purpose

Thema: Ph rutscht immerzu auf 3  (Gelesen 553 mal)

Offline Annette

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Ph rutscht immerzu auf 3
« am: 08-01-2023, 13:26:17 »

  Hallo ihr Lieben
 Mein 450l Becken hat ein ganzes Jahr
 problemlos gearbeitet.
 Die Werte immer stabil.
 Seid 3 Wochen bin ich immer am kämpfen mit den Ph
 Wert der mir immerzu in den Keller absinkt.
 Ich Wüste aber nicht was es sein könnte.
 Bestückt ist das Becken mit.
 1 Innenfilter von Juwel Vorverkauf
 1 Außenfilter von Eheim proff. 4+
 Bestückt mit Filtermatten
 Filterwatte
 Röhrchen
 1mal Kohle für Schadstoffe
 Habe beide im Abstand von 3 Wochen gereinigt und
 dann ging das Elend los.
 Die Verpackung hat sich dabei nicht geändert.
 Was mir auch aufgefallen ist das ich einen
 Seitwert von 1600 habe.
 Ich versteh ja nix von den ganzen Zeug aber ist das
 nicht zu hoch?
 Eigentlichcgehören die Fische meinen Mann.
 WW macht er alle 3 Monate und hat da Wasser aus
 der Regentonne.
 Die Werte hab ich getestet und sind recht gut.
 Leitwert ist hier 480.
 Ph 5
 Alles andere grüner Bereich.
 Was läuft schief.
 Wie bestückt ihr eure Filter.
 Das wäre eine Hilfe das zu wissen.
 Danke sagt Annette 
 

Offline FB47

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 21
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #1 am: 08-01-2023, 13:48:11 »
Hallo Annette

Vielleicht könntest du noch ein paar Angaben zu deinem Aquarium machen. Befindet sich Sand oder ähnliches im Aquarium? Welche Temperatur hast du eingestellt? Wie oft wird gefüttert? Bleibt Futter über nach der Fütterung? Wie viele Fische befinden sich im Aquarium? Was für Fische sind vorhanden? Wurzeln etc. Vorhanden? Am besten lädst du uns hier einmal ein paar Bilder von deinen Aquarium hoch. Das würde die Sache etwas vereinfachen. Alle 3 Monate das Wasser wechseln ist viel zu wenig.
Gruß Patrick
 

Offline FB47

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 1
  • Beiträge: 21
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #2 am: 08-01-2023, 14:04:42 »
Ich müsste noch etwas hinzufügen.
Wird das regenwasser verschnitten?
Oder Aufhärtesalze dazu gegeben?
Gibt du Aufbereitungs Mittel hinzu?
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 114
  • Beiträge: 729
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #3 am: 09-01-2023, 11:47:51 »
Hallo  Annette,

bevor ich auf deinen Beitrag antworte möchte ich auf mein Schlusswort verweisen.


Nun zu deinen neuen Beitrag.
Leider ist es nicht möglich, auf der Grundlage deiner vorliegenden Schilderung, eine Ursachenforschung zu betreiben, denn hier werden soviel Komponenten aufgeführt, die in der Summe keinen nachvollziehbaren Sinn ergeben.

Zitat
Eigentlichcgehören die Fische meinen Mann.
 WW macht er alle 3 Monate und hat da Wasser aus
 der Regentonne.

Hinsichtlich des Regenwasser möchte ich nur einen Link einfügen und auf die Schlussfolgerungen hinweisen.

http://www.weichwasserfische.de/regenwasser.htm

Apropos bezüglich Leitfähigkeit im Regenwasser, die lag zwischen 10 µS/cm und 413 µS/cm.

Zitat
Was mir auch aufgefallen ist das ich einen
 Seitwert von 1600 habe.

Die Leitfähigkeit vom Leitungswasser beträgt je nach Härtegrad zwischen 200 und 1.000 µS/m
Da würde mich einmal interessieren wie dein Messwert zustande kommt, da dein Regenwasser eine Leitfähigkeit von 480µS/m hat.

Die elektrische Leitfähigkeit von natürlichen und Leitungswässern steigt mit steigender Temperatur, deshalb wird selbiger immer bei 25°C gemessen.
Um umfängliche Ausführungen hierzu abzukürzen lese bitte hier im Link

http://www.deters-ing.de/Gastbeitraege/Leitf_1.htm

und im  "Handbuch Aquarienwasser" von . H.-J. Krause nach.

Zitat
Seid 3 Wochen bin ich immer am kämpfen mit den Ph
 Wert der mir immerzu in den Keller absinkt.

