purpose

Thema: Problem mit neue Diskus  (Gelesen 33297 mal)

Offline Peter_T

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 199
Problem mit neue Diskus
« am: 26-01-2011, 15:27:06 »
Hallo

Da ich Umgezogen bin und in meiner alten Wohnung das Aquarium mit 2 Diskus knapp 1 Jahr mit Futterautomat gelaufen ist (mit wöchentlicher Kontrolle) habe ich letztendlich doch noch geschafft eine Woche vor Übersiedlung des Aquarium sie zu killen. Schuld daran war ein verf....er Kuckuckswels. (den hatte ich bis zur Übersiedlung in einem anderen Backen und dachte ich kann den für eine Woche mit den beiden Disken schwimmen lassen.

Egal nun zu meinen Problem. .........
Umzug vorbei neues Aquarium eingelaufen
Aquarium ~600 Liter
Filter Eheim Prof. II Außenfilter, zusätzlich ein Innenfilter für die Grobfilterung von Teratec mit 2 Filterwatten die Wöchentlich gesäubert werden. (Die Filterung wird langsam laufend betrieben)
Bodengrund ~ 10 cm. von grober Kiesmischung mit Denner DeponitMix bis hin zum feinen Sand als obere Schicht.
Pflanzen hab ich auch bereits einige schnellwachsenden Stengelpflanzen (Name im Moment nicht zur Hand), seit dieser Woche auch eine rote Lotuspflanze, und ein paar kleinere.
Beleuchtung wird mit 1x 56 Watt Dennerle Amazon Day Light betrieben (wird demnächst auf 2x56 Watt umgestellt)
Als Deko habe ich 3 große Mangroven Hölzer so verkeilt das die Disken durch schwimmen sowie unterstellen können und eine kleine abseits der anderen.

Da durch den Umzug auch die Wasserwerte sehr hart geworden sind habe ich mir eine Osmoseanlage zugelegt: Förderung ~ 280Liter/Tag.
Das Leitungswasser wird mit Sera Wasseraufbereiter mit Schwarzwasserefekt aufbereitet. der Rest mit Osmose Wasser verschnitten.

Wasser Ausgangswert liegt bei GH 20/ KH 12, kein Nitrat oder sonstige Verunreinigung.
Mit dem Aufbereiteten Wasser komme ich auf eine GH 12/ 7 KH, der PH liegt bei 7. Nitrit minimal ~5mg, Nitrat kaum nachweisbar.
Alle Messungen wurden mit Tröpfchen Test gemacht.
Gedüngt wird mit Denner Eisentabletten E15 FerActiv, V30 Complete sowie S7 VitaMix aber auch ein paar Düngekugel im Boden wurden versenkt.
Die Pflanzen wachsen für das wenige Licht was sie durch die eine 56W Leiste haben recht gut.

Jetzt zu meiner Besatzung
Es befinden sich 5 Panzerwelche, 7 Dornaugen, ~20 Rote Rino's, 2 Dornenwelse, 2 Bratpfannenwelse und 8 Diskus ~ 10-12 cm im Backen.

......Jetzt zu meinen Problem
Die Diskus habe ich erst neu erstanden machten alles Samt einen gesunden Eindruck. Allerdings seit knapp 1 Woche fressen sie nicht bis kaum und haben teilweise eine lange weiße Kotspur am After. (Denke es dürften Flagellaten sein)

Warum ich auf Flagellaten Tippe ist der Grund weil der Züchter die Diskus mit Rinderherz, Spinat und Knoblauch aufgezüchtet hat, Die Ersten beiden Wochen hatte ich aber lebende weiße Mückenlarven und auch lebende Rote gefüttert diese Sie auch gegessen haben. Gierig waren die Disken aber nie auf das Futter. Das Granulat von Tetra Diskus Hautfutter oder den Tetra Pro Grispy Color oder auch Energie kann ich mir auf den Bauch picken das mögen sie schon gar nicht. Auch wenn ich ihnen das Futter direkt vor die Nase werfe zeigen sie kaum bis kein Interesse an dem Futter. Ich kann denen ja nicht nur Lebendfutter anbieten, da rote Mückenlarven auch nicht besonders gesund sind denke ich dass ich dies ganz einstellen sollte, die weißen geben aber zu wenig Nährstoffe an die Tiere ab. Außerdem Belastet dies die Aquarium Flora extrem. zum Glück bleibt meist nie was liegen da die Rios bzw. Welse und Dornaugen den Rest vertilgen.

