purpose

Thema: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?  (Gelesen 430 mal)

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Einen schönen guten Tag wünsche ich,

Ich bin neu hier im Forum und habe auch noch nicht sehr viel Erfahrung mit Diskus, hoffe aber das mir hier vielleicht geholfen werden kann =).

Ich habe jetzt seit ca. 2 Monaten eine Aufzuchtgruppe Stendker Diskus, gekauft habe ich sie mit 6cm, mittlerweile sind Sie aber schon um einiges größer. Bisher ist auch immer alles in Ordnung gewesen, bis ich vor 3 Wochen an einem der Diskus am Rand der Rückenflosse etwas weißes entdeckt habe. Ich habe mir nichts weiteres dabei gedacht da es nach ein paar Tagen wieder verschwunden war. Jetzt habe ich aber festgestellt das es zur Zeit bei anderen Diskus wieder auftritt. Meist ist es am Rand der Rückenflosse, ein Diskus hat es auch an der Schwanzwurzel gehabt, es ist aber schon wieder am abklingen. Die Diskus verhalten sich eigentlich normal und fressen auch ohne Probleme also kein Scheuern oder sowas.

Ich habe schonmal gedacht das es sich evtl. um Parasiten handeln könnte, ich weiß nur nicht ob ich es jetzt mit Medikamenten behandeln soll/muss. Ich bin da ein wenig vorsichtig geworden, habe in der Einfahrzeit des Aquariums Blaualgen gehabt und das ganze mit BlueExit behandelt. Es stand zwar bei für Fische, Garnelen und Schnecken absolut ungefährlich, doch fanden meine Napfschnecken das ganze nicht so gut. Ergebnis war das ich das ganze nach einem Tag abgebrochen habe und 3 Napfschnecken bereits tot waren, meine Amano Garnelen habe es zum Glück überlebt. Die Napfschnecken lagen bereits nach kurzer Zeit mit der Öffnung nach oben auf dem Boden =(.

Ich habe mal versucht ein paar Aufnahmen mit meinem Handy von den Dingern zu machen, ich hoffe man kann ein wenig was erkennen =). Vielleicht kann mir ja der ein oder andere hier sagen um was es sich hierbei handelt und wie ich das ganze wieder los werde, mache mir zur Zeit ein wenig Sorgen um meine Fische =(.

Liebe Grüße,
Michi

 

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #1 am: 14-01-2021, 10:51:39 »
Hallo zusammen,

Ich habe leider nichts gefunden um meinen Beitrag zu Editieren, ist das hier nicht möglich? :sweet:

Ich habe die betroffenen Stellen mal zur besseren Sichtbarkeit makiert, hoffe das das hochladen der Bilder auch klappt! :laugh:

Liebe Grüße,
Michi

P.S: Die Antwort wiederum kann ich jetzt Editieren...
 

Offline Peter L.

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 115
  • -an Dich: 119
  • Beiträge: 1079
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #2 am: 15-01-2021, 06:41:26 »
Hallo Michi,

beschreibe mal deine Filterung, Wasserwerte, Fütterung und Futtermenge und die Wasserwechselintervalle. Und stelle mal ein Bild von der Gesamtansicht vom Becken rein.

Gruss Peter
Gruß Peter
 

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #3 am: 15-01-2021, 10:26:55 »
Hallo Peter,

Also meine Wasserwerte sind:

NO3 = 50 Vorwoche 25
No2 = 0
GH = 7
KH = 4,5
PH = 6,4
Chlor = 0
CO2 = 35 mg/l

Mein KH schwankt bedingt durch das weiche Wasser was wir hier haben immer zwischen 1-4, der PH liegt immer um die 6, NO3 ist sehr schwankend liegt immer zwischen 25 und Spitze war mal 75.

Filterung habe ich den Standard Juwel Innenfilter eben auch mit den Juwel Filtermaterialien, nur den Kohlefilterschwamm habe ich nicht mehr drinne.

Füttern tu ich das Stendker Good Heart 3x Täglich 1 Blister. Man soll zwischen 1 und 1/2 Blister pro Tag Füttern nach der Beschreibung. Die Diskus fressen das Futter auch in 1-2 Minuten komplett auf, ich schneide den Würfel immer in 4 kleinere Würfel damit sie sich nicht alle um den einen Würfel streiten müssen und füttere an mehreren Stellen.

