purpose

Thema: Grüezi aus der Schweiz :)  (Gelesen 2108 mal)

Offline Cornine

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 3
Grüezi aus der Schweiz :)
« am: 08-12-2019, 22:11:49 »
Hallo zusammen

Ich gehöre seit kurzem auch zu den Diskushalter und komme, wie man vielleicht oben aus dem Titel erahnen kann, aus der Schweiz

Zu meiner Person:


Ich bin 30 Jahre alt, ein sehr kreativer Mensch und probiere gerne neue Bastelideen und andere kreative Freizeitdinge aus. Ich male sehr gerne, Schreibe und kümmere mich gerne um meine Tiere und meinen grossen Garten.

Ich habe 2 wunderschöne Regenbogenwellensittiche
2 niedliche 7 Jährige naturfarbige Nymphensittiche

Seit 5 Jahren hab ich auch meine Faszination zu Aquarien und Unterwasserlandschaften entdeckt. Begonnen hat alles mit einem 70l Aquarium. Dann kamen noch ein 20 und ein 30l Becken dazu, in denen ich hauptsächlich Kampffische gehalten habe. Seit einem halben Jahr sind wir umgezogen und ich habe mich entschieden, jetzt mit einem grossen Aquarium auf zu fahren, und es wurde ein 450l Aquarium angeschafft. (Klar für Einige Aquarianer ist das sicher klein  :hihi:)

In diesem halte ich 13 Diskuse, von meinem alten Aquarium ca 7 Rotrückensalmler und 3 Kongosalmler.

In dem Becken habe ich auch 10 Amanogarnelen die etwas aufräumen.
Bislang habe ich eigentlich keine Probleme, die Fische sind gefrässig und neugierig.
Allerdings habe ich ein wenig Probleme mit Cyanobakterien, und meine Pflanzen sind was langsam.

Das die Pflanzen nicht so wollen liegt daran, dass ich zuerst nur wenig Pflanzen wollte und darum kein Unterbodensubstrat vorhanden ist und sie daher schlecht wurzeln können. Aber ich sah meine Diskuse irgendwann schwer Atmen, -trotz Membranpumpe- und es kamen auch einige Algen dazu -trotz Dämmung des Lichtes- das ich mich dann entschlossen habe, mehr Pflanzen ein zu setzen.
Ich sah genug schöne Bilder um zu sehen, dass es gehen muss und versuchte Pflanzen zu wählen die hauptsächlich über die Blätter Nahrung aufnehmen. Seit dem hat sich alles etwas gebessert auch wenn die Pflänzchen was schleppend gedeihen, aber sie gehen immerhin nicht kaputt.

Meine Fische sind jetzt fast ein halbes Jahr alt und schon etwas gewachsen, was mich sehr freut. Auch von Krankheiten sind sie bislang verschont geblieben. Dennoch gibt es noch viel zu lernen.
Ich freue mich durch das Forum zu lesen und von Erfahrungen anderer Halter zu profitieren, um eventuell schneller auf Schwankungen zu reagieren :)
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 445
  • Beiträge: 11021
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #1 am: 09-12-2019, 08:46:44 »
Hallo Cornine  :wink:

Zuerst einmal ein herzliches  :welcome: bei uns.

Nun 13 Diskus im 450 Liter Becken sind nur im ersten Jahr der Aufzucht vertretbar.
Ein Diskusbecken sollte meineransicht mindestens die Maße 150 x 60 x 60 haben.

Warum wirst du mit Recht fragen.
Erwachsene Diskus sind Revierbildende Barsche was immer zu Stress für schwächere Tiere führt.
Stress ist wiederum das Einfalztor für die meisten Krankheiten.

Erwachsene Diskus sollten die Möglichkeit bekommen aus dem Sichtfeld ihrer agressiven Artgenossen zu kommen.
Ansonsten kommt es zwangläufig zu einer drastischen Lebenverkürzung für die schwächeren Tiere.

Da diese Sympthome sich erst später zeigen schiebt man gerne die langsam entstehenden Probleme auf ganz andere Parameter die aber selten dem dem eigentlichem Ursprung entsprechen.

Diskus sind auch starke Stoffwechseler was eine große und starke Wasserfilterung benötigt.
Große Wasserwechsel die bei hoher Besatzdichte unumgänglich sind bedeuten Wasserqualitätschwankungen die sich wiederum störend auf das wohlbefinden der Tiere auswirken.