Was kann ich machen? Soll ich jetzt Rinderherz Füttern davon bin ich ehrlich gesagt nicht gerade begeistert, evt. Spinat? Oder sollte ich mal mit dem Tropical Diskus Futter probieren das kennen sie auch vom Züchter hatten aber dort auch eher auf das Rinderherz gegiert. Bachflöhe bekomme ich im Moment nicht evt. Arthemia??
Muss ich ein Medikament verabreichen oder noch zuwarten ob sich das legt? Die Disken habe ich jetzt die 3te Woche.  Alle machen einen relativen gesunden Eindruck außer das sie halt wenig bis gar nicht Fressen bzw. teilweise den weißen langen Kot am After haben.
Auch bei den Pflanzen konnte ich bereits Ablagerungen von einer Dünnen Schicht mit (Spinweben ähnlichem Schlamm verzeichnen)
Wasserwechsel wurde jetzt am Wochenende gemacht gut 1/3.
Temperatur liegt bei 29 C

Das Aquarium ist ca. 2 Monate eingefahren und der Filter war bereits Jahre in Verwendung (wurde von einem alten Aquarium verwendet), Auch der Bodengrund wurde wiederverwendet bis auf die Schicht Sand oben drauf. Ich habe vorsichtshalber auch Tetra Easy Balance verabreicht damit die Werte Stabil bleiben.

Ganz vergessen ich habe auch beim Filterauslauf einen UV Klärer drauf mit 36W.

Hoffe ihr habt dazu hilfreiche Tipps.
bis dann Peter

Würde auf die Beiden Produkte verweisen habt ihr da Erfahrungen?
@ JBL Spirohexol
@ Sera Flagelol
« Letzte Änderung: 26-01-2011, 16:51:40 von tyrner_peter »
LG Peter

---------------------------------------------------------
600 Liter, 11 Diskus, 12 Panzerwelse, 7 Dornaugen, 2 Bratpfannenwelse, 3 Dornenwelse,  30 Neon und jede menge RHG
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #1 am: 26-01-2011, 16:54:30 »
Hallo Peter,

Wie hoch ist die Temperatur bei Dir im Becken?

Ich würde die Temperatur um 2-3 Grad langsam anheben und diese für 7 Tage dort lassen. Das regt den Stoffwechsel der Diskus an. Checke aber vorher ob deine Beifische diese hohe Temperatur vertragen
Dann besorge Dir bei deinem Händler Lebendfutter vorzugsweise Enchyträen oder Artemia. Dies fange mal am zu verfüttern.

Dann Berichte uns weiter in dieser Zeit. Den groben Kies solltest Du bei Gelegenheit gegen Sand ersetzen. Es fällt Dir einfach zuviel Futter in die Zwischenräume und macht Dir auf Dauer Wasserprobleme.
Kann es sein das Du Nitrit und Nitratwerte vertauscht hast? Du darfst kein Nitrit im Becken haben . Bitte überprüfe es und gebe Bescheid dies ist für die Hilfe ein wichtiger Hinweis.
Gruß
Uli
 

Offline "

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 14
  • Beiträge: 629
    • www.diskus-treff.com
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #2 am: 26-01-2011, 16:55:11 »
Hallo Peter,

erhöhe im Becken mal die Temperatur auf 32°C, das regt den Stoffwechsel an und so auch den Hunger.

Rinderherz kannst du nehmen, damit sie mal überhaupt was fressen, du kannst auch mal tropical spirulina 36% probieren, das wird auch wenn sie es vorher nicht kannten sehr gut angenommen.

Achte auch auf die Menge die du verfütterst, wenn du eine Riesenmenge auf einmal fütterst, werden sie sich nicht sehr dafür interessieren, da für jeden genug da ist. Die müssen merken, wenn ich das jetzt nicht fresse, frisst es ein anderer und ich hab nichts  ;)


Grüße
Daniel
Bitte keine Werbung für dieses "Forum" (insbesondere in Signaturen)!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 440
  • Beiträge: 10981
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #3 am: 26-01-2011, 16:59:52 »
Hallo Peter

Da scheint ja einiges nicht zu passen.

