purpose

Thema: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung  (Gelesen 737 mal)

Offline Mr.Frog

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 3
Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« am: 08-11-2018, 17:21:09 »
Hallo,

ich plane mir eine kleine Diskus-Wels-Aquarium-Haltungs-Zucht-Anlage mit Zentralfilterung zu bauen. Gestartet wird mit einem Eckaquarium (Bruttoinhalt rund 550l) und zwei 980l Aquarium (200x70x70cm), später werden auch noch einige kleinere Aquarien dazukommen, anstrebt wird ein Bruttovolumen von ca. 4-5000l Gesamtvolumen – mir gibt der Keller leider nicht her  :sweet:
Für den Zentralfilter wird ein „altes“ Aquarium mit den Maßen 160x55x60cm umgebaut, Bruttoinhalt ca. 528l  – siehe Skizze!
Der Innenaufbau vom Zentralfilter ist geplant mit Filterwatte, Filtermatten, Siporax, Zeolith und vielleicht in der Pumpenkammer noch Biobälle oder ähnliches (siehe Skizze), um einen, bei maximal ausgenutzten Raum, guten Groß-Biofilter zu  haben!
Zur der ganzen Umsetzung hätte ich noch ein paar Fragen an die Profis, Betreiber und DIY-Bauer von größeren Anlagen hier im Forum:
1.   Passt der Aufbau und die Größe/Auslegung des Filterbeckens oder kann man was verbessern oder ändern?
2.   Gibt es eine Alternative zu Siporax und Zeolith?
3.   Wie stark soll ich meine Pumpe auslegen? Welche Pumpe ist zu empfehlen?
4.   Wie habt Ihr die Verrohrung gelöst? Dimensionierung, Rohrverlauf, Absperrungen, …?
5.   Wie verhindere ich am besten das „Plätschern“ vom Wasser?
6.   Bei den Aquarien werden Lochbohrungen gemacht für den Zu- und Ablauf des Wassers, wie löst man das am besten? vorn/hinten, seitlich,  Links oder/und Rechts? Regelung der Strömung, Überlaufschacht? Empfehlungen?
7.   Was wäre noch zu berücksichtigen bei ein solchen Anlagenbau?

Super wären einige Erfahrungsberichte und Verbesserungsvorschläge die Ihr durch eure Bau, Betrieb und Haltung erfahren konntet, sich bewährt haben oder auch besser oder anders machen würdet!
Danke im Voraus für alle Tipps und Ratschläge!

LG. Ehrenfried

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« Antwort #1 am: 09-11-2018, 09:01:40 »
Hallo Ehrenfried  :wink:

Zuerst einmal ein herzliches  :welcome: bei uns.

Du willst deine Gesamtanlage ( 4-5000 Liter ) über einen Filter laufen lassen. :hmm:
Also Zucht und Schaubecken. :hmm:
Da hätte ich Angst das wenn ich mir etwas einfange bzw. bei Krankheit helfen müsste sich die ganze Anlage infiziert.

Schaubecken , Quarantänebecken und Zuchtbecken würde ich jeweils mit einem eigenem darauf abgestimmten Filtersystem ausstatten.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Mr.Frog

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 3
Re: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« Antwort #2 am: 09-11-2018, 09:25:46 »
Hallo,

Danke erstmal für die Begrüßung  8)

Geplant ist in der ersten Ausbaustufe mit den drei Becken, wie beschrieben, erstmals nur zur Aufzucht- bzw. als Schaubecken zu betreiben.
In der zweiten Ausbaustufe kommen dann noch 2-3 200x50x50 Aquarien dazu, welche wahlweise, inkl. dem Eck-Aquarium, über den Zentralfilter oder über eigene Filter betrieben werden können, um für Quarantänezwecke bzw. Krankheiten und später vielleicht für die Aufzucht zu trennen.
Im "Normalbetrieb" sollte aber schon alles über den Zentralfilter laufen, soll ja auch den Arbeits- bzw. Zeitaufwand minimieren.
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 45
Re: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« Antwort #3 am: 09-11-2018, 18:54:28 »
hi
eins glaub ich jetzt schon zu wissen, dein wasser muß , soweit ich gezählt hab, 9 mal rauf und runter,
das mag bei einem ! becken gut sein, bei ( vorerst ) 3 größeren becken geht das nicht,
 du müßtest in jedes becken , wenn du das wasser nur einmal stündlich umwälzt, so ne große menge wasser bewegen, dass es dir garantiert immer die pumpenkammer leer pumpt., muß nicht, dann haste aber in keinem der 3 becken ne gute filterung,
mach weniger, dafür größere kammern, das geht besser,
wasser hat durch die filtermedien schon nen gewissen widerstand, zumal bei längerer verweildauer, weil die medien doch im laufe der zeit
etwas zu-setzen, was ja durchaus gewünscht ist.
ich sehs an meinem 100 liter filterbecken, mit 4 kammern, da gehts grad noch so, stärkere pumpe würd mir die kammer leer pumpen, oder eben den fluß etwas drosseln,
deine zwischenscheiben sollten auch von kammer zu kammer immer etwas weniger höhe haben, bei gleichbleibender höhe schaffst du noch nicht mal die fünfte scheibe, geschweige denn die achte, ich hoffe, du weißt, was ich meine.

