten und sondern weislichen Kot ab.
Aquariumgröße 800L
Besatz: 8 Diskus, 6 Scalare, 5 Antennewelse, 2 Wabenschilder-Welse, 40 Rotkopfsalmler, 8 Sterbeis

Gestern 60% Wasserwechsel Plus Temp.-Erhöhung auf 32°
Wasserwerte muss ich noch Checken.

Was kann ich noch tun?

Grüße
Uwe
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #1 am: 19-04-2013, 10:41:10 »
Hallo Uwe,

bitte fülle Uns erst mal das Diagnoseforumular aus. Dass direkt bei Antworten oben als Reiter erscheint.

Das sieht nicht gut aus und wir müssen dringend mehr über deine Wasserwerte und den Besatz wissen.

Gruß
Uli
 

Offline Uwe

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 4
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #2 am: 19-04-2013, 11:14:09 »
Diagnose-Fragebogen

  • Wie viele Liter hat das Becken (netto/brutto) oder wie groß ist das Aquarium? 800 Liter


  • Wie viele Fische leben darin? Art und Anzahl?
    8 Diskus
    6 Scalare Altum
    2 Wabenschilderwelse
    5 Antennenwelse
    8 Sterbei
    30 Rotkopfsalmer
    2 Prachtschmerlen

  • Wie oft wird gefüttert, was und wie viel?
    2 bis 3 mal am Tag, Rinderherz, Rote Mückenlarven, Muschelfleisch

  • Welcher Bodengrund ist im Becken? Körnung, Menge oder Höhe, wie alt ist er?
    Kies knapp 2 Jahre

  • Welche Deko ist im Becken?
    Pflanzen (verschiedene arten), Wurzeln Schiefersteine

  • Wurde etwas im Becken verändet? Deko, Pflanzen, Wurzeln etc.?
    nein

  • Sind neue Fische dazugekommen? Wenn ja welche und wieviele?
    ja 3 Wildfangscalare

  • Wurde eine Quarantäne durchgeführt? Wenn ja wie genau und wie lange?
    leider nein Mangels 2tem Becken

  • Wie sind die Wasserwerte aus Leitung (bitte möglichst alle Werte eintragen):
    • pH-Wert: (  ) 
    • Gesamthärte (GH): (  ) 
    • Karbonathärte (KH): (  ) 
    • Temperatur (beim Wasserwechsel): (  ) 
    • Nitrat: (  ) 
    • Wurden die Wasserwerte mit Tröpfchen- oder Streifentest ermittel? ( ) Tröpfchentest / ( ) Teststreifen 
  • Wie sind die Wasserwerte im Becken (bitte möglichst alle Werte eintragen):
    • pH-Wert: ( 7 ) 
    • Gesamthärte (GH): ( 10 ) 
    • Karbonathärte (KH): (7 ) 
    • Temperatur: (  32) 
    • Nitrat: (10  ) 
    • Nitrit: ( o,o25 ) 
    • CO² (?  ) 
    • Ammonium/Ammoniak: ( ? ) 
    • Wurden die Wasserwerte mit Tröpfchen- oder Streifentest ermittet? ( X) Tröpfchentest / ( ) Teststreifen 
  • Wie oft wird Wasser gewechselt und wie viel?
    1 mal die Woche 20%

  • Werden chemischen Zusatzmittel benutzt? Wenn ja, welche?
    nein

  • Werden biologische Zusatzmittel benutzt? Wenn ja, welche?
    nein

  • Wird mit VE-/Osmosewasser verschnitten? Wenn ja, Mischungsverhältnis oder Aufhärte-Salzzusätze?

    nein
  • Welcher Filter wird benutzt (bitte genaue Bezeichnung/Typen-Nummer angeben!)?
    Eheim Aussenfilter mit Heizung

  • Wie lange läuft der Filter schon am Becken?
    1/2 Jahr

  • Welche Filtermaterialien werden verwendet und wieviel jeweils?


  • Ist ein Vorfilter vorhanden, wie oft wird er gereinigt?
    kleiner Innenfilter alle $ Wochen gereinigt

  • Wann wurde der Filter zum letzten Mal gereinigt?
    Aussenfilter vor 1/2 Jahr
  • Wurden schon chemischen Mittel wurden benutzt wie Medikamente, Anti-Schnecken-Mittel, Algenvernichter?


