purpose

Thema: Unterbau Aquarium  (Gelesen 6717 mal)

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Unterbau Aquarium
« am: 09-01-2015, 08:39:39 »
Hallo!

Nach langer Abstinenz sind meine Holde und ich zu dem Entschluß gekommne, uns wieder ein Becken zuzulegen.
Geplant 200x50x50 oder 60 Tiefe.
Da wir in einem alten Haus mit Dielenfußboden wohnen, kommt natürlich nächste Woche erstmal der Statiker.
Sicherheit geht vor.
Jetzt meine Frage
Wer stellt ein Untergestell her, welches man mit in die Wand verankern kann?
Damit würde sich die Last halbieren auf den Boden.
Das ich zu Befestigen an der Wand Schwerlastdübel nehmen werde, versteht sich von selbst.
Danke und Grüße
Gruß Matthias
 

Offline RyanAir

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 5
  • -an Dich: 13
  • Beiträge: 242
    • Aquamarinus
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #1 am: 09-01-2015, 22:02:23 »
Hallo und willkommen im Forum.

Wenn du das Gestell an der Wand befestigen willst oder musst, kannst du die Profile von Marine Systems nicht einsetzen.
Eine Möglichkeit wäre ein Unterbau aus verschraubten ITEM Profilen.
Oder ein guter alter verschweißter Rahmen :-)

MfG Ryan
 

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #2 am: 10-01-2015, 15:24:32 »
ich überlege auch, ob man nicht mit guten alten Leimbindern eine Unterkonstruktion erstellen kann, wo quasi ein Querbalken an der Wand befestigt wird.
Schwerlastwinkel, Metallanker, so kann ein Großteil der Last abgefangen werden. Die Last würde dann in die Wand und nach unten abgeleitet.

Das bild hab ich mir mal gemopst, aber so in der Richtung stelle ich mir das vor, wobei eben noch Füße dazu kämen.
Gruß Matthias
 

Offline RyanAir

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 5
  • -an Dich: 13
  • Beiträge: 242
    • Aquamarinus
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #3 am: 10-01-2015, 19:00:52 »
Servus,

ja so könnte mans auch machen. Wenn du jemand kennst du sowas schweissen kann, ok, warum nicht. Du musst dir aber absolut im klaren sein das die Dübel einiges halten müssen.
Ich kenne jemanden der auch ein "schwebendes" Becken hat. Bei ihm steht ein 600L Becken kpl. in der Luft. Dazu wurden massive Eisenanker durch die ganze Tiefe der Wand gezogen und auf der andern Seite steht das Becken. Allerdings muss ich dazu erwähnen das die Wand bei ihm, ich glaub über 60cm stark ist.
Bevor du dir zu viele Gedanken machst, warte erst lieber mal auf den Statiker :-)

Mfg  Ryan
 

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #4 am: 11-01-2015, 09:32:58 »
Schwerlastwinkel mit Schwerlastdübeln http://1aschrauben.de/Schwerlastduebel-Stahlbolzen-KDK-Feuerverz-Keilanker-12-x-125-30mm-Klemmdicke-5-Stk?ref=gps&gclid=CPnZkITCi8MCFanMtAodHlAAwA
die Winkel würde ich mir in einer Schlosserei herstellen lassen
Bei einem 2m Becken 5 Stück an der Wand, alle 50cm jeweils, das dürfte sich wohl ausgehen, notfalls durch die Wand bohren, sind ja nur ca 20cm , und mit Gewindestange und Platte kontern.

Gruß Matthias
 

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #5 am: 11-01-2015, 09:36:48 »
Das waren damals meine Scheiben.

Hat dann Daniela Fritz gekauft, gibts die überhaupt noch??
Gruß Matthias
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2317
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #6 am: 11-01-2015, 11:45:33 »
Hallo Matthias
die von dir gezeigten Schwerlastdübel sind besser für Beton geeignet. In Kalksandstein waren die bei mir nicht so toll. Ich habe n der Garage etwas ähnliches bloss für Reifen befestigt. Ich denke du brauchst Gewindestangen die durch die ganze Wand gehen und auf der anderen Seite zumindest Platten. Hast du schon mal unter die Dielen geschaut? ist dort Betonboden? Loch in die Dielen bohren, mit Kunststoffrohren Sockel giesen, die nur knapp über den Dielen sind. Auf die Sockel das Becken stellen.
mfg
jörg
 

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #7 am: 11-01-2015, 12:19:08 »
Hallo Jörg!

Lange her  :peace1:, seit ich dich gelesen habe.War noch drüben im Portal.

Unter den Dielen ist ne Fertigbalkendecke, lt. Baupläne. 60cm Balkenabstand.
Und auf den Dielen liegt Laminat mit 12mm Dicke.
Werde wohl um eine größere Platte zur Gewichtsverteilung nicht herum kommen.


Gruß Matthias
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2317
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #8 am: 11-01-2015, 12:50:28 »
Hallo Matthias
ja das kann sein, alles um mich verändert sich . Aus Palletten mit Osmoseanlagen werden Container.
Ja bei so einer Decke geht das natürlich nicht.
mfg
jörg
 

Offline Jürgen I.

