purpose

Thema: UV-Klärer: Ja oder Nein?  (Gelesen 12654 mal)

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 513
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
UV-Klärer: Ja oder Nein?
« am: 27-09-2010, 07:07:38 »
Hallo zusammen,

ich hab da mal ne Frage: Ich hab ja im Moment nicht wirklich ein Problem, und wenn ich dann diese Woche die Rückwand fertigstelle auch kein "Bastelprojekt" mehr. :o

Ich grüble schon längere Zeit, ob ich mir einen UV-Klärer in den Kreislauf hängen soll.

Daher wollte ich mal anhand dieser Umfrage ermitteln, wie Ihr dazu steht. Bringen UV-Klärer was, überwiegt der Nutzen oder verursachen sie nur zusätzliche Kosten und sind unnötig.

An meinen Wasserwechselintervallen und der Wasseraufbereitung (Osmosewasser mit Mineralien- und Huminzugabe) will ich natürlich festhalten (pro Woche mindestens 70% mit 2 Wasserwechseln und dazwischen auch mal Mulm absaugen - wenns zu viel wird).
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 85
  • Beiträge: 2324
    • JG Wasseraufbereitung
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #1 am: 27-09-2010, 17:31:43 »
Hallo Nobby!
also ich bin dafür das du mit LEDs bastelst!  ;D ;D ;D ;D ;D ;D
mfg
jörg
 

Offline Susi

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 13
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #2 am: 27-09-2010, 18:42:49 »
Hallo Norbert,
ich hatte einen UV-Klärer und hab ihn verkauft!
Bin mit meinem Wasser im Aquarium zufrieden, hab keinerlei Probleme und deshalb wollte ich nicht noch einen Stromfresser zusätzlich anschließen. ;)
Bin nämlich auch ein kleine Sparfuchs.

Mein Motto: Never touch a running system!

Lieben Gruß
Susi
Weniger ist manchmal mehr.
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 107
  • Beiträge: 687
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #3 am: 15-11-2010, 20:29:37 »
Hallo alle interessierten,
es gibt in unserem Hobby kaum ein Gerät, welches so konträr diskutiert wird, wie der UV-Klärer.
Zumal im Netz hierzu keine wissenschaftlichen und praktischen Untersuchungsergebnisse für die Aquaristik zu finden sind.
Demzufolge stehen persönliche Meinungen in allen Beiträgen im Vordergrund, wobei vielfach deren substantieller und wahrhaftiger Inhalt angezweifelt werden kann.
Wenn man bei der Einschätzung davon ausgeht, dass der UV-Klärer kein Problemlöser ist, dann hat man schon eine wesentliche Erkenntnis gewonnen!
Er wird kein vergammeltes AQ retten und er ersetzt nicht den wöchentlichen Wasserwechsel, aber er kann uns, wie in dem Link geschrieben, in der
Pflege unterstützen.
Ich nutze einen De Bary 11N, welcher immer dann zum Einsatz kommt, wenn eine Aufstockung des Fischbesatzes geplant ist.
Das Gerät läuft dann 2 Wochen vorher an und bleibt mindestens 4 Wochen nach neuen Fischeinsatz in Betrieb.
Ich kaufe alle meine Fische, auch Beifische, nur von einem Händler und habe leider keine räumlichen Möglichkeiten ein großen Quarantänebecken aufzustellen.
Bisher habe ich keinerlei Probleme danach mit den Fischen gehabt und konnte bei der letzten Tierarztuntersuchung beim Abstrich nur gutes hören.
Zum UV-Klärer ist zu sagen, dass ich die Aussagen und Messergebnisse so verstehe, dass es unerheblich ist ob ich einen 11er, 18er oder 36er UV-Klärer anschließe,wichtig ist die Durchflussgeschwindigkeit des Wasser, was aus den Tabellen eindeutig zu entnehmen ist. Auch ein 11er erfüllt seinen Zweck, zumal er vom Hersteller, in meinem Fall De Bary, für Becken bis 500 Liter empfohlen wird.
Das war für mich ausschlaggebend meinen UV-Klärer nicht an meinen Hauptfilter EH 2076 Prof.e anzuschließen, da der Durchlauf zu stark ist. Auch ein angedachter Bypass wurde verworfen.
Gemäß der errechneten Werte habe ich einen separaten Außenfilter EH ecco pro 2032 angeschlossen und hier die Durchflussmenge noch reduziert, wodurch eine längere Verweilzeit des zurück fließenden Wasser im UV-Klärer erfolgt.
Zu Fragen der Beseitigung von Algenblüte und anderen kann ich nicht mit Erfahrungen dienen, da ich selbige noch nicht hatte.
Soweit meine Erfahrungen mit diesem technischen Hilfsmittel.
mfG
Jürgen


Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 50
  • Beiträge: 2237
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #4 am: 15-11-2010, 23:05:39 »
Hallo Jürgen,

ich besitze wie Du einen De Barry UVC-Klärer 11W.

