purpose

Thema: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität  (Gelesen 10047 mal)

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 216
  • Beiträge: 4188
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #30 am: 30-11-2015, 12:41:57 »
Hallo Ditmar,

War am Anfang schon angedacht. :verlegen:

alles andere hätte mich auch gewundert   :hmm:

Ja und eine gewisse Faulheit ist auch nicht zu verleugnen. :verlegen:

könnte man diese Faulheit auch als Altersturheit bezeichnen   :cheeky:

... liegt manchmal zumindest Nahe, bei gewissen Diskussionen  :verlegen:

oder lässt der Ehrgeiz im Alter einfach nach ... :tschuess:
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline leitplanke

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 15
  • -an Dich: 16
  • Beiträge: 530
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #31 am: 30-11-2015, 12:52:23 »
Hallo Ditmar,

Mensch was ein Morgen , nur Huddel , wenn die Woche so weitergeht .........

Ich habe über etwas ähnliches nachgedacht, allerdings per Excel ........ , ich kann nicht programmieren .... :verlegen:

Einfache Excel Tabelle reicht mir um die Werte auf einen Blick vergleichen zu können

Lg
Frank
Freunde nennen mich Leiti
Dokumentation meines Projektes - nicht nur für Anfänger

https://www.youtube.com/channel/UCZKJGcC0xkowTo07CbBGHCw

Liebe Grüße
Frank
 

Offline Armin C.

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 187
  • -an Dich: 216
  • Beiträge: 4188
  • Natur kapieren & kopieren
    • slalom-fish
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #32 am: 30-11-2015, 13:13:07 »
Hallo Frank,

Einfache Excel Tabelle reicht mir um die Werte auf einen Blick vergleichen zu können

ja mach!

Es hilft ungemein, um mehr Verständnis zu bekommen, wenn man nachsehen kann, wie sich die Werte verändert haben ...

ich mach das zwar nicht mehr .... aber vor vielen Jahren hatte ich sowas immer in ein Notizbuch geschrieben .... hat mir viele Erkenntnisse gebracht.

Du gehst ja auch schon auf die 50 zu  :verlegen:

... da wird man vergesslich .... und zieht dann oft die falschen Rückschlüsse

So Progrämmle wie Ditmar es sich gemacht hat .... ist natürlich die Komfort-Variante .... und wenn er net so faul wäre, hätte er auch das Wissen um es noch komfortabler zu machen ...

Aber besser Excel als Notizblock und besser iwie wie garnie ...  :cheers:
... Gruß Armin

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, was man nicht weiß!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #33 am: 30-11-2015, 13:27:54 »
Hallo Frank

Das reicht doch auch. :good:

In meinem "Progrämmle" ist eine Exportfunktion zu Excel "CSV ==> Excel"
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Dort wird eine CSV erstellt und mit Excel sofort geöffnet.
Auch im Excel werden alle Werte bewertet angezeigt.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Messwerte

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Kostenübersicht
Habe mal die einmaligen Kosten herausgenommen um nicht einige nervös zu machen. :pfeifend:

Alle Tabellen im Excel:
Wasserwerte:       aus dem Progrämmle und noch einige Berechnungsmöglichkeiten.
Futter kaufen:       mit detaillierten Kosten pro 100gr und Zeitraum
Licht:                     Lichtprotokolle über Zeiträume und Lichtfunktionen
Kosten:                 Kostenberechnungen mit Übersicht
Protokoll:               Außergewöhnliche Maßnahmen werden hier erfasst zB.: Kalibrieren von Messmittel
Nitrat:                   Nitratverlauf auf einer Berechnungsbasis Ausgangswasser , Zielwasser , Wasserwechselmenge.
Vordrucke:            Für manuelle Erfassung bzw. besondere Aktionen wird heute aber vom Smartphone Galaxy Note 4 komplett ersetzt.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline leitplanke

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 15
  • -an Dich: 16
  • Beiträge: 530
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #34 am: 30-11-2015, 17:57:13 »
Nabend,

Mensch was ein Tag .....

