purpose

Thema: Purigen im Zuchtbecken?  (Gelesen 8762 mal)

Olli

  • Gast
Purigen im Zuchtbecken?
« am: 23-03-2011, 23:02:05 »
Hallo Allerseits,

ich höre immer wieder positive Meinungen über Purigen, dass z.B. bei Becken-Neueinrichtigungen, Nitrit-Peaks oder auch Zuchtbecken angewandt wird.
Ich denke darüber nach das auch mal auszuprobieren und wollte fragen, ob der ein oder andere von Euch mit diesem Filtermedium schon Erfahrungen gemacht hat bzw. ob vielleicht sogar Messergebnisse vorliegen?

Auch wenn bei Zucht/Aufzucht eh hohe Wasserwechselintervalle nötig sind, wäre Purigen vielleicht dennoch eine Option, um Nitrit/Nitrat dauerhaft (und besonders während der Fütterungsintervalle) gen 0 zu senken. Und dies insbesondere in der Phase der Nauplien-Fütterung, die das Wasser doch immer sehr belastet.

Eine "Füllung" reicht locker 3 Monate, was in etwa der Halbwertzeit eines Aufzuchtbeckens entspricht.

Grüße
Olli
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 457
  • Beiträge: 11127
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #1 am: 24-03-2011, 06:30:34 »
Hallo Olli :wink:

Kannst du mir mal bitte erklären was "Purigen" ist habe ich noch nie gehört. :lesen:
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 513
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #2 am: 24-03-2011, 06:54:45 »
Hallo zusammen,

da kann ich (zumindest in der Theorie) helfen:
Zitat
... ist wie sein Vorbild Seachem Purigen eine Dispersion von gemahlenem Zeoltih.
Zeolithe adsorbieren Kationen, die verwendeten bevorzugt NH4+, K+ aber auch schwerere Metalle.
Zitat von hier: Flowgrow.de - Australisches Zeolith vs. Seachem Purigen

Und hier noch der Link zur Hersteller-Produktinformation: Seachem. Purigen

Es handelt sich also um einen synthetischen Absorber, der Nitrit, Ammoniak, aber auch Verfärbungen des Wassers (Humine?) entfernt. Dabei erhöht sich der Redox-Wert. 100 ml reichen für 400 Liter Wasser und können mit einem 24stündigen Bad in Chlorbleiche (Klorix und Wasser 50:50) und danach mit Essigessenz aufbereitet werden (eine Anleitung zur Aufbereitung liegt anscheinend der Verpackung bei). Die vom Hersteller angegebenen 6 Monate Anwendungsdauer sind nach Anwender-Berichten wohl recht optimistisch; die meisten beiträge, die ich gefunden habe, sprechen von etwa 6 Wochen...

Ich bin stolz auf meinen Freund google - der weiß alles... :zwinker:

Imo ein weiteres "Wundermittel", dass die Welt nicht braucht... :sweet:
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Olli

  • Gast
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #3 am: 24-03-2011, 07:48:31 »
Hallo Ihr Beiden,

das Zeug ist quasi Easy Life in "körnig" und funktioniert als optischer Wasseraufbereiter ganz hervorragend. Glasklar wie unsichtbar ;P
Hatte es bisher aber nur als zeitlich begrenzten Schnellfilter im Einsatz, da das Zeug in Biofiltern schwierig zu platzieren ist.
In einem Topffilter sollte es aber auch längerfristig seinen Zweck erfüllen.

Komisch, dass das von Euch niemand kennt.
Ich werde das bei meinem nächsten Zuchtansatz mal testen und die Filterwirkung versuchen zu messen.

LG
Olli
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 85
  • Beiträge: 2324
    • JG Wasseraufbereitung
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #4 am: 24-03-2011, 07:58:06 »
Hallo Olli
ich denke das liegt auch daran, das uns die Industrie schon viele Dinge präsentiert hat und das meiste klappte doch nicht so wie versprochen. Auch ist das im Filtermaterialien mit Absorber Eigenschaften immer so ein Ding, was holen sie raus und was nicht. Sind es Dinge die ein Jungfisch zum Wachsen braucht dann hast du missgebildete Tiere da schwimmen
mfg
jörg
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 513
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #5 am: 24-03-2011, 08:00:44 »
Hallo Olli,

bedenklich finde ich, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch Huminstoffe gebunden werden; defakto für mich ein NoGo - sowohl in der Haltung, als auch in der Zucht.
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Olli

  • Gast
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #6 am: 24-03-2011, 08:52:38 »
Hallo Olli,

bedenklich finde ich, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch Huminstoffe gebunden werden; defakto für mich ein NoGo - sowohl in der Haltung, als auch in der Zucht.