Ziel muss es also sein wenn es um eine Artgerechte Haltung von Diskus geht.

Großes Becken , Geringe Besatzdichte , Große Filteranlage , Artgerechte Wasserqualität , Vielfälltiges Futter , gedämptes Licht , passende Beifische ......

Zur Bepflanzung wird dir Hobby ( Jürgen ) mehr helfen können.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 100
  • Beiträge: 643
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #2 am: 09-12-2019, 19:23:46 »
Hallo Cornine,

auch von mir ein herzliches Willkommen in unseren Forum.
Es wäre schön, wenn du uns noch einige wesentliche Informationen zu deinen Becken vermittelst, welche da wären:
1. Wasserwerte aus der Leitung und im Becken, hierbei besonders interessant der Nitrit-und Nitratwert, die Karbonathärte, der Ph-Wert;( bitte mit Tröpfchentest ermitteln!)
2. technisches Equipment des Becken (Filter und dessen Bestückung, UV-Klärer);
3. Wasseraufbereitung?
4. Beleuchtung (Art)
5. Fütterung (wie oft und was)
6. Bilder (bewegt oder still).

Ansonsten hat Ditmar dir schon wesentliche Hinweise zum Besatz gegeben. Selbige solltest du dringend verinnerlichen und handeln.
Die Kongosalmler gehören nicht in ein Diskusbecken!

Zitat
dass ich zuerst nur wenig Pflanzen wollte und darum kein Unterbodensubstrat vorhanden ist und sie daher schlecht wurzeln können
Welche Höhe und welche Korngröße hat dein Bodengrund?
Unterbodensubstrat, ich denke du meinst Langzeit-Bodendünger, sollte in keinem Diskusaquarium vorhanden sein.

Zitat
Aber ich sah meine Diskuse irgendwann schwer Atmen, -trotz Membranpumpe- und es kamen auch einige Algen dazu -trotz Dämmung des Lichtes- das ich mich dann entschlossen habe, mehr Pflanzen ein zu setzen.

Deine Schlussfolgerung war leider in die falsche Richtung gedacht.
Die Diskus haben durch ihr Verhalten signalisiert, dass die Wasserqualität in deinen Becken in keiner Weise optimal ist.
Davon zeugt auch das Auftreten von Cyanobakterien und Algen (welche Art?).
Sind die Voraussetzungen für Algen optimal, dann wirst du auch mit der Lichtdämmung keinen Erfolg haben, da die Ursache für deren Auftreten erkundet und beseitigt werden muss und nicht die Symptome!

Wenn du uns die notwendigen Informationen/Bilder zukommen lässt, dann wird es leichter über eine gezielte Bepflanzung zu sprechen.
Bitte teile in diesen Zusammenhang auch mit, welche Pflanzenarten du bislang in dein Becken eingebracht hast und sende auch von ihnen einige Bilder.

Du siehst es gibt, ausser den Pflanzen, noch einige andere wichtige Baustellen, die in der Summe aber sehr wichtig und wesentlich sind.
Deshalb lasse es uns in der Reihe nach angehen und somit schrittweise Veränderungen vornehmen.
 

Offline Cornine

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 3
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #3 am: 11-12-2019, 17:53:19 »
Hallo zusammen und danke für die Begrüssung :)

Ich antworte etwas spät, ich hatte viel um die Ohren die letzte Zeit.
Hier einige Daten:

Nitrit fast bei 0.
Nitrat 18
GH 7
KH 15
PH 6.8

In meinem Becken sind 2 Filter aktiv. Einen Innenfilter, und einen Eheim Aussenfilter.
Am Eheim Aussenfilter ist auch ein UVC Klärer installiert von Eheim.

Ja.. ich habe schon gehört dass sich der Effekt mindert wenn man zugleich einen Innenfilter laufen lässt. Ich fand die logische Erklärung der Bakterien aber ansprechend, und da ich bislang keine Probleme hatte, ausser ein paar Algen, wollte und würde ich es auch so weiter laufen lassen.

Die Körnung des Bodengrundes ist 1-2 mm.

Wegen dem Überbestand habe ich geschaut, 5 Diskus gebe ich nun ab.

