purpose

Thema: Biotop ... was braucht man noch ?  (Gelesen 3916 mal)

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 220
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Biotop ... was braucht man noch ?
« am: 19-09-2013, 13:51:52 »
Hallo Zusammen,

Amazonien ist mit Abstand das größte "Biotop" auf Erden ...

... so gibt es z.B. ca. 5000 Arten von Fischen (ca. 3000 davon kategorisiert)

im Gegensatz dazu gibt es in allen Weltmeeren ... nur ca. 2000 Arten

... ähnlich verhält es sich bei Pflanzen!
____________________________________

Warum funktioniert Amazonien  :hmm:

... weil jedes Individuum seine Aufgabe hat ... und eins ins andere greift  :kaffee:
____________________________________

Was bedeutet das für`s (Biotop) Aquarium   :fish03:

... man sollte versuchen die Natur nach zu stellen  :hmm:
____________________________________

noch vor einigen Monaten/Jahren, war ich der Meinung, wenn man ein "natürliches Habitat" schaffen will ...

... darf man auch nur Pflanzen und Fische einsetzen, welche aus dem entsprechenden Habitat kommen

in dieser Beziehung habe ich meine Meinung grundsätzlich geändert ...

... da es einfach nicht möglich ist   :killroy:

man braucht Alternativen ... auch wenn die Tiere oder Pflanzen nicht aus dem selben Habitat kommen!

ein Diskus z.B. wird sich eine Anubia nicht ansehen und denken: "wo kommst Du den her"  :cheeky:
____________________________________

... gute Beispiele hierfür sind die allgemeine Akzeptanz von asiatischen Garnelen im Amazonas (Diskus) Biotop (Becken) ...

oder Pflanzen, wie Anubias, Farne oder Moose aus völlig anderen Ländern ...

... oder auch die Überlegungen von Ev, Dornaugen ein zu setzen! (ich halte das für völlig legitim)
____________________________________

natürlich sollten die Tiere/Pflanzen ziemlich die selben Ansprüche habe ...

... aber noch viel wichtiger ist, das man die Tiere/Pflanzen so wählt, das sie die Aufgaben im "Biotop-Aquarium" so erfühlen

das auch alles funktioniert! (und damit .... mit ihren Aufgaben ... auch glücklich sind)

... oft überbewertet ist der PH Wert

von Züchtern kommt oft die Frage:

"Warum willst Du so tiefe PH Werte fahren?"

... sie schließen dabei oft von sich auf Andere

und verstehen nicht, das eine Hobby Aquarianer ... vielleicht ... etwas Natur zu Hause haben möchte!

... den Diskus ist es egal, ob er bei PH 5 oder PH 8 schwimmt (daher auch oft die LW Empfehlung)

ein "Biotop" jedoch funktioniert nur bei bestimmten Werten ... egal ob Wurzelbiotop mit Laub, etc. ... oder auch ein Pflanzenbecken!

bzw. alles andere als ein "Glaskasten" mit evtl. etwas Bodengrund ....
____________________________________

Was ich mit all dem sagen will ...

... meiner Meinung nach muss man sich überlegen ... was man im Becken braucht um auf relativ kleinen Raum

ein funktionierendes Biotop auf Dauer zu haben!

... und dazu gehören z.B. auch bodenbewohnende Fische, Garnelen, Schnecken, usw.

und diese müssen nicht zwingend aus dem Habitat des Diskus stammen ... da im Amazonas, Tiere diese Aufgaben übernehmen ...

... welche als Gesellschaft im "Diskus-Biotop" teilweise nicht realisierbar sind
____________________________________

... man sollte sich Gedanken machen, welchen Besatz man braucht, um alle Aufgaben die notwendig sind zu erledigen

und mit welchem Besatz/Pflanzen das möglich ist ... unabhängig vom natürlichen Habitat ...

... wohl aber unter Berücksichtigung ... der natürlichen Ansprüche aller Bewohner!

 :undecided:
____________________________________

wenn dann nach der ausreichenden Einlaufphase ... alles 100% funzt ...

... kann man auch Diskus einsetzen

oder man spart sich das Ganze ... und hält die "runden Fische" im "Glaskasten" ... und freut sich das sie gut stehen ...  :pfeifend:

ist auch ne Möglichkeit ... muss einen nur gefallen!
« Letzte Änderung: 19-09-2013, 14:23:54 von Armin T. (Fish) »
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 452
  • Beiträge: 11063
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #1 am: 19-09-2013, 15:23:29 »
Hallo Armin

Dein aufgezeigtes Szenario ist absolut legitim solange die belange jedes einzelnen Bewohners berücksichtigt werden.