Leider fehlen hier wesentliche weitere Aussagen.
Wir wissen, dass der pH-Wert und der kH-Wert direkt über den CO2-Wert verknüpft sind.
Veränderung des pH-Wert erzielt man nur durch das Senken des kH-Wert oder Erhöhung des CO2-Wert.
Deshalb ist es wichtig den kH-Wert und die Höhe des zugeführten CO2 (mg/l) in deinen Aquarium zu kennen.

Auch hier hilft dir das "Handbuch Aquarienwasser" von . H.-J. Krause weiter.

 
Zitat
1 Außenfilter von Eheim proff. 4+

Diese Angabe hilft nicht weiter, denn es gibt hier 4 Modelle!

https://eheim.com/de_DE/aquaristik/technik/aussenfilter/professionel-4/professionel-4plus-600

Welches Model wird genutzt?

Zitat
1 Innenfilter von Juwel Vorverkauf

Beim Innenfilter gehe ich einmal davon aus, dass es sich um dieses Model mit der aufgeführten Bestückung handelt

https://www.juwel-aquarium.de/de/zubehoer/filterung/filtersystems/bioflow

Die Filterwatte und Aktivkohle würde ich vorab aus allen Filtern entfernen, da sie nur eine gewisse Zeit effektiv wirken und dann zu unkalkulierbaren Risiken führen.
Den Innenfilter würde ich entfernen, da er das reale Wasservolumen des Becken reduziert.


Zusammenfassend muss ich leider einschätzen, dass du bereits am 04-12-2022 einen Hilferuf gepostest hast, auf welchen deinerseits keine Antwort gegeben wurde.
Wenn ich die damals geschilderten Probleme bei den Diskus mit den hier aufgeführten Hälterungsbedingungen analysiere, dann besteht erheblicher Handlungsbedarf im Interesse der Tiere.
Bitte beantworte die zum damaligen Zeitpunkt und heute  gestellten Fragen, damit dir im Interesse der Tiere geholfen werden kann.

Offline Annette

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #4 am: 09-01-2023, 15:31:17 »
Hallo .. Jürgen?!
Also das Regenwasser wird nicht mit Leitung oder anderem Wasser verschnitten
Ich Messe mit einem Leitwertmessgerät von "aquapro" das Gerät ist kallibriert und neu.
Heutige Messung Becken mit Besatz 1670 Becken mit Regenwasser 478.
Ich habe den " Eheim professionell plus 4 600 " so
heißt der eine AußenFilter und der Andere ist fest im Becken verbaut von Juwel450l.
Co2 kann ich leider nicht testen dafür habe ich die Tröpfchen nicht. Mus ich erst kaufen.
Wenn ich die Filterwatte raus nehme kann ich die ersetzen gegen feine Matten.
Aber die Kohle auch???
Was soll denn dann als Filter für Schadstoffe dienen?
Sind dann ja nur noch Matten drinnen.
So noch etwas zum Bodengrund.
Also ich habe 2 Große Wurzeln drinnen die vor dem Einsatz ins Becken ein halbes Jahr in der Regentonne verbrachten und auch nicht Bluten. Also nichts abgeben.
Bodengrund ist Sand ganz fein weiß
Pflanzen Anubia Amazonas und noch eine deren Namen ich vergessen habe.
Besatz sind
12 Disckus
12 Neon
2 Wabenschilderwelse
6 Panzerwelse
4 Prachtschmerlen die da nicht rein gehören das weiß ich.
Temperatur zwischen 28 und 29 Grad.
Ein UV Kläger ist auch dran.
LG Annette

Sorry ich komme noch nicht so klar..wo bekomme ich Bilder rein?

« Letzte Änderung: 09-01-2023, 15:53:04 von Annette »
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 114
  • Beiträge: 729
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #5 am: 09-01-2023, 19:23:17 »
Hallo Annette,

das Einstellen der Bilder ist denkbar einfach:
Im Editier-Modus eines Beitrags klickts du auf Erweitere Optionen (unter dem Textfeld). Im Datei anhängen Dialog auf Durchsuchen klicken und die gewünschte Bilddatei auswählen. Falls du weitere Bilder hochladen möchtet (bis zu 10 sind pro Beitrag erlaubt), klick einfach auf (mehr Dateianhänge).

Bilder in den Formaten GIF, JPG und PNG hochladen.

Ein Bild darf maximal 1024 KB groß und 1600 Pixel breit bzw. hoch sein. Dann wird es für den Upload akzeptiert. Sinnvoller ist eine Breite von etwa 1000 Pixel, da man sonst beim Betrachten an einem "normalen" Monitor scrollen muss.

