purpose

Thema: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium  (Gelesen 556 mal)

Offline Oliver Dithmer

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 17
Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« am: 20-01-2023, 09:22:52 »
Hallo,

da ich mir nun eine Osmoseanlage zugelegt habe, habe ich hier mal eine Frage:

Ich würde Sie gerne so anschließen das ich im Grunde nur den Zuwasserschlauch an der Anlage Anschließen muß, den Wasserhahn aufdrehen und das Teil liefert direkt das Wasser in das Aquarium. Aufbau sehr ihm im Beigefügten Bild. Die Anlage hängt also direkt neben dem Becken.

Kann ich das so machen oder muß ich immer bevor ich das Wasser reinlaufen lasse die ersten 1-2 Minuten das Osmosewasser ableiten? Weil das ist ja Wasser was Theoretisch 3-7 Tage in der Anlage steht.  Je nachdem wie oft die Anlage verwendet wird.

Zum Bild: Die Schläuche werden noch eingekürzt und vernünftig verlegt.

Wäre für nützliche Tipps sehr dankbar.

Gruß

Oli
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 114
  • Beiträge: 729
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #1 am: 20-01-2023, 12:17:22 »
Hallo Oliver,

I
Zitat
Ich würde Sie gerne so anschließen das ich im Grunde nur den Zuwasserschlauch an der Anlage Anschließen muß, den Wasserhahn aufdrehen und das Teil liefert direkt das Wasser in das Aquarium.

Hast du einmal überlegt, was passiert, wenn du nur Osmosewasser in dein Becken einfüllst und diesen Prozess zu jeden Wasserwechsel wiederholst?
Du musst dir ein Verständnis erarbeiten über die Bedeutung der Osmose und deren Zusammenspiel mit dem Wasserwechsel.
Du musst entweder dein Osmosewasser im seperaten Wasserbehälter  immer aufsalzen oder mit deinem Leitungswasser verschneiden .
Zielwert ist immer die gewünschte Karbonathärte im Becken, welche durch Berechnung ermittelt wird.

http://www.deters-ing.de/Berechnungen/Berechnungen.htm

Wie dies vollzogen werden kann habe ich dir im Beitrag vom 14.01.2023 geschildert.

Zitat
Re: Wieviel aufeinmal verändern?
« Antwort #16 am: 14-01-2023, 10:31:27 »

https://diskusforum.org/allgemeine-diskussionen-probleme/t6432/msg445131/?topicseen#new

Mir erschließt sich die Logik nicht,  erst eine Frage zum WW mit Osmosewasser, 13-01-2023 , zu stellen und dann die Antwort zu negieren um in einen neuen Beitrag nochmals zu fragen.
Willst du Arbeit sparen und schnell deinen WW beenden?
Ich dachte du hast aus deinem Fehler gelernt.

Es ist angeraten die notwendige Literatur zu lesen um ein Verständnis für die ablaufenden Prozesse im Aquarienwasser zu erlangen.
Hierzu rate ich dir zu folgender Lektüre.
   
https://www.amazon.de/Handbuch-Aquarienwasser-Hanns-J%C3%BCrgen-Krause/dp/3927997005

Offline Oliver Dithmer

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 17
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #2 am: 23-01-2023, 14:40:25 »
Hallo,

mir ist klar das wenn ich bei jedem WW reines Osmosewasser einfülle, ich nach x Wasserwechsel reines Osmosewasser hätte.
Der Rechner sagt mir das ich über 400 L reines Osmosewasser in meinem Becken einfüllen sollte damit ich die entsprechenden Werte habe.
Aber macht ein langsames angleichen des Wassers nicht mehr sinn? Sonst wäre doch die Veränderung Schlagartig. Ist das nicht schädlicher für die Fische als z.B. Tag für Tag 10% zu wechseln. Durch die Verschneidung im Becken wäre ich doch nach , keine Ahnung 5-6 Tagen dort wo ich hin müste?
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 88
  • Beiträge: 2359
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #3 am: 23-01-2023, 16:42:41 »
Hallo Oliver
natürlich kannst du das machen, du hast dir schon recht grob errechnet wieviel normales und wieviel Osmosewasser bei jedem Wasserwechsel ins Becken kommt um den Zielwert zu erreichen. Achte nur auf die Temperatur, am besten einen zweiten Heizer anschaffen. Ich habe dazu immer einen Titanheizer genommen mit Regelung . Sobald die Temperatur z.b. unter 26 ° ging heizte der zu.
mfg
jörg
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 114
  • Beiträge: 729
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #4 am: 23-01-2023, 18:53:08 »
Hallo Oliver,

