purpose

Thema: Neu gekaufte Pflanzen behandeln  (Gelesen 9425 mal)

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 515
  • Beiträge: 10191
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Neu gekaufte Pflanzen behandeln
« am: 22-11-2014, 10:08:34 »
Hallo zusammen,

wer kennt das nicht: Man kauft sich neue Wasserpflanzen oder bekommt welche geschenkt und ein paar Tage später sieht man neue Bewohner im Aquarium. Dabei ist es eigentlich egal, ob es nun Schnecken, Hydra oder Libellenlarven sind - in der Regel möchte man sie nicht im Aquarium haben und manchmal entwickelt sich daraus eine wahre Plage!

Daher möchte ich hier eine Anleitung für die Behandlung der Pflanzen vor dem Einsetzen ins Aquarium aufzeigen:

1.) Grobes Säubern
Entfernt abgestorbene oder welke Blätter und Stiele. Diese sich zersetzende Biomasse würde nur das Wasser belasten. Schnecken sollten möglichst komplett abgelesen werden; handelt es sich um eine erwünschte Art, könnt Ihr sie ja separat in Eure Aquarien setzen. Achtet auf Kies, Steine, Sand oder Mineralwolle bzw. Schaumstoff im Wurzelbereich - das alles sollte restlos entfernt werden, ohne die Wurzeln zu beschädigen. Das Selbe gilt natürlich auch für die Bleibänder bei Stängelpflanzen, Töpfe, Tonringe oder Ähnliches.

2.) Ein Alaunbad
4 gehäufte TL Alaun (gibt es in der Apotheke für unter 2,- € pro 50 g) in knapp 5 Liter lauwarmen Wasser auflösen. Die Pflanzen in diese Lösung komplett tauchen und 5 Minuten darin belassen; Achtung: Nicht länger, da Alaun hygroskopisch ist und der Pflanze bei einer höheren Konzentration oder einem zu langen Bad Schaden entsteht.
Wenn nicht alle Pflanzen auf einmal in das Behältnis passen macht das nichts: Man kann diese Lösung mehrmals verwenden. Dann aber bitte darauf achten, dass die Lösung nicht verdünnt wird, weil man immer wieder Wasser mit den Pflanzen einbringt; ggf. nachdosieren.
Nach diesem Bad die Pflanzen ausgiebig unter fließendem leicht warmen Wasser abspülen und anschließend noch für ein paar Minuten in klarem Wasser wässern.

Durch die Wirkung des Alauns wird Schneckenlaich, der u.U. der Pflanze anhaftet zuverlässig geschädigt.

3.) Wenn nicht sicher ist ob und insbesondere welche Fische bei den Pflanzen waren (also eigentlich fast immer), lohnt sich noch ein Bad in Kaliumpermanganat. Dies bekommt man als Lösung in Apotheken oder im Web (Apotheken stellen sich in der letzten Zeit immer dämlicher an, wenn es darum geht, "bedenkliche" Stoffe abzugeben). Lösungen mit 5% sollten aber problemlos zu bekommen sein. Diese Lösung so lange in das Wasser mit den Pflanzen träufeln, bis eine deutlich sichtbare Pinkfärbung auftritt. Die Pflanzen sollte etwa 15 Minuten in dieser Lösung gebadet werden. Danach gut abspülen und man hat viele mögliche Krankheitserreger und Bakterien entfernt.

4.) Die Wurzeln mit einer Scheere vor dem Einpflanzen kürzen, um ihr Wachstum anzuregen.

Nun könnt Ihr die Pflanzen ruhigen Gewissens einsetzen.
« Letzte Änderung: 22-11-2014, 10:16:18 von Norbert Koch »
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Björn

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 19
Re: Neu gekaufte Pflanzen behandeln
« Antwort #1 am: 26-11-2014, 00:21:39 »
Hallo,
warum nicht nur mit Kaliumpermanganat baden?
Das macht doch eigentlich alles platt, sodass das Alaun gar nicht nötig ist.

Gruß
Björn
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 515
  • Beiträge: 10191
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Neu gekaufte Pflanzen behandeln
« Antwort #2 am: 26-11-2014, 08:24:52 »
Hallo Björn,

gegen Schneckenlaich macht Kaliumpermanganat rein gar nichts.

Auch gegen Parasiten kann man damit nichts ausrichten.

Die Behauptung, es mache alles platt ist also sehr irreführend...

Früher habe ich auch nur mit Kaliumpermanganat behandelt. Erst seit ich die Pflanzen zusätzlich in Alaun bade, habe ich keine ungewollten Mitbewohner mehr eingeschleppt. Der Aufwand ist sowohl zeitlich als auch finanziell äußerst gering.
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

 

Es gibt eine Lösung für die, denen das Aufbinden von Pflanzen schwer fällt...

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 2
Aufrufe: 3456
Letzter Beitrag 07-09-2012, 12:39:53
von Norbert Koch
Welche Deko (außer Pflanzen) ist bei Diskushaltung erlaubt?

Begonnen von lady_masque

Antworten: 2
Aufrufe: 3457
Letzter Beitrag 11-06-2011, 19:27:18
von lady_masque
Pflanzen: Beispiel für offensichtliche Mangelerscheinungen im Makrobereich

Begonnen von Olli

Antworten: 12
Aufrufe: 5596
Letzter Beitrag 08-09-2011, 22:21:40
von Moonshinetraveller
Erfahrungen bei der Gestaltung eines Diskusbecken mit Pflanzen

Begonnen von Hobby

Antworten: 14
Aufrufe: 7770
Letzter Beitrag 09-07-2014, 18:36:19
von Norbert Koch
Anregungen zur Gestaltung eines Diskusschaubecken mit Pflanzen

Begonnen von Hobby

Antworten: 1
Aufrufe: 2571
Letzter Beitrag 16-02-2018, 18:11:47
von Norbert Koch
Pflanzen im Diskusbecken

Begonnen von Hobby

Antworten: 3
Aufrufe: 2025
Letzter Beitrag 16-10-2019, 20:41:07
von Franko6x
Pflanzen im Diskusbecken

Begonnen von Hobby

Antworten: 1
Aufrufe: 4367
Letzter Beitrag 17-10-2019, 19:47:56
von Christofte