purpose

Thema: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus  (Gelesen 26747 mal)

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« am: 28-09-2014, 11:38:27 »
Hallo,

wie in meiner Vorstellung angekündigt, möchte ich euch mein Aquarium vorstellen.


Das Aquarium selbst ist 200x60x60cm groß. Als Rückwand habe ich mich für die Back to Nature slim line entschieden.

Beleuchtet wird mit vier, jeweils 1 m langen LED-Leisten, welche ich in Aluminiumschienen eingepasst habe. Dabei habe ich mich für eine Kombination aus Warmweiß hinten und kaltweiß vorn entschieden. Im Moment finde ich das Licht ganz in Ordnung, wobei ich für das aktuelle Layout keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Anspruchslose Pflanzen wachsen einigermaßen.

Gefiltert wird das Becken über ein Biologo-Set von Maximal mit sieben Röhren plus Antriebselement in der linken Aquarienecke, einem mobilen HMF auf der rechten Seite und einem Schnellfilter.

Vor dem letzten Umzug im März diesen Jahres hatte ich ein externes Filterbecken niveaugleich neben dem Aquarium stehen und darin einen Patronenfilter installiert, welchem ein Eck-HMF vorgeschaltet war. Das ist in der neuen Wohnung aus Platzgründen leider nicht mehr umsetzbar.

Als Bodengrund habe ich beigefarbenen Flusssand. Dekoriert habe ich mit eine großen Moorkienwurzeln und einer großen Mangrove.
Bepflanzt ist mittlerweile sehr spärlich mit ein paar Wasserkelchen, Schwarzwurzelfarn, einer Echinodoris und einer Teichrose.

Der aktuelle Fischbesatz:
- 6 Pterophyllum altum NZ von Martin Günzel aus Fulda. Herr Günzel hat seine Tiere aus der Siegrist-Linie von Simon Forkel. Mittlerweile ist ihm wohl gelungen, eines der Siegrist-Tiere mit einem Wildfangtier aus dem Rio Inirida zu verpaaren. Ich kann Herrn Günzel wirklich empfehlen. Seine Anlage ist vorbildlich und er ist mit Herz und Seele dabei. Ich habe die Tiere Ende September 2013 im Alter von knapp drei Monaten abgeholt.

- 11 Corydoras sterbai NZ, davon eine eigene Zufallsnachzucht im Gesellschaftsbecken. Die sterbai laichen bei mir ganzjährig ca. alle Tage im Gesellschaftsbecken. Die Altum haben sich bereits darauf eingestellt und warten nur darauf, die abgelegten Eier sofort wieder abzupicken. Wenn es meine Zeit zulässt, werde ich mich vielleicht mal bemühen, ein paar der Eier zu separieren.

- 1/1 Sturisoma spec. WF. Die Tiere wurden aus Brasilien importiert und als Sturisoma panamense angeboten, wobei ich das stark bezweifle. Mittlerweile scheinen sich die Tiere eingelebt zu haben und haben bereits einmal abgelaicht. Vermutlich muss das zufallsgenerierte Paar noch üben.

- 3 Sturisoma festivum DNZ. Die Tiere habe ich als Winzlinge auf einer Börse mitgenommen und mittlerweile haben sie eine schöne Größe erreicht.

- 3 L75 WF aus dem Tapajos.

Im Moment gefällt mir das Aquarium wieder ganz gut. Bis vor Kurzem hatte ich mit massiven Problemen mit den Wasserwerten zu kämpfen. Ich musste lange suchen, um die Lösung zu finden.
Ein Verursacher war eine Wurzel, die mehr als unerheblich begann zu verfaulen.
Die zweite und wahrscheinlich noch maßgeblichere Ursache war, dass bei dem Umzug mit samt Aquarium im März der Bodengrund (brauner Aquariumsand) für drei Tage in Eimern auf dem Balkon stehen musste.
Er wurde zwar gewaschen, bevor er wieder eingebracht wurde, aber ich hatte die Rechnung offenbar ohne die unzähligen Turmdeckelschnecken gemacht, die in dem Bodengrund lebten und bei den Außentemperaturen auf dem Balkon zu großen Teilen verendet sein dürften. Damit war der Bodengrund quasi verseucht.
Mir fiel auf, dass die Afterflossen / Ständer der Altum immer wieder ausfransten.
Nach langem Recherchieren entschloss ich mich vor zwei Wochen, den Bodengrund zu tauschen.