Aber mal der Reihe nach.
Es dauert schon einige Zeit bis die Scheiben sich an die neue Umgebung gewöhnt haben.
Allerdings nach drei Wochen sollte der Prozess abgeschlossen sind.

Daher deutet der weiße Kot tatsächlich auf ein Problem hin.
Mit den Flagelaten könntest du also richtig liegen.

Was ist also zu tun.
Ich würde als erstes eine Wärmekur empfehlen allerdings nur in einem Quarantänebecken.
Warum:
In deinem Becken sind für meine Verhältnisse zuviele Fremdkörper.
Das fängt mit dem Düngemittel , Aufbereiter ..... und hört mit dem Lebendfutter auf.

Hoffentlich hast du die Werte für Nitrit und Nitrat vertauscht den 5mg wäre eine Katastrophe.
Wasserwechsel muss mindestens 60% sein.

Du solltest auch versuchen in die Nähe der Wasserwerte deines Züchters zu kommen.
Die Ernährung des Züchters ist nie verkehrt in den ersten Wochen Eingewöhnung zu übernehmen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Onkel Tom

  • Gast
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #4 am: 26-01-2011, 17:01:48 »
Hallo Peter,

da ist aber einiges bei Dir im Becken und bei der Pflege der Diskus im Argen. Wie lange hast Du denn schon Diskus?
Du hast so ziemlich alles falsch gemacht, was falsch laufen kann.
Es ist traurig, was ich bisher gelesen habe. :computer: :computer:
Mache bitte als erstes einen großen Wasserwechsel und fülle den Diagnosebogen komplett aus. Ganz wichtig ist die Angabe aller Wasserwerte.
Dann müssen wir weitersehen, was Du alles ändern musst.
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10181
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #5 am: 26-01-2011, 17:18:58 »
Hallo Peter,

zunächst einmal habe ich einige Frgaen, die Du trotz des umfangreichen Textes nicht beantwortet hast; um evtl. weitere Fragen im Vorfeld zu klären, bitte ich Dich Deine Antwort(en) in dieser Form zu geben: Diagnose-Fragebogen. Das geht ganz einfach: Klicke auf Antworten und dann in dem sich öffnenden Formular auf den Button Diagnose-Fragebogen (rechts unter der Überschrift). Durch das Anklicken werden Fragen in die Textbox kopiert. Du beantwortest dann bitte alle Fragen direkt hinter / unter der jeweiligen Frage. Wenn etwas unklar sein sollte, kannst Du hier noch Näheres zur Benutzung nachlesen: Hinweis: Der Diagnose-Fragebogen ist integriert. Dadurch haben Hilfestellende einen schnellen Überblcik über die Situation bzw. die Probleme...

Nun meine ganz konkreten Fragen:
1.) Du hast nicht zunächst weiterhin das Selbe gefüttert, dass die Tiere vom Züchter gewohnt sind / waren. Warum nicht?
Diskusfische gewöhnen sich mitunter recht langsam an neues Futter. Lebendfutter bietet da immerhin noch einen gewissen Anreiz. Dazu kann ich Dir folgenden Artikel empfehlen: Hintergundwissen -> Wie gewöhnt man Diskusfische an neue Futterarten?.
Du solltst also erstmal (auch ich bin nicht mehr so richtig begeistert von Rinderherzfutter) das Gleiche füttern, wie es der Züchter tat. Ruf' ihn an und frage genau nach der Sorte und versuche exakt dieses Futter zu bekommen - wenn er es selbst hergestellt hat oder es schwer zu bekommen ist, kannst du bestimmt bei ihm welches kaufen.
2.) Du schreibst
Zitat
Nitrit minimal ~5mg, Nitrat kaum nachweisbar
. Ich hoffe zunächst einmal, dass es genau umgekehrt ist, denn Nitrit ist toxisch und verhindert die Sauerstoffsättigung im Blut des Fisches. Atemnot, Vergiftungen, Streß und letztendlich der Tod sind die Folgen von Nitrit-Werten, die dauerhaft höher als 0,2 mg/l sind. In einem guten Aquarium mit guter Wasserhygiene darf Nitrit NIEMALS nachweisbar sein! Der Nitratwert von 5 mg/l lässt darauf schließen, dass Dein filter nicht richtig arbeitet.
3.) Wie häufig und wie viel Wasser wechselst Du?
4.) Du schmeist da ja ne ganze Menge Dünger in Dein Becken - obwohl Du schon einen Langzeitdünger im Boden hast! :o Bist Du ein Gärtner oder ein Aquarianer? Die Nährstoffe, die durch die Tiere ins Wasser eingetragen werden, reichen (abgesehen von Eisen) für eine normale Bepflanzung vollkommen aus! Lass den Mist weg!!! Deine Scheiben werden es Dir danken.
5.) Du hast Deponit-Mix im Aquarium. Ich prophezeie Dir, dass Du schon bald Probleme dadurch bekommen wirst. So leid es mir um Deine Arbeit und das unnötig investierte Geld tut: Wenn Du dauerhaft gesunde Diskusfische pflegen möchtest, solltest Du den GESAMTEN Bodengrund entfernen und durch Quarzsand in der Körnung 0,8 - 1,2 mm ersetzen. Das Deponit macht bei Temperaturen über 26° Celsius immer wieder Probleme! Und auch grober Kies ist als Bodengrund für den Diskus NICHT geeignet; siehe hier: Bodengrund.