FEIERABEND ! ........ Gott sei Dank

Ja ich bin ein alter Sack, fühl mich aber wie ein pubertierender 25 jähriger, ausser der Körper, der ist lt grünem 50% Ausweis 75 .....  :verlegen:

Ich werde die relevanten Daten (Co2 ist mir wurscht) , fein säuberlich in Tabellenform anfangs täglich/wöchentlich kontrollieren, wie sich meine Filterung bemerkbar macht, so vier Wochen lang, sobald ich DIE Wasserwerte habe, die ich haben möchte, das ganze 2 Wochen stabil bleibt, ziehen die erste Lebewesen (Kleinkrebse, Glanzwürmer, Wasserasseln etc.)  ein. Das wird dann natürlich Auswirkungen haben.

Dann wieder Stabilität ....., Garnelen ..... Stabilität, Panzerwelse ..... Stabiliät , Zwergbuntbarsche ...... Stabilität, DIIIISKUUUUUUSSSSS ..... Stabilität , Ende ...... Stabilität


Immer Auge auf die Wasserwerte , Futtergabe innerhalb von 2 Wochen angsam nach oben anpassen. Sollte genug Leben im Becken sein ........

So der Plan, sorry für die ausführliche Darstellung, aber so kommt am besten rüber, wie ich mit meinen Wasserwerten und deren Kontrolle umgehen möchte und werde.

Lg
Frank



Freunde nennen mich Leiti
Dokumentation meines Projektes - nicht nur für Anfänger

https://www.youtube.com/channel/UCZKJGcC0xkowTo07CbBGHCw

Liebe Grüße
Frank
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #35 am: 21-11-2017, 14:59:51 »
Hallo zusammen

Aus aktuellem Anlass musste ich mein "Progrämmle" mal wieder einmal anpassen.

Aus unerklärlichen Anlass hat GHL die neue Firmware an der ProfiLux 4 und dem entsprechenden GHL Control Center das ehemals sehr leicht lesbare Exportfile in eine nicht mehr lesbares Exportfile umgewandelt.
Auch mehrfache Anfragen blieben bisher unbeantwortet.
Man kann also nur spekulieren was es damit auf sich warum nun dem Kunden kein benutzerfreundliches Exportfile mehr zur Verfügung gestellt wird.

Aber ich wäre ja nicht ich wenn ich es nicht doch geschafft hätte aus dem neuen Exportfile meine Daten heraus zu fischen.
So habe ich nun eine Import Funktion [Import PL4] eingebaut.
Und siehe da meine Datensammlung kann weiter gehen.

Nun immerhin läuft nun die Android App von GHL brauchbar.
« Letzte Änderung: 21-11-2017, 17:58:07 von Ditmar »
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline MiCa

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 34
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #36 am: 27-11-2017, 14:11:59 »
Hallo Ditmar,

nettes Progrämmle!
Ich verstehe nur nicht, warum du es nicht weitergeben willst.
Das ganze auf einen kostenlosen Server packen (oder vielleicht ist ja auf dem Forenserver noch Platz??), die Daten in eine SQL-Datenbank stopfen/sammeln und jedem, der es benutzen will, einen User und ein Passwort vergeben - fertig.
Auf dem Forenserver hätte man User und Passwort sogar schon ....
Dann kann es jeder von überall nutzen (sofern er einen Internetzugang hat) und ein paar Statistiken oder vergleiche könnte man dann auch noch machen.
Da es ein Web-Interface wäre, wären deine Änderungen sofort bei jedem verfügbar.
Vielleicht denkst du mal darüber nach ...
Falls du bei der Umsetzung Hilfe benötigst, könnte ich dir meine Hilfe anbieten.

Gruß
Michael
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #37 am: 27-11-2017, 17:23:18 »
Hallo Michael

Danke für dein Angebot. :good:

1. Es ist sehr speziell auf meine Belange und Anforderungen zu geschnitten.
2. Ich scheue den Aufwand permanent Support leisten zu müssen.
3. Auch die vielen Anfragen zu Anpassungen mit denen ich mich immer weiter von meinem eigenen Wünschen entfernen würde.
4. Oder zwei Programme pflegen zu müssen.
    Meins und das für die Allgemeinheit.