  • Wird Dünger für die Pflanzen benutzt? Wenn ja welche(r)?
    Eisendünger alle 3 Monate als Tablette

  • Seit wann ist das / sind die Tier/e erkrankt?
    Seit 1 Tag

  • Welche Symptome zeigen sich?
    siehe Bilder, Dunkelfärbung

 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #3 am: 19-04-2013, 11:31:10 »
Hallo Uwe,

also was ich auf den ersten Blick sagen kann.

Da ist ein Kopfloch im Spiel dass nun aufgebrochen ist. Bei dem anderen Diskus könnte es sein dass er sich am Heizer verbrannt hat ????

Du hast sehr viele Schwebeteile im Becken ist das normal oder hast Du die Bilder nach dem füttern gemacht ?

Die Temperatur solltest Du herunter nehmen. Diese Wunden verpilzen noch schneller bei hoher Temperatur. Du mußt versuchen die Keimzahl niedrig zu halten.

Ich würde als erstes einen Seeemandelbauchsud anrichten wie er hier von Günther Wagenbrenner beschrieben wird. Wenn Du bei der Suche Seemandelbaumsud eingibst, taucht das Rezept dafür auf. Den schnellstmöglich. Da Du ja kein QB hast mußt Du es in den 800l machen das wird ganz schön viel.

Darüber hinaus würde ich versuchen mit Rivanolsalbe (Apothke) die Wunden der Tiere zu behandeln. Dazu das Tier herausfangen auf eine feuchtes Tuch legen, die Stelle mit der Salbe bestreichen und zurück ins Becken.

Längerfristig mußt Du in Deinem Becken einiges umstellen. Der Kies ist nicht gut und bei den Wurzeln müßtest Du mal überprüfen ob diese faulen. (Mal rausnehmen und daran riechen und mit dem Fingernagel kratzen. Sollte diese übel riechen und weich sein raus damit.)

Du mußt schnell handeln. Für die Diskus sieht es nicht mehr gut aus. Am besten wäre es wenn Du ein QB hättest und diese seperat setzen könntest. Weil über die 800l ist das enorm.

Gruß
Uli
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 219
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #4 am: 19-04-2013, 11:39:03 »
Hallo Uwe,

... so wie Uli sagt


was mir noch zu denken gibt ist der Einsatz der WF Skalare und der weiße Kot Deiner Scheiben ...

ich glaub, das Du Dir da mit den WF was eingeschleppt hast ...

Flagelaten  :hmm:  :fish03:  :hmm:

Die große Verletzung des einen Diskus könnte so wie Uli sagt von einem Heizstab kommen ....

es könnten aber auch, wozu ich mehr tentiere, Hautflagelaten (Costia) sein (scheuern sich Deine Diskus und klemmen Flossen?)

Der weiße Kot könnte von Darmflagelaten kommen ...
« Letzte Änderung: 19-04-2013, 11:46:07 von Armin T. (Fish) »
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Uwe

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 4
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #5 am: 19-04-2013, 11:46:34 »
Hallo Uli und Armin,

Heizstab habe ich keinen im Becken (Thermofilter).
Temp. fährt gerade runter auf 29°
Wurzeln faulen nicht -> habe ich gerade überprüft.
Und die "Schwebestoffe" sind Algen an der Scheibe und Schlechte Fotoqualität.
Die Salbe besorge ich mir jetzt in der Apo. und was gegen Flagelaten.

Habt ihr sonst noch Tipps?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Uwe
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 219
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #6 am: 19-04-2013, 12:17:01 »
Hallo Uwe,

am besten wäre, wenn Du einen Tierarzt in der Nähe hättest, der sich mit Diskus auskennt!
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #7 am: 19-04-2013, 12:17:43 »
Hallo Uwe,

mache den Sud aus Seemandelbaumblättern. Der senkt die Keimzahl im Becken und wirkt auch auf die Wunden antibakteriell.
Bei der Größe vom Becken brauchst Du schon ordentlich viel Blätter. Aber das kommt den anderen Fischen auch entgegen.