Ja, ich hatte zuerst an "Erde" gedacht die zuerst auf den Boden gehört, bevor das Kies/Sand darauf kommt. In meinem letzten Aquarium wuchsen mir die Pflanzen prächtig und wunderschön. Jetzt ist es doch etwas schwieriger geworden.

Ich habe:

Brasilianischer Wassernabel
Ludwigia palustris
Indisches Sternkraut
Hygrophila corymbosa Siamensis
Pogostemon erectus
Fiederspaltiger Wasserfreund
Cryptocoryne wendtii
Rotala wallichii
Grüner Wasserkelch
Bucephalandra
Sumatrafarn

Evt habe ich noch eine Vergessen.. deren Name mir nicht mehr in den Sinn kommt...

Da die Fische ja recht gross sind und dazu neigen in die Pflanzen hinein zu schwimmen und empfindliche zu Knicken, habe ich die empfindlicheren eher am Rand gesetzt und versucht einen Sichtschutz zu schaffen, weil unser Wohnzimmer recht offen ist, damit die Fische nicht von allen Seiten Bewegungen mit bekommen.

Eine Co2 Anlage habe ich auch angeschlossen und besitzt eine Nachtabschaltung.

Als Lichtquelle habe ich eine HeliaLux von Juwel. Wo ich selbst einstellen kann von wann und was gerade leuchten soll. Ich habe darauf geachtet das 12 Stunden Licht ist, aber ich habe nur 1 Stunde am Tag richtig helles Licht eingestellt und dazwischen immer wieder Wolkenbrüche und Dämmerungszustände eingebaut. Auch haben sie über Nacht abwechselnd starkes Blaulicht.

Die Algen die ich hatte waren Fadenalgen. Die sind aber nun verschwunden. Die Cyano sind auch auf dem Rückzug, der blaue schleimige Belag bildet sich zur Zeit nur noch sehr schleppend, wenn überhaupt noch.

Das Wasser wechsle ich Wöchentlich zu 50% und manchmal leicht darüber.
Als Wasseraufbereiter nehme ich den von Easy Live.

Gefüttert werden sie 2 mal am Tag. Morgens mit einem Granulat, Abends bekommen sie 3 Würfel von Frostfutter. 1 Würfel beinhaltet Rinderherzfleisch, einer besteht aus Artemia (die lieben sie) Und der andere Würfel ist ein Mix aus allem fleischmöglichen. Ist von einem Zoohandel auch für Diskusfische gekennzeichnet. Ich wollte ihnen so etwas Abwechslung bieten. Ich beobachte auch, wie sie fressen und bislang haben sie alle gut gefressen und jeder Fisch erwischt Portionen.

Ähmm.. ja ich würde gerne ein Bild einfügen ^^" aber meine ungeheuer schlechten PC Kenntnisse zeigen hier mal wieder deutlich.. dass ich mich da schwer tue. Es gibt zwar Oben einen Button mit : Bild einfügen. Aber die witzigen Codes die dann erscheinen sagen mir leider nichts.


 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 445
  • Beiträge: 11021
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #4 am: 11-12-2019, 18:57:39 »
Hallo Cornine

Ich denke du hast gH und kH verwechselt.
Dann wären die Werte logischer.
Denke selbst bei kH 7 müsste der pH Wert erheblich höher sein.
Oder was sehr benklich wäre der der CO2 gefährlich hoch ( > 30 )

Streich das Rinderherzfutter aus deinem Futter.
Es belastet dein Wasser überproportional stark .
Was bei deinem Überbesatz ohnehin schon stark belastet wird.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 100
  • Beiträge: 643
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #5 am: 11-12-2019, 20:09:42 »
Hallo Corine,

kein Problem, wenn deine Antwort später erfolgt, da ist für dich mehr Zeit veränderungen vorzunehmen.
Ich finde es sehr verantwortungsbewusst von dir, dass du deine Diskusgruppe um 5 Tiere verkleinerst.
Als Berechnungsgrundlage für den Bestand gilt, auf 50l Wasserinhalt ein Diskus.
Dies würde bei deinem Volumen bedeuten, dass 9 Tiere das Mass aller Dinge sein sollten, denn du musst bedenken, dass auch die anderen Beckenbewohner Volumen beanspruchen. Du liegst jetzt bei 8, dies ist sehr gut!

