purpose

Thema: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen  (Gelesen 20433 mal)

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 515
  • Beiträge: 10191
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Hallo zusammen,

da das Thema immer mal wieder vorkommt:

Es gibt eigentlich nur eine überschaubare Anzahl an Gründen für scheue Diskusfische:
Sehr helle Umgebung und dadurch möglicher Schattenwurf,
zu helle Beleuchtung,
zu wenig Rückzugsräume (Wurzeln, usw.),
ungünstige Wasserwerte (zu hoher Phosphatwert, Nitrit, Ammoniak),
gammelnder Bodengrund,
faulende Wurzeln,
unruhige, aufdringliche Beifische oder Garnelen und Krebse.

Anhand dieser Aufstellung sollte es möglich sein nach dem Ausschlussverfahren die Quelle für die Scheu zu ermitteln und abzustellen.

Allerdings ist zu beachten, dass es natürlich völlig normal ist, das Tiere in einer neuen Umgebung erstmal ängstlicher sein können. Besonders fiel mir das bei Tieren auf, die aus nackten Hälterungs- bzw. Aufzuchtbecken in eingerichtete, bepflanzte Aquarien kamen.

Üblicherweise legt sich diese anfängliche Scheu nach wenigen Tagen (bis ca. 4 Wochen).
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Hermann

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 11
  • Beiträge: 424
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #1 am: 31-05-2012, 08:48:12 »
Hallo Norbert,

Grund könnte auch eine Erkrankung sein. Bei einem Wurmbefall z.B. reagieren sie schreckhaft.
Einige Mittelchen, die man dem Wasser zugibt können Schreckhaftigkeit auslösen.
Meine reagieren bei Easycarbo schreckhaft. Sauerstoffmangel kann ebenfalls Auslöser sein.
liebe Grüße Hernmann
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 460
  • Beiträge: 11159
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #2 am: 31-05-2012, 10:12:47 »
Hallo Nobby

Dunkle Kleidung hatten wir hier mal herausgearbeitet.
Dominante Tiere können auch sehr einschüchternd wirken.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Many

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 44
  • -an Dich: 70
  • Beiträge: 1802
    • manfred-kranz@live.com.au
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #3 am: 31-05-2012, 10:23:04 »
oder so wie bei mir gerade, der PH ist im Keller (4,7).

Vergessen sollte man auch nicht die Hoehe des Untergestell, die normal bei ca.70 cm liegen sollte
« Letzte Änderung: 31-05-2012, 10:59:44 von Many »
Viele Gruesse aus Sea Lake

Many

Die Welt ist gemein. Alle denken nur an sich, ich bin der Einzige der an mich denkt
 

Offline Robert B

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 184
  • Beiträge: 2010
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #4 am: 31-05-2012, 11:19:14 »
Hallo Norbert,

ich glaube nicht dass der Phosphatwert einen Einfluß hat. Ich hatte schon Werte von 3-4 mg/L ohne dass die Tiere scheu waren.

Zusätzlich können auch verdreckte Filter den selben Effekt wie gammelnder Bodengrund haben.

Gruß,
Robert
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 515
  • Beiträge: 10191
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #5 am: 31-05-2012, 13:53:58 »
Hallo Leute,

tolle Ergänzungen! :supi:

Bitte weiter so... :applaus2:
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Günter-W

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 131
  • -an Dich: 148
  • Beiträge: 1606
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #6 am: 01-06-2012, 18:24:56 »
Hallo zusammen

Woran es auch liegen kann ist folgendes.

Ich wurde einige male von Aquarianer die in Ötigheim von einem Züchter Fische gekauft haben angerufen die sehr Schreckhaft waren kaum das Futter gefressen haben und das nach über 3 Wochen usw..