Wasser wechsle ich 1 mal die Woche 50%, bin aber am Überlegen ob ich das bedingt durch die Aquariengröße auf 2x die Woche ausweiten soll, da es ja ein relativ kleines Aufzuchtbecken ist was später allerdings durch ein großes ausgetauscht wird. Den Boden sauge ich je nach Bedarf ab, mind. aber alle 2-3 Tage.

Liebe Grüße,
Michi
« Letzte Änderung: 15-01-2021, 10:44:56 von -Michi- »
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 455
  • Beiträge: 11091
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #4 am: 15-01-2021, 11:08:03 »
Hallo Michi

NO3 aber vor allem CO2 ist zu hoch.
Früher hat man Nitratpickel zu den hellen Pickel gesagt.
Also eher ein Wasser- / Hygiene Problem.
Ich würde die Fütterung umstellen also ohne Warmblutfleisch.
Mehr Wasserwechsel ist parallel sicherlich nicht verkehrt.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #5 am: 15-01-2021, 11:30:58 »
Hallo Ditmar,

Nitratpickel können auch an Flossen entstehen, muss ich mir da größere Sorgen machen um die akute Gesundheit der Diskus?

NO3 habe ich auch keine Ahnung wieso das so schwankt. Das Aquarium ist ja noch nicht so alt ca. 2 Monate, seit 5 Wochen messe ich auch jede Woche die Werte.

Die No3 Werte der letzten Wochen waren bei:

Woche 1: 50
Woche 2: 75
Woche 3: 75
Woche 4: 25
Woche 5: 50

Meiner Meinung nach ziemlich schlecht aber ich habe auch keine Ahnung wieso das so ist. Meinst du das das wirklich an dem GoodHeart liegen kann und was kann ich statt GoodHeart Füttern als alternative?

Co2 kann ich auch nicht sagen wieso das die letzten 2 Wochen so hoch ist, ich führe nämlich eigentlich gar kein CO2 zu.

Die Co2 Werte der letzten Wochen waren bei:

Woche 1: 15
Woche 2: 15
Woche 3: 15
Woche 4: 35
Woche 5: 35

Das einzigste was ich dem Wasser beifüge ist von Microbe Lift: Aqua Pur, Planted Green und Bio Co2. Das Bio Co2 ist allerdings ein Flüssigdünger und kein richtiges Co2.

Welches Problem ich auch bis heute noch nicht ganz in den Griff bekommen habe ist relativ hoher Algenwuchs, liegt vielleicht auch an den Wasserwerten? Vor allem die Blaualgen die sich eigentlich schon rar gemacht hatten wollen jetzt immer wieder auf dem Kies entstehen, ich sauge sie dann immer wieder direkt ab.

Mein Plan war halt erstmal die Microbe Lift Sachen weglassen und 2 Wasserwechsel die Woche machen anstelle von einem mit den Zusätzen.

Liebe Grüße,
Michi

 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 105
  • Beiträge: 672
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #6 am: 15-01-2021, 13:56:07 »
Hallo Michael,

zuerst ein herzliches Willkommen auch von mir in unseren Forum.

Leider hast du vergessen uns die Größe deines Becken mitzuteilen, aber wenn du selber auf eine Erweiterung der WW-Intervalle verweist, dann muss es nicht optimal sein.
Darüberhinaus fehlen folgende Aussagen:

Wasserwerte des Leitungswasser
Nitrat
Nitrit
Phosphat
Silikat

und die Aufführung der gleichen Werte nach Messung im Becken.

Welcher Bodengrund (Korngröße) wird verwendet und befinden sich Zusätze (Pflanzenwachstum) im Bodengrund?

Dies noch als zusätzliche Informationsanforderung.

Nach dem Lesen deiner bisherigen Schilderungen haben deine  Probleme ihre Ursache in folgenden:

1. unzureichende Filterung

Der Innenfilter ist für die Bewältigung der anfallenden Belastungen nicht ausreichend und fehlbestückt.
Davon zeugen auch die hohen NO3-Werte. Leider liegen keine PO4-Werte vor, aber ich gehe davon aus, dass selbige auch hoch sein werden.
Es bedarf eines weiteren, großen Außenfilter oder Filterbecken mit einer abgestimmten Bestückung.