Das wäre es mal fürs Erste; Du bekommst bestimmt noch einige Tipps.

Wichtig ist zunächst:
1.) Besorge Dir das GLEICHE Futter wie sie beim Züchter bekamen. Dann klappt es mit dem Fressen.
2.) Wechsle mindestens 50% Wasser in der Woche. Wenn es bisher weniger war, solltest Du gleich heute noch einen großen Wasserwechsel (am Besten 80%) machen.
3.) Beantworte bitte die Dir gestellten Fragen (wenn es geht mittels des Diagnose-Fragebogens). Aber erst nach dem Besorgen des Futters und nach dem Wasserwechsel. :zwinker:
4.) Lass den Dünger weg (außer Eisendünger - da reicht aber auch die Hälfte der empfohlenen Dosis)!
4.) Behandle nicht mit irgendwelchen Medikamenten wild darauf los. Verbessere zunächst die empfohlenen Dinge, bevor Du dann eine genaue Diagnose stellst - und erst DANN wird nötigenfalls therapiert. :nurse:

Ich hoffe, Du fast dir ein herz und setzt die ratschläge möglichst rasch in die Tat um - andernfalls sehe ich schwarz für Deine Diskusfische! :supi:
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Peter_T

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 199
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #6 am: 26-01-2011, 18:21:04 »
Diagnose-Fragebogen

  • Wie viele Liter hat das Becken (netto/brutto) oder wie groß ist das Aquarium?
    160x60x60

  • Wie viele Fische leben darin? Art und Anzahl?
    8 Diskus ~10 cm, 6 Panzerwelse, 7 Dornaugen, 20 rote Rino, 2 Bratpfannenwelse und 2 Dornenwelse

  • Wie oft wird gefüttert, was und wie viel?
    (habe die Diskus erst seit 3 Wochen) Lebendfutter weiße und rote Mückenlarven sowie frostfutter, ebenso Tetra Diskus Hauptfutter bzw Tetra pro grispy
    2-3x Täglich wenig

  • Welcher Bodengrund ist im Becken? Körnung, Menge oder Höhe, wie alt ist er?
    grober Kies mit Depot mix von Dennerle als untere Schicht, darüber liegt feinster heller Quarzsand.
    Sand ist neu der Kies wurde bereits verwendet ist aber ausgewaschen worden und mit DepotMix angerichert worden bei der Neueinrichtung.