Die Verpilzung muß im Griff gehalten werden, das geht natürlich in einem kleinen Becken viel besser.

Auf Dauer solltest Du den Bodengrund rausnehmen. Achja und was mir noch auffällt, die Wasserwechsel sind etwas wenig. Mache lieber zwei Ww die Wochen von 20-30%.

Das Kopflochthema kann durch Flagelaten sowie durch Mineralmangel ausgelöst werden.

Die drei Wildfänge da hat Armin sicher recht, könnten die Übeltäter gewesen sein. Man sollte immer eine Quarantäne machen.

Um die Keimzahl im Becken zu drücken, würde ich vorschlagen sowieso einen größeren Ww von 50% zu machen, dann den Sud dazugeben und hoffen dass es gut geht.

Der Diskus mit der Verletzung am Schwanz ist mit der Salbe und dem Sud noch zu retten, bei dem anderen im Kopfbereich bin ich nicht sicher ob Du das schaffst.

Gruß
Uli

 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #8 am: 19-04-2013, 12:21:00 »
Hallo Uwe,

hier noch das Rezpet für den Sud.  Habe auch noch etwas suchen müssen.

Ein Beitrag von Günter Wagenbrenner

Man kann viel mehr mit den Blättern erreichen wenn man folgendes damit macht.
Man nimmt 4 Blätter u. 1,5 Ltr. Wasser, köcheln das ganze bei ca 70°-80° so eine Stunde lang was dann einen dunklen Sud ergibt der für 300 - 400 Ltr Aquarien zugesetzt werden kann(Keimdruck senkend) eine Überdosierung ist nicht Schädlich.

Man kann auch 2 Blatt/100 Ltr. mit einem Sauger an der Glasseite angebracht, gut gegen Laichverpilzung vorbeugen, erspart einem Chemie

Wenn du 6 Blätter in einem Ltr. Wasser bei 70° köcheln lässt (eine gute Stunde ) den Sud dann auf einen halben Ltr. Einreduzieren lässt, die Blätter entnehmen 3 Esslöffel (Glatt gestrichen) Jodfreies Salz da zu gibst kannst du sehr gut damit einer Bakteriellen Befall (Diskus Seuche?) entgegen wirken, der ca halbe Liter Sud mit dem Salz ist für einen Quarantäne von 100 Ltr. Becken ausreichen, Der Sud Salz Gemisch soll 3 Tage lang im Becken bleiben, dann ca 50 % WW einen Tag später nochmals 50% wechseln.

Wenn du den Sud von den 6 Blätter weiter einkochen lässt (den 1/2 Ltr. ohne Salz) bis auf ca 50-60 ml (Essenz)machst du in eine kleine dunkle Flasche mit Alu Folie umwickeln (lichtgeschützt) kann im Kühlschrank für einige Tage Gelagert werden.

Wenn nun ein Diskus oder Skalar aber auch andere Fische eine Wunde hat oder Anzeichen von Löcher im Kopf (Lochkrankheit) wird der Fisch behutsam aus dem Becken gefangen, auf ein Feuchtes Tuch gelegt und mit einem Wattestäbchen die Wunde getrocknet ,dann mit einem NEUEN Stäbchen von der SMBB Essenz vorsichtig auf die Wunde tropfen bzw leicht einreiben., lass dir dabei ruhig Zeit (keine Hektik) es schadet dem Fisch nicht wenn er eine Minute so auf dem feuchten abgedeckten Handtuch liegt
Nur aufpassen das nicht in die Augen Tropft.

Das ganze (je nach Starkem Befall) machst du bis zu 4 Tagen ,anschließend machst du einen 50 % Wasserwechsel möglichst mit einer KH über 5 (sind mehr Mineralien vorhanden als in Wasser von 1 KH )und dann wird der Rest von der SMBB Essenz dem Wasser zugegeben, das bleibt dann bis zum nächsten WW ca 1 Woche im Becken du wirst sehen es dauert nicht lange und die Löcher verschwinden.
Zur Stärkung kann man noch das Futter mit Mineralien/Vitamine ,, Aufpeppen,,

Achtung der Sud sollte nicht länger wie 10-14 Tagen kühl(dunkel gelagert werden da er sonst anfängt zu Flocken, deshalb nicht auf Vorrat Sud herstellen lieber frisch zubereiten

Wenn noch Fragen sind einfach mich unter 0911 /  981 29 31  anrufen
oder mail Diskus24(at)aol(Punkt)com

G. Wagenbrenner
Nürnberg


Gruß
Uli
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 219
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #9 am: 19-04-2013, 12:36:11 »
Hallo Uwe,

SMBB-Sud ganz wichtig!

aber da es wahrscheinlich ein paar Tage dauert, bis Du Seemandelbaumblätter hast ...