gruß  karl
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 45
Re: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« Antwort #4 am: 10-11-2018, 09:14:23 »
moin

ergänzend noch wäre zu sagen, bei geschlossenen filtern wäre das evt. noch möglich weil das wasser durch gedrückt wird,
ich meine damit alle deine kammern geschlossen, mit dicht-deckel, und statt saugpumpe, druckpumpe, aber der aufwand lohnt wohl nicht,
2 größere becken, hätt ich wohl keine probleme, ne 10-12000er pumpe, das ginge grad noch ,
oder mehrere kleinere aquarien, aber nicht solche jenseits 4-500 liter

gruß  karl
 

Offline Mr.Frog

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 3
Re: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« Antwort #5 am: 12-11-2018, 09:45:46 »
Hallo, Danke Carlos für Deine Ergänzungen!

Ein Filter unter Druck zu setzen ist mir etwas zu aufwendig und unsicher, eine solche Ausführung kommt nicht in Frage - die Anlage sollte so einfach wie möglich sein, um alle Arbeiten wie reinigen, warten usw. so schnell wie möglich zu erledigen sind.
Aber ich werde erstmal eine Pumpe "ausleihen" und einen Testlauf machen, damit ich die Auslegung gut hin bekomme.
Die letzte Kammer hat ja bei mir fast 70l Wasservolumen, da sollte ich ja etwas "Spielraum" haben.
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 45
Re: Bau einer Aquarium-Anlage mit Zentralfilterung
« Antwort #6 am: 12-11-2018, 23:03:10 »
hi
wie du selbst schreibst, verfügst du über 70 liter, letzte kammer
diese mußt du aber durch drei ( becken ) teilen, und dann sind gut 23 liter nicht mehr so dolle
desweiteren, ein viel wichtiger faktor :
dein filterbecken muß die 3 oberflächen mit ca 2 cm höhe bereit halten können, erklärung :
angenommen pumpe ist aus, becken bis auf 4 cm gefüllt, filterbecken ist voll,  was ja auch korrekt ist.
so, pumpe ein, filterbecken wird weniger, es dauert aber ein bißchen , ( auch durch die oberflächenspannung des wassers )
bis es in den becken so richtig in die ablaufrohre, oder den filterkasten läuft,
der pegel im becken steigt ( bei mir ) fast 2 !! cm dementsprechend haste weniger wasser im filterbecken, und das gleich drei mal !!
vernünftige wassermengen für gute filterung vorausgesetzt,
wenn du jetzt die pumpe ausschaltest, dauert das schon n weilchen, bis da diese 2 cm mehr dann richtung filterbecken fließen, und das wieder in 3 becken,
die folge ist, du müßtest im filterbecken 3 x 2 cm oberfläche berechnen, und dementsprechend weniger wasser im filterbecken haben, sonst läüfts bei stillstand über.
wenn noch fragen, nur zu
beste grüße   karl

wie gesagt, das mag in kleinen verkaufsbecken gehn, aber in größeren hätt ich da meine bedenken..
 

 

Meine Diskusfische schiessen durchs Aquarium gegen die Scheiben

Begonnen von Diskus

Antworten: 34
Aufrufe: 20352
Letzter Beitrag 26-10-2012, 15:24:13
von Jojo1000
Wer hat Erfahrungen: Automatische Dosierung von Flüssigkeiten im Aquarium

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 15
Aufrufe: 12177
Letzter Beitrag 21-04-2011, 13:44:16
von Uli
Wasserwechsel und gleichzeitig ein Gewitter - im Aquarium ist Party!!!

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 6
Aufrufe: 4418
Letzter Beitrag 01-05-2011, 14:12:42
von MikeSt
Besatzoptimierung unseres Wohnzimmer-Aquarium, von A. Stendker

Begonnen von A.Stendker

Antworten: 31
Aufrufe: 17872
Letzter Beitrag 31-12-2011, 17:13:52
von A.Stendker
Aquarium einkürzen oder Holzaquarium bauen

Begonnen von scareface63

Antworten: 74
Aufrufe: 32184
Letzter Beitrag 12-11-2012, 23:07:30
von Horst
Endlich habe ich das Apistogramma-Aquarium fertig!

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 73
Aufrufe: 26784
Letzter Beitrag 02-10-2013, 10:13:04
von Norbert Koch
Projekt - Umzug mit Aquarium - Gelegenheit für Verbesserungen

Begonnen von Southlander

Antworten: 35
Aufrufe: 11313
Letzter Beitrag 26-12-2013, 07:09:19
von Norbert Koch
Erstes Diskus-Aquarium und 1000 Fragen

Begonnen von Vroni

Antworten: 15
Aufrufe: 4435
Letzter Beitrag 11-10-2016, 20:22:41
von Vroni
Neues Aquarium 160x60x60 - welches, woher?

Begonnen von Michael K

Antworten: 11
Aufrufe: 3196
Letzter Beitrag 27-11-2017, 20:08:55
von Ditmar
Wurzel fürs Aquarium vorbereiten

Begonnen von Ditmar

Antworten: 4
Aufrufe: 6179
Letzter Beitrag 27-06-2011, 18:54:43
von Ditmar