Man darf nun nur nicht von einem Amazonas Biotop reden das ist es einfach nicht.
Bestenfalls sein eigenes funktionierendes Biotop ohne jeglichen örtlichen Bezug.

Man kann auch von seinem eigenem Weichwasserbiotop reden.

Ich weiß das Schwarz/Weiß denken eines Technikers meiner Schule kann schon nervig sein.
Um aber etwas richtig darstellen zu können muss man sehr präzise argumentieren.
Ansonsten gibt es endlose Diskussionen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 220
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #2 am: 19-09-2013, 15:54:37 »
Hallo Ditmar,

... in Bezug auf mein "Heckel-Becken" habe ich nie von einem "Amazonas Biotop" gesprochen ...  :pfeifend:

bestenfalls von einem "Schwarzwasser-Biotop"  :tschuess: (ohne örtlichen Bezug)
__________________________________________

andersrum ... ist die Definition "Biotop" ... nicht immer etwas vom Menschen geschaffenes  :hmm:

... Schwarz/Weiß denken ...

... ich halte Dich für alles andere als einen schwarz/weiß handelnden/denkenden Menschen!

das wäre ja digital ... :undecided:

digital ... könnte man bestimmt nicht Trial fahren ... dafür benötigt es ganz fein ausgeprägte analoge Reflexe! :cheeky:
__________________________________________

Alterssturheit, Purist, schwarz/weiß ... sind alles gute Argumente ...

... Du bist im Hirn fitter ... wie mancher mit 20 ...  :verlegen:

ich habe Dich durchschaut, Du brauchst neue Argumente ...  :pfeifend:
__________________________________________

ich bin knapp 30% jünger als Du und wäre froh ...

... wenn ich 50% Deines analogen Einfühlungsvermögens hätte  :good:

« Letzte Änderung: 19-09-2013, 16:13:04 von Armin T. (Fish) »
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 452
  • Beiträge: 11063
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #3 am: 19-09-2013, 16:57:13 »
Hallo Armin

Danke für deine Wertschätzung. :good:

Du hast natürlich recht Trial fahren ist analog oder man macht die Einheiten klein genug und muss für mich auch als Ausgleich zu meiner digitalen Denkweise sein.
Wie wenig Analog ich denken kann sieht man an meiner völlig fehlenden Kunstfertigkeit.
Ich kann zwar alle Tastinstrumenten spielen oder in wenigen Stunden lernen aber auch das ist digital für mein Verständnis.

Zum Trialfahren gehört auch Multitasking.
Kupplung , Bremse , Gas und das nötige Gleichgewicht egal welches Gelände gerade unter den Rädern ist.
Da bleibt keine Zeit zum denken sondern nur noch Reflexe.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 220
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #4 am: 19-09-2013, 17:02:29 »
Hallo Ditmar,

digital = 1 - 0

analog mehrere Mio mal digital!

... für mich ist Deine Denkweise immer noch analog

mit der Fähigkeit jede digitale Einzelheit die in der Summe das Analoge ergeben ... zu analysieren!

... ich denke auch nicht, das Du keine künstlerischen Fähigkeiten hättest

Du erstickst sie nur im Keim!
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 452
  • Beiträge: 11063
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #5 am: 19-09-2013, 17:22:14 »
Hallo Armin

Richtig du hattest nie von einem Amazonas Biotop gesprochen.
Aber auch nie gesagt das du kein Amazonas Biotop hast oder nachbauen möchtest.

Ebenso richtig je kleiner die Einheit ist desto runder kann auch eine Sinuskurve werden.
Nichts desto trotz ist immer noch digital.

Das mit der künstlerischen Ader glaube ich indes nicht.
Ein professioneller Test in der Firma von einer externen Firma gemacht hatte mir das vor Jahrzehnten schon attestiert.
Dies wurde von meiner Firma als positives Arbeiten für meinen Arbeitsbereich in die Papiere vermerkt.
Mit meiner Art zu denken soll man am besten Probleme vorurteilsfrei lösen können.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 220
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #6 am: 19-09-2013, 17:28:40 »
Hallo Ditmar,

Mit meiner Art zu denken soll man am besten Probleme vorurteilsfrei lösen können.

eine künstlerische Ader hast Du trotzdem  :cheeky:

... sonst hättest Du nicht so eine hübsche und scharmante Frau  :good:
___________________________

aber langsam schweifen wir vom Thema ab ...  :verlegen:
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 452
  • Beiträge: 11063
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #7 am: 19-09-2013, 18:15:44 »
Hallo Armin

Edith bedankt sich herzlich für das liebe Kompliment.
Mit Sveta hast du ja ebenfalls eine sehr hübsche Blume.