Dafür mussten die Fische komplett ausquartiert werden.
Das Rauskeschern hat insbesondere den Altum nicht gut getan.
Folge war, dass die Filamente und die Schwanzflossen sich nahezu komplett auflösten, wie manchmal bei frisch importieren Wildfängen zu sehen ist.
Die Flossen sind nun fast vollständig nachgewachsen und die Filamente lassen sich auch so langsam erahnen.

Ich habe gestern mal versucht, mit dem Handy ein paar Bilder zu machen. Die Qualität ist grottig. Unsere Spiegelreflexkamera ist aber derzeit nicht greifbar. Wenn Interesse besteht, werde ich versuchen, demnächst ein paar bessere Bilder zu machen.

Für Kritik und Anregungen wäre ich dankbar.

Grüße

Robert

Grüße

Robert
 

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #1 am: 28-09-2014, 11:49:45 »
... um das Ganze nochmal zu ergänzen:

Altums hatte ich schon einmal in 2008. Damals habe ich bei einem vereinsorganisierten Besuch eines Großhändlers vier Wildfänge erstehen können, die erst drei Tage zuvor importiert wurden und noch in Quarantäne saßen.
Ich habe die vier Tiere tatsächlich zum stehen bekommen und sie später zugunsten von Geophagen abgegeben, wofür ich mich so manchesmal geärgert habe.

Heute würde ich, bei Allem was man so hört und sieht, keine Wildfänge mehr erwerben. Mittlerweile gibt es sehr schöne Nachzuchttiere.

Seit einer Weile überlege ich, Diskus Nachzuchten zu vergesellschaften. Meine größte Sorge ist allerdings, dass mir das Aquarium optisch zu voll wird. Angetan haben es mir die Braunen oder Grünen Farbschläge. Interessant finde sich auch Rot-Türkis. Mit den vielen Bon-Bon Farben kann ich nicht so viel anfangen.

Ich habe hier im Forum gesehen, dass Ditmar die Vergesellschaftung durchaus gelungen ist, wobei ich vermutlich nahezu ausgewachsene Tiere erwerben müsste.

Zu der Idee würden mich Eure Meinungen interessieren.

Grüße

Robert
Grüße

Robert
 

Offline Jojo1000

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 88
  • -an Dich: 147
  • Beiträge: 1903
    • johannes.klein22
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #2 am: 28-09-2014, 15:44:39 »
Hallo robert,

Dein aquarium sieht sehr,sehr schön aus.genau richtig :good:
Viele Grüsse Johannes
 

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #3 am: 29-09-2014, 15:04:03 »
Hallo,

nochmal vielen Dank Jojo.

Der Vollständigkeit halber noch meine Wasserwerte mit Amtra Teststreifen, also ohne Anspruch auf exakte Genauigkeit:

29°C
PH 6.8
GH 6°
KH 3°
NO2 0
NO3 10
CL2 0

Die Werte wurden ziemlich genau zwischen zwei Wasserwechseln gemessen.

Grüße

Robert
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 455
  • Beiträge: 11096
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #4 am: 29-09-2014, 17:26:33 »
Hallo Robert

Schade das deine Altum beim Wechsel so ramponiert wurden.
Das Risiko ist beim umsetzen recht groß das so etwas passiert.
Ich hoffe das ich nie umsetzen muss.

1986 hatte ich zum ersten mal 5 Diskus und 5 Orinoco Altum in einem 150 x 60 x 60 zusammen gepflegt und viel lernen müssen.

Nun halte ich schon wieder seit 3 1/2 Jahre die beiden die beiden Arten erfolgreich in Gesellschaft.

Der Zeitpunkt der Vergesellschaftung ist der Schlüssel das es ruhig abläuft.
Diskus sollten in jedem Fall groß ( adult ) sein sonst verhungern sie gegen die Fressmaschinen Altum.
Ein ausgewachsener Diskus kann sich besser gegen die sehr schnellen Jäger Altum durchsetzen.
Also am besten Diskus eingewöhnen und erst dann Junge oder adulte Altum einsetzen.
Auch sollten die Altum parafrei sein.
Sie sind wesentlich robuster gegen zB: Capilaria.
Der Diskus kann schnell daran eingehen.

Also im Prinzip spricht nichts gegen eine Vergesellschaftung wenn man einige wesentlichen Dinge beachtet.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #5 am: 29-09-2014, 18:04:25 »
Hallo Ditmar,

danke für deine ehrlichen Worte.

