purpose

Thema: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer  (Gelesen 1743 mal)

Offline new0x

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 3
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 10
Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« am: 14-03-2019, 17:41:04 »
Hi!

Ich habe Orinoco Altum Skalare, die Kiemenwürmer haben. Diese habe ich vor einigen Wochen 2 mal im Abstand von 5 Tagen behandelt bei 28 Grad Wassertemperatur. Ergebnis war das die Kiemen abgeschwollen sind bis zur Normalität und die Altum sich ganz anders verhalten haben. Sie waren sehr neugierig, schwammen aktiv umher und die Farben waren nicht mehr so blass. Das Ging bis Tag 4 so und dann ging es wieder Los mit abstehenden Kiemendeckel und Apathie.

Welche Abstände zwischen den Behandlungen sind erfahrungsgemäß erforderlich?

Ich habe mich nach dieser Anleitung gehalten: https://www.zierfischforum.at/magazin/leseecke/kiemenwuermer-eine-neue-behandlungsform-mit-formalin.html
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 111
  • -an Dich: 118
  • Beiträge: 1078
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #1 am: 15-03-2019, 18:19:11 »
Hallo new0x,

ich denke nicht, dass Kiemenwürmer ursächlich für die Symptome deiner Altum sind.

Kannst ja mal den Diagnosebogen ausfüllen, dann kann man mal drüber schauen, ob die Haltungsbedingungen ursächlich sind.
Gruß Peter
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #2 am: 18-03-2019, 19:40:10 »
hi
du scheinst das " rezept " von rahn nicht richtig gelesen haben , der schreibt von einer 3-maligen behandlung mit dem formalin, vor allem mußt du wirklich die zeitlichen angaben beachten, wegen dem schlupf der eier, die du nicht abtöten kannst,
in einem voll eingerichteten becken ist es meist schwierig, man übersieht allzugerne irgendetwas, was nicht mit dem mittel in verbindung kommt, aber, richtig angewendet, ist es wohl das einzige mittel , dass kiemenwürmer nachhaltig beseitigt, ich hab auch ne zeitlang mit den mitteln von mamaus-aquarium behandelt, mit bescheidenem, kurzzeitigen erfolg, letztlich formalin beseitigte das problem,
sterbais vertrugen die behandlung gut, marmor panzerwelse, hab ich bei jeder behandlung einen, oder zwei verloren,
rotkopfsalmer, kirschflecksalmler, ebenfalls kein problem,
aber, wenn keine genaue diagnose, würde ich davon abraten,
gruß  karl
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #3 am: 18-03-2019, 19:42:01 »
ich lese gerade, der artikel steht in der rubrik " parafrei "
das sind deine tiere mit der behandlung von formalin nicht,
also nicht mißverstehen...
gruß  karl
 

Offline Günter-W

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 131
  • -an Dich: 147
  • Beiträge: 1606
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #4 am: 21-03-2019, 09:31:54 »
Hallo ?

Um die KW beim Diskus aber auch Pt-Altum  Auszurotten habe ich die Tiere nach jeder  Behandlung in ein frisch desinfiziertes Becken gesetzt das mache ich aber nur wenn ich Diskusfische parafrei mache.Eine Alternative zu Formalin wäre noch Chloramin-T dabei muss man eine KH von Mind.4 und ein PH von 7,5 + haben ob man in einem Eingerichteten Becken die KW Ausrotten kann weis ich nicht so genau man sollte aber wie Rahn auch schreibt genaue Temp von 28° einhalten und am 1/5/9 Tag Behandeln (mit Formalin).bin aber der Meinung das KW bei Diskusfische und Altum keine Probleme machen wenn man einige Regeln einhält wie  zB. kein Überbesatz und regelmäßige WW. :zwinker:
LG
Günter-W
Ra

meine Galerie
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #5 am: 21-03-2019, 09:43:11 »
hallo günter
alles richtig, was du schreibst, aber bei massivem befall von kiemenwürmern, reicht es zumindest schon so, dass sich die tiere nachher erholen können, und dann mit den restlichen kiemenwürmern " leben " können,
tun ja wildfänge schließlich auch..
gruß  karl
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 111
  • -an Dich: 118
  • Beiträge: 1078
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #6 am: 21-03-2019, 19:40:16 »
Hallo Karl und Günter,

Zitat
Das Ging bis Tag 4 so und dann ging es wieder Los mit abstehenden Kiemendeckel und Apathie.