Hinsichtlich deines Bodengrund sei angemerkt, dass selbiger zu grobkörnig für ein Diskusbecken ist.
Ein Diskusbodengrund sollte eine Korngröße von 0,7-1,2 mm haben. Diese Größe verhindert das Einsickern von Futterresten und die Bildung von Faulstellen.
Der Bodengrund im Diskusbecken wird grundsätzlich ohne Langzeit-Bodendünger ausgestattet.

Kommen wir nun zur Analyse deiner Wasserdaten:

Nitrit fast bei 0 - dies zeugt von einen noch nicht voll funktionierenden Filtersystem, was bei dem starken Besatz nebst RH-Fütterung auch verständlich war.
Halte diesen Wert weiterhin ständig unter Kontrolle und führe, bis er 0 erreicht hat, stetige weitere WW zusätzlich zu den wöchentlichen WW durch.

KH 15 - dieser Wert ist für ein Diskusbecken viel zu hoch und schädigt auf Dauer deine Tiere. Der anzustrebende Wert liegt bei Kh zwischen 3-5. Solltest du die Kh mit der Gh verwechselt haben, dann ist auch eine Kh 7 äusserst Grenzwertig und sollte gesenkt werden.
Hier musst du dringend Abhilfe durch eine Wasseraufbereitung schaffen. Belese dich hierzu bitte im Forum über die Suchfunktion.

Zitat
Als Wasseraufbereiter nehme ich den von Easy Live.
Bitte lasse die Finger von jedweden Wasseraufbereiter, da selbige unnötig sind, wenn das Wasser für ein Diskusbecken diskusgerecht aufbereitet wurde.

Pflanzen und auftretende Probleme

Deine Auswahl an Pflanzen ist sehr vielfältig und umfasst hauptsächlich den asiatischen Raum.
Aus der vorhandenen Auswahl würde ich folgende Arten ausklammern:

Sumatrafarn- passt nicht in ein Diskusbecken, da er zu empfindlich ist, wenn die Tiere einmal ruppig werden sollten.

Bucephalandra - sind in einen Scaperbecken gut, optimale Temperatur liegt um 22-24° C und viel Licht

Rotala wallichii - eine sehr schwierig zu haltende Pflanze mit hohen Ansprüchen an Licht und Nährstoffe

Hygrophila corymbosa Siamensis - eine sich schnell ausbreitende Pflanze, für ein Diskusbecken nicht angeraten

Hinsichtlich geeigneter Wasserpflanzen für ein Diskusbecken findest du auf meinen Youtubekanal eine große Auswahl.

Warum wachsen deine Pflanzen nicht richtig trotz CO2 und Düngung?

Die Ursache liegt in deinen UV-Klärer.
Die UV Strahlung vernichtet die Komplexbildner der Flüssigdünger und macht die darin befindlichen Nährstoffe unzugänglich für die Pflanzen im Aquarium
Hier findest du eine Lösung in der täglichen Düngung.
Belese dich hierzu 

http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen.html

Die Lösung wirst du in der täglichen Düngung mit  Mikronährstoffe sowie Makronährstoffe  finden.

https://www.aquasabi.de/Aqua-Rebell-Mikro-Spezial-Flowgrow

Wenn du Wurzelzehrer in dein Pflanzenkonzept einbinden solltest, dann erfolgt deren Versorgung über eingebrachte Tonkugeln mit NPK.
Dies wäre jetzt schon bei deinen Cryptocoryne wendtii angeraten.
Wobei bei Cryptocorynen diese Düngetabletten von mir angeraten werden.
https://www.tetra.net/de-de/produkte/tetra-crypto

« Letzte Änderung: 12-12-2019, 10:07:20 von Hobby »
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 100
  • Beiträge: 643
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #6 am: 12-12-2019, 09:37:54 »
Hallo Corine,

habe bei 2 Punkten vergessen darauf einzugehen.

Fütterung


erweitere dein Frostfutterangebot auf weiße, rote und schwarze Mückenlarven.
Beende die Verfütterung von TK-Ware mit Warmblüterfleisch(RH oder ähnliches)

https://www.aquamax.de/index.php/rinderherz-fischfutter.html

Solltest du die Möglichkeit haben Lebendfutter zu bekommen, dann kaufe weiße (8 Beutel) und rote ML(1 Beutel) für eine Woche.
Entnehme das Futter aus den Plastikbeuteln und spüle es gründlich mit kalten Wasser. Dann lagere es im Kühlschrank( Gemüsefach) und verfüttere es regelmäßig morgens.