Zitat
Besatz sind
12 Disckus
12 Neon
2 Wabenschilderwelse
6 Panzerwelse
4 Prachtschmerlen

Dein Besatz ist für dein Aquarium, welches, nach Abzug der Inneneinrichtung (Innenfilter,große Wurzeln,Kies und Pflanzen) noch ca.400 Liter Volumen aufweisen wird, viel zu überdimensioniert.
Allein vom Diskusbestand ausgehend, weist es viel zu viele Tiere auf, welche das Gesamtsystem durch den Stoffwechsel enorm belasten.
Hinzu kommen dann auch noch die anderen Fische.
Hier musst du unbedingt, im Interesse des Tierwohl, eine Änderung herbeiführen.
Entweder du stellst ein Becken mit 600Liter auf (1Diskus benötigt 50L Wasser), demzufolge ist dies die untere Grenze oder du behältst 8 Diskus (besser 5) und gibst den Rest nebst Prachtschmerlen ab.
Du wirst unter dem derzeitigen Besatz und der Einrichtung dein Becken nur schwer in den Griff bekommen und Probleme bakteriologischer Art sind vorprogrammiert.

Leider hast du keine Angaben zu deinen derzeitigen Wasserwerten getätigt.
Hier sind Messergebnisse zur Karbonathärte,Nitrat,Nitrit,Phosphat und CO2wichtig.
Außerdem fehlen die erbetenen Angaben zu den gereichten Futterarten.
Aus deiner Schilderung kann ich entnehmen, dass du Wasserpflanzen hälters, die kein CO2 benötigen. Deshalb stelle dessen Zufuhr ab, selbiges ist nicht nötig und belastet die Tiere unnötig.
Ich nehme an, dass du nicht genau weisst, wieviel CO2 in mg/l pro Liter zugeführt werden, denn daraus erklärt sich auch dein unten zitierter Hilferuf

Zitat
Seid 3 Wochen bin ich immer am kämpfen mit den Ph
 Wert der mir immerzu in den Keller absinkt.
 Ich Wüste aber nicht was es sein könnte.

Das eingeleitete CO2 läßt den pH-Wert, bedingt durch eine geringe Karbonathärte, fallen.

Filteraufbau
Bestücke deinen Eheim professionell plus 4 600 neu und richte eine Vorfilterung ein.

1.Ansaugkorb

  https://www.megazoo-shop.de/produkt/eheim-vorfilterpatrone-2227-2327-und-2229-2329-2-stk/

Dieses Produkt über den Ansaugkorb stülpen und mindestens 2mal pro Woche auswaschen.

2.Filter neu bestücken

  https://www.amazon.de/AQUARISTIK-PARADIES-Filterschaum-Filtermatte-Blau-grob/dp/B006LG255A/ref=sr_1_30?keywords=filtermatten&qid=1667468237&qu=eyJxc2MiOiI1LjUyIiwicXNhIjoiNS4xOCIsInFzcCI6IjQuOTEifQ%3D%3D&sr=8-30

 hier zuerst PPI 10, dann PPI 20 und zuletzt PPI 30 in die Behälter von unten nach oben einpassen

   im letzten oberen Korb

   https://www.amazon.de/08485-Professional-siporax-active-Hochleistungsfiltermedium/dp/B015ZKXJ52/ref=pd_bxgy_img_sccl_2/260-1337750-6068835?pd_rd_w=CGWhL&content-id=amzn1.sym.d73f5cbf-8a37-4392-ae93-64a1b1ea1887&pf_rd_p=d73f5cbf-8a37-4392-ae93-64a1b1ea1887&pf_rd_r=KC8JRGH1K3WZP6ZA4G8S&pd_rd_wg=BqSIz&pd_rd_r=691998b1-02fa-4efc-b7fc-dc6d86253304&pd_rd_i=B015ZKXJ52&psc=1

plazieren. Dieses Produkt muss den gesamten Korb ausfüllen.


Juwel Bioflow M

Im Video wird die neue Bestückung genau beschrieben.


Du kannst die mechanische Filterung in der Reihenfolge ein wenig anders gestalten, um den leeren Einschuber zu nutzen.Hierzu schneidest du aus der PPI20-Matte eine Kassette zu. Dann baust du den Einschuber wie folgt auf:
Zuerst der grobe Schwamm, dann  der PPI 20, dann der feine Schwamm und zum Abschluss das feine Flies.
Dadurch verhinderst du, dass z.b. Garnelen eingesogen werden.
Alle anderen Kassetten kