purpose

Thema: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden  (Gelesen 440 mal)

Offline Chris3110

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 0
Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« am: 18-11-2022, 20:05:49 »
Hallo und guten Abend zusammen, mein Name ist Christoph werde aber eigentlich nur Chris genannt. Ich bin neu im Forum. Erst mal zu mir ich bin 28 Jahre Alt (Jung) und zähle seit Zirka 10 Jahren Aquaristik zu meinen Hobbys. Eins vor weck Rechtschreibung ist nicht meine größte Stärke ich hoffe ihr könnt über den ein oder anderen Fehler hinweg sehen. Beheimatet bin ich an der schönen Bergstraße in Hessen zirka 40 km Südlich von Frankfurt.

Jetzt zu meinem Aquarium ich habe ein 450 L Aquarium mit darunter liegenden Filterbecken. Was zusätzlich nochmal zirka 100L fasst. Filtern tu ich über mehrere Kammern. In der ersten sind 3 Matten hintereinander mit Absteigender PPI stärke. Kammer 2 beinhaltet Bio Filter Material Substrat Pro. Mit darüberliegenden Gitter worauf ich Filter Vlies Platziert habe. In der 3 Kammer sitzt momentan nur die Pumpe. Weiterhin habe ich eine Temperatur Steuerung so wie eine PH Steuerung.

Zu den Wasser werten:

Temp.    27
KH        7
Ph        7
GH       11
NH4  <0,05
N02   <0,05
CU       0
O2     >10
No3   5
Po4    0,02
SIO2  1,2
FE      0,2
K       15
Mg     8

Mein Besatz im Aquarium:

7 Diskusse von Stendker alle zwischen 8 und 14 cm
6 Netzpinselalgenfresser
15 TDS
10 Armanos
4 Stahlhelmschnecken
2 Welse

Aquarium ist auch mit Pflanzen Wurzeln und Steinen besetzt. Als Bodengrund habe ich Kies. Aquarium läuft seit Januar (Neu gestartet) und die Diskusse sind jetzt seit 3 Wochen Trinen.

Gefüttert wird 3 mal Täglich, mit Granulat, Schwarzen Mückenlarven, Weißen Mückenlarven, Artemia und Miesmuschelfleisch. Alles in gefrorener und dann Aufgetauter form. Dan habe ich 3 verschiedene Granulate und ein Futter zum Anrühren was Gel artig wird. So wie Gefriergetrocknetes Futter mit Salienenkrebse und Artemia. Natürlich füttere ich nicht alles Jeden Tag aber im Wechsel über die Woche. Ich Füttere so Zirka 7,5g bis 10g am Tag. Gefüttert wird überwiegend mit der Pinzette da ich ungerne ins Aquarium rein greife.1 bis 2 mal die Woche mache ich noch zusätzlich Vitamin Tropfen aufs Futter.


Wasserwechsel mache ich Jeden Mittwoch 60 L und Filtermatten Reinigung so wie sonstige Pflege am Aquarium was man so kennt Pflanzen schneiden, Bodengrund reinigen, Scheiben reinigen usw. Samstags werden nochmal 120 L gewechselt und alle Parameter gemessen und überprüft. Wasser stelle ich mir Selbst her über eine Osmose Anlage und KH/GH Plus. Zusätzlich verwende ich in meinem Wasser Aqua- Kraut, Aqua Namin, E- Ban und Liquid Humin.

Hier hätte ich auch direkt eine Frage und zwar:
habe ich einen Diskus der doch eher zurückhaltend ist seit 3 Tagen. Er versteckt sich viel frisst eher schlecht und immer ein wenig angespannt. Er ist eigentlich das genaue Gegenteil von allen anderen. Äußerlich ist nichts an ihm festzustellen er hat eine schöne Farbe Klare Augen Proportional passt alles ich sehen keine Verletzungen also rein äußerlich. Der Rest futtert alles und ist neugierig nicht Scheu den Ganzen Tag Präsent im Aquarium unterwegs. Hat hier jemand einen Tipp für mich? Quarantäne Becken 50cmx50cmx50cm habe ich auch falz das für die Behandlung wichtig wäre.   

So jetz habe ich alles erzählt was mir momentan so einfällt. Ich freue mich über Sämtliche Kritik Positiv wie Negativ. Da Lernen der Grund meiner Anmeldung war. Weiterhin hoffe ich auf gute und Informative Gespräche und wünsche jedem ein Schönes Wochenende.
 
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 113
  • Beiträge: 715
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #1 am: 19-11-2022, 11:54:31 »
Hallo Chris,

recht herzlich Willkommen in unseren Forum.
Schreibe hier, wie dir der Schnabel gewachsen ist, die Rechtschreibung spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Du kannst aber auch, bevor du deinen Text abschickst, selbigen über den Button "Rechtschreibung prüfen" prüfen lassen.

Nun zu deiner Vorstellung.
Es wäre schön ein paar Bilder vom Becken und deinen Tieren, evtl. auch Videos, zu sehen.
Welche Pflanzen sowie Wurzelart hast du und welche Korngröße hat dein Bodengrund?

Hinsichtlich deiner Wasserwerte sei angemerkt, dass deine Karbonathärte für Diskus ungeeignet ist.
Wenn du dein Wasser über eine Osmoseanlage aufbereitest, dann hast du doch die besten Voraussetzungen für ein diskusgerechtes Wasser mit einer Karbonathärte von 3-4.

Ich gehe davon einmal aus, dass du dein Wasser dann mit KH/GH Plus wieder aufhärtest.
Warum machst du diesen, entschuldige, Blödsinn?

Um den ganzen Prozess um das Aquarienwasser im Diskusbecken besser zu verstehen kaufe dir bitte dieses Fachbuch und studiere selbiges intensiv. Dann wirst du die Bedeutung einer Wasseraufbereitung besser verstehen.

https://www.amazon.de/Handbuch-Aquarienwasser-Hanns-J%C3%BCrgen-Krause/dp/3927997005

Du hast die Möglichkeit das aufbereitete Wasser aus der Osmose mit deinen Leitungswasser zu verschneiden um den gewünschten Karbonatwert im Becken einzustellen.
Dies berechnest du mit der Formel zu "zusammengesetztes Wechselwasser", welche du hier findest.

http://www.deters-ing.de/Berechnungen/Berechnungen.htm

Auf der Grundlage dieser Berechnung kannst du nun sowohl das Osmosewasser als auch das Leitungswasser ins Becken einleiten.
Wenn du es ganz genau machen möchtest, dann schaltest du auf jeden Zuleitungsschlauch einen Wasserzähler von Gardena auf und kannst somit die berechnete Menge kontrollieren.
Perspektivisch wäre ein Carbonitfilter, durch welchen du dein Leitungswasser fließen lässt, eine gute Erweiterungsmöglichkeit.

https://www.osmose-shop.com/?cat=c4_Filter-Aquaristik-Filter-Aquaristik.html



Auch die Gewährleistung eines weitgehend keimfreien Aquarienwasser hat eine emense Bedeutung für unsere Aquaristik.
Sieh dir dieses Video an und du wirst danach manches besser verstehen wovon wir reden.


Darüber haben wir im Forum auch ausgiebig diskutiert.


https://diskusforum.org/krankheiten-und-therapien/re-hilfe/

Zitat
zusätzlich verwende ich in meinem Wasser Aqua- Kraut, Aqua Namin, E- Ban und Liquid Humin.

Spare dir diese vielen Mittel und setze deinem Aquarium, nach dem WW dieses Produkt hinzu. Es hat sich in der Diskushaltung äußerst bewährt und garantiert dir die oben besprochenen Zielstellungen.

https://www.pharmawerk-weinboehla.de/produkt/aqua-humin-wh67/

Auch hierüber wirst du über die Suche Artikel in unseren Forum finden.

Zitat
Wasserwechsel mache ich Jeden Mittwoch 60 L und Filtermatten Reinigung so wie sonstige Pflege am Aquarium was man so kennt Pflanzen schneiden, Bodengrund reinigen, Scheiben reinigen usw. Samstags werden nochmal 120 L gewechselt und alle Parameter gemessen und überprüft.