Meine Altum sind leider nicht parafrei gezogen worden, insofern ist das Risiko einer Gefährdung für die Diskus bei einer Vergesellschaftung sicher nicht zu vernachlässigen.

Mittlerweile haben die Altum eine stattliche Größe erreicht, wenn auch nicht gemessen schätze ich im Schnitt gut 25cm Höhe, wobei es in der Gruppe durchaus Unterschiede gibt.
Gestern konnte ich das erste Mal beobachten, wie das größte Tier (ich gehe davon aus, dass es ein Männchen ist, vorgewachsen, sehr dominant) das rechte Beckendrittel für sich allein beansprucht hat.
Geduldet bis bedrängt wurde nur das kleinste Tier der Gruppe. Daher vermute ich, dass zumindest beide Geschlechter vertreten sind.
Das Große Tier hat dann tatsächlich die Oberfläche einer Wurzel geputzt.
Das Ganze hat sich dann aufgelöst, weil das kleinere Tier offenbar nicht wusste was nun zu tun ist und zurück in die Gruppe geschwommen ist.
Ich denke, ich darf gespannt sein, was sich in nächster Zeit noch so tut  :applaus2:

Insgesamt gehe ich, gemessen am Verhalten der einzelnen Tiere, von einer Geschlechterverteilung von 4:2 oder 3:3 aus.

Ich habe gelesen, dass du durchaus mit Augenmaß die Gruppe der Altum zahlenmäßig kleiner gewählt hast, als die Diskus.
Das würde für mich bedeuten, dass ich mindestens sieben Diskus einsetzen müsste.
Dazu käme, dass die Diskus mindestens 15cm haben müssten, um den Altum körperlich nicht völlig unterlegen zu sein. Da ich kein weiteres Aquarium habe, in dem ich die Altum zeitweise adäquat zwischenhältern könnte, bis sich eine Gruppe Diskus eingelebt hat, hätten die Altum klar Heimvorteil.

Im Grunde könnte ich keinen einzigen deiner Tipps wirklich befolgen.
D.h. die Sache steht unter keinem guten Stern.

Optional müsste ich, wenn ich es richtig machen wollte, komplett bei null starten und zwar mit komplett parafreien Tieren.
Ich glaube nicht, dass ich bereit bin diesen Schritt zu gehen, vor Allem, weil ich mich nur ungern und ohne Not von meinen Altum trennen wollte, obwohl es reichlich Interessenten im Umfeld gibt.

Am Ende wüsste ich noch nicht einmal, ob es mir in dieser Beckengröße subjektiv zu voll wäre mit insgesamt dann 11-12 großen Tieren plus Beibesatz.

Mir war zu den Altum selbst die Gruppe aus 10 Fahnenkirschflecksalmlern irgendwie zu viel.

Bei aller Vernunft fällt es doch manchmal schwer der Versuchung zu widerstehen. Gerade weil es so viele Schöne Farbschläge gibt.

Welche Erfahrungen hast du denn 1986 mit der Kombination gemacht?
Bei dem aktuellen Aufbau scheit es ja seit Jahren problemlos zu funktionieren.
Grüße

Robert
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 512
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #6 am: 29-09-2014, 18:54:24 »
Hallo Robert,

es gäbe noch eine Option (zumal Dir naturnahe Farbschläge ja eh ganz gut gefallen): In diesen Tagen beginnt die Wildfang-Saison 2014/2015.

Wenn es nicht gerade kräftig rote Cuipeua, Royal, Tefé oder Blaukopfheckel sein sollen, wärst Du bei der Abnahme einer kompletten Box bei einem der empfehlenswerten Importeure in der Lage 9 Tiere mit etwa 15 cm für einen fairen Preis zu Deinen Altum zu vergesellschaften, die:
a) Robust und selbstbewusst genug für die Gesellschaft der Segelflosser wären und
b) auch ggf. mit Parasiten ganz gut zurecht kämen.

Ich will Dich jetzt beileibe nicht auf Biegen und Brechen in Richtung Diskus schieben, sondern lediglich eine weitere Möglichkeit darlegen.

Wäre ich an Deiner Stelle würde ich jedoch - gerade wegen Deiner heutigen Beobachtung - das "Projekt Diskus" für ein Jahr nach hinten schieben und versuchen, ob es in diesem Winter was mit Altum-Nachwuchs gibt. Die Jahreszeit würde passen und bei Deiner Erfahrung sollte es bezüglich der Wasserwerte und mit geeignetem (Lebend-)futter durchaus gelingen. Und derzeit besteht eine große Nachfrage nach Altum. U.U. kannst Du mit Günter, Thomas oder einem anderen Diskusfreund zusammen auch für parafreie Altum sorgen.