Zitat
Aber macht ein langsames angleichen des Wassers nicht mehr sinn?

Hier hast du vollkommen Recht.
Eine sofortige Herabsenkung der Karbonathärte auf einen Zielwert von 3-4 schadet den Fischen.
Deshalb muss man diesen Prozess über einen längeren Zeitraum durchführen und dabei beachten, dass der pH-Wert sich ebenfalls, mit dem Sinken der Karbonathärte, in den basischen Bereich verändert.
Dies müssen die Fische ebenfalls kompensieren.
Ich würde jede Woche einen WW durchführen mit der Zielstellung, die Karbonathärte um den Faktor 1 zu senken.
Da dein Aquarienwasser, lt. deiner Angabe, eine Karbonathärte von 8 aufweist, ist demzufolge ein mehrmaliger Wechsel notwendig.
Zur Senkung auf kH 7 benötigst du z.B für eine Wechselmenge von 150 Liter
49,99 (50) Liter Leitungswasser und 100 Liter Osmosewasser.
Diese Wechselmenge wiederholst du jede Woche, wobei immer die vorhandene aktuelle Karbonathärte im Becken , die gewünschte Karbonathärte im Becken sowie die Karbonathärte im LW neu in die Berechnung aufgenommen werden.
Dies bedeutet, dass du immer folgende Wasserwerte vor Beginn des WW neu messen musst:
Karbonsthärte des LW, Karbonathärte im Becken.
Der Hinweis auf einen zusätzlichen Heizer mit entsprechender Power von Jörg ist wichtig, denn durch das zugeführte kalte Wasser sinkt die Beckentemperatur schnell und dies muss vermieden werden.




Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 88
  • Beiträge: 2359
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #5 am: 23-01-2023, 19:02:20 »
Jürgen mal ein bisschen weniger Theorie und etwas mehr Praxis. So eine Anlage schafft keine 1000 ltr die Stunde und der Vorgang wird sich schon über einige Stunden hinziehen, selbst bei einem 100 % Tausch des Wasser was natürlich nicht geht . Die Fische brauchen ja auch Wasser  und mit der Temperatur ist das auch so eine Sache. Dies ganze theoretische ist immer so schön , doch auch im Amazonas gibt es Nebenflüsse oder es regnet. Da  können sich die Parameter innerhalb kurzer Zeit ändern.
mfg
jörg
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 462
  • Beiträge: 11164
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #6 am: 24-01-2023, 08:08:45 »
Hallo Oliver

Auch ich habe jahrelang warmes LW und kaltes Osmosewasser gleichzeitig in ein 1000 Literbecken eingeleitet.
Im Verhältnis 2:1 Also 2 Teile LW und ein Teil OW.
Das LW war gut temperiert so das der Temperaturabfall nie größer als 1.5°C war.
Die Osmose ist eine GP800 von Jörg und er Wasserwechsel lief über mehrere Stunden je nach Wechselmenge.
Überwacht wurde das ganze durch eine GHL ProfiLux 4 Ultimate Steuerung. Meine Ziewerte waren pH 6.5 , kH 1 , LW 200

Allerdings hatte ich meine Wasserwerte vor dem Fischeinsatz bereits auf meine Wasserwerte eingestellt.
Teilweise auch mit 30%tiger Salzsäuere.
Der Wasserwechsel mit Fischbesatz diente lediglich zu stabilisierung der Wasserwerte.


