purpose

Thema: Biofilterung funktioniert wie ?  (Gelesen 1416 mal)

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Biofilterung funktioniert wie ?
« am: 03-02-2018, 14:31:53 »
Hallo Leute
Ich habe da mal eine grundsätzliche Frage zum "Biofilter".
Wann ist ein Filter ein Biofilter? Was für Vorraussetzungen müssen erfüllt sein? Zum einen ist wohl die Durchflussmenge entscheidend aber wie sieht es mit den baulichen Voraussetzungen aus?
Geht Biofilter nur in einem entsprechend großen externen Filterbecken oder kann man auch eine Biofilterung in einem internen Filter realisieren?
Wie müssten dann die Kammern aufgebaut sein? Muss zB wie bei den Filterbecken zwischen jeder Filtermatte immer wieder Abstand gelassen werden, oder könnte man auch mehrere Matten zusammenlegen? Der Platz im Innenfilter ist ja doch meistens begrenzt.
MfG Oliver


 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2300
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #1 am: 03-02-2018, 16:28:26 »
Hallo Oliver
erlk doch mal was ein Biofilter nach deiner Meinung abbauen soll. Manchmal gibt es da Vorstellungen, die kann man nur mit hohem technischen Aufwand errreichen
mfg
jörg
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #2 am: 03-02-2018, 17:24:43 »
Hallo Jörg
Ja das ist halt das Problem,das viele den Begriff Biofilter verwenden aber kaum einer eine genaue Beschreibung bzw Wirkungsweise nennen kann.
Ditmar hatte mir früher schon mal geantwortet, das ein Biofilter zb sich auf den Nitratgehalt auswirken kann. Das der zwischen den Wasserwechseln dann eher fällt als steigt.
Was ist halt der Unterschied zwischen einem mechanischen Filter und einem Biologischen?  Wird aus jedem mehrkammerfilter ein mechanischer, wenn der Durchfluss erhöht wird oder anders rum, wird aus jedem mechanischen MKIF ein biologischer wenn der Durchfluss verringert wird?
Ich hatte mal irgendwo gelesen,das jemand zb nie Mulm und Kot absaugen musste,weil sein biologischer Filter so gut funktioniert, das das immer sofort weg war.
MfG Oliver
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10837
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #3 am: 03-02-2018, 17:26:19 »
Hallo Oliver

Ein sogenannter Biofilter bildet sich auf jeder Oberfläche im Filter egal welcher Art aber im Becken auf jeder Oberfläche selbst auf der Glasscheibe.
Die Oberfläche im Becken oder Filter muss nur in Ruhe gelassen wärden.
Daher ist die Einfahrzeit eines neuen Beckens so wichtig.

Ein effektiver Biofilter ist wieder etwas anderes und da kommt wie Jörg schreibt was man erreichen möchte.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2300
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #4 am: 03-02-2018, 17:33:38 »
Hallo  Oliver
also da treffen zwei Dinge aufeinander, aerob und anaerob. Die Umwandlung von bis zum Nitrat erfolgt aerob, Nitrat kann nur anaerob veratmet werden und das mit einer Kohlestoffquelle. Wenn ein Filter lang genug ist , dann veratmen die Bakterien am Anfang allen Sauerstoff und die Bakterien am Ende müssen sich umstellen(mal ganz einfach gesagt)
 Die schalten dann um von aerob auf anaerob und veratmen dann das Nitrat. Man muss natürlich gewährleisten das die eine Kohlestoffquelle haben. Ich denke es ist sinnvoller einen aeroben Filter zu haben und einen seperaten anaeroben Nitratfilter oder einen mit Harz.
mfg
jörg
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10837
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #5 am: 03-02-2018, 17:43:32 »
Hallo Oliver

Jeder mechanische Filter wird nach einer gewissen Zeit zu einem Biofilter.
Oder umgekehrt jeder Biofilter fängt immer mechanisch an bis er genug Bakterien ansiedelt an um zum Biofilter zu werden.
Dieser Vorgang ist fließend je nach "Futtermenge" für den Filter vorhanden ist.
Oberfläche , Durchflussgeschwindigkeit , "Futtermenge" , Sauerstoffgehalt alles beeinflusst die effektivität auch über die Zeit gesehen.
Mein Filter ist intern hat nur drei Kammern allerdings recht groß im Verhältnis zur Belastung.
Seit > 7 jahren wurde er nie gereinigt was hauptsächlich der geringen Besatzdichte zu verdanken ist.
Heißt die relativ wenig Abfallstoffe haben alle Zeit in dem übergroßen Filter sich zersetzen zu können.
Boden oder Mulm absaugen kenne ich ebenso nicht.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2300
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #6 am: 03-02-2018, 17:44:58 »
Hallo Ditmar
ich habe noch nicht mal Algen entfernt, denn ich habe keine
mfg
jörg
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10837
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #7 am: 03-02-2018, 17:52:59 »
Hallo Jörg  :wink:

Keine Algen kann ich nicht sagen.
Allerdings auch keine störende Algen schon.
Also weder Pinselalgen , Blaualgen , .....

Meine Rückwand hat eine sehr natürlich Patina über die Jahre bekommen.
Diese Patina ist auch recht unterschiedlich in der Ausprägung je nach Licht und Schatten.
Aber genau so spielt es sich ja in der Natur ab. 
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #8 am: 03-02-2018, 17:55:37 »
Hallo
Das die Besatzdichte auch wesentlich zum Verschmutzungsgrad beiträgt, ist klar. Anders gesagt, werde ich es mit meinen 12 Diskus wohl nie schaffen vom Mulm absaugen befreit zu werden?
Und nochmal zum Aufbau eines “Biofilters“, gibt es da bestimmte Sachen oder Reihenfolgen oder Abstände, die eingehalten werden müssen?
Ditmar, hast du zufällig von deinem Filter eine Skizze oder Bilder?
Du hast geschrieben, das der Mulm im Filter zersetzt wird. Wie schaffst du denn aber den Mulm in die Filterkammern, wenn der Durchfluss nicht so doll sein darf?
Mit freundlichen Grüßen
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10837
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #9 am: 03-02-2018, 18:05:42 »
Hallo Oliver

Nein ein Bild habe ich nicht.
Schade das ich vor dem Aufbau keines gemacht habe.
Heute komme ich nicht mehr hinter das Becken da es an der Wand steht.

Die Durchflussgeschwindigkeit wird meiner Erfahrung nach völlig überbewertet.
Bei mir sind es 1000L/h.
Allerdings ist allein meine Biokammer 160cm lang.
Die Biokammer ist bis zur Wasseroberfläche mit schwarzen 3cmx3cm Schaumstoffwürfel gefüllt.
Außerdem pumpe ich noch an drei verschiedenen Stellen in der Biofilterkammer ordentlich Luft rein.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #10 am: 03-02-2018, 18:27:28 »
Hallo Ditmar
Also nur eine Bio oder Filterkammer mit Würfeln? Da es Würfel sind,können die ha genug umspült werden. Deine 1000l/h reichen dann sicherlich aus, um den Dreck anzusaugen?  Hast du dann insgesamt 3 Kammern ?
MfG Oliver
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10837
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #11 am: 03-02-2018, 19:01:33 »
Hallo Oliver

Ja drei Kammerfilter.
1. Vorfilterkammer mit 3000L/h Pumpe und Filterpatrone vorgeschaltet.
    Die Filterpatronenwechsel in 10 Sekunden vor jedem Wasserwechsel.
2. Biofilter wie beschrieben im Bypass der großen Pumpe.
3. Klarkammer mit drei Sonden und einem Zeolithfilter 750L/h
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #12 am: 03-02-2018, 19:16:06 »
Hallo Ditmar
Wie bekommst du das denn mit dem Bypass hin, das es aus der ersten Kammer nicht zu stark in die Filterkammer drückt? Kann mir das gerade so gar nicht vorstellen.
MfG Oliver
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10837
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #13 am: 03-02-2018, 19:21:05 »
Hallo Oliver

Bei mir werden die einzelnen Kammern nur mit Rohren versorgt die ich wiederum stufenlos regeln kann.
Also nicht die meistens übliche Überlauftechnik.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Biofilterung funktioniert wie ?
« Antwort #14 am: 03-02-2018, 20:23:17 »
Hallo Ditmar
Achso,aber hast du die Durchflussmenge von zb den 750 bei der letzten Kammer nachgemessen oder nach Gefühl eingestellt?
Und auch wenn es verrohrt ist, kann es dann bei zu viel Druck nicht aus versehen oben rüber laufen ?
MfG Oliver