Ich fuhr zu dem Hobbyzüchter der nur 3 Km von mir wohnte und machte einen Besuch.
Mir viel sofort auf das an jeden Becken eine UV so wie ein Nitrat Filter angeschlossen war ich sprach in darauf an und er meinte damit seine Jungfische das bestmögliche Wasser hätten. Er wüsste zwar das seine Fische einige Zeit brauchten um sich einzugewöhnen dafür aber ,,gesund,, wären na ja nach einigem Fachsimpeln und ein zwei Häffele Most  :cheers:  sagte er mir das er beide ,,Wasserverbesserer,, abklemmen (probeweise) würde.

Nach einigenWochen rief er mich an (sind inzwischen Freunde geworden) sagte voller Freude das er Fische verkauft habe die einen Tag später schon ans Futter gingen.

14 Tage später besuchte er mich in Niederbühl  und er war etwas verwundert das ich nur reines LW nehme dem lediglich ein Sud von SMBB und Torf zugesetzt wurde.
(ich nehme keinerlei käufl. Wasseraufbereiter wie Aqua Save Humin, schon gar kein Rio Negro Extrakt :pfeifend: oä das mal Degen auf den Markt brachte)

Ich will damit sagen das man auch Diskus Jungfische quasi zu Mimosen machen kann wenn sie in Wasser wo fast keine Bakterien ,Schmutz oder auch mal Nitrat Werte von über 50 mg/Ltr.  schwimmen müssen .

Das Diskus (auch aduld) 4 Wochen oder noch länger brauchen um nicht mehr Schreckhaft zu sein und gut fressen liegt bestimmt nicht an der Neuen Umgebung/Wasser sondern am Fisch.

Wenn das Wasser/Werte wie beim Züchter, im QB eingestellt wird eine Wurzel / Kegel in dem er sich ,,verstecken,, kann das Licht nicht zu hell in 2 Tagen die Temperatur um 1 - 2° höher wie beim Züchter macht muss der Fisch nach 2- 3 Tagen spätestens ans fressen gehen, was anderess ist es natürlich wenn etwas Bakterielles dazu kommt.

Wenn die Quarantäne richtig gemacht wird muss der Diskus spätestens nach einer Woche ans Futter gehen,wenn nicht stimmt etwas nicht so meine Meinung dazu.
Ich will jetzt nicht Prahlen oder Angeben aber ich habe noch nie von einem Aquarianer einen Anruf bekommen der sagte, ich kann machen was ich will die Fische sind einfach Schreckhaft meistens gehen Fische von mir nach 1-2 Tagen ans Futter, gell Ditmar  :super:
LG
Günter-W
Ra

meine Galerie
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 460
  • Beiträge: 11159
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Schreckhafte, scheue Diskusfische und mögliche Ursachen
« Antwort #7 am: 01-06-2012, 19:53:53 »
Hallo Günter

Exakt Abends eingesetzt eine Nacht in Ruhe gelassen und Morgens um 7:30 kam das erste Futter und Minuten später nichts mehr.
Selbst 6x füttern am Tag vom ersten Tag an ich brauchte nie Restfutter absaugen.

Gut man muss auch sagen das waren ideale Voraussetzungen.
Du hast dein Wasser auf mein Wasser angeglichen. :supi: :supi: :supi:
Auch deine genannten Tipps zB. nur Tageslicht eine Hochbeinige Wurzel zum unterstellen SMBB wurden konsequent durchgeführt.

Bei Oswald seinen sah das schon anders aus was ich hier ausführlich dokumentiert hatte.
Aber auch diese Hürde wurde dank deiner und Roberts Hilfe sauber überwunden. :supi:
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Diskusfische "durch Zucht" an härtere Wasserbedingungen anpassen.

Begonnen von Diskus&Koi Heribert

Antworten: 43
Aufrufe: 15023
Letzter Beitrag 23-11-2012, 09:17:07
von OnkelJosch
Wie gewöhnt man Diskusfische an neue Futterarten?

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 0
Aufrufe: 4742
Letzter Beitrag 27-09-2010, 13:25:58
von Norbert Koch