purpose

Thema: Vorstellung  (Gelesen 904 mal)

Offline Heckel2014

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 2
Vorstellung
« am: 03-06-2017, 22:31:06 »
Hallo zusammen,

nachdem ich mich die letzten 2 Jahre als stilles Mitglied durch einige Foren gelesen habe, möchte ich  mich doch kurz bei euch vorstellen.

Mein Name ist Gerhard, ich bin 63 Jahren alt und seit kurzem im Unruhestand mit viel Freizeit.
Dies war auch der Grund für mich dieses schöne Hobby wieder zu aktivieren.

Ich habe vor ca. 30 Jahren schon einmal  einige Diskus im Gesellschaftsbecken gepflegt. Somit ist das also kein absolutes Neuland für mich.
Natürlich hat sich in dieser Zeit, vor allem auch technisch einiges getan.

Dieses Forum hat mir sehr geholfen wieder Anschluss zu finden. Dafür möchte ich mich herzlich bei euch bedanken.

Inzwischen steht bei mir ein neues Becken mit den Maßen  160X80X60 (mehr Platz war leider nicht).
Es ist z.Z. noch mit schnellwachsenden, einfachen Pflanzen bepflanzt und hat eine große, auf 160cm beschnittene BTN-Rückwand, hinter der gefiltert wird.
Co2, Licht und Temperatur werden über einen Profilux3 gesteuert.

Nachdem das Becken seit Mitte Februar eigefahren wird, sind jetzt die Beifische eingezogen.
12 Sterbas Panzerwelse,  40 Rotkopfsalmler und  5 Schmetterlingsbuntbarsche fühlen sich sichtlich wohl. Der Nachwuchs der Panzerwelse bevölkert schon die Schmutzkammer des Filters.   

Daneben steht ein Becken, in dem ich seit Anfang Januar 15 Diskus aufziehe.
Es sind 5 Rottürkis und 10 Curipera Royal von einer kleinen, parafreien, privaten Zucht.
Mit ca. 7cm gekauft haben sie jetzt um die 12 cm und  8 – 10 von ihnen soll nun bald ins größere Becken umziehen.

Soviel zuerst einmal. Ich hoffe einen kleinen Überblick von mir und meinem Projekt vermittelt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard


 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 26
  • -an Dich: 403
  • Beiträge: 10523
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Vorstellung
« Antwort #1 am: 04-06-2017, 09:36:48 »
Hallo Gerhard  :wink:

Erst einmal ein herzliches  :welcome: bei uns.

Danke für deine gute Vorstellung. :good:
Lass uns noch ein paar Bilder betrachten und erzähl noch etwas von deiner Technik.
Steuerung , Filter , Beleuchtung und Heizung.

Dein Besatz erscheint mir zu stark zumindest wenn die Diskus ausgewachsen sind.
Da heißt es eine gute Messkette zu haben um Probleme frühzeitig zu erkennen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Diskus, Orinoco Altum, L134, L46, Rotkopfsamler, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer,RHG's
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 53
  • Beiträge: 372
Re: Vorstellung
« Antwort #2 am: 04-06-2017, 10:46:39 »
Hallo Gerhard,

auch von mir ein herzliches Willkommen in unseren Forum.
Freue mich auf Bilder und weitere Schilderungen zur Entwicklung deines Aquarium. :weiterso:

mit freundlichen Gruß
Jürgen
 

Offline Günter-W

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 123
  • -an Dich: 146
  • Beiträge: 1589
Re: Vorstellung
« Antwort #3 am: 05-06-2017, 07:17:35 »
Hallo Gerhard  :wink:

auch von mir ein herzliches  :welcome:
LG
Günter-W
Ra

meine Galerie
 

Offline Heckel2014

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 2
Re: Vorstellung
« Antwort #4 am: 07-06-2017, 14:22:28 »
Hallo zusammen,
und vielen Dank für die freundliche Aufnahme.
Ditmars Einwand, mit vielleicht einem zu starkem Besatz muss  ich jetzt schon teilweise bestätigen. Hätte nicht gedacht, wieviel  40 noch kleine Rotköpfe fressen können ohne zu platzen.
Da auch die Rückwand viel Platz nimmt, werde ich wohl meinen Diskusbesatz  auf 8 beschränken müssen. Die Auswahl wird mir schwer fallen.