Möglichkeiten gibt es genügend...
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #7 am: 29-09-2014, 19:23:17 »
Hallo Norbert,

interessante Anregung.
Bei Deister Aquaristik in Barsinghausen sitzen aktuell Symphysodon aequifascitus discus alenquer semi royal WF in einer schönen Größe von 16cm. Preislich kenne ich mich auf diesem Gebiet nicht aus aber das Angebot klingt für mich fair.
Sollte der Link hier nicht zulässig sein, bitte ich, ihn zu löschen:
http://www.deister-aquaristik.de/start.html
Bilder der geannten Tiere sind im Stock zu finden. Für mich sehen die Diskus fantastisch aus.

Auf der anderen Seite hast du natürlich recht, was meine Altum betrifft und es wäre der absolute Knaller, wenn mich meine Altum mit Fortpflanzungsaktivitäten erfreuen würden.
Auf die Idee, etwaige Larven parafrei zu machen ist einer der von dir genannten Diskuszüchter schon gekommen und ich halte das sogar für besser, als die Tiere selbst aufzuziehen.
Der erforderliche Aufwand ist doch erheblich, wenn etwas vernünftiges dabei herauskommen soll. Dazu müsste ich sicherlich ein Aquarium von mindestens 100x60x60cm aufstellen.

Im Grunde hab ich ja auch keine Eile und der Blick in mein Aquarium erfreut mich jeden Tag.


Grüße

Robert
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 455
  • Beiträge: 11096
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #8 am: 29-09-2014, 19:36:28 »
Hallo Robert

Zitat von: Robert
Welche Erfahrungen hast du denn 1986 mit der Kombination gemacht
Die Orinoco Altum waren WF die Diskus RT Nachzuchten und parafrei was ist das denn.

Die Altum waren robust aber die Diskus hatten sich wohl was von den Altum eingefangen.
Es hat Monate gedauert bis ich die Diskus im Griff hatte und sicherlich auch einiges mangels Erfahrung an Fehler gemacht.
Irgendwann nach ca. zwei Jahren hatte ich den gesamten Bestand an einen befreundeten Rechtsanwalt verkauft.
Sein Becken war doppelt so groß also beste Bedingungen.
Beruflich und meine Wettbewerbe in ganz Europa ließen eine angemessene Pflege dieser schönen Tiere nicht mehr zu.
Aber bereits damals wusste ich "Wenn ich einmal mehr Zeit habe fange ich nocheinmal mit diesen edlen Tieren an.
Aquaristik betrieb ich zwar weiter aber eben auf wesentlich kleinerer Flamme.
2006 lief mein selbstgebautes 150 x 60 x 60 Becken immer noch.
Ich sah zum erstenmal bunte Diskus und die musste haben.
Also Becken neu einrichten und 7 Diskus konnten einziehen.

Ende 2010 reifte dann der Gedanke an mein neues Traumbecken nach 30 Jahren meines alten Becken.
Darüber gibt es eine sehr sehr lange Doku.

Zitat von: Robert
Bei dem aktuellen Aufbau scheit es ja seit Jahren problemlos zu funktionieren
Aus der mittlerweile gewonnen Erfahrung und mit der fürsorglichen Hilfe vor allem von Günter Wagenbrenner konnte ich meinen alten Traumbesatz wieder aufnehmen.
Dieses mal sollten es naturnahe Diskus sein und vor allem parafreie Orinoco Altum.
Meine alten vier bunten Diskus gingen Bayern und bekamen ein schönes neues Zuhause.
Drei RT wollte ich nicht abgeben behielt sie also.
Nun kamen noch vier parafreie Diskus von Oswald Hanke hinzu.
Vorher lernte ich Günter kennen und er bot mir an fünf junge parafreie Orinoco Altum aus seiner eigenen F1 Zucht aus der Sigrid und Linke Linie heran zu ziehen und auf mein Wasser ab zu stimmen.
Dafür gilt ihm noch heute mein größter Respekt.
Denn das ist ganz sicher nicht selbstverständlich.
Nach dem Aufbau des neuen Traumbecken ( Signatur ) und Eingewöhnung der 7 Diskus konnten nun die halbjährigen Orinoco Altum einziehen.

Und richtig es läuft nun schon Jahre völlig problemlos mit der Vergesellschaftung dieser beiden edelsten Tiere aus dem Amazonas.