...geh zum nächsten Supermarkt, und kauf Zimtstangen ....

auf 800L Wasser kannst Du 5 Stangen a 6cm reinmachen!

kauf noch einen Apfel, schäl den ... viertel ihn ... und mach ihn direkt ins Becken ... für 2-3 Tage ...

...trotzdem SMBB bestellen und Sud machen

und solange die Fische "krank" sind täglich 30-50% WW

...welche Temp. in Deinem Fall richtig ist, bin ich mir nicht sicher ...

nochmal der Hinweis auf einen TA!

... wenn Du nichts unternimmst ... wirst Du in kurzer Zeit viel Scheiben ins Klo kippen!  :unbelivable:
___________________________________________________________________

wenn Du die Möglichkeit hast (ich weis nicht wo Du wohnst)

gehen auch Eichen-/ Buchen-/ oder Nussbaumblätter

Bananenblätter sind auch gut!
__________________________________________________________________

Zuführung von Huminen hilft, bzw. lindert auch ...

wenn Zoohandlung in der Nähe ist ... bestück Deinen Filter mit "Aktiv-Torf"
__________________________________________________________________

am besten alles zusammen!!!!

meine Oma würde sagen:

"höchste Eisenbahn"
__________________________________________________________________

...aber in jeden Fall SMBB bestellen .. die kann man immer gebrauchen

am Besten im XL oder XXL Format

...gibt es bei EBAY genug Anbieter ...
__________________________________________________________________

mit Medis wär ich erst mal vorsichtig ... außer mit der Salbe ... das kann nicht schaden ...
« Letzte Änderung: 19-04-2013, 12:44:20 von Armin T. (Fish) »
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Günter-W

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 131
  • -an Dich: 147
  • Beiträge: 1606
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #10 am: 20-04-2013, 08:58:16 »
Hallo Armin

>>><geh zum nächsten Supermarkt, und kauf Zimtstangen .... auf 800L Wasser kannst Du 5 Stangen a 6cm reinmachen!<<<

Ich weiß aber nicht wie der SMBB Sud zusammen sich mit den Zimtstangen verträgt, wirken diese auch Pilz / Bakterien Hemmend?
Habe ehrlich  gesagt von den Zimtstangen noch nie was gehört und das ist ja das Schöne an so einem Forum ,man lernt immer noch etwas dazu.  :super:


LG
Günter-W
Ra

meine Galerie
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 111
  • -an Dich: 118
  • Beiträge: 1078
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #11 am: 20-04-2013, 09:35:57 »
Hallo Uwe,

deine Fische leiden wahrscheinlich an einer äußeren (weiße Hautaufbrüche) bakteriellen Infektion gekoppelt mit einer Darmentzündung (weißer Kot). Möglicherweise wurden die Erreger mit den Skalaren eingeschleppt.

Die Fische sollten m. E. im Quarantänebecken antibiotisch behandelt werden, mit Äpfeln, Zimtstangen und Blättern usw. kommst man da nicht weiter.

Das Quarantänebecken hätte noch den Vorteil, dass die Fische in Frischwasser umgesetzt werden.