Wenn man davon ausgeht, dass Formalin gegen Kiemenwurmbefall hochwirksam ist, sollten nicht schon nach 4 Tagen massive erneute Probleme in dieser Richtung auftreten.

Ich vermute, da liegt was anderes im argen.
Gruß Peter
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 17
  • Beiträge: 96
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #7 am: 22-03-2019, 12:17:26 »
hi peter,
 der treadstarter hat ja die behandlung nur 2 x gemacht innerhalb fünf tagen, ,
wenn in der zwischenzeit eier gelegt werden, diese schlüpfen, heranwachsen, und genau zur nächsten behandlung wieder eier im becken sind
bzw, genau im stadion des formalins im wasser , eier drin sind, ist das ziel verfehlt, formalin, richtig angewendet, totaler wasserwechsel, ohne scheuern der tiere im sand, oder was auch immer, damit verletzung der haut ausgeschlossen ist, vertragen diskus sehr gut, da kann man auch übertreiben, und noch mal eine session starten, ( lieber zuviel, als zuwenig, ( den tierschutz mal außen vor, was hilft milde, wenn die behandlung nix hilft
ich hatte vor jahren hunderte diskus, ohne  jede anzeichen von parasiten, ( ohne diese auch para-frei zu verkaufen ) flaggelaten genau nach dem konzept von günter ) man muß schon konsequent sein, um das ziel zu erreichen, halbe sachen führen zu nix..

ps.. in der apotheke, wo ich das formalin früher problemlos bekam, hab ichs zur zeit  nicht mehr erhalten , habs aber im i-net problemlos unter
" koi-teich -kiemenwürmer " bekommen
gruß  karl
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 111
  • -an Dich: 118
  • Beiträge: 1078
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #8 am: 22-03-2019, 22:18:34 »
Hallo Karl,

Gerhard Rahn hat sich mal vor einiger Zeit mit der Thematik beschäftigt.

Demnach sollte am 1., 5. und 9. Tag mit Formalin bei 28°C behandelt werden, der 9. Tag ist die Sicherheitsbehandlung. Theoretisch sollten nach dem 5. Tag weder Kiemenwürmer noch deren Eier mehr im Behandlungsbecken nachweisbar sein, weil zwischen dem 1. und 5. Tag alle Kiemenwürmer aus den Eiern bei 28° schlüpfen, die Kiemenwürmer selber werden nach der ersten Behandlung schon vollständig abgetötet.

Darum bin ich der Meinung, wenn schon 4 Tage nach der zweiten Behandlung die selben Symptome bei den Fischen auftreten, sind nicht die Kiemenwürmer ursächlich, so schnell baut sich der Kiemenwurmbestand nicht wieder auf.
Vorausgesetzt die Behandlung wurde sachgemäß durchgeführt und Kiemenwürmer wurden mikroskopisch nachgewiesen.

Vielleicht ist Ammoniak das Problem, da die Nitrifikanten vom Formalin gekillt wurden oder es sind Bakterien ursächlich, oder ? ....


« Letzte Änderung: 22-03-2019, 22:24:07 von Peter L. »
Gruß Peter
 

Offline new0x

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 3
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 10
Re: Behandlung mit Formalin gegen Kiemenwürmer
« Antwort #9 am: 29-03-2019, 04:38:00 »
Hallo,

meinen Altum geht es nach der dritten Behandlung blendend. Die Kiemen sind nun unauffällig.

Vg Mateus
 

 

Formalin

Begonnen von Many

Antworten: 21
Aufrufe: 11029
Letzter Beitrag 16-11-2011, 13:23:25
von Günter-W