  • Welche Deko ist im Becken?
    3x große Mangrovenwurzel, 1x kleine Wurzel

  • Wurde etwas im Becken verändet? Deko, Pflanzen, Wurzeln etc.?
    ja die Wurzeln wurden umgestalltet und 2 Pflanzen wurden entfernt (da zu kaputt)

  • Sind neue Fische dazugekommen? Wenn ja welche und wieviele?
    8 Diskus sind neu und die 20 roten Rio

  • Wurde eine Quarantäne durchgeführt und wie lange?
    nein da das becken für die Diskus vorbereitet wurde und ~ 2 Monate eingelaufen ist

  • Wie sind die Wasserwerte aus Leitung (bitte möglichst alle Werte eintragen):
    • pH-Wert:  ~7,5
    • Gesamthärte (GH):  20
    • Karbonathärte (KH)  12
    • Temperatur (beim Wasserwechsel): ~25C
    • Nitrat:  5mg/L
    • Wurden die Wasserwerte mit Tröpfchen- oder Streifentest ermittel?  Tröpfchen
  • Wie sind die Wasserwerte im Becken (bitte möglichst alle Werte eintragen):
    • pH-Wert:  ~7
    • Gesamthärte (GH) 12
    • Karbonathärte (KH)  7
    • Temperatur:  29 C
    • Nitrat:  5mg/l
    • Nitrit:  nicht nachweisbar
    • CO²  ? keine Messung möglich im Moment
    • Ammonium/Ammoniak:  ? keine Messung möglich im Moment
    • Wurden die Wasserwerte mit Tröpfchen- oder Streifentest ermittet?  Tröpfchentest
  • Wie oft wird Wasser gewechselt und wie viel?
    Seit 2 Wochen habe wird Wöchentlich gewechselt rund 1/3


  • Werden chemischen Zusatzmittel benutzt? Wenn ja, welche?
    Nein,----?


  • Werden biologische Zusatzmittel benutzt? Wenn ja, welche?
    Sera Blackwater Aquatan ist ein Wasseraufbereiter mit natürlichen Torfextrakten, Spurenelementen, Vitaminen und Huminsäuren.
    (nur das Leitungswasser) sowie 1x Tetra Easy Balance reduziert Phosphat und Nitrat auf rein biologische Weise


  • Wird mit VE-/Osmosewasser verschnitten? Wenn ja, Mischungsverhältnis oder Aufhärte-Salzzusätze?
    Ja seit dem ich die Diskus habe um das Becken langsam runter zu fahren. (Endwerte sollen einen PHvon 6,5 bei 10GH und ~3-4KH bekommen)
    Also 1/3 Autbereitetes Leitungswasser zu 2/3 Osmosewasser, keine Salzzusätze


  • Welcher Filter wird benutzt (bitte genaue Bezeichnung/Typen-Nummer angeben!)?
    Eheim Prof. II 22xx, und ein Innenfilter mit 2 Schaumstoffeinlagen (wird wöchentlich ausgewaschen)


  • Wie lange läuft der Filter schon am Becken?
    Der läuft bereits ewig wurde aber vor 1 Monat gereinigt mit lauwarmen Wasser durchgespühlt.

  • Welche Filtermaterialien werden verwendet und wieviel jeweils?
    Keramikröllchen, Naturgranulat rund 1 Liter pro Korb rest Schaumstoffeinlagen.

  • Ist ein Vorfilter vorhanden, wie oft wird er gereinigt?
    kein Vorfilter nur der im Eheim II verbaut ist (Schaumstoff) und beim absaugrohr der Schaumstoff im Aquarium über das Absaugrohr mit kleinen Löcher (umgebauter Einlasssystem von Eheim)
    UV Klärer am Ausgang mit 36 Watt

  • Wann wurde der Filter zum letzten Mal gereinigt?
     ~ 1 Monat


  • Wurden schon chemischen Mittel benutzt wie Medikamente, Anti-Schnecken-Mittel, Algenvernichter?
    Nein, keine Algen, keine Schnecken, keine Medikamente

  • Wird Dünger für die Pflanzen benutzt? Wenn ja welcher?
    Eisentabletten E15, S7 Vitalstoffe und V30 Complete. jeweils die halbe Menge was angegeben ist.