Mit der entsprechenden Überwachung spricht nichts gegen eine gleichzeitige Einleitung von beiden Wasserqualitäten.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Manolo_70

  • Private Kleinanzeigen
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 5
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #7 am: 24-01-2023, 23:38:01 »
Hallo Oliver

Osmosewasser direkt ins Aquarium, habe ich früher auch gemacht. Es kommt auf den Anteil des Wasserwechsels an und wie Du vorgehst. Ich habe das Osmosewasser ins Becken reinlaufen lassen und den Ablauf via Förderpumpe (neben der Förderung zurück ins Becken habe ich ein Verteiler mit Regulierhähnen im Unterschrank für die Säulen und weitere Arbeiten mit eingeplant) mittels Schlauch in die Badewanne gelegt. Mit etwas Übung ging soviel ins Becken rein wie es von der Förderpumpe ablief. Wie aber schon geschrieben wurde, achte auf die Wassertemperatur im Becken und verwende ein zusätzlicher Heizstab mit entsprechender Leistung. Bei meinem System musste ich nur darauf achten, dass nicht mehr Wasser ins Sytem reinkam als raus.
Selbstverständlich kannst Du auch zuerst das Wasser rausnehmen und danach Osmosewasser rein. Hier würde ich kein 50% Wasserwechsel machen, sondern eher 10-20%.

Grüsse
Manuel
 

Offline Oliver Dithmer

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 17
Re: Wasser der Osmoseanalge direkt ins Aquarium
« Antwort #8 am: 26-01-2023, 13:23:33 »
Hey,

danke für eure Antworten. Ja ich denke da auch an einen WW von ca. 20 %.... Von daher kann ruhig ein großteil Osmosewasser rein.  Von der Technik her führe ich das direkt beim Filtereinlauf rein. Das heis es mischt sich direkt mit dem Beckenwasser. Temperatur bekomme ich auch so um die 27 Grad hin, sollte also passen :)
 

 

Meine Diskusfische schiessen durchs Aquarium gegen die Scheiben

Begonnen von Diskus

Antworten: 34
Aufrufe: 30994
Letzter Beitrag 26-10-2012, 15:24:13
von Jojo1000
Sind getrocknete Blätter (Buche Eiche) im Aquarium ratsam

Begonnen von ralli71

Antworten: 5
Aufrufe: 3627
Letzter Beitrag 17-12-2019, 07:54:07
von Ditmar
Hallo aus Tirol - Bitte um eure Meinung für das geplante Aquarium

Begonnen von Patrick91

Antworten: 20
Aufrufe: 7217
Letzter Beitrag 18-11-2020, 05:58:50
von Patrick91
Wer hat Erfahrungen: Automatische Dosierung von Flüssigkeiten im Aquarium

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 15
Aufrufe: 17361
Letzter Beitrag 21-04-2011, 13:44:16
von Uli
Wasserwechsel und gleichzeitig ein Gewitter - im Aquarium ist Party!!!

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 6
Aufrufe: 6306
Letzter Beitrag 01-05-2011, 14:12:42
von MikeSt
Besatzoptimierung unseres Wohnzimmer-Aquarium, von A. Stendker

Begonnen von A.Stendker

Antworten: 31
Aufrufe: 24068
Letzter Beitrag 31-12-2011, 17:13:52
von A.Stendker
Aquarium einkürzen oder Holzaquarium bauen

Begonnen von scareface63

Antworten: 74
Aufrufe: 41942
Letzter Beitrag 12-11-2012, 23:07:30
von Horst
Endlich habe ich das Apistogramma-Aquarium fertig!

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 73
Aufrufe: 34276
Letzter Beitrag 02-10-2013, 10:13:04
von Norbert Koch
Projekt - Umzug mit Aquarium - Gelegenheit für Verbesserungen

Begonnen von Southlander

Antworten: 35
Aufrufe: 17030
Letzter Beitrag 26-12-2013, 07:09:19
von Norbert Koch
Erstes Diskus-Aquarium und 1000 Fragen

Begonnen von Vroni

Antworten: 15
Aufrufe: 7879
Letzter Beitrag 11-10-2016, 20:22:41
von Vroni