Hi Norbert,

versetzt Du denn auch während der Aufzucht das Wasser mit Huminstoffen?
Beim Zuchtansatz hätte ich SMBB´s drin, aber spätestens wenn das tägliche hardcore-Wasserwechsel-Programm abläuft gibt´s bei mir nichts anderes als aufgesalztes Osmosewasser.

ich habe bei meinem letzten Ansatz halt gemerkt, wie schwierig es in der Phase vom Schlupf bis zur Trennung der Eltern für optimale Wasserverhältnisse zu sorgen und wäre da über jede Erleichterung froh. Und es scheint ja auch Züchter zu geben, die Ihr Aufzuchtwasser an einen Nitratfilter hängen.

LG
Olli
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 513
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re:Purigen im Zuchtbecken?
« Antwort #7 am: 24-03-2011, 09:18:09 »
Hallo Olli,

mein Wasser wird IMMER mit Huminstoffen angereichert; was für die Dicken gut ist, schadet auch den Lütten nicht...

Früher (Mitte / Ende der 80er) hatte ich ja durch die Torffilterung entsprechend Huminstoffe im Wasser und meine Nachzuchten gediehen prächtig! Warum sollte ich also bewährtes ändern?

Es ist zwar etwas teurer, aber nicht aufwändiger, da ich dieses Produkt verwende: Happy-Life RioNequa; einfach in der Handhabung und Dosierung (wenn man sich zum Kanister noch eine Dosierflasche nimmt) und preislich recht interessant...

Meine Devise lautet: Gute Filterung (aber bei Aufzuchten mit einem Blick auf die mechanische Reinigung) und 2 x täglich 40 - 50% Wasserwechsel, um eine möglichst konstante Wasserqualität zu halten. Währende der Nauplien- / Staubfutter- / Eigelb-Fütterungsphase filtere ich zusätzlich mit einem Topffilter als Vorfilter. Der wird häufig gereinigt und schützt mein Filterbecken besser vor dem Versiffen. So bin ich damals gut gefahren und werde es auch wieder machen.
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

 

Diskus Paar ins Zuchtbecken umsetzen.

Begonnen von InFecTz_Phil

Antworten: 1
Aufrufe: 1734
Letzter Beitrag 30-06-2020, 14:24:03
von PirnaerAquarianer
Osmose Anlage fürs Zuchtbecken

Begonnen von ZORAX

Antworten: 4
Aufrufe: 269
Letzter Beitrag 26-06-2021, 07:51:24
von Ditmar
Ringelhandgarnelen ( RHG ) im Zuchtbecken, sinnvoll?

Begonnen von MichaelS

Antworten: 5
Aufrufe: 2250
Letzter Beitrag 17-11-2013, 19:22:46
von MichaelS
Zuchtbecken beleuchtung

Begonnen von ZORAX

Antworten: 4
Aufrufe: 2051
Letzter Beitrag 14-03-2021, 07:44:08
von Ditmar
Zuchtbecken Folie

Begonnen von ZORAX

Antworten: 1
Aufrufe: 2126
Letzter Beitrag 27-05-2021, 14:02:32
von Max power
Zuchtbecken

Begonnen von SteffenW

Antworten: 9
Aufrufe: 2779
Letzter Beitrag 15-03-2011, 20:32:26
von Norbert Koch
das zuchtbecken

Begonnen von Maris

Antworten: 19
Aufrufe: 5390
Letzter Beitrag 28-06-2014, 20:23:40
von Maris
Erster Test mit Purigen.

Begonnen von Ditmar

Antworten: 33
Aufrufe: 7103
Letzter Beitrag 22-06-2018, 19:24:20
von Hobby
Purigen regenerieren

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 3
Aufrufe: 5134
Letzter Beitrag 03-04-2018, 19:08:30
von Norbert Koch
Purigen als Indikator

Begonnen von Ditmar

Antworten: 4
Aufrufe: 1505
Letzter Beitrag 24-02-2019, 12:43:36
von Ditmar