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ] [ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ] [ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]

Im Aufzuchtbecken wird  z.Z. noch 3 mal täglich gefüttert. Gefrosteten Schwarze und Weiße Mückenlarven, Artemias und Granulat im Wechsel.
Zusätzlich bekommen sie einmal am Tag Rinderherz. Die Fütterung mit Herz will ich nach dem Umsetzen ins große Becken beenden.

Das zukünftige GB ist Wandbündig eingebaut und steht mit seinem Hinterteil gut zugänglich in einem Arbeitsraum mit Wasser, Abwasser und Spüle.
Da unser Haus Kupferleitungen hat und das  Wasser mit 13 KH zu hart ist, habe ich mich entschlossen es im Keller mit einer Osmose Anlage und Kohleblockfilter aufzubereiten und im 200L Fass zu hältern.
Eine einfache Gartenpumpe schafft das Wasser dann bei Bedarf über ein Rohrsystem ins EG und die Becken.

Hier meine Wasserwerte im GB:
Ammonium/ Ammoniak (NH4) :  <0,05
Nitrit (NO2):   0,025
Nitrat (NO3):   1,0
Phosphat (PO4) :  <0,05
PH:  6,75
Leitwert :   290
KH:   3
GH:   6
Temperatur:  28°
Eisen (Fe):   0,05
CO2:  ca. 15 - 20

Zur Technik im GB:
Habe einen 3-Kammerfilter hinter der Rückwand, mit Schmutz- Bio- und Klarkammer.

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]

Betrieben wird der Filter in der ersten Kammer (rechts) mit der Pumpe Aquabee UP 5000 electronic, die mit einem Vorfilter versehen ist.
Bin ich mir allerdings noch nicht sicher ob er fein genug ist. Es sind schon einige Ablagerungen in der Biokammer und in der Klarkammer zu sehen.

Die Pumpe ist regelbar, läuft z.Z. mit 60% Leistung und was das wichtigste ist, sie ist absolut leise.
Habe vorher schon 2 Pumpen ausgetauscht, weil sie zu laut waren, oder nach der Futterpause nicht mehr ansprangen.
In dieser Kammer sind auch die beiden Sensoren für Temperatur und PH-Wert.

Die zweite Kammer ist gefüllt mit Schaumstoffwürfeln, die für die Nitrifizierung zuständig sind.
Das Wasser wird zur Hälfte über 4 Zugänge in diese Kammer geführt.
Die andere Hälfte geht über die Verrohrung als Oberflächen und Bodenströmung direkt ins Becken zurück.
Das Wasser das durch den Biofilter strömt gelangt über Öffnungen (2cm Bohrungen), die über die ganze  Abtrennung verteilt sind, in die Klarkammer.
In der Klarkammer wird Co2 zugeführt und mit einem  300W Stabheizer geheizt.
Zusätzlich steht darin eine kleinere Pumpe um beim Wasserwechseln das Wasser nach draußen in einen Behälter für den Garten abpumpen zu können.

Beleuchtet wird mit 2 GHL Mitras Lightbar 2 Daylight  150 cm lang. Über den Profilux 3 gesteuert laufen sie mit 70% Leistung.
Das Becken hat eine 4 mm dicke Makrolon Abdeckung und ist an den Seiten und der Rückwand mit 2 cm Styrodur isoliert.

Als Bodengrund wurde zur Hälfte Sand mit einer Körnung von 0,7- 1,2 mm und wo bepflanzt ist mit
1- 2 mm eingebracht. Keine Bodenheizung und kein Substrat.
Gedüngt wird 1X wöchentlich mit NPK und Mikro Basic. Da ich in den ersten Wochen Probleme mit Algen und Cyanobakterien hatte wird z.Z. äußerst vorsichtig gedüngt.
Die Pflanzen wachsen trotzdem wie verrückt. Werde mich deshalb von einigen Schnellwachsenden Sorten verabschieden.