  • Seit wann ist der / sind die Tier/e erkrankt?
    etwas mehr als 1 Woche

  • Welche für Symptome zeigen sich?
    weißer Kot, Essen wird verweigert, Scheun dunkle Färbung (ein Red Melon hat die Farbe verloren und wurde weiß)



@ Habe bereits mit dem Verkäufer Kontakt und besorge noch heute bzw. diese Woche das Futter mit Rinderherz, Spinat und Knoblauch, werde auch weiter noch ein wenig Lebendfutter verabreichen und auf jeden Fall schau ich das ich Enchyträen oder Artemia bekomme letzteres werde ich aber wohl erst am Wochenende schaffen.
@@ und ja ich habe Nitrit (Gift) mit dem Nitrat verwechselt sorry die Ungenauigkeit von mir.  :computer:
@@@ Soll ich die Temperatur anhebung im Aquarium selbst oder in einem eigenen Becken machen? Wenn die Flagellaten (und es sind meiner Meihnung sicher welche) dort sind macht dies ja auch Sin im selbigen Aquarium die Temperatur anzuheben damit auch die was sich am Boden bzw. im Wasser sind absterben?


Hoffe jetzt alles soweit Richtig beantwortet zu haben wenn nicht bitte einfach um Antwort.
Medikamente würde ich nur im Notfall einsetzen habe bis jetzt nur 1mal im Leben gegen Pünktchenkrankheit was gebraucht. Aquarianer bin ich bereits seit mehr als 10 jahren. Diskus ist dies mein 3ter Anlauf.
(das erste Becken habe ich bei der Ex belassen)  :'(
beim zweiten hatte ich nur ein Paar über knapp 1 Jahr sogar nur mit 4 Wasserwechsel im Jahr bei 260 Liter bis der Kuckuckwels gekommen ist,
und jetzt wollte ich mir ein gescheites machen doch leider ist es anders gekommen.
LG Peter

---------------------------------------------------------
600 Liter, 11 Diskus, 12 Panzerwelse, 7 Dornaugen, 2 Bratpfannenwelse, 3 Dornenwelse,  30 Neon und jede menge RHG
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10181
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #7 am: 26-01-2011, 18:38:38 »
Hallo Peter,

wer wird denn gleich resignieren... :supi:

Setze die Tipps um und wechsle etwas mehr Wasser, dann klappt's schon!
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Peter_T

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 199
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #8 am: 26-01-2011, 20:26:30 »
5.) Du hast Deponit-Mix im Aquarium. Ich prophezeie Dir, dass Du schon bald Probleme dadurch bekommen wirst. So leid es mir um Deine Arbeit und das unnötig investierte Geld tut: Wenn Du dauerhaft gesunde Diskusfische pflegen möchtest, solltest Du den GESAMTEN Bodengrund entfernen und durch Quarzsand in der Körnung 0,8 - 1,2 mm ersetzen. Das Deponit macht bei Temperaturen über 26° Celsius immer wieder Probleme! Und auch grober Kies ist als Bodengrund für den Diskus NICHT geeignet; siehe hier: Bodengrund.


Darf ich Fragen warum der nicht gut sein soll hatte bis jetzt bei jedem Aquarium den Mix drinnen und nie Probleme bekommen auch nicht beim alten 250er Becken wo ich bei 28C gefahren bin. Die Pflanzen lieben das Zeugs und DANKEn dir.

lg Peter
LG Peter

---------------------------------------------------------
600 Liter, 11 Diskus, 12 Panzerwelse, 7 Dornaugen, 2 Bratpfannenwelse, 3 Dornenwelse,  30 Neon und jede menge RHG
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10181
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #9 am: 26-01-2011, 20:36:24 »
Hallo Peter,

weil die organischen Bestandteile in dem Bodengrund bei zu warmem Wasser für eine drastische Verschlechterung der Wasserwerte sorgen. Das geht meistens eine zeitlang gut, aber irgendwann krachts.

Die meisten, von denen ich weiß, dass sie das Zeug in ihrem Diskusbecken hatten, haben den Bodengrund getauscht und seither weniger oder keine Probleme mehr.

Spätestens dann, wenn Deine Tiere grundlos Appetit verlieren und / oder sich dunkel und mit eingeklemmten Flossen präsentieren, wirst Du das Zeug dann auch entfernen - der Tiere zuliebe. Ich persönlich würde mich aber freuen, wenn Du nicht warten würdest, bis die Tiere leiden müssen!
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Peter_T

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 199
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #10 am: 26-01-2011, 21:06:50 »
Hallo Peter,

weil die organischen Bestandteile in dem Bodengrund bei zu warmem Wasser für eine drastische Verschlechterung der Wasserwerte sorgen. Das geht meistens eine zeitlang gut, aber irgendwann krachts.

