purpose

Thema: Wann Kalibrierung von Messmittel  (Gelesen 503 mal)

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Wann Kalibrierung von Messmittel
« am: 11-11-2018, 11:17:55 »
Hallo zusammen  :wink:

Aus aktuellem Anlass.
Woran merkt ihr das eure Messmittel nicht mehr funktionstüchtig sind.

Das betrifft ja alle Messmethoden:
Messtreifen , Tropfentest , Fotometer und auch Permanentsonden.

Da ich über eine recht Umfangreiche Datenbank mit Hilfe der permanenten Aufzeichnung von der GHL ProfiLux 4 Steuereinheit und der Weiterverarbeitung durch mein „Progrämle“ einmal die Stunde aller Daten verfüge kann ich die auch kleinste Veränderungen erkennen.

Beutet:
Wenn sich die Messdaten innerhalb eines definierten Zeitraumes verändern ohne das sich die Faktoren im Becken verändern sollte man eine Kalibrierung der Messmittel  in Betracht ziehen.

Wie löst ihr das Problem oder wechselt/kalibriert ihr einfach nach einem definierten Zeitraum.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Clown

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 34
  • -an Dich: 8
  • Beiträge: 67
Re: Wann Kalibrierung von Messmittel
« Antwort #1 am: 11-11-2018, 17:50:31 »
Hallo Ditmar
Für den pH setze ich am Profilux 2 Sonden paralell ein. Interessanterweise zeigen die beiden nicht denselben Wert an, obwohl gleichzeitig kalibriert. Die GHL-Sonde zeigt immer einen 0.2-0.3 zu tiefen Wert an. Die zweite Sonde von Jolub ist gemäss Tropfentest korrekt. Wenn also die Differenz grösser oder kleiner wird, ist eine Reinigung und Kallibrierung angesagt.
Für den LW und Temperatur setze ich je eine permanete Sonde am Profilux ein und kontrolliere beim Wasserwechsel mit einem mobilen Gerät ob noch alles ok ist.
So alle ein bis zwei Monate kontrolliere ich alle relevanten Werte mit einem Tropfentest. Und zwischendurch, als grobe Übersicht mit Pro Scan von JBL.
Mir reicht das, denn das Becken läuft seit drei Jahren und ist stabil.
Gruss, Max
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Wann Kalibrierung von Messmittel
« Antwort #2 am: 12-11-2018, 08:49:18 »
Hallo Max

Danke für deine Erläuterung. :good:
Ich habe noch eine hochwertige pH Messsonde die ich zum Vergleich heranziehen kann.
Wäre in der Tat eine schnelle Möglichkeit Abweichungen zu erkennen.
Da mein pH Range recht eng ist kann ich selbst bei einer Abweichung nicht in einen für die Fische kritischen Bereich abdriften.
Beispiel:
Gewünschter pH Bereich.
pH 6.5 vor dem Wasserwechsel.
pH 6.8 nach dem Wasserwechsel.

Eine Abweichung von 0.3 bedeutet somit.
pH 6.2 vor dem Wasserwechsel nach unten.
pH 7.1 nach dem Wasserwechsel nach oben.

Da ich aber in der Abweichung aus der Erfahrung immer eine Tendenz nach oben habe bedeutet dies.
pH 6.5 vor dem Wasserwechsel nach oben.
pH 7.1 nach dem Wasserwechsel nach oben.

Damit wird ersichtlich die Werte bleiben immer in einem akzeptablen Bereich.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10903
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Wann Kalibrierung von Messmittel
« Antwort #3 am: 12-11-2018, 10:51:54 »
Hallo zusammen

Zitat von: Ditmar
Da ich über eine recht Umfangreiche Datenbank mit Hilfe der permanenten Aufzeichnung von der GHL ProfiLux 4 Steuereinheit und der Weiterverarbeitung durch mein „Progrämle“ einmal die Stunde aller Daten verfüge kann ich die auch kleinste Veränderungen erkennen.
Für alle denen die "umfangreiche Datenbank" eine zu ungenaue Aussage darstellt.
Stündlich werden folgende Werte von GHL ProfiLux 4 erfasst:
Datum , Uhrzeit , Temperatur , pH , Leitwert , Redox
Bedeutet:
24 x 6 x 365 = 52560 Werte / Jahr

Anfang Januar 2019 werden es zwei Jahre sein also über 100.000 Daten.

Vor der Erfassung durch die GHL ProfiLux 4 wurde durchgehend einmal pro Woche vor dem Wasserwechsel mindestens die oben genannten Daten erfasst seit 2006.
 
Mein "Progrämle" verarbeitet dann die Daten weiter in Richtung Excel.
Hier kann man dann alle Arten von Auswertungen fahren die irgendwie interessant erscheinen.
Also: Pivot , Solver , Kreuztabelle , verschiedene Graphen , …….

Somit kann man Abhängigkeiten nachweisen die einem sonst nie auffallen würde.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Wann sollte der Boden Sand getauscht werden

Begonnen von scott24

Antworten: 40
Aufrufe: 9944
Letzter Beitrag 02-02-2013, 18:08:12
von Armin C.
Wann sollte der Sand getauscht werden

Begonnen von scott24

Antworten: 1
Aufrufe: 1446
Letzter Beitrag 30-01-2013, 18:32:03
von Folker
Wann trennt Mann Jungtiere von den Elterntieren

Begonnen von ralli71

Antworten: 8
Aufrufe: 3183
Letzter Beitrag 04-09-2015, 19:17:05
von ralli71
Ab wann Nachtlicht abstellen?

Begonnen von ToniNB

Antworten: 13
Aufrufe: 3112
Letzter Beitrag 23-11-2010, 19:55:58
von ToniNB
Wann ist man ein erfahrener Diskushalter

Begonnen von Ditmar

Antworten: 30
Aufrufe: 4795
Letzter Beitrag 08-02-2011, 09:46:12
von Uli
Pumpenpflege wie oft oder wann.

Begonnen von Ditmar

Antworten: 8
Aufrufe: 2480
Letzter Beitrag 29-01-2017, 13:04:08
von Ditmar
Ab wann UV- Klärer?

Begonnen von Chrigele

Antworten: 8
Aufrufe: 2865
Letzter Beitrag 08-09-2011, 23:04:05
von Chrigele
Tümpeln wann und wo.

Begonnen von Ditmar

Antworten: 11
Aufrufe: 4699
Letzter Beitrag 19-06-2014, 21:10:54
von Thomas Arnemann
Wann Osmose , wann Torf , wann Mineralsäure um kH/pH zu senken.....

Begonnen von Ditmar

Antworten: 105
Aufrufe: 22687
Letzter Beitrag 11-12-2013, 21:01:58
von Ditmar