Bilder einfügen

In diesen Beitrag ist die Abfolge der Vorgehensweise beschrieben:

https://diskusforum.org/rund-um's-forum-internas/anleitung-einstellen-von-bildern/

Du kannst aber auch mit einen JPEG- Resempler deine Bilder verkleinern und dann in den Beitrag einfügen.

https://www.computerbild.de/download/JPEG-Resampler-5043123.html

1024 KB groß und 1600 Pixel breit bzw. hoch haben sich in der Einstellung bewährt.
Viel Spass beim probieren.

Offline Cornine

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 3
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #7 am: 14-12-2019, 06:31:37 »
Sodele. 5 Diskus Fische sind vorgestern abgegeben worden.

Bei der Fütterung habe ich Rinderherzen nun gestrichen

Ich werde nun jeden Donnerstag frische weisse Mückenlarven kaufen und sie im Kühlschrank halten. Sie werden sich bestimmt daran gewöhnen. Bislang sind sie noch nicht so begeistert von ihnen. Sollte man die alle 2 Tage mal durchspülen? Die fangen ja ziemlich schnell an zu stinken.

Wegen des Bodengrundes: Ich habe den schon mal gewechselt. Zu Beginn hatte ich Sand drin. Weil ich gelesen habe, das dieser den Diskus am liebsten ist. Doch mit dem Sand war ich wenig zufrieden weil man, logischerweise, unglaublich schnell Verschmutzung gesehen hat. Was rasch sehr unschön ausgesehen hat. Es war auch sehr grell, trotz des gedimmten Lichtes.
Darum habe ich mal einen Teil Sand raus geholt und das schwarze Kies darauf gestreut. Das war eine sehr langwierige Angelegenheit weil ich es langsam machen wollte um die Fische nicht zu sehr zu stressen.

Würdet ihr diesen Vorgang nun auch wiederholen? Kies Abschöpfen, kleiner Kies drauf? Oder reicht es eine kleinere Schickt oben drauf zu streuen?

Was die Wasseraufbereitung angeht:

Ich habe vorgestern meinen Aussenfilter um eine Packung Torf bereichert. Für den Innenfilter gibt's das leider nicht, aber ich beobachte jetzt mal die Wasserwerte. Die Osmoseanlage hatte ich auch mal, früher bei meinem 70 l. Aber ich fand die soooo eine Verschwendung, das bisschen Osmosewasser für die paar Liter.. das andere viele Wasser dass ich dabei verschwende kann ich nicht auffangen.

Das mit den Pflanzen ist ja sehr interessant  :O:
Das ist ja nur logisch das der UVC Klärer meinen Dünger killt. Aber auf die Idee bin ich nicht gekommen, danke  :laugh:
Ich werde mich da mal nach einem Dünger umsehen um diesen täglich zu zuführen.
Ich mag Pflanzen im AQ, da sie nicht nur für Sauerstoff sorgen, sondern auch Giftstoffe heraus filtern und die Fische die Möglichkeit haben, sich dort auch zu verstecken um zu Ruhen falls sie mal gestresst sind oder ruhen wollen. Ich habe in vielen Beiträgen gelesen dass man Pflanzen bei Diskuse meiden soll. Zu Beginn hatte ich auch kaum was drinnen, aber das sah so verloren leer aus..

Ich habe mich auch nach schönen Bildern orientiert und versucht bei den Anbietern welche Pflanzen verkaufen auf die Vorschläge zu achten, welche man für Barsche und auch besonders für Diskuse abgibt.
Für die etwas empfindlicheren Pflanzen habe ich mich entschieden, weil sie mich Optisch sehr angesprochen haben und ich mir dachte: Komm versuch es mal. Es könnte ja sein dass es geht..
Und noch gebe ich nicht auf ^^

Bilder folgen noch :) Vielen Dank für die Erklärung
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 100
  • Beiträge: 643
Re: Grüezi aus der Schweiz :)
« Antwort #8 am: 14-12-2019, 11:15:18 »
Hallo Cornine,

werde deine Schilderungen und Fragen in der Reihenfolge deines Beitrag beantworten.