Weiterhin sollten die Pflegebedingungen verbessert werden. Die Wasserwechselmenge solltest du auf 50% erhöhen, den groben Bodengrund gegen ein Sand mit einer Körnung von (0,7 - 1,2mm) tauschen und den grob Filter alle 6 Wochen reinigen. Über die Ansaugstutzen vom Filter solltest du eine Vorfilterpatrone schieben, diese dann alle 2 Tage auswaschen.
Gruß Peter
 

Offline Uwe

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 4
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #12 am: 26-04-2013, 21:26:29 »
Hallo Erstmal zusammen,

erstmal Danke für eure Hilfe.
Ich kann erstmal positives Berichten.
Es leben beide Fische noch und langsam schließen sich die Wunden bzw. die offenen Stellen.
Ich habe alle 2 Tage 80% Wasser gewechselt, mit Flagelol behandelt und die erkranketn Stellen mit PVP-JOD Hexal behandelt (war das einzige was ich da hatte).
Fische sind nicht mehr Schwarz und gehen munter ans Futter.
Mir fällt echt ein Stein vom Herzen.
Ein Diskus hat noch weissen Kot, ich denke ich muss nochmal was gegen Flagelaten tun.
Was könnt Ihr mir Empfehlen?

Liebe Grüße
vom Bodensee
Uwe :wink:
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 111
  • -an Dich: 118
  • Beiträge: 1078
Re: Hilfe bei kranen Diskus
« Antwort #13 am: 27-04-2013, 08:55:37 »
Hallo Uwe,

Zitat
Ein Diskus hat noch weissen Kot, ich denke ich muss nochmal was gegen Flagelaten tun.
Was könnt Ihr mir Empfehlen?

Wenn er frist, solltest du die Fütterung etwas umstellen. Du solltest vegetarisches ballaststoffreiches Futter in deinen Futterplan integrieren.

Ich empfehle gern die Spirulinaflocken von Tropical, Kelp Flakes von Söll und das Granugreen Granulat von Sera und als Granulat Supreme Diskus von Naturfood.

So werden die Fische auch mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

Weiterhin die Wasserqualität durch große WW hoch halten und wie gesagt den Bodengrund austauschen.

Flagellaten sind nicht zwangsläufig als pathogen einzustufen, bakterielle Entzündungen des Darmes sind wahrscheinlicher, daher die Wasserqualität hoch halten und den Bodengrund tauschen. Im groben Bodengrund verschwindet eine Menge Dreck, es organisieren sich eine  Menge Keime, die den Diskus zu schaffen machen.
« Letzte Änderung: 27-04-2013, 09:04:29 von Peter L. »
Gruß Peter
 

 

Diskus frisst nicht, Bauch aufgebläht, Verstopfung?

Begonnen von Wurzelmensch

Antworten: 18
Aufrufe: 885
Letzter Beitrag 05-11-2019, 21:57:56
von Clown
Problem, Diskus taumelt durchs Becken

Begonnen von Christian F.

Antworten: 6
Aufrufe: 6045
Letzter Beitrag 19-10-2014, 20:15:57
von Ditmar
Pickel oder loch bei diskus

Begonnen von salihdurak

Antworten: 1
Aufrufe: 2208
Letzter Beitrag 05-06-2014, 08:27:51
von Günter-W
Diskus fressen nicht , weisser Kot

Begonnen von Markus W.

Antworten: 17
Aufrufe: 10303
Letzter Beitrag 13-01-2015, 18:10:20
von Markus W.
Diskus mit extrem dickem Bauch!

Begonnen von xMarcelx

Antworten: 14
Aufrufe: 6558
Letzter Beitrag 17-02-2015, 13:04:18
von Diskus&Koi Heribert
Diskus weißer Substanz ausgespuckt

Begonnen von Diskus100

Antworten: 0
Aufrufe: 2087
Letzter Beitrag 19-02-2017, 17:33:09
von Diskus100
Diskus mit Trüben Auge

Begonnen von baik

Antworten: 11
Aufrufe: 4828
Letzter Beitrag 11-05-2014, 10:36:01
von Mr. K
Kranke Diskus gekauft

Begonnen von Silverit

Antworten: 14
Aufrufe: 8438
Letzter Beitrag 18-07-2014, 21:56:47
von Silverit
Was kann der Diskus haben?

Begonnen von baik

Antworten: 0
Aufrufe: 1416
Letzter Beitrag 06-08-2014, 01:51:07
von baik
Diskus wird dunkel

Begonnen von Blue Harry

Antworten: 4
Aufrufe: 3148
Letzter Beitrag 09-10-2014, 07:54:31
von Ditmar