Die meisten, von denen ich weiß, dass sie das Zeug in ihrem Diskusbecken hatten, haben den Bodengrund getauscht und seither weniger oder keine Probleme mehr.

Spätestens dann, wenn Deine Tiere grundlos Appetit verlieren und / oder sich dunkel und mit eingeklemmten Flossen präsentieren, wirst Du das Zeug dann auch entfernen - der Tiere zuliebe. Ich persönlich würde mich aber freuen, wenn Du nicht warten würdest, bis die Tiere leiden müssen!

Ich will deine Erfahrung nicht anzweifeln allerdings stelle ich mir die Frage ob da ein Kübel vom DeponitMix sich bei einer Fläche von 160*60cm in der Höhe von 10 cm wirklich so drastisch auswirken können vor allem wenn viele pflanzen im Becken sind. Der eine Kübel verschwindet ja in dieser Menge als ob es nichts wäre. Der Wöchentliche WW würde ja auch dies aus dem Wasser mit der zeit ausspühlen bzw. die vielen Pflanzen verbrauchen die enthaltenen Nährstoffe recht schnell.

Anderseits komme ich deiner Bitte gerne entgegen da ich mir gedacht habe noch zusätzlich ein Heizkabel am Boden zu verlegen wessen ich Anfangs noch nicht überdacht hatte. Ich weis ja das Diskus keine Pflanzenflora Tiere sind doch gibt es recht schöne Becken mit vielen Pflanzen worin Diskus gehalten werden. Auch hilft einem ein gesunder Pflanzenwuchs das biologische Gleichgewicht zu halten und beugt gegen Algen wuchs vor.

lg



LG Peter

---------------------------------------------------------
600 Liter, 11 Diskus, 12 Panzerwelse, 7 Dornaugen, 2 Bratpfannenwelse, 3 Dornenwelse,  30 Neon und jede menge RHG
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10181
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #11 am: 26-01-2011, 21:29:21 »
Hallo Peter,

vom Regen in die Traufe...

Lass die Bodenheizung weg, damit provozierst Du Stauwärme und Gammelherde. Unnatürlich ist die Wärme von unten auch noch. In der Natur wird das Wasser auch nur von oben erwärmt (Sonneneinstrahlung).

Schau Dir mal die Bilder von meinem Aquarium an; ich bin zwar nicht der perfekte Gärtner, aber kümmerlich sehen meine Pflanzen auch nicht gerade aus - ohne Dünger, Deponit oder Bodenheizung. Der Dünger kommt von meinen Fischen.
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #12 am: 26-01-2011, 22:02:18 »
Hallo Peter,

Deine Frage zur Temperatur, wenn Du kannst würde ich sie im Becken erhöhen. Aber frage bitte nach ob Deine Beifische die Wärme von 32-33 Grad vertragen. Viele können es nicht und die müßtest Du über die Dauer von 7-10 Tagen aus dem Becken nehmen.

Es geht um das Leben Deiner Diskus. Bitte wir wollen Dir keinen Unfug erzählen. Aber Dünger für Pflanzen in der Form ist schädlich für den Diskus.

Glaube Uns. Wir wollen Dir nur helfen.

Gruß
Uli
 

Offline Peter_T

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 199
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #13 am: 26-01-2011, 22:13:12 »

Es geht um das Leben Deiner Diskus. Bitte wir wollen Dir keinen Unfug erzählen. Aber Dünger für Pflanzen in der Form ist schädlich für den Diskus.

Glaube Uns. Wir wollen Dir nur helfen.

Gruß
Uli

Hallo

Also keine Sorge ich glaube euch das schon meine Erfahrung war halt immer positiv mit dem Deponit Mix. Und Dünger geb ich ja eigentlich nur dann wenn ich Kummerwuchs oder gar einen Stillstand der pfllanzen merke nicht was auf der Anleitung der Präparate versehen ist da dies ohne hin nur auf den Konsum ausgelegt ist.
Ich werd die Temparatur langsam ansteigen lassen. Den Amazonas Dornenwelse macht das nicht den Bratpfannenwelse auch nicht. Bei den Dornaugen weis ich nicht genau da muss ich noch sehn. Die Rote Rio werde allerdings ins andere Becken verfrachtet da hab ich auch einen Schwarm mit ~ 20 Fische drinnen. Bei den Panzerwelsen denke ich auch das dies geht weis nicht genau hab aber mal gellesen das die Metalpanzer 30C aushalten. Sollte ihc da Irren bitte um Korrektur. Denke das ich bis am Samstag dann bei 33C liegen sollte ~1,3Grad/Tag.