Ich kenne diese Problematik schon seit Jahrzehnten bei recht vielen von mir geschriebenen Programmen.
Dort waren es Programme für Kunden und für Geld.
Da waren Änderungen eine willkommene Zusatzeinnahme. :pfeifend:
Heute wäre es eine Belastung und dies auch noch kostenlos.

Ich zeige die Entwicklung hier nur als Impulsgeber für euch damit ihr eigene Ideen entwickeln könnt.

Dabei ist es unerheblich ob man es in Excel , Access , Exe ( C , C# , ... ) , HTML ,  ..... entwickelt.

Die Programmiersprache/Plattform ist die beste die man beherrscht.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline MiCa

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 34
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #38 am: 27-11-2017, 18:14:24 »
Hallo Ditmar,

das ist schade  :O:

Dann werde ich vielleicht selbst mal eins mit Web-Interface schreiben, weiß aber leider nicht, welche Daten für JEDERMANN von Interesse sind und was man eingeben, bzw. besser berechnen lassen sollte.
Zuviel Informationen sind nämlich oft mehr verwirrend als hilfreich  :hmm:

Gruß
Michael
 

Offline MiCa

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 34
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #39 am: 27-11-2017, 18:18:57 »
... kurzer Nachtrag .....

Geld werde ich dafür natürlich nicht verlangen.
Ich habe schon einige Programme geschrieben, die ich meinen Freunden immer kostenlos zu Verfügung gestellt habe.
Es macht ja auch Spaß ein wenig zu tüfteln  :optimist:
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #40 am: 27-11-2017, 20:02:35 »
Hallo Michael

Zitat von: Michael
welche Daten für JEDERMANN von Interesse sind und was man eingeben, bzw. besser berechnen lassen sollte.
Zuviel Informationen sind nämlich oft mehr verwirrend als hilfreich
Genauso fängt es an wenn man etwas allgemein gültiges programmieren möchte/muss.
Für Geld bestimmt der Kunde.
Da kann es dem Programmierer egal sein was der Kunde möchte er bezahlt es ja schließlich.
In meinem Alter ( ~ 65 :old02: )möchte ich nicht mehr streiten müssen was sinnvoll und was nicht sinnvoll ist.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #41 am: 14-12-2017, 11:18:56 »
Hallo zusammen

Der Winter ist nasskalt also nichts für sich draußen auf zu halten. :winter16:

Bleibt nur sich bei einer oder  :kaffee2: mehr Tassen Kaffee warme Gedanken zu machen.
 :tired2: :hmm: Wie bringe ich mein "Progrämmle" dazu sich auch Gedanken über mein SmartHome zu machen.

Meine FritzBox mit ihren Sensoren ist ja hier die Zentrale Anlaufstelle zwischen SmartHome , GHL ProfiLux 4 und meinem "Progrämmle".

An der FritzBox werden die Zimmertemperaturen und Verbräuche vom Aquarium und dessen Equipment erfasst.
Was liegt also näher als die Abhängigkeit zwischen Zimmertemperatur und Verbrauch zu berechnen.
Das dies so ist weiß wohl jeder nur keiner weiß was das in Zahlen und damit in Euronen bedeutet.
Etwas komplizierter wird es wenn man kein Timeline der Messungen hat.
Bedeutet:
Es gibt eine Tagestemperatur und eine Nachtabsenkung im Wohnzimmer gesteuert über mein SmartHome und erfasst von der FritzBox.

Diese Tagestemperatur und Nachtabsenkung gibt es auch im Aquarium gesteuert über die GHL ProfiLux 4 mit ihren Sensoren gesendet über die FritzBox an mein "Progrämmle"

Beide Systeme sind zeitlich nicht Deckungsgleich was auch gewünscht ist.
Klar im Wohnzimmer fängt die Nacht erst um 11°° an im Aquarium schon um 21°°
Auch ist die Abkühlung bzw. Aufheizphase sehr unterschiedlich.

Im Wohnzimmer möchte die Chefin 22°C über Tag und ich 16°C Nachts.
Im Aquarium eine Temperatur von 27°C über Tag und 26°C Nachts.

