purpose

Thema: Neues Aquarium - Vorstellung  (Gelesen 6021 mal)

Offline Atabapo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 4
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 69
Re: Neues Aquarium - Vorstellung
« Antwort #15 am: 30-08-2019, 09:52:04 »
Danke Ditmar,

Ich werde dann so verfahren wie ich es vor hatte und 6 Tiere vorerst mal in ein 200 Liter Aquarium einsetzen (Quarantäne und Anpassung an diversen Futtersorten) bevor sie ins grosse Becken dürfen. Ich denke ich werde sie in diesem 200-Liter-Becken ein paar Wochen belassen, bis sie mir einen gesunden Eindruck machen und ein bisschen gewachsen sind.

Ich werde natürlich über deren Ankunft sowie deren Entwicklung benachrichtigen.

In der zwischen Zeit laichen die Sterbai und die Sturisoma im 840er. Von jeder Art ist ein Jungfisch durchgekommen, was ich von den Sturisoma gar nicht erwartet hätte.

Bis bald aufm Forum,

LG, Luc
E Grüess üsm Elsass

Luc
 

Offline Atabapo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 4
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 69
Re: Neues Aquarium - Vorstellung
« Antwort #16 am: 18-09-2019, 06:58:23 »
Hallo Zusammen,




Es hat lange gedauert aber es ist endlich soweit. DIe jungen Altum sind eingezogen. Ich konnte sie Gestern früh abholen und nach einer kurzen Akklimatisierung einsetzen.

Ich habe im November 2018 ein Becken mit den Massen 200x60x70 eingerichtet. Nun ist dieses Becken meiner bescheidenen Meinung nach für diese kleinen Fische im Moment zu gross.

Deshalb schwimmen sie vorübergehend in einem 200 Liter Aquarium (70x50x60) Dieses dient jetzt als Quarantäne- & Aufzuchtbecken. Sobald sie sich an allen Futtersorten gewöhnt haben und vor allem ein bisschen gewachsen sind dürfen Sie ins grosse Becken.

Es kommt noch hinzu, dass das Wasser im 840er weicher ist als das vom Züchter. Das Wasser im Quaantänebecken habe ich also den Wasserparametern des Züchters angeglichen.

Ich werde versuchen regelmässig Videos zu machen damit ich/wir die Entwicklung der FIsche mitverfolgen können.

Im Moment sind sie knappe 10 cm hoch mit Flossen und genau 69 Tage alt. Die Fressmaschinen sind keine 3 Stunden nach dem Einsetzen schon in Gang gekommen.


Liebe Grüsse

Luc
E Grüess üsm Elsass

Luc
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 440
  • Beiträge: 10986
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Neues Aquarium - Vorstellung
« Antwort #17 am: 18-09-2019, 09:34:32 »
Hallo Luc

Schöne Tiere  :good:

Lass sie ruhig ins Große wenn alle Parameter dort passen.
Je größer sie sind desto kritischer wird das herausfangen und damit die Verletzungsgefahr.
Je mehr Platz sie zum schwimmen habe desto mehr bewegen sie sich auch.
Damit wächst der Hunger , was wiederum zu schnellerem Wachstum führt.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Atabapo

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 4
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 69
Re: Neues Aquarium - Vorstellung
« Antwort #18 am: 18-09-2019, 11:14:01 »
Hallo Ditmar,

Danke für de Hinweis, daran hab ich natürlich nicht gedacht...

Das Problem ist aber, dass Sie im Moment nur gefrorene Artemia und WML sowie lebende Wasserflöhe fressen.

Granulat, Flocken und FD Tubifex probieren sie zwar, spucken sie aber gleich wieder raus...

Und im grossen Becken schwimmen 12 Trigonostigma, die sehr schnell ans Futter gehen und allen Futtersorten auch gewöhnt sind.

Ich hatte also vor sie erst mal an allen Futtersorten zu gewöhne bevor ich sie umsetze. Dürfte 2 Wochen dauern.... Somit wäre Auch eine Quarantäne gewährleistet und erlaubt mir jeden Tag einen Teilwasserwechsel zu machen.

Was denkst Du von dieser Vorgehensweise ?

Liebe Grüsse
Luc
E Grüess üsm Elsass

Luc
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 440
  • Beiträge: 10986
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Neues Aquarium - Vorstellung
« Antwort #19 am: 18-09-2019, 13:14:28 »
Hallo Luc

Das passt schon deine Vorgehensweise.
Genau so mache ich meine Quarantäne.

1. Eingewöhnung an das neue Wasser.
2. Eingewöhnung an das Futter ohne Konkurenz durch andere Fische.

So schafft man ruhe bei der Umstellung vom Händler/Züchter zum eigenem Becken , was immer Stress bedeutet.

Meine Quarantäne war so nie länger als eine Woche bis die Fische stabil und selbständig genug waren sich im "Großen" durch zusetzen.

Futter im "Großen" wird bei mir immer über das gesamte Becken verteilt so das alle eine Chance haben etwas ab zu bekommen.

Wenn du zwei oder drei Wochen brauchst ist das auch kein Problem.
Du siehst wenn die Altum stabil genug sind um den Kampf um Futter aufnehmen zu können.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Mein 720 Liter Aquarium ohne Diskus

Begonnen von robert32

Antworten: 42
Aufrufe: 18271
Letzter Beitrag 12-09-2018, 18:54:04
von Atabapo
Mein Altum Orinoco Aquarium

Begonnen von makirsch

Antworten: 13
Aufrufe: 7913
Letzter Beitrag 20-07-2016, 20:43:26
von leitplanke