2.Fütterung

Selbige ist u.a. die Ursache für deine schlechten Werte.
Kaufe dir sofort qualitativ hochwertiges TK-Futter und Granulat.
Hier sind weiße Mückenlarven, schwarze Mückenlarven und Arthemia zu nennen.
An Granulatsorten sei auf Softgranulat und normales Granulat verwiesen.
Wenn du Zugriff auf Lebendfutter hast(Fressnapf oder ähnliches), dann kaufe weiße ML und Enchyträen.

https://www.fischfutterprofi.de/lebendfutter.html

https://www.aquakultur-genzel.de/?cat=c57&cPath=57
https://www.aquakultur-genzel.de/?cat=c55&cPath=55

https://www.diskus-studio.de/start.html
Hier das Diskusgranulat.

Das von dir verfütterte Rinderherz ist Hauptursache für deine schlechten Wasserwerte. Selbiges zerstäubt in kleine Teile beim Fressen und diese werden nicht mehr verwertet. Da du keine Welse(Corydoras) im Becken hast( im Bild nicht zu sehen bzw. nicht erwähnt), werden diese feinen Reste nicht gefressen und vergammeln am Boden.
Diese Zerfallsprozesse würden u.a. auch deine CO2-Werte erklären.
Darüber hinaus schädigt es deine Tiere auf lange Sicht gesehen enorm.
Diese Turbomast ist nicht Arttypisch.
Google mal hierzu.

Noch ein Hinweis:
Ein Aufzuchtbecken hat keinerlei Bestückung, es ist ein leerer Glasbehälter mit Filter und Heizer.
Es wird täglich, nach der Fütterung, gereinigt und mit frischen Wasser ergänzt.

3. Algen

Das Auftreten von Algen ist ein untrügerischen Zeichen für ein Überangebot an Nährstoffen(Nitrat,Phosphat).
Dein magerer Pflanzenbesatz ist nicht in der Lage dies Überangebot zu verwerten und demzufolge übernehmen die Algen die Oberhand.
Zu allen Übel düngst du noch einen Kohlenstoffdünger (BIO-CO2 :laugh2:), welcher absolut kontraproduktiv ist.

Um die Lage vorerst in den Griff zu bekommen ist ein sehr häufiger WW in der Woche angeraten, um die Werte in Balance zu halten.
Kümmere dich umgehend um die Blaualgenfelder!!

Eine wichtiger Rat noch zu den aufgeführten Wässerchen.
Lasse diesen Quatsch weg, kaufe dir Aqua Humin, zum tränken der Granulate und WH67 von Weinböhla für das Wasser.

https://www.pharmawerk-weinboehla.de/produkt/aqua-humin-wh67/

Außerdem lese diese Rahmenbedingungen gründlich und beherzige die Hinweise in deiner weiteren Vorgehensweise.

https://www.diskus-studio.de/tipps/RGD%20040605.pdf

Soweit einige Info/Ratschläge zur gegenwärtigen Datenlage.
Es liegt an dir weitere Infos zu geben und eine Bereitschaft zur grundlegenden Veränderung an den Tag zu legen.
Dies wird den Kauf eines großen Außenfilter/Filterbecken, verschiedener Filtermaterialien sowie grundlegende Umstellung der Fütterung bedeuten.
Nutze die Möglichkeiten dieses Forum um Beiträge über die Diskushaltung zu lesen und daraus die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.
https://diskusforum.org/tipps-tricks-hintergrundwissen-besonders-(aber-nicht-nur)-fur-anfanger/
Vergesse, was dir Verkäufer u.ä. erzählen!!

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #7 am: 15-01-2021, 14:35:35 »
Hallo Hobby,

Das Aquarium ist nicht sonderlich groß, es ist ein Rio 180 was ich später wenn die Diskus größer sind gegen ein 450l Aquarium austauschen will.
Da ich erst einmal schauen wollte ob das mit den Diskus funktioniert, ich nicht gleich ein neues Aquarium für mehrere Hundert Euro kaufen wollte, habe ich mich an die Angaben der Diskuszucht Stendker gehalten wo stand das ein 180l Aquarium für den Anfang ausreichend sein soll. https://www.diskuszucht-stendker.de/plugins/pdfs/Mythos-50-Liter_de.pdf

Da ich bereits das Rio 180 gehabt habe, wollte ich dann wenn die Diskus gewachsen sind, auf ein größeres Aquarium umsteigen. So wie es dort auch von Stendker angegeben ist.

