purpose

Thema: Fragen zu Quarantäne und Bakterieller Unverträglichkeit  (Gelesen 2382 mal)

Offline Overlord_c

  • Larve
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich habe mich nach 26 Jahren in der Aquaristik nun an die Haltung von Diskus herangewagt.

Es handelt sich um ein 784 Liter Becken in dem folgende Fische schwimmen:

11x Stendker Diskus
15x Corydoras Sterbai
1x L134
25x Rotkopfsalmler
2x Schmetterlingsbuntbarsch


Um meinen Bestand an L134 aufzustocken habe ich eine Gruppe von 7 Tieren sowie 6 weiter Corydoras Sterbai aus privater Hand bekommen. Diese sind jetzt seit drei Wochen in einem Quarantänebecken und soweit ich das beurteilen kann auch frei von Krankheiten.

Mir geht es bei dem Thema um die richtige Vorgehensweise bei der Prüfung auf die Bakterielle Unverträglichkeit und was ich im Falle, das diese auftritt, unternehmen kann.

Vorsorglich habe ich bereits Sera bactopur direct bestellt.

Ich würde jetzt wie folgt vorgehen und bin über Empfehlungen und Tipps dankbar:

-Wasser angleichen --> Wasser aus Hauptbecken in das Quarantänebecken geben und so Wasserwerte angleichen über eine Woche

-Einen "Probediskus" ins Quarantänebecken setzten und schauen wie er sich verhält --> Wäre hier ein roter oder blauer Diskus besser geeignet um evtl. ein dunkel werden zu beobachten?

-7 Tage warten und falls alles i.O. ist die Fische zusammenführen


Vielen Dank für eure Antworten

Gruß

Christian
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 456
  • Beiträge: 11105
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Fragen zu Quarantäne und Bakterieller Unverträglichkeit
« Antwort #1 am: 20-01-2021, 09:06:19 »
Hallo Christian  :wink:

Erst einmal ein herzliches  :welcome: bei uns.

Von deinen L134 und Panzerwelsen sehe ich keine Gefahr für deine Diskus ausgehen.
Ich hätte gleich am ersten Tag das Quarantänebecken mit dem Wasser der "Großen" gefüllt und somit den "Beifischen" sofort an "dein" Wasser eigewöhnt.
Ich würde dem Diskus den Stress des umsetzen ersparen und die Beifische nach der Quarantäne ins "Große" umsetzen.
Das allerdings in einer Dunkelphase also ohne Licht damit keine Panik entsteht.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Becken steht jetzt seit einer Woche. Ein paar Fragen...

Begonnen von Stewa

Antworten: 11
Aufrufe: 2837
Letzter Beitrag 17-09-2019, 10:07:38
von Kaiser
Entwicklung der Wasserwerte, jetzt mit eigener Osmoseanlage, Fragen tauchen auf

Begonnen von Wurzelsepp

Antworten: 42
Aufrufe: 16527
Letzter Beitrag 25-12-2013, 21:02:26
von Ditmar
Planung eines Becken mit 2000x700x700cm und viel Fragen

Begonnen von Diskus-Maiky

Antworten: 7
Aufrufe: 5400
Letzter Beitrag 27-02-2021, 18:23:54
von Pws
Osmoseanlage - ein paar offene Fragen bleiben mir

Begonnen von Michael K

Antworten: 11
Aufrufe: 6149
Letzter Beitrag 15-02-2015, 09:29:04
von Ditmar
Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen

Begonnen von Matthias M.

Antworten: 9
Aufrufe: 4189
Letzter Beitrag 06-09-2015, 11:58:13
von Andreas_CH
Erstes Diskus-Aquarium und 1000 Fragen

Begonnen von Vroni

Antworten: 15
Aufrufe: 6610
Letzter Beitrag 11-10-2016, 20:22:41
von Vroni
Diskus Neuling mit fragen beim Einstieg

Begonnen von Sonic

Antworten: 29
Aufrufe: 10857
Letzter Beitrag 08-09-2018, 10:15:17
von Sonic
hallo, viele Fragen zum Bodengrund

Begonnen von LeonII

Antworten: 13
Aufrufe: 7513
Letzter Beitrag 31-08-2011, 16:35:39
von Norbert Koch
Einige Fragen zur Diskus halterung

Begonnen von Eddy

Antworten: 25
Aufrufe: 10603
Letzter Beitrag 07-12-2013, 19:08:35
von Ditmar
Fragen zu neuem Diskus- Becken

Begonnen von StevenJ

Antworten: 1
Aufrufe: 1802
Letzter Beitrag 29-09-2015, 14:39:38
von Norbert Koch