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Das Becken im jetzigen Zustand mit wuchernder „Algenprofilaxe“

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
So ähnlich soll es nach dem Besatz mit den Diskus wieder aussehen.

Da ich nicht der fleißigste Schreiber bin mach ich jetzt vorerst mal Pause und erwarte Neugierig eure ersten Einschätzungen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard




 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 26
  • -an Dich: 403
  • Beiträge: 10523
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Vorstellung
« Antwort #5 am: 07-06-2017, 15:58:53 »
Hallo Gerhard

Wie du in meiner Signatur siehst haben wir ein ganz ähnliches Konzept nur bei 2m Beckenlänge.
Nur mit den Pflanzen habe ich es nicht.

Vor- und Klarkammer fallen bei mir etwas kleiner aus dementsprechend größer ist der Biofilter.
Befüllt mit schwarzen Schaumstoffwürfeln allerdings bis zur Wasseroberfläche gefüllt.
Mein Vorfilter hat eine Schaumstofffilterpatrone mit 10x10x40cm
Ich habe die Filterpatrone gleich durch eine feinere/dichtere ersetzt.

Auch bei der Steuerung und Beleuchtung sind wir auf ähnlichen Wegen. :good:
GHL ProfiLux 4 und 2x 1m Mitras Daylight.
Isolierung ebenfalls mit Styrudor an der Rückwand.
Heizung:
1x 200W in der Vorkammer.
1x 300W in der Klarkammer
Temperaturmessung mitten unten im Biofilter.
Sensoren:
pH , Redox , Leitwert , Durchflussmessung in der Klarkammer bzw. über dem Biofilter.
In der Klarkammer werkelt ein Eheim BioPower 240 zur Oberflächenbewegung mit Zeolith gefüllt.

Mit der planen Wandkonstruktion eine feine Sache. :good:



Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Diskus, Orinoco Altum, L134, L46, Rotkopfsamler, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer,RHG's
 

 

Vorstellung "nachträglich"

Begonnen von 12markus12

Antworten: 6
Aufrufe: 1967
Letzter Beitrag 04-01-2016, 10:23:55
von Ditmar
Vorstellung meiner Wenigkeit und meines Neuaufbaus

Begonnen von Christian F.

Antworten: 46
Aufrufe: 11778
Letzter Beitrag 13-02-2015, 02:07:09
von colt seavers
Tach...Vorstellung und gleich eine Frage

Begonnen von magicdee

Antworten: 2
Aufrufe: 1027
Letzter Beitrag 25-04-2017, 21:10:20
von magicdee
Meine Vorstellung --- Ein Ostfriese ist bei Euch 2.0

Begonnen von Horst

Antworten: 7
Aufrufe: 2151
Letzter Beitrag 09-06-2015, 23:52:40
von Horst
Vorstellung meiner Person

Begonnen von Holger

Antworten: 23
Aufrufe: 6459
Letzter Beitrag 15-03-2012, 16:58:36
von Holger
meine Vorstellung (die zweite ;) )

Begonnen von Andreas.S

Antworten: 10
Aufrufe: 3867
Letzter Beitrag 16-03-2012, 20:03:26
von Andreas.S
Hallo aus München - Vorstellung

Begonnen von Southlander

Antworten: 56
Aufrufe: 17098
Letzter Beitrag 11-09-2013, 08:57:20
von Southlander
Vorstellung als neuer Mitglied

Begonnen von Diskwomen

Antworten: 25
Aufrufe: 6208
Letzter Beitrag 18-07-2014, 08:45:00
von Norbert Koch
Kurze Vorstellung

Begonnen von netter_33

Antworten: 5
Aufrufe: 2398
Letzter Beitrag 15-10-2010, 10:07:24
von netter_33
Vorstellung UBDiskus

Begonnen von UBDiskus

Antworten: 12
Aufrufe: 3516
Letzter Beitrag 27-06-2011, 09:28:00
von Horst