Öhm so ist es dann dazu gekommen...  :pfeifend:

Die Leitungswerte bei mir sind https://www.celle-uelzennetz.de/netze/wasser/wasseranalysen/trinkwasser-wasserwerk-unterluess/

Als Kies habe ich den Dennerle Quarzkies in Braun mit 1-2mm Körnung. Bodendünger habe ich die Dennerle Power Tabs.

Filter ist wie gesagt der eingebaute Juwel Innenfilter. Würde auch gerne einen Aussenfilter betreiben, wird aber schwierig, da ich eine Back to Nature Juwel Rückwand habe und ich so nicht wüsste wo ich diesen hinmachen sollte. Hinter der Wand ist nur der Platz für den Juwel Filter, da bekomm ich die Schläuche ect. eines Aussenfilters nicht mehr rein. Kann morgen mal ein Foto machen, muss jetzt gleich allerdings erstmal zur Arbeit. Dachte eigentlich der Juwelfilter soll ganz gut sein?

Liebe Grüße,
Michi
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 105
  • Beiträge: 672
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #8 am: 15-01-2021, 19:21:01 »
Hallo Michael,

habe jetzt lange überlegt, was ich auf deinen Post antworten soll, denn ich war sprachlos.
Zitat

Das Aquarium ist nicht sonderlich groß, es ist ein Rio 180 was ich später wenn die Diskus größer sind gegen ein 450l Aquarium austauschen will.

Du schreibst im Vorstellungsthread:

Zitat
Aufzuchtgruppe Stendker Diskus, gekauft habe ich sie mit 6cm, mittlerweile sind Sie aber schon um einiges größer

Daraus ist zu schlussfolgern, dass die Tiere z.Z. eine Größe von 10cm erreicht haben werden und du hälst diese Gruppe von 9 Tieren in einem realen Wasservolumen von ungefähr 110 Liter.
Dies ist in meinen Augen eine nicht artgerechte Tierhaltung.


Ich frage dich, wielange willst du warten bis sie Artgerecht gehalten werden und was ist für dich eine entsprechende Größe?

Zitat
Da ich erst einmal schauen wollte ob das mit den Diskus funktioniert, ich nicht gleich ein neues Aquarium für mehrere Hundert Euro kaufen wollte, habe ich mich an die Angaben der Diskuszucht Stendker gehalten wo stand das ein 180l Aquarium für den Anfang ausreichend sein soll.

Diese Antwort zeugt davon, dass du das Tierwohl in keiner Weise in deine Betrachtung einbezogen hast, dich nicht umfassend in Fachliteratur oder im Netz zur Diskushaltung belesen hast und Geiz dein handeln bestimmte.
Bitte komme uns nicht mit den Ausführungen dieses Händler, die Hilferufe der Diskushalter, dich eingeschlossen, in den einzelnen Foren zeigen ein anderes Bild.

Ich kann dir jetzt nur folgendes anraten:

-leere das Becken komplett, so dass nur noch ein Heizstab und die Rückwand verbleibt.
Sollte die Rückwand entnehmbar sein, dann entferne selbige.
Der Kies ist von der Korngröße ungeeignet. In einem Diskusbecken kommen Korngrößen bis max. 1,2mm zum Einsatz.

Kaufe dir sofort ein neues Becken (min. 450 Liter) sowie einen Außenfilter der mind.1850l/Std. umwälzt.
Ein Blick hierauf wäre interessant:
https://eheim.com/de_DE/aquaristik/technik/aussenfilter/neu-professionel-5e/professionel-5e-600t?c=1792

Da ich keine Erfahrung mit deinen Innenfilter habe, möchte ich dich auf dessen Bestückung gemäß dieses Video
hinweisen.
Dies ist jedoch nur eine unterstützende Hilfe, denn die Filtermasse des Innenfilter ist, gemäß der vorliegenden Belastung, zu gering.

Außerdem WW nach jeder Fütterung.
Keine Rinderherzfütterung mehr sonst wirst du demnächst noch weitere Probleme mit deinen Tieren bekommen.
Wenn du bei deiner derzeitigen Beckenausgestaltung bleibst wird die Keimbelastung stetig steigen und weitere Krankheitsbilder werden auftreten.