Ich würde dir einen einmaligen WW am Samstag anraten, bei welchen 50% des Wasser gewechselt werden.
Die Filtermatten lasse bitte in Ruhe, denn mit der ständigen Reinigung unterbrichst du deren Arbeit.
Stülpe über den Ansaugstutzen einen Filterschwamm, welchen du 2mal die Woche austauscht und auswäscht.
Bei stärkerer Verschmutzung öfter.

https://www.aquaristikshop.com/aquaristik/EHEIM-Vorfilter-Biopatronen-fuer-2227-2329/261527/

Zitat
habe ich einen Diskus der doch eher zurückhaltend ist seit 3 Tagen. Er versteckt sich viel frisst eher schlecht und immer ein wenig angespannt.

Bitte stelle Bilder vom Tier aus mehreren Blickwinkel in deinen neuen Beitrag.
In Vorbereitung auf evtl. Massnahmen kaufe dir bitte Seemandelbaumblätter

https://www.aquaristikshop.com/aquaristik/JBL-CatappaXL/12547/

Deine Fütterung ist ausreichend, wenn möglich, dann reiche auch Lebendfutter.
Achte immer darauf, dass keine Futtereste am Boden länger verweilen.
Wenn die Tiere 15cm erreicht haben reicht eine zweimalige Fütterung aus.

Zitat
6 Netzpinselalgenfresser

Diese Fischart nehme bitte aus deinem Becken und verschenke sie evtl..
Diese Tiere werden zu groß für dein Becken und sind zu hektisch im Verhalten je größer sie werden.
Dadurch werden sie zum Störfaktor für die Diskus.
Ich weiss wovon ich rede, denn ich hatte selbige auch mal kurz im Becken und schnell wieder abgegeben!!!!





Offline Chris3110

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 0
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #2 am: 19-11-2022, 19:10:10 »
Hallo Jürgen,

danke für deine Mühe und die vielen Infos. Fangen wir an mit den Pflanzen: Froschbiss, Dreiteiliger Wassernabel, Pinto- Speerblatt, Kriechender Staurogyne, Schmallblättriger Wasserkelch, Zwergnadelsimse, Hornkraut, Rosanerviges Papageienblatt, Amazonas Schwertpflanze, Sumpffreund und Anubias. Mein Boden Grund besteht aus Volkano und Kies mit der Körnung 2-3 mm. Wurzeln habe ich Mankrovenwurzeln und Lochstein.

Zum Thema Wasser war ich der Meinung ich könnte es nicht verschneiden. Da ich im Leitungswasser Kupfer so wie sehr hohe Silikat werte habe. Danke für den Hinweis mit dem Buch werde ich mir bestellen.

Wegen der KH ich habe im Vorfeld bei dem Verkäufer angerufen wie in dem Verkaufsbecken die Wasserwerte sind. Er meinte das sie die Tiere wie bei Stendker bei KH8 und GH15 gehalten werden. Beim abholen der Fische habe ich das Wasser nachgemessen und es Hatte tatsächlich die Angegebenen Wasserwerte. Aber ich bin da Ganz bei dir. Ich werde die Kh auf 4 Runter Schrauben jedoch wollte ich das Relativ Langsam angehen und habe mir vorgenommen 1 KH pro 14 Tage runter zu gehen. Falz da nichts dagegen spricht. Ja aufhärten mache ich über KH/GH Plus wie gesagt ich wollte einfach kein Risiko eingehen wen ich es mit Leitungswasser verschneide. Humin wh67 ist bestellt danke für den Hinweis. 

Wasserwechsel werde ich dann wie empfohlen vornehmen und den Vorfilter den du empfohlen hast habe ich auch bestellt.
Die Netzpinselalgenfresser bekommen ein neues Zuhause.



 

Offline Chris3110

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 0
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #3 am: 19-11-2022, 19:53:28 »
Hallo,

wie gewünscht noch ein par Fotos. Von dem Zurückhaltendem Diskus mache ich dann noch ein Video und Fotos wie gewünscht.

schönen Abend noch 
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 113
  • Beiträge: 715
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #4 am: 20-11-2022, 09:59:08 »
Hallo Chris,

danke für deine schnelle Antwort.
Zuerst eine dringende Empfehlung, nehme sofort das Lochgestein aus deinem Becken. Dieses Gestein ist kalkhaltig und härtet laufend das Wasser schrittweise auf.

https://www.aquasabi.de/Lochgestein

Außerdem nehme bitte die Mangrovenwurzel heraus, auch sie ist leider für ein Diskusbecken nicht geeignet, da selbige aus den Mangroven stammt und mit Schadstoffen belastet ist.
https://diskusforum.org/allgemeine-diskussionen-probleme/holz-im-diskusbecken/

Persönlich habe ich die besten Erfahrung mit den Zweigen der Korkenzieherweide gemacht. Damit kannst du hervorragende Unterstände und Revierabgrenzungen gestalten, wie in meinen Videos zu sehen ist.
Darüber habe ich auch einen Text und Video verfasst.


