purpose

Thema: UV-Schutzfolie  (Gelesen 8385 mal)

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10180
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
UV-Schutzfolie
« am: 19-08-2011, 20:31:04 »
Hallo zusammen,

ich hätte da mal zwei Fragen an die Pflanzenspezialisten:
Da ich mit meinem Nano-Becken zeitlich noch nicht weitergekommen bin, musste ich (wieder mal) das Aquarium auf meiner Fensterbank reinigen.
Diesmal hatten sich anstatt der üblichen Beläge auf den Scheiben und der Schwebealgen im Wasser dank UV-C-Klärer fadenförmige (bis zu 30 cm lange) schmierige, grüne Algen gebildet. Fadenalgen sind es nicht - die kenne ich ja aus meinem Nano-Aquarium und die sind fast so stabil wie Nylonfäden.
Erste Frage: Was für eine Algenart ist das? (Rein interessehalber)
Zweite Frage: Ich erwäge, meine Krebse in dem Becken zu lassen, Bodengrund rein, ein paar Versteckmöglichkeiten und dazu einfach ein bißchen Myriophylum oder was anderes Feinfiedriges. Dazu möchte ich aber die Scheibe, die direkt zum Fenster steht mit UV-Schutzfolie bekleben, um das Algenwachstum ein bißchen einzudämmen. Reicht das Licht dann dennoch aus, dass die Pflanzen nicht verkümmern?

Bin für alle Tipps offen, damit es mal voran geht...
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline microsash

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 12
  • Beiträge: 789
  • Grünfanatiker
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #1 am: 20-08-2011, 10:10:36 »
Hallo Nobby,

Solange die schmierigen Algen nich auffällig riechen , ist s noch ok......sonst wären es Cyanoalgen, die eher den Bakterien zugeordnet werden.Für die ist eine Fadenbildung eher ungewöhnlich, daher wird es irgendeine Grünalgenart sein.
Sonnenlicht  hat sehr viel mehr Energie wie kunstbeleeuchtung, daher denke ich nicht, das es durch so eine UV Folie zu wenig wird.

Gruß

Sash
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10180
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #2 am: 20-08-2011, 10:22:56 »
Hallo Sash,

Blaualgen sind / waren es definitiv nicht. Waren ziemlich hellgrün und fast geruchlos. Cyanos riechen ja recht streng - außerdem kenne ich Blaualgen zu genüge: An meinem Ausströmer im Diskusbecken hält sich hartnäckig ein Nest; durch das wöchentliche Entfernen vermehren sie sich aber wenigstens nicht...

Ok, dann schau ich mal, wo ich in der "Weltstadt" Karlsruhe :hihi: UV-Schutzfolie bekomme...

Nachtrag:
Weil ich keine allzu großen Hoffnungen in den Handel in unserer Umgebung setzte, habe ich direkt onlien eingekauft; und zwar hier: http://www.fensterfolien-shop.de/uv-schutz-sonnenschutz-folie/
Bezahlt ist auch schon (paypal); mal sehen, wann die liefern. Und da das Stück entsprechend groß (63 x 100 cm) sein wird, reicht es neben der Rück- und Seitenscheibe des neuen CPO-Heimes auch für die rechte Seitenscheibe meines Diskusbeckens und die Rück- und Seitenscheiben des Fluval Edge...
« Letzte Änderung: 20-08-2011, 10:36:00 von Norbert Koch »
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Robert B

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 184
  • Beiträge: 2010
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #3 am: 20-08-2011, 10:46:52 »
Hallo Norbert,

zumindest die Algenfamilie kannst du näher eingrenzen. Rotalgen färben sich beim Einlegen in Alkohol (Brennspiritus) rot, Grünalgen bleiben grün.

Die UV-Folie wird nichts schaden, aber ich fürchte fast auch nicht viel nützen, denn das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichts kommt ja noch durch.

Gruß,
Robert
 

Offline whiteeagle

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 348
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #4 am: 30-08-2011, 07:29:57 »
Hallo Nobby,

Ich habe mich wieder und wieder gefragt, welchen Sinn du in Verwendung einer solchen Folie siehst.
Erstens wird ein Großteil der UV-Strahlung ja bereits durch dein Fensterglas blockiert, der Rest durch das Glas deiner Aquarienscheiben, warum dann noch die Folie, vor was soll diese schützen und weshalb?
Und selbst wenn UV-Strahlung durchkäme wären doch die Wirkungen der UV-Strahlung eher positiv, als negativ?

Oder nutzt du einfach die Tönung der Folie, falls diese eine hat, um das Licht im gesamten Spektrum zu reduzieren?