Aber du hast recht wir kommen vom Thema ab.

Beim "eigenem Biotop" hat man natürlich ein paar Freiheiten solange dies keine Einschränkung für die Bewohner bedeutet.
Damit wird aber der Begriff Biotop wieder erheblich weiter den fast jeder spricht von seinem Gesellschaftsbecken von einem Biotop im weitesten Sinne.
Keiner spricht von "seinem sterilen GB".
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 220
  • Beiträge: 4194
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #8 am: 19-09-2013, 19:15:03 »
Hallo Ditmar,

Damit wird aber der Begriff Biotop wieder erheblich weiter den fast jeder spricht von seinem Gesellschaftsbecken von einem Biotop im weitesten Sinne.
Keiner spricht von "seinem sterilen GB".

vielleicht, ist ein Biotop ... im erweiterten Sinne ... ein funktionierendes GB  :hmm:

... ein Glaskasten ... so wie in den meisten (Auf-)Zucht Anlagen eingesetzt ... ist aber bestimmt kein Biotop!
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 452
  • Beiträge: 11063
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biotop ... was braucht man noch ?
« Antwort #9 am: 20-09-2013, 07:59:38 »
Hallo Armin

Zitat von: Armin
vielleicht, ist ein Biotop ... im erweiterten Sinne ... ein funktionierendes GB  :hmm:
... ein Glaskasten ... so wie in den meisten (Auf-)Zucht Anlagen eingesetzt ... ist aber bestimmt kein Biotop
Exakt das wollte ich damit ausdrücken.

Du gehst mit deinem Biotop einfach nur ein paar Schritte weiter.
Einmal den optischen Schritt hin zu dem mehr natürlichen Aussehen.
Dann den Schritt der unterstützenden Abläufe in einem Schwarzwasser durch einbringen von Naturbelassenen Stoffen.

Und genau darin liegt die Furcht der meisten das sie ihr Wasser nicht mehr unter Kontrolle halten können.
Das es sich verselbständigt also negativ gesagt es könnte kippen.

Dazu gehört halt die Erfahrung und das Wissen gewisser Abläufe solch eine Entwicklung beizeiten erkennen zu können.
Das dein jetziger Zustand sehr positive Auswirkung auf deine Aquariumbewohner hat dürfte bei allen außer Frage stehen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Pflanzenbecken vs. Wurzel "Biotop"

Begonnen von Armin C.

Antworten: 13
Aufrufe: 7734
Letzter Beitrag 25-09-2013, 15:05:58
von Jojo1000
Ich suche noch die "ideale" Schnecke

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 24
Aufrufe: 13963
Letzter Beitrag 28-02-2012, 19:51:55
von Scheibenhalter
Suche immer noch nach der besten Methode Enchyträen zu "ernten"

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 3
Aufrufe: 3679
Letzter Beitrag 01-10-2011, 12:43:26
von Günter-W
Mein neues „Biotop“ 😜

Begonnen von PETER B.

Antworten: 3
Aufrufe: 1410
Letzter Beitrag 02-09-2018, 21:08:11
von PETER B.
Ein natürliches Diskus-Biotop ??

Begonnen von Armin C.

Antworten: 703
Aufrufe: 106315
Letzter Beitrag 22-03-2016, 10:52:46
von Armin C.
... nächstes Biotop

Begonnen von Armin C.

Antworten: 52
Aufrufe: 11542
Letzter Beitrag 06-08-2013, 17:49:01
von Ditmar
Schwarzwasser Biotop

Begonnen von Armin C.

Antworten: 46
Aufrufe: 11967
Letzter Beitrag 06-09-2013, 14:05:21
von Peter L.
Was ist im Biotop erlaubt ?

Begonnen von Armin C.

Antworten: 17
Aufrufe: 5756
Letzter Beitrag 19-09-2013, 17:32:11
von Armin C.
Diskus nach 10 Tg. immer noch sehr scheu und fressen kaum

Begonnen von ralf

Antworten: 8
Aufrufe: 10148
Letzter Beitrag 28-02-2011, 11:51:07
von ralf
Noch fünf der Babydisken leben, drei ganz fit, zwei...so nana

Begonnen von Norgefee

Antworten: 2
Aufrufe: 2912
Letzter Beitrag 10-12-2014, 09:51:02
von Norbert Koch