Wisse, sauberes und diskusgerechtes Wasser ist die Grundvoraussetzung für eine unkomplizierte Diskushaltung.
Wenn du den neuen Filter gekauft hast, können wir über dessen Bestückung sprechen.
Eines nehme noch mit auf den Weg.
Diskushaltung ist ein kostspieliges, aber schönes Hobby.
Wenn man jedoch die anfallenden Kosten nicht stemmen kann, dann sollte man es lassen.


Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 455
  • Beiträge: 11091
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #9 am: 15-01-2021, 19:31:37 »
Hallo Michael

Muss hier ausnahmslos Jürgen ( Hobby ) zustimmen.
Deine jetzige Diskusgröße und Anzahl im Verhältnis zu Beckengröße habe ich völlig überlesen. :verlegen:
Daher war auch mein Post viel zu defensiv als sie hätte ausfallen müssen.

Höre konsequent auf die Hinweise von Hobby.
Ansonsten wird das an sich schöne Hobby sehr schnell in Frust enden. 
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #10 am: 15-01-2021, 22:05:23 »
Hallo zusammen,

Dann bedanke ich mich für die Hilfe!

Liebe Grüße,
Michi
 

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #11 am: 16-01-2021, 11:33:10 »
Hallo nochmal,

Da es sich gerade ergibt und ich die Dusche am renovieren bin, mal ein Bild von meinem Boden.

Ich habe ein Haus und wohne dort im 1 Geschoss, der Boden ist nicht aus Holz sondern aus Beton, ich schätze mal um die 35-40cm dick. Kann ich hier, ohne das ich Angst haben muss das das Aquarium im Erdgeschoss landet, ein Aquarium mit 450l aufstellen?

Wäre das Juwel Rio 450 eine alternative, wenn man dann den Innenfilter entfernt und gegen einen Außen Filter austauscht oder eher etwas anderes?.

Bin da jetzt ein wenig vorsichtig, will nicht nochmal auf die Fresse bekommen :laugh:. Ich möchte diesmal dann auch alles richtig machen, so das mir das Hobby auch auf lange Sicht Spaß macht, vor allen aber auch das es meinen Diskus gut geht...

Liebe Grüße,
Michi

 
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 455
  • Beiträge: 11091
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #12 am: 16-01-2021, 11:44:02 »
Hallo Michael

Ich denke ja das sollte kein Problem heraufbeschwören.
Wenn das Becken an der Wand steht.
Dazu noch ein Grundplatte auf dem Betonboden bekommt aus gutem Holz oder einer Küchenarbeitsplatte als Lastverteiler bekommt erhöht das die Sicherheit noch einmal.
Auf diese Grundplatte stellt du deinen Unterbau/Schrank mit Becken.
Die Grundplatte kann aber muss nicht größer als die Beckenmaße sein.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline -Michi-

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 8
Re: Diskus Anfänger sucht Hilfe, worum kann es sich hier handeln?
« Antwort #13 am: 16-01-2021, 12:59:55 »
Hallo Ditmar,

Ja das Aquarium steht an der Außenwand zwischen Bücherregal und Sekretär.

Ich habe nochmal in der Bauzeichnung des Hauses nachgeschaut dort steht das es ne 25cm Beton Decke ist, bin da aber auch jetzt nicht so der Pro was Statik und Bauzeichnungen anbelangt. Mein Bruder meinte es wäre Stahlbeton und würde das Aquarium locker aushalten.

Das mit der Bodenplatte ist eine gute Idee und würde das Gewicht auf eine größere Fläche verteilen. :up:

Ich setzt mal die Bauzeichnung und ein Bild des Standplatzes rein, vielleicht kennt sich hier ja wer genauer mit der Statik aus...

Liebe Grüße,
Michi
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 105
  • Beiträge: 672
Hallo Michael,

es freut mich, dass ich dich wahrscheinlich wachrütteln konnte.
Lieber ein paar harte und deutliche Worte zu Beginn, als Probleme und Sorgen im weiteren Verlauf.

Folge jetzt noch dem wichtigsten Ratschlag und leere das Becken konsequent, damit die Fische nur noch im Glasbecken schwimmen bis ein größeres zur Verfügung steht.
Es gilt jetzt weiteren Schaden, in Form von bakterieller Erkrankung, von den Tieren abzuwenden!!
Deshalb stelle auch deine Fütterung komplett um!