Habe bisher auch nichts davon gehört oder gelesen, dass UV-Licht speziell das Wachstum irgendwelcher Algen anregen und verstärken würde.
Viele Grüße,
Joe

1x900 1x432 3x250 1x160 1x112 3x54 1x45

Bestand
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10180
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #5 am: 30-08-2011, 07:52:18 »
Hallo Joe,

beide Becken stehen direkt an Fenstern (das neue CPO- und Red Fire-Becken im Büro, das Fluval Edge im Wohnzimmer). Ich verspreche mir von der zusätzlichen UV-Schutzschicht ein etwas verringertes Algenwachstum. Die Folie selbst ist ungetönt und glasklar, also keinerlei "Design-Potential".

Ich weiß auch nicht, ob es was bringt, aber ich denke, einen Versuch ist es wert...
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 434
  • Beiträge: 10958
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #6 am: 30-08-2011, 11:48:29 »
Hallo Nobby , Joe , Robert .... :wink:

Eine der der Argumente für LED ist sie geben kein UV - Licht ab und reduzieren damit den Algenwuchs.
Ob diese Behauptung stimmt ( UV - Algen )  zutrifft kann ich nicht sagen aber mein Becken steht seit zwei Monaten unter LED nur mit ein paar Schwimmpflanzen.( Froschbiss )
Außer Kieselalgen nach dem Wasserwechsel absolut keine Algen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 47
  • Beiträge: 2237
UV-Schutzfolie
« Antwort #7 am: 30-08-2011, 13:39:21 »
Hallo Ditmar,

könnte stimmen.

Ich habe bisher keine einzige Alge. Mein Becken steht gegenüber des Südfensters und mein Po4 ist auch nicht der Beste. Aber ebenfalls LED drüber
Gruß
Uli
 

Offline "

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 14
  • Beiträge: 629
    • www.diskus-treff.com
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #8 am: 30-08-2011, 14:06:26 »
Hallo Ditmar,

durch UV-Strahlen wachsen keine Algen, im Gegenteil.


Grüße
Daniel
Bitte keine Werbung für dieses "Forum" (insbesondere in Signaturen)!
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10180
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #9 am: 30-08-2011, 14:13:53 »
Hallo Daniel,

dies trifft auf UV-C-Strahlung zu, aber wie verhält es sich mit dem Lichtspektrum von UV-A und/oder UV-B?

Es gibt ja auch Algenprobleme wenn Aquarien in Fensternähe stehen; wie erklärt sich das? :hmm:

Übrigens: Dein Punkt-Zeichen an Deiner Tastatur hängt! :zwinker:
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Robert B

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 184
  • Beiträge: 2010
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #10 am: 30-08-2011, 14:26:06 »
Hallo Norbert,

wie gesagt, mir ist nicht bekannt dass Algen UV-Licht brauchen bzw. dass UV-Licht Algenwachstum fördert.

Algenprobleme in Fensternähe würde ich eher auf das starke (sichtbare) Licht zurückführen.

Gruß,
Robert
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 434
  • Beiträge: 10958
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #11 am: 30-08-2011, 16:04:09 »
Hallo Daniel  :wink:

Das ist eine Herstellerangabe und ich kann auch dies nur durch eigene Erfahrung bestätigen.
Ich kenne nun einige Bilder von anderen BTN-Amazonas und keine war nicht mit einem grünen Samt Teppich überzogen.

Nur Ben's 2000er war bei unserem letzten Besuch frei von Algen mit der selben LED.

Aber vielleicht kommen sie ja noch eigentlich bin ich nicht davon ausgegangen das ich keine Algen bekomme und bin daher selbst erstaunt.

@Uli
Übrigens mein Froschbiss wird nun auch weniger was wahrscheinlich mit dem BioFilter zusammen hängt der immer stärker greift.
N02 = 0
NO3 bleibt konstant bei 25
« Letzte Änderung: 30-08-2011, 16:51:10 von Ditmar »
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 301
  • -an Dich: 507
  • Beiträge: 10180
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #12 am: 30-08-2011, 16:26:21 »
Hallo Robert,

ich zitiere:
Zitat
... gedeihen Algen vor allem bei blauem Licht und hohem UV-Anteil.

Quelle: Aquarium Guide - Algen (Ende des achten Absatzes - Überschrift: Licht-Spektrum).

Es könnte also schon was werden mit der Folie; aber wie heißt es so schön: Versuch macht kluch! :hihi:

Ich halte Euch auf dem Laufenden...
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Robert B

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 184
  • Beiträge: 2010
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #13 am: 30-08-2011, 16:37:21 »
Hallo Norbert,

das war mir bisher nicht bekannt, aber demnach hört sich das doch erfolgversprechend an. Haben eigentlich die üblichen Leuchtstoffröhren auch einen UV Anteil?

Gruß,
Robert

 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 434
  • Beiträge: 10958
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: UV-Schutzfolie
« Antwort #14 am: 30-08-2011, 16:53:16 »
Hallo Robert  :wink:

Ja dies sagt zumindest der Hersteller der LED sonst bräuchte er ja auch nicht extra darauf hinzuweisen das LED keine UV haben.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's