purpose

Thema: Welszucht L134  (Gelesen 3511 mal)

Jörch

  • Gast
Welszucht L134
« am: 23-06-2015, 21:45:53 »
Hallo zusammen,
ich habe mir vor einiger Zeit eine Gruppe L134 Welse zugelegt, die ich in einem 180L Becken mit vielen Tonhöhlen und Wurzeln halte. Nun bin ich der Ansicht das die Tiere langsam zur Geschlechtsreife kommen und hoffe irgendwann einmal auf Nachwuchs.
In diesem Becken halte ich auch noch einige Platys und Schwertträger.
Nun zu meiner Frage:
Stören diese "Beifische" die Welse, so das sich aus diesem Grund bisher kein Nachwuchs eingestellt hat?
Ich habe viele Informationen über Beckeneinrichtung, Fütterung, Wasserwechsel mit kaltem Wasser, Strömung (...) umgesetzt, leider bisher ohne Erfolg.
Danke
Viele Grüße
Jörg
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2304
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Welszucht L134
« Antwort #1 am: 24-06-2015, 11:42:32 »
Hallo Jörg
ich denke nicht, meine laichen sogar im Diskusbecken. Allerdings solltest du für gutes Wasser sorgen und für viele Höhlen sorgen. Auch ist Geduld bei den L134 gefragt , ebenso sollte die Gruppe nicht zu klein sein.
mfg
jörg
 

Jörch

  • Gast
Re: Welszucht L134
« Antwort #2 am: 24-06-2015, 19:46:26 »
Hallo Jörg,
Danke für die Antwort.
Meine Gruppe besteht aus 12 Tieren. Ich werde dann noch mal ein paar Höhlen ins Becken legen.
Gruß aus Lünen
Jörg
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 84
  • Beiträge: 2304
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Welszucht L134
« Antwort #3 am: 24-06-2015, 20:26:07 »
Hallo Jörg
min 2 pro Wels. ich habe eckige aus Schiefer die kann man stapeln. Auch nicht zu klein kaufen, die meisten sind für L46 , die sind von der Statur her kleiner
mfg
jörg
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10888
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Welszucht L134
« Antwort #4 am: 20-05-2017, 09:40:00 »
Hallo zusammen

Langsam verlassen die kleinen L134 ihre sichere Deckung und kommen langsam ins Sichtfeld.
Und das trotz Diskus und Altum.
Fazit:
Trieb und der Überlebenswille setzt sich durch wenn man den Bewohnern etwas mehr Raum lässt.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Wie klein der L134 ist erkennt man an dem Verhältnis zu den auch nicht großen L46 im Hintergrund.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Hier noch einmal der ca. 5cm große L46.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Der Störwels ist etwas länger  :pfeifend: und ruht sich gerade nach getaner Arbeit aus.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 108
  • -an Dich: 117
  • Beiträge: 1063
Re: Welszucht L134
« Antwort #5 am: 20-05-2017, 21:39:25 »
Hallo Ditmar,

ist immer schön, Nachwuchs zu bewundern und sie aufwachsen zu sehen.

Ich "züchte" auch regelmäßig Welse L015 und L46 im Diskusbecken nach, man freut sich und ich kann durch den Verkauf die laufenden Kosten etwas kompensieren.
Gruß Peter
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10888
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Welszucht L134
« Antwort #6 am: 21-05-2017, 08:24:49 »
Hallo Peter

Schön finde ich es auch wenn sich Tiere finden um Nachwuchs zu erzeugen.
Planen will ich es allerdings nie und werde daher auch nie Zuchtbecken anlegen.
Sie sollen sich im großen Becken wohlfühlen und es nutzen oder sein lassen.
Ich würde und werde da nicht helfend oder bremsend eingreifen.
Schon gar nicht um mein Hobby zu finanzieren.
Vermehrung sollte unter möglichst natürlichen Bedingungen stattfinden.
Das alleine verhindert schon eine Massenproduktion.

Meine Garnelen zum Beispiel liegen seit Jahren im Becken zwischen 30 und 50 Tieren je nach Jahreszeit.
Wovon 30 Tiere immer im Filter heranwachsen und irgendwann den Schritt ins große Becken wagen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 108
  • -an Dich: 117
  • Beiträge: 1063
Re: Welszucht L134
« Antwort #7 am: 21-05-2017, 09:08:18 »
Hallo Ditmar,

Zitat
Schon gar nicht um mein Hobby zu finanzieren.
Vermehrung sollte unter möglichst natürlichen Bedingungen stattfinden.
Das alleine verhindert schon eine Massenproduktion.

Die Welse vermehren sich bei mir auch ohne jegliches zu tun und um die Population im Zaum zu halten muss ich eben verkaufen...
« Letzte Änderung: 21-05-2017, 09:15:12 von Peter L. »
Gruß Peter
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10888
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Welszucht L134
« Antwort #8 am: 21-05-2017, 09:35:08 »
Hallo Peter

So wild ist es bei mir nicht.
Sie bekommen auch kein spezielles Futter.
Bei den Sturis hatte ich die erste Woche zur Eingewöhnung Zuccinischeiben reingelegt.
Jetzt raspeln sie sich durch ganze Becken um grünes zu finden.
Das sollte auch der natürliche Weg sein zumal ich kaum Pflanzen habe bis auf zwei sich sehr langsam vermehrende Anubia.
Hatte noch nie so aktive Welse wie die Störwelse.
Die L134 und L46 sind dagegen von der sehr gemütlichen Sorte.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

L134

Begonnen von Dani

Antworten: 24
Aufrufe: 7033
Letzter Beitrag 02-12-2013, 08:54:39
von renneeh