Wenn du dich für ein  Juwel Rio 450 entschieden hast, dann entferne bei selbigen den Innenfilter, denn er nimmt dir Platz weg und ist sinnlos.
Vielleicht kannst du bei Sera direkt bestellen und das Becken ohne Innenfilter ordern?
Ein gut dimensionierter Außenfilter, wie bereits erwähnt hinsichtlich der Filterleistung, wird ein gutes Gelingen garantieren.
Hier kannst du natürlich auch eine andere Marke wählen, nur sollte die aufgezeigte Leistung mindestens gewährleistet sein.

Als Bodengrund plane eine Korngröße von 0,7-1,2mm oder geringer, hier muss es nicht der von Händlern angepriesene Diskussand sein, sonder nutze andere,genauso gute Angebote.

https://www.amazon.de/Aquariumsand-Aquariumkies-kantengerundet-gewaschen-ungef%C3%A4rbt/dp/B082PWCDDD/ref=sr_1_32?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=19DC7GCAQKN9N&dchild=1&keywords=aquariensand%2B25kg&qid=1610887530&sprefix=aquariensand%2Caps%2C254&sr=8-32&th=1

Vielleicht kann ich dich durch meinen Artikel über den Aufbau eines Diskusbecken Anregungen vermitteln und brauche nicht alles nochmal zu schreiben.
Wenn du dazu bereit bist, dann folge meiner Vorgehensweise und du wirst viel Freude an deinen neuen Becken haben.

https://diskusforum.org/allgemeine-diskussionen-probleme/mein-diskusbecken-oder-besser-gesagt-gesellschaftsbecken-mit-diskus/msg441631/#msg441631

Es gibt zum Text eine Veränderung, diese betrifft die Bestückung des Eheimfilter. Diese Veränderung erfolgte, da ich mich auf ein gut bepflanztes Schaubecken im Nachgang konzentriert, Erfahrungen aus dem Forum FlowGrow umgesetzt und Siporax entfernt habe.
An dessen Stelle fanden Filtermatten ihren Einzug.
Aber dazu mehr, wenn deinerseits hierzu Interesse besteht.
Hinsichtlich der Statikfragen würde ich dir anraten einen Baustatiker zu konsultieren, denn hier wirst du aus versicherungsrechtlichen Fragen keine definitive Antwort bekommen.



 

"parafrei" ... das ESP für den Diskus ?!

Begonnen von Armin C.

Antworten: 12
Aufrufe: 11310
Letzter Beitrag 07-08-2013, 09:28:38
von Jörg Gottwald
Zeitschrift "Diskus Brief"

Begonnen von Matthaeus

Antworten: 1
Aufrufe: 4082
Letzter Beitrag 02-03-2017, 07:11:21
von Diskus&Koi Heribert
Diskus - ein "Rentner Fisch ?"

Begonnen von michael2302

Antworten: 2
Aufrufe: 6950
Letzter Beitrag 18-05-2013, 11:53:31
von Ditmar
Kaliumerhöhung durch "preis" diskus mineral ?

Begonnen von scareface63

Antworten: 10
Aufrufe: 11283
Letzter Beitrag 17-01-2013, 18:40:35
von scareface63
Diskus im geschäft weiß/Blau und jetzt Braun/Blau. KOT ist Schwarz?

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 15
Aufrufe: 22132
Letzter Beitrag 13-01-2011, 18:36:53
von Norbert Koch
Diskus Pigeon Blood fressen seit ein paar Wochen erst nach 10 Minuten und überschaubar

Begonnen von dedelhh

Antworten: 9
Aufrufe: 9210
Letzter Beitrag 20-05-2015, 03:18:50
von Many
Diskus haben alle weiße Flecken und Schleim aus Kiemen, schwimmen schräg

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 52
Aufrufe: 32353
Letzter Beitrag 09-01-2013, 00:54:23
von hans2511
Diskus nach 10 Tg. immer noch sehr scheu und fressen kaum

Begonnen von ralf

Antworten: 8
Aufrufe: 10439
Letzter Beitrag 28-02-2011, 11:51:07
von ralf
meine Messerrücken oder besser gesagt was ein Diskus erleiden muss

Begonnen von Saskia

Antworten: 22
Aufrufe: 22642
Letzter Beitrag 01-09-2012, 10:56:56
von Saskia
Eure Meinung zur Haltung Diskus mit Altum zusammen erbeten

Begonnen von XTina

Antworten: 10
Aufrufe: 13268
Letzter Beitrag 13-02-2011, 12:05:30
von Uli