Eine gute Planung die auch ruhig eine Monate dauern darf , dazu konsequentes umsetzen eigener gewonnener Erfahrung mit der Hilfe von vertrauenswürdigen Fachleuten führt fast zwangsläufig zum Erfolg.

Das Ergebnis ist dann dies.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Eine wahre Harmonie unter Freunden.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 512
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #9 am: 29-09-2014, 21:09:51 »
Hallo Robert,

für gesunde Tiere - und nicht's anderes erwarte ich von den Fröhlichs bzw. so habe ich sie kennen- und schätzengelernt - ist das ein fairer Preis.

Bei uns gibt es (bis auf sehr wenige Ausnahmen von Links zu Seiten, die hier nicht genannt werden möchten) keinerlei Reglementierungen, so lange sie sachdienlich sind.
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #10 am: 29-09-2014, 22:19:00 »
Hallo Ditmar, hallo Norbert,

deine Bilder sind einfach klasse und beeindrucken mich wirklich. Deine Anlage ist gut durchdacht. Die Dokumentation habe ich quasi aufgesaugt. Nicht zuletzt deine Dokumentationen und Fotos lassen mich in letzter Zeit immer wieder mit dieser Form der Vergesellschaftung liebäugeln.
Die Idee und deren Umsetzung hätte mir besser vor rund einem Jahr kommen sollen, dann hätte ich das ganze anders geplant.

Bei Deister Aquaristik war ich den letzten Jahren einige Male und die Anlage ist wirklich vorbildlich. Unabhängig davon, aus welchem teil der Erde die eigenen Favoriten kommen, sind dort tolle Aquarien mit tollen Fischen sowohl aus Südamerika, als auch aus Ostafrika zu bewundern.
Abgesehen davon ist Herr Fröhlich wirklich kompetent und nimmt sich sehr viel Zeit für Beratung, auch wenn an deren Ende kein Tier den Besitzer wechselt.
Grüße

Robert
 

Offline robert32

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 2
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 30
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #11 am: 05-10-2014, 21:35:29 »
Hallo Zusammen,

ich hab mal ein paar aktuelle Bilder geschossen. Man kann glaube ich ganz gut erkennen, dass die Beflossung so langsam wieder ansehnlich aussieht.
Grüße

Robert
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 455
  • Beiträge: 11096
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #12 am: 06-10-2014, 08:14:41 »
Hallo Robert

Sie sehen schon besser aus.

Nimm dir dieses Bild als Referenz.
Zwei Spitzen an den oberen Flossen , unteren Flossen und den Heckflossen.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Orinoco Altum Jungtier knappes Jahr alt.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Frank C

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 22
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 70
    • www.rheinfighters.de
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #13 am: 06-10-2014, 08:27:01 »
Hallo Ditmar



WOW, was für ein schöner Fisch  :applaus2:


Gruß
Frank
 

Offline Christian F.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 9
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 66
Re: Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus
« Antwort #14 am: 06-10-2014, 10:19:41 »
Hallo Ditmar,

der Altum sieht ja prächtig aus für ein Jährling. Gute pflege  :nurse:

Hallo Robert,

deine haben zwar noch etwas auf zu holen, gegenüber dem von Ditmar, aber sie scheinen sich bestens zu erholen. Sind prächtige Burschen.
Gruß, Christian
 

 

Corydora Sterbai in Diskus Becken eingliedern

Begonnen von FlossenFred

Antworten: 5
Aufrufe: 4518
Letzter Beitrag 11-02-2015, 14:49:32
von Ditmar
Welcher Salmler zu meinen Diskus

Begonnen von Kim

Antworten: 4
Aufrufe: 6203
Letzter Beitrag 08-07-2015, 10:46:26
von Jojo1000
Beifische zum Diskus

Begonnen von Schmitti66

Antworten: 4
Aufrufe: 4597
Letzter Beitrag 23-06-2016, 18:53:32
von Schmitti66
Mein zweites Becken

Begonnen von Atabapo

Antworten: 2
Aufrufe: 2818
Letzter Beitrag 17-11-2020, 17:17:50
von Eduard
Neues Aquarium - Vorstellung

Begonnen von Atabapo

Antworten: 38
Aufrufe: 23045
Letzter Beitrag 25-10-2020, 18:15:27
von Eduard
Mein Altum Orinoco Aquarium

Begonnen von makirsch

Antworten: 13
Aufrufe: 10109
Letzter Beitrag 20-07-2016, 20:43:26
von leitplanke