Mückenlarven

Es ist wichtig, dass selbige nach dem Kauf gründlich gespült werden.
Dann verbringe sie in ein Plasteschälchen und gebe ein wenig Wasser(3 Tropfen) hinzu.
Ein zwischenzeitliches Spülen kann nicht schaden.

Bodengrund

Bitte mische keinen groben und feinen Kies, denn dies führt zu einer Verdichtung des Bodengrund!
Nehme einen Bodengrund in der Korngröße von 0,7-1,2mm.
Verwende bitte keinen schwarzen Bodengrund, denn die Fische würden sich dann in ihrer Farbgestaltung diesen Boden anpassen um nicht aufzufallen.
Weißer oder beiger Bodengrund sind ideal und beide dunkeln nach einiger Zeit nach, wodurch der "grelle" Eindruck gemindert wird.

Zitat
unglaublich schnell Verschmutzung gesehen hat

Dies ist ein Zeichen dafür, dass der Bodengrund kein versickern von Abfall zulässt und für die Hygenie des Becken positiv.

Der Wechsel des Bodengrund bei laufenden Betrieb ist kein Problem und wird deine Tiere nicht stressen.
Sauge den alten Bodengrund mit hilfe eines Schlauch ab und trage dann den neuen, gut gewaschenen Kies schrittweise ein.
Das mit abgesaugte Wasser kannst du wieder ins Becken rückführen.

Wasseraufbereitung


Hinsichtlich der Osmose und dem Abwasser bin ich bei dir, deshalb habe ich mich auf einen Mischbettvollentsalzer konzentriert.
Hier gibt es keinen Wasserverlust.

Hinsichtlich des Torf im Filter bedenke, dass selbiger sich schnell erschöpft und dann wieder raus muss.

Pflanzen und Dünger

Zitat
Ich werde mich da mal nach einem Dünger umsehen um diesen täglich zu zuführen

Bitte verwende den von mir aufgeführten Dünger, denn er enthält alle wichtigen Mikro- und Makronährstoffe und ist für eine Tagesdüngung abgestimmt.
Hier wäre Geiz ist Geil im Interesse der Pflanzen falsch am Platz.

Zitat
Ich habe in vielen Beiträgen gelesen dass man Pflanzen bei Diskuse meiden soll.

Leider wird im Internet viel Unsinn geschrieben und es ist nicht immer leicht den sachlichen und korrekten Inhalt zu finden.
Hier helfen nur Beiträge von fachlich versierten Personen.
Eine solche Seite ist z.b. Heimbiotop.de

http://www.heimbiotop.de/Pflanzen_im_Diskusaquarium.html

http://www.heimbiotop.de/Diskusbecken.html

Ich habe mir angwöhnt, vor dem Kauf einer neuen Pflanzenart, das Pflanzenregister von FlowGrow zu konsultieren und hier die notwendigen Informationen zur Pflege und Anforderungen der auserkorenen Pflanzen zu ergründen.

https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen

Zitat
Für die etwas empfindlicheren Pflanzen habe ich mich entschieden, weil sie mich Optisch sehr angesprochen haben

Wie sagt man so schön "der Versuch macht Klug", nur stimmt dies nicht immer.

In der Pflanzenauswahl für ein Diskusbecken sollte von folgenden Prämissen ausgegangen werden:

- hoher Bedarf an Nitrat und Phosphat;
- geringer Bedarf an CO2;
- keine zu hohen zusätzliche Düngeanforderungen;
- gute Schattenwirkung durch Wuchs

In dieser Hinsicht bieten sich demzufolge die Arten Echinodorus, Vallisneria, Cryptochoryne, Alternanthera,Myriophyllum,Hygrophila und Eichhornia diversifolia, um nur einge zu nennen, an.




 

Ein Hallo aus der Schweiz

Begonnen von Odina

Antworten: 31
Aufrufe: 6966
Letzter Beitrag 06-01-2012, 23:30:57
von Odina
Hallo aus der Schweiz!

Begonnen von Andreas_CH

Antworten: 8
Aufrufe: 2757
Letzter Beitrag 01-09-2015, 11:37:04
von Andreas_CH
Grüsse aus der Schweiz

Begonnen von Clown

Antworten: 7
Aufrufe: 2047
Letzter Beitrag 10-02-2016, 16:35:24
von Norbert Koch