Ich habe diesen seit es das Becken gibt, also 8 Jahre, mit immer wieder neuen Röhren. Bei mir läuft er einfach im Dauereinsatz. Gelegentliches An und Abstellen bringt nichts.

Die Keimzahl kannst Du auf jeden Fall damit reduzieren. Wobei, die 11 Watt für die Größe meines Beckens 650l Brutto nicht ausreicht. Ich habe eine kleine Filterpumpe mit 400l die Stunde am Gerät hängen, so dass es so langsam wie möglich durch das Gerät fließt.

Ich habe nie etwas nachteiliges durch den UV-C Klärer festgestellt. Das die Tiere verweichlichen ist eins der Argumente ist auch Quatsch. Denn in der freien Natur wären die Tiere ja ständig in frischem Wasser, was man den Tieren in unseren Aquarien einfach nicht bieten kann. Außer Du wechselst wirklich täglich das Wasser. Dann brauchst Du keinen UV-C Klärer.

Wie gesagt mir wurde auch erzählt, 11 Watt ist besser wie nichts. Aber eigentlich bräuchte ich für die Größe meines Beckens einen UV-C Klärer mit 36 Watt. Wenn er wirklich schnell was bringen soll.

Ich habe einmal den UV-Klärer abgestellt. Einige Zeit später hatte ich eine Algenplage. Alleine dafür ist er schon gut.

Wie gesagt, es ist Ansichtssache.

Gruß
Uli
 

Offline Diskus&Koi Heribert

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 32
  • -an Dich: 57
  • Beiträge: 1291
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #5 am: 16-11-2010, 23:52:11 »
Hallo Forengemeinde, :wink: :wink:

das Thema ist fast genauso wie bei Zeolith? :joke:
In einem anderem Forum hab ich mal für erheblichen Wirbel gesorgt, der Tenor wahr: Habt Ihr in der Natur mal eine solche UVC-Lampe gesehen?   :joke:
Wer meint Er müsse sie unbedingt benutzen, der sollte mal lieber an anderer Stelle seine Anlage überprüfen. Beispiel; mit einer UVC. hatte ich früher nie Nachwuchs gezogen, ohne aber schon. ;) Ich bin im Wald quasi groß geworden, also sehr naturnah! Was ich nur jedem empfehlen kann, kann da nur mit dem Kopf schütteln, was für künstliche kitschige Aquarien ich schon gesehen habe :nurse: und von dem ganzen unnötigen Krimskrams! :groehl: mal ganz abgesehen.
Die Natur wahr bisher mein bester Ratgeber und von der können wir lernen, dort ist alles wunderbar geregelt. Wenig ist manchmal meer. Nur nicht so Salzig.  :groehl: Keine Angst, ich mach da jetzt kein Buch drauß. :bier:

LG.

Heribert
Grüße Heribert

Ich wünsche viel Freude beim Vermehren der gewonnenen Einsichten! (Maybrit Illner)

Wer viel misst, misst viel Mist...
Nur wer viel Mist gemessen hat, lernt, wie er mit wenigen Messungen das Entscheidende misst.

Weil Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
 

Offline "

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 15
  • Beiträge: 630
    • www.diskus-treff.com
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #6 am: 17-11-2010, 06:12:48 »
Hallo Heribert,

Zitat
Habt Ihr in der Natur mal eine solche UVC-Lampe gesehen?
Die helle Scheibe am Himmel, die Licht macht  ;)


Grüße
Daniel
Bitte keine Werbung für dieses "Forum" (insbesondere in Signaturen)!
 

Offline JR Blume

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 41
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #7 am: 17-11-2010, 18:29:57 »
Hi Nobbi u. Gemeinde :lesen:
UVC ist eine gute Sache in einen größeren Kreislauf, drückt
die Keim- und Bakterienzahl (.in Nobbis Fall ist sie über)
jedoch wie bei Jürgen ist es angebracht (neue Fische) !
Auch ich benutze UVC im AQ-Süss- und Meerwasser sowie
im Teich aus veschiedenen Gründen
1.wie schon geschrieben
2.im Seewasser ist bei Neuanschaffungen fast 100% wieder
Ichtio im Becken hat mich schon den gesamten Fischbesatz
gekostet. :mist:
3.im Teich werden die Algen kurz gehalten
dies sind meine Erfarungen alle positiv ;D

PS: UVC wurde aber immer nur als Beipass angeschlossen
« Letzte Änderung: 17-11-2010, 18:38:13 von JR Blume »
 