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 20
  • Beiträge: 242
    • Kindertagespflege Rheinland Tiggers
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #9 am: 13-01-2015, 11:54:26 »
Hallo Matthias,

ich würde mal im Dachdeckerbereich schauen. Dort gibt es Hochleistungsanker und Dübel die benutzt werden um Dachbalken die
z.B. an eine Hauswand angebracht werden sollen an diese anzubringen. Die sollten auch ein Becken halten.
So könntest du mit Konstruktionsholz oder was auch immer du dafür benutzen möchtest eine Auflagefläche an der Wand für dein
Becken bauen. Vorne könntest du dann mit Ytong bauen.

Grüße Jürgen
Gruß und Dank, Jürgen
 

Offline Diskus&Koi Heribert

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 32
  • -an Dich: 57
  • Beiträge: 1291
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #10 am: 13-01-2015, 18:18:15 »
Hallo Matthias,


wen das hier ein Statiker lesen könnte, dem würde die Haare zu berge stehen. :laugh2:
Grundsätzlich wird eine Wohndecke für 250Kg der m² ausgelegt. Bei Altbauten sollte man aber diesbezüglich Abstriche machen.
Ich hatte mal ein ähnliches Projekt realisiert, wonach ich nur zwei U-Eisen an in der Wand verankertes Doppel-T-Eisen verschweißt hatte, auf dem sich dann ein 600Liter Becken (quasi in schwebe) befand. :super: Ohne einer R2M. Schweißerdprüfung hätte ich mir das nicht zugetraut.

Was ist das überhaupt für eine Wand?
Eventuell ein zweites Becken an der anderen Wandseite (als Kontergewicht) anbringen. :-!-:

Was Du unbedingt berücksichtigen solltest, Holz gibt bei Dauerbelastung nach.
Eine andere Möglichkeit ist, ein zusätzlicher Peiner (Doppel-T-Träger) auf Raumlänge auf dem Boden zu legen, welcher mit belastet werden kann und als Podest verkleidet. :-!-:
Grüße Heribert

Ich wünsche viel Freude beim Vermehren der gewonnenen Einsichten! (Maybrit Illner)

Wer viel misst, misst viel Mist...
Nur wer viel Mist gemessen hat, lernt, wie er mit wenigen Messungen das Entscheidende misst.

Weil Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
 

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #11 am: 19-01-2015, 14:03:52 »
Am Freitag war nun der Statiker da, der wird jetzt mal alles berechnen, bin mal von einem 200x60x60cm Becken ausgegangen und hab ihm gesagt, er solle ruhig mal mit 1500kg rechnen.
Gruß Matthias
 

Offline Matthiash

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 20
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #12 am: 30-01-2015, 16:21:43 »
so, gerade Anruf vom Statiker bekommen

Becken kann gebaut werden!!  :optimist:
Gruß Matthias
 

Offline Günter-W

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 131
  • -an Dich: 147
  • Beiträge: 1606
Re: Unterbau Aquarium
« Antwort #13 am: 30-01-2015, 19:39:39 »
 Hi

>>>>Hat dann Daniela Fritz gekauft, gibts die überhaupt noch??<<<

ja das würde mich auch Interessieren.  :hmm:
LG
Günter-W
Ra

meine Galerie
 

 

Was haltet ihr von dieser Idee (Aquarium ersetzt Kamin)

Begonnen von PETER B.

Antworten: 202
Aufrufe: 43529
Letzter Beitrag 14-10-2015, 20:09:50
von PETER B.
Ein paar Fragen zu Keimen/Bakterien im Aquarium

Begonnen von Uli

Antworten: 37
Aufrufe: 19056
Letzter Beitrag 25-03-2012, 10:28:18
von Norbert Koch
Schlanker Filter für beinahe jedes Aquarium

Begonnen von aquabook

Antworten: 6
Aufrufe: 4028
Letzter Beitrag 20-08-2012, 17:41:07
von aquabook
Leitfaden Diskushaltung im bepflanzten Aquarium

Begonnen von Robert B

Antworten: 14
Aufrufe: 33950
Letzter Beitrag 28-12-2019, 15:03:19
von ralli71
Verschiedene Hölzer für das Aquarium

Begonnen von Horst

Antworten: 22
Aufrufe: 15089
Letzter Beitrag 28-12-2011, 11:50:35
von Ditmar
Leitfähigkeit SINKT im Aquarium

Begonnen von Atabapo

Antworten: 4
Aufrufe: 888
Letzter Beitrag 11-09-2020, 13:09:23
von Ramon
Diskushaltung und bepflanztes Aquarium

Begonnen von Hobby

Antworten: 0
Aufrufe: 166
Letzter Beitrag 04-09-2020, 14:13:52
von Hobby
Aquarium Desinfizieren

Begonnen von Thomas Helmke

Antworten: 6
Aufrufe: 12276
Letzter Beitrag 01-03-2012, 12:05:18
von Derjoe
Torfeinsatz im Aquarium

Begonnen von Robert B

Antworten: 33
Aufrufe: 28103
Letzter Beitrag 18-01-2019, 21:11:41
von Atabapo
Stickstoff im Aquarium

Begonnen von OnkelJosch

Antworten: 4
Aufrufe: 2870
Letzter Beitrag 19-01-2014, 18:29:59
von OnkelJosch