Die antike Vase nehme bitte heraus.
Zitat
Mein Boden Grund besteht aus Volkano und Kies mit der Körnung 2-3 mm.

Dein Bodengrund ist hinsichtlich der Korngröße sehr bedenklich, da er es Futterresten erlaubt darin leicht zu verschwinden und hieraus Probleme für die Wasserqualität (Keimbelastung) entstehen.
In einen Diskusbecken verwendet man Bodengrund  mit einer Korngröße von 0,7-1,2 mm.
Diese Korngröße lässt kein einsickern zu, ist ideal für den Diskus und die Corydoras und der Diskus kann sein Futter problemlos vom Bodengrund aufblasen.

https://sandmann-ag.de/shop/513665/0/46//diskus-bodengrund-idealkoernung-0-7-1-2mm-weiss-top-angebot

Der weiße Quarzsand dunkelt schnell nach und hat dann eine ansprechende Farbe.
Damit habe ich nur gearbeitet.

Plane deshalb eine Umgestaltung, hierzu kannst du deine Diskus vorübergehend in das Quarantänebecken umsetzen und das Becken neu gestalten

Zitat
Da ich im Leitungswasser Kupfer so wie sehr hohe Silikat werte habe

Hinsichtlich des Kupfer und anderer Schadstoffe im Leitungswasser setze bitte einen Carbonitfilter ein(https://www.osmose-shop.com/?cat=c4_Filter-Aquaristik-Filter-Aquaristik.html )und bestücke selbigen mit einer Patrone-NFP-Premium. Damit ist das Kupferproblem gelöst.

https://carbonit.com/images/stories/Datenblaetter/Patrone-NFP-Premium/DB-D-NFP_Premium_1806014.pdf

Silikat ist für Diskus nicht schädlich aber für ein Pflanzenaquarium problematisch.
Leider bindet die Osmoseanlage Silikat nicht und hier hilft nur,dass du nach der Osmoseanlage diesen Filter schaltest.

https://www.aquasabi.de/ARKA-myAqua-Resinfilter-300ml

Er ist zwar hier ausverkauft, aber vielleicht findest du ihn woanders.
Diesen Filter kannst du auch nach den Carbonitfilterauslauf schalten.
Damit wären deine Silikatprobleme auf beiden Zuflüssen gelöst.

Bitte schicke mir von jeden Diskus ein großes Bild, damit ich die Tiere genau ansehen kann.
Dies wäre es vorerst.
« Letzte Änderung: 20-11-2022, 10:09:09 von Hobby »
 

Offline Chris3110

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 0
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #5 am: 20-11-2022, 11:30:33 »
Guten morgen Jürgen,

und ein weiteres mal vielen dank für die Infos mit Link. Ist mir ja unangenehm im nachhinein feststellen zu müssen das ich ziemlich alles falsch gemacht habe. Aber gut jetzt kann ich nur noch für eine schnellst mögliche Umsetzung deiner Empfehlungen sorgen und hoffen das ich mit einem Blauen Auge davon komme.  Steine, Vase und Wurzeln habe ich eben Raus geräumt. Bodengrund werde ich bestellen. Sollte oder kann ich hier Trotzdem Bodensubstrat für die Pflanzen unter dem Sand nutzen?

Den Carbonitfilter, die NFP- Premium Patrone und einen weiteren Resinfilter werde ich auch bestellen für das Leitungswasser (Den Resinfilter Nutze ich bereits an der Osmose Anlage) Nach der Installation werde ich wie von dir beschrieben mit 2 Gardena Wassermengenzähler das Wasser verschneiden. 