Offline Diskus&Koi Heribert

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 32
  • -an Dich: 57
  • Beiträge: 1291
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #8 am: 17-11-2010, 18:57:43 »
Hallo Daniel. :wink:

Zitat
Die helle Scheibe am Himmel, die Licht macht  Wink

Der Vergleich hinkt aber ganz gewaltig. Las dich mal von einer UVC-Lampe bestrahlen, dann kennst Du schnell den Unterschied. :joke:
Früher hab ich eine UVC 110 Watt als Sterilbetrieb ( parafrei ) verwendet und heute gelegentlich auch, um Kranke Koi zu behandeln.
Ansonsten schädigt der Einsatz eines UVC-Strahler mehr als es nutzen bringt. Die positiven und negativen Bakterien werden gleichermaßen geschädigt, erst Recht bei unter dimensionierten UVC.Strahlern.

LG.

Heribert

Grüße Heribert

Ich wünsche viel Freude beim Vermehren der gewonnenen Einsichten! (Maybrit Illner)

Wer viel misst, misst viel Mist...
Nur wer viel Mist gemessen hat, lernt, wie er mit wenigen Messungen das Entscheidende misst.

Weil Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 107
  • Beiträge: 687
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #9 am: 17-11-2010, 20:19:13 »
Hallo alle,
hab ich doch gewusst, das es jetzt rund geht bei diesem Reizthema UV.
Heribert kannst du mir bitte den wissenschaftlichen Beweis aus Feldversuchen für deine Thesen erbringen. Hinsichtlich der positiven Bakterien werden nur die frei schwimmenden,auf der Suche nach einem neuen Substrat,abgetötet. Alle anderen im Filter als auch im Bodengrund nehmen keinerlei Schaden, da sie Substratgebunden sind.
Kläre mich doch bitte auf, warum gerade unterdimensionierte UV-Klärer erst recht größeren Schaden anrichten.
Bin gespannt, aber bitte keine Annahmen oder Vermutungen.
mfG
Jürgen

Offline "

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 15
  • Beiträge: 630
    • www.diskus-treff.com
Re:UV-Klärer: Ja oder Nein?
« Antwort #10 am: 17-11-2010, 20:36:42 »
Hallo Heribert,

ich krieg schon nach 10 Minuten in der Sonne nen brutalen Sonnenbrand, da werde ich mich kaum vor ne offene UV-Lampe stellen  ;)

Nicht umsonst sind die Wattangaben bei einem Teich sehr viel geringer.

Übrigens ist die Intensität der Strahlung im Amazonasgebiet höher als bei uns.


Grüße
Daniel
Bitte keine Werbung für dieses "Forum" (insbesondere in Signaturen)!
 

 

Geht es oder geht es nicht?

Begonnen von SvenM

Antworten: 9
Aufrufe: 7384
Letzter Beitrag 28-02-2012, 21:26:43
von scareface63
JUWEL Rio 400 oder JUWEL Vision 450

Begonnen von schuetz

Antworten: 8
Aufrufe: 9740
Letzter Beitrag 06-07-2015, 22:45:46
von Marcus Jansen
Golden Gate oder Golden Lake ???

Begonnen von scareface63

Antworten: 61
Aufrufe: 22046
Letzter Beitrag 28-02-2013, 20:26:56
von Spucki
kann mir bitte einer sagen ob es sich um ein Paar handelt oder nicht?!?.danke

Begonnen von Maxim

Antworten: 14
Aufrufe: 7708
Letzter Beitrag 30-10-2015, 20:44:38
von Maxim
meine Messerrücken oder besser gesagt was ein Diskus erleiden muss

Begonnen von Saskia

Antworten: 22
Aufrufe: 24098
Letzter Beitrag 01-09-2012, 10:56:56
von Saskia
Es gibt Dinge die sind nicht zu erklären oder doch?

Begonnen von ralf

Antworten: 8
Aufrufe: 9065
Letzter Beitrag 28-09-2011, 10:51:29
von homa
Wie habt ihr eure Rückwand gestaltet? Struktur oder Farbe...?

Begonnen von PETER B.

Antworten: 17
Aufrufe: 12432
Letzter Beitrag 27-06-2011, 12:55:15
von Ditmar
Osmose-Anlagen von anderen Anbietern oder Jörg Gottwald

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 33
Aufrufe: 23642
Letzter Beitrag 12-02-2012, 18:36:26
von scareface63
neuer diskus am markt oder heist der jetzt nur anders?

Begonnen von pigeonblood15

Antworten: 4
Aufrufe: 5372
Letzter Beitrag 01-04-2013, 20:17:15
von PETER B.
Frage: Ist der Santarem als Wildfang oder Farbschlag zu betrachten?

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 8
Aufrufe: 7620
Letzter Beitrag 25-08-2010, 16:40:20
von Norbert Koch