Wenn man sich nun diese Differenzen anschaut kann man sich vorstellen das hier eine recht komplexe Beweisführung von Betriebskosten erbracht werden muss.
Zumal ein nicht unerheblicher Einfluss von Außentemperaturen Veränderungen verursacht.
So konnte ich allein Messtechnisch bis 2KW Differenz über 24h nachweisen.
Wenn man nun weiß das auch das Aquarium wiederum den Raum aufheizt wird das ganze nicht einfacher.

Hier kann man nur denen Gratulieren die ihr Aquarium über die Zentralheizung auf Temperatur bringen.
Bei mir werden somit zwischen 4.5KW - 6.5KW über 24h nur vom Aquarium und dessen Equipment über den Stromzähler gejagt.

Als da wären:
Großes Becken 900Liter
Heizung
Beleuchtung
Drei Pumpen
Steuerung

Quarantänebecken 120Liter
Pumpe

Tiefkühltruhe 50Liter bei -20°C


 :tired2: Es darf somit noch etwas länger Sch....ß Wetter draußen sein ich bin beschäftigt.  :kaffee2: :pfeifend:
 
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Ein kleines "Progrämmle" zur Wasserqualität
« Antwort #42 am: 03-12-2018, 18:49:26 »
Hallo zusammen

 :tired2:Es darf noch etwas länger Sch....ß Wetter draußen sein ich bin beschäftigt. :kaffee2: :pfeifend:

Zu meiner letztjährigen Arbeit einer Importfunktion von meiner GHL ProfiLux 4 zu meinem "Progrämmle" kam nun eineautomatisierte Exportfunktion hinzu.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Hier werden die Daten von der ProfiLux 4 erst Importiert dann im "Progrämmle" zur Weitergabe an Excel verarbeitet und gleich wieder Exportiert zur Aquarium.xlsx geschickt.
Somit spare ich mir die Arbeit des Importieren bei geöffneter Excelmappe.
ebenso das Formatieren der Daten.
Alles das passiert ohne Excel zu öffnen.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Im Excel funktioniert selbstverständlich immer noch das Ampelsystem was unter "Bedingte Formatierung" gesetzt wurde.

So reicht ein Blick über die Tabelle wo sich eventuelle Schwierigkeiten auftun.

So entwickeln sich über das Jahr gesehen immer wieder neue Anforderungen die bei dem Sch….? Wetter dann angegangen werden können. :pfeifend:
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Dosierpumpe für kleines Geld

Begonnen von OnkelJosch

Antworten: 6
Aufrufe: 2983
Letzter Beitrag 23-09-2012, 10:24:39
von OnkelJosch
Verhalten des Duskus's und Umwelt (war "Höhere Aggressivität duch Futterumstell

Begonnen von discusfreak

Antworten: 4
Aufrufe: 2091
Letzter Beitrag 06-05-2012, 13:14:28
von discusfreak
Herzfutter im "großen Stil"

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 10
Aufrufe: 3812
Letzter Beitrag 10-11-2010, 08:09:14
von Norbert Koch
Erlenzäpfchen - richtig "ernten"

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 2
Aufrufe: 1480
Letzter Beitrag 23-11-2013, 16:13:32
von Norbert Koch
Sinnvolles Zubehör - die "must have's" der Diskusaquaristik

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 2
Aufrufe: 1579
Letzter Beitrag 03-05-2015, 15:48:52
von Norbert Koch
Fritz!DECT 200 die "bessere" Zeitschaltuhr

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 7
Aufrufe: 3808
Letzter Beitrag 19-08-2013, 11:51:08
von Ditmar
Mein "Nano-Projekt" (Fluval Edge)

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 32
Aufrufe: 11589
Letzter Beitrag 03-05-2011, 20:17:10
von Norbert Koch
Diskusfische "durch Zucht" an härtere Wasserbedingungen anpassen.

Begonnen von Diskus&Koi Heribert

Antworten: 43
Aufrufe: 10999
Letzter Beitrag 23-11-2012, 09:17:07
von OnkelJosch
Aufbereitung von "Weichwasser" - Teil 1 "Entsalzung"

Begonnen von Armin C.

Antworten: 39
Aufrufe: 11032
Letzter Beitrag 03-02-2014, 15:28:46
von Armin C.