 Die Umgestaltung werde ich definitiv vornehmen sobald die hierfür benötigten Materialien angekommen sind. Hierzu habe ich noch eine Frage sollte ich das abgelassene Wasser besser wieder nach Umgestaltung ins Becken einbringen oder komplett frisches Wasser? Ich weis das die meisten Organismen sich im Bodengrund und Filter aufhalten und nicht im Freien Wasser jedoch nach dem ich feststellen musste das ich ja doch einiges Falsch gemacht habe möchte ich auf Nummer sicher gehen.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag und erneut ein großes Dankeschön   
 
 

Offline Chris3110

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 0
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #6 am: 20-11-2022, 11:37:04 »
Hallo,

und nochmal wie gewünscht ein par Fotos. Ist leider Gar nicht so einfach sie zu Fotografieren. Ich werde im Laufe der Tage nochmal Fotos machen und wieder hochladen.

 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 113
  • Beiträge: 715
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #7 am: 20-11-2022, 15:01:48 »
Hallo Chris,

Zitat
Sollte oder kann ich hier Trotzdem Bodensubstrat für die Pflanzen unter dem Sand nutzen?

In einen Diskusbecken hat ein Langzeit-Pflanzennährboden nichts zu suchen. Du holst dir auf lange Zeit gesehen nur Probleme an den Hals.
Also im Neuaufbau darauf verzichten.
Die Düngung der Wasserpflanzen erfolgt entweder über die Wassersäule (Flüssigdünger) bei Stengelpflanzen oder gezielt am Wurzelwerk bei Wurzelzehrer.
Hier kannst du einige Pflanzen finden, die für ein Diskusaquarium geeignet sind.
https://www.heimbiotop.de/Diskusbecken.html
In diesen Beitrag habe ich einmal von meinen Erfahrungen mit Wasserpflanzen aus Südamerika berichtet.

https://diskusforum.org/tipps-tricks-hintergrundwissen-besonders-(aber-nicht-nur)-fur-anfanger/t6164/msg443356/#msg443356

und hier einen Gesamtaufsatz

https://diskusforum.org/allgemeine-diskussionen-probleme/mein-diskusbecken-oder-besser-gesagt-gesellschaftsbecken-mit-diskus/msg441631/#msg441631

Wenn deine Neueinrichtung ansteht können wir ja nochmal sprechen oder du hast jetzt schon klare Pflanzenvorstellungen.

 
Zitat
sollte ich das abgelassene Wasser besser wieder nach Umgestaltung ins Becken einbringen

Du kannst das bisherige Wasser wieder verwenden.

Zitat
meisten Organismen sich im Bodengrund und Filter
Stimmt nur teilweise. Sie haften auch auf der Bodengrundoberfläche, den Innenwänden des Becken, auf den Blättern der Pflanzen und allen Einrichtungsgegenständen, halten sich aber aber auch im freien Wasser auf.

Zitat
Den Carbonitfilter, die NFP- Premium Patrone

Bestelle bei der Bestückung gleich die aufgeführte Patrone im Gerät. Rufe hierzu am besten Jens Gottwald an, er ist Forenmitglied und du findest ihn unter dem Button Moderatorenteam.
Bitte versuche beim Einstellen der Bilder selbige vorher zu drehen damit sie richtig erkennbar sind.


Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 113
  • Beiträge: 715
Re: Vorstellung und Frage zum Thema Wohlbefinden
« Antwort #8 am: 23-11-2022, 09:17:23 »
Hallo Chris,
habe zu deinen Wasserwerten, die du im Eröffnungspost aufgelistest hast, noch eine Frage.
Ist der aufgeführte Silikatwert, der aus dem Aquarium und wie hoch ist er im Leitungswasser?
Außerdem würde mich noch interessieren, ob du dein Osmosewasser in einem seperaten Behältnis aufgefangen und von dort, nach dem Aufhärten, ins Becken zum WW geleitet hast?

Bitte bestelle noch keinen Carbonitfilter, bevor du mir die Fragen beantwortetet hast.

Ich habe in meinen Vorschlag leider einen Denkfehler gehabt.
Wenn nach dem Carbonitfilter ein Mischbettvollentsalzer geschaltet wird, dann entfernt dieser nicht nur das Silikat sondern auch alle anderen Salze, er wirkt dann wie eine Osmoseanlage.
Wir müssen deshalb für den WW eine andere Methode anwenden.
Bitte antworte zeitnah.

 

Neues Aquarium - Frage zum Besatz

Begonnen von Peter Bux.

Antworten: 4
Aufrufe: 4836
Letzter Beitrag 05-05-2019, 09:03:57
von Ditmar