purpose

Thema: Hilfe beim Kauf von Wildfängen  (Gelesen 326 mal)

Offline asd

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 9
Hilfe beim Kauf von Wildfängen
« am: 02-09-2021, 15:07:07 »
Hallo, Wer kann mir sagen worauf ich besonders bei Wildfängen achten muss. Farbe, Form, Augen,... . Ich möchte mir ein paar grüne leisten. 8 Stück in 720 Liter ist ganz okay denke ich.
 

Offline LuckyJack

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 6
Re: Hilfe beim Kauf von Wildfängen
« Antwort #1 am: 06-09-2021, 13:02:24 »
Hallo,

wenn du die Tiere vor dem Kauf besichtigen kannst, auf dein gesundes Bauchgefühl! Wildfänge wirken meist sehr Farblos, die Flossen können einschmelzungen haben und je nach größe könnte auch das Auge etwas überdimensioniert wirken.
Die Tiere sind alledings nicht so gut genährt wir bei einem Züchter der Sie in Rekortzeit auf Verkaufsgröße mästet.
Daher sollten die Tiere ein agilen Eindruck machen. Generell dauert es auch etwas bis die Tiere an Futter gehen, bzw. Du sie sogar dabei beobachteten kannst. Es kann daher auch gut sein das die Tiere abgemagert wirken. All das ist aber noch kein KO Kriterium.

als ich meine Tiere erhalten habe dauerte es 3-4 Monate ehe Sie mich nicht mehr als Bedrohung betrachtet haben, sondern als Futtergeber. Sie fressen, aber haben nicht so ein ausgeprägten Fressreiz wie Nachzuchten. Der Fluchtreiz ist immernoch stärker, als Ihr Hunger!

Ich habe allerdings den Fehler gemacht und die Gruppe zu klein gewählt. Meine (10x) Tiere waren 5-6cm groß als ich Sie erhalten habe. Nach etwa 3-4 Monaten kam die Gruppe in die Pupertät und entwicktelte ein unglaubliches Agressionspotential untereinander, vorallem beim Füttern. Nicht untypsich für Chichliden, habe ich aber so ausgeprägt nie bei Nachzuchten erlebt. Ich denke aber das dass ein spezielles Problem bei Halbwüchsigen Wildfänge ist. Lasse mich hier aber gern eines besseren belehren.

P.S.
Wildfänge sind ausgesprochen robuste Tiere. Wenn Sie den Transportstress überlebt haben und ausreichend aklimatisiert sind/ wurden, sich nicht von Nachzuchten nicht wirklich unterscheiden. Die große Herrausforderung des Pflegers ist es dann die Tiere an Futter (meine fressen untypischerweise keine Roten MüLa´s z.B.) zu gewöhnen und Ihnen die scheu zu nehmen. Wobei ich glaube das ist zum Teil eine Frage der größe.  Die Basics der Diskuspflege sollte man aber schon beherrschen.

Gruß
Robin
 

 

Diskus atmen sehr schnell - Hilfe

Begonnen von Michael Kraft

Antworten: 23
Aufrufe: 8971
Letzter Beitrag 01-01-2018, 18:27:03
von kubi
Möglicher Sammel-Direktimport von Wildfängen - März 2016

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 36
Aufrufe: 13209
Letzter Beitrag 15-06-2015, 17:43:11
von Norbert Koch
ein Neuanfang mit Wildfängen

Begonnen von Holger

Antworten: 9
Aufrufe: 3649
Letzter Beitrag 14-01-2013, 06:57:17
von PETER B.
Scheckhaftigkeit von Wildfangen

Begonnen von LuckyJack

Antworten: 2
Aufrufe: 1570
Letzter Beitrag 04-05-2021, 21:09:39
von LuckyJack