Bei den Planzen weis ich jetzt nicht aber da denke ich werden die paar Tage nicht so schädlich sein.

Auf jeden fall Danke für Eure Tipps und ich hoffe das das Wohl meiner Disken bald der Besserung entgegen gehn.

lg Peter
LG Peter

---------------------------------------------------------
600 Liter, 11 Diskus, 12 Panzerwelse, 7 Dornaugen, 2 Bratpfannenwelse, 3 Dornenwelse,  30 Neon und jede menge RHG
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10181
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Problem mit neue Diskus
« Antwort #14 am: 26-01-2011, 22:17:15 »
Hallo Ulrike, hallo Peter,

halt! Stop! Mit Deponit im Boden NIEMALS eine Wärmetherapie durchziehen!!!

Das ist eh eine tickende Zeitbombe und bei Temperaturen über 30 Grad geht das garantiert in die Hose.

Einfach nur das gewohnte Futter geben, dann wird das schon wieder. Wenn die Tiere seit Tagen schlecht oder gar nicht fressen, kann es schon mal vorkommen, dass der Kot weiß aussieht (zumal auch noch weiße Mückenlarven gefüttert wurden) und auch, dass Darmschleimhaut abgesondert wird.

Das muss noch lange nicht bedeuten, dass die Tiere übermäßig Flagellaten haben.

Und Peter: Der Rückschluss, dass sie Flagellaten haben, weil sie mit Rinderherz gefüttert wurden ist Quatsch! Natürlich haben sehr viele Diskusfische Flagellaten. Die machen Ihnen im Normalfall jedoch nichts aus - und sie kommen ganz bestimmt NICHT vom Rinderherz.
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

 

"parafrei" ... das ESP für den Diskus ?!

Begonnen von Armin C.

Antworten: 12
Aufrufe: 9749
Letzter Beitrag 07-08-2013, 09:28:38
von Jörg Gottwald
Zeitschrift "Diskus Brief"

Begonnen von Matthaeus

Antworten: 1
Aufrufe: 2787
Letzter Beitrag 02-03-2017, 07:11:21
von Diskus&Koi Heribert
Diskus - ein "Rentner Fisch ?"

Begonnen von michael2302

Antworten: 2
Aufrufe: 5738
Letzter Beitrag 18-05-2013, 11:53:31
von Ditmar
Kaliumerhöhung durch "preis" diskus mineral ?

Begonnen von scareface63

Antworten: 10
Aufrufe: 9187
Letzter Beitrag 17-01-2013, 18:40:35
von scareface63
Diskus im geschäft weiß/Blau und jetzt Braun/Blau. KOT ist Schwarz?

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 15
Aufrufe: 19611
Letzter Beitrag 13-01-2011, 18:36:53
von Norbert Koch
Diskus Pigeon Blood fressen seit ein paar Wochen erst nach 10 Minuten und überschaubar

Begonnen von dedelhh

Antworten: 9
Aufrufe: 7570
Letzter Beitrag 20-05-2015, 03:18:50
von Many
Diskus haben alle weiße Flecken und Schleim aus Kiemen, schwimmen schräg

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 52
Aufrufe: 27841
Letzter Beitrag 09-01-2013, 00:54:23
von hans2511
Diskus nach 10 Tg. immer noch sehr scheu und fressen kaum

Begonnen von ralf

Antworten: 8
Aufrufe: 9047
Letzter Beitrag 28-02-2011, 11:51:07
von ralf
meine Messerrücken oder besser gesagt was ein Diskus erleiden muss

Begonnen von Saskia

Antworten: 22
Aufrufe: 19381
Letzter Beitrag 01-09-2012, 10:56:56
von Saskia
Kann sich ein einzelner Diskus unter anderen Barschen wohlfühlen

Begonnen von Ditmar

Antworten: 5
Aufrufe: 7039
Letzter Beitrag 29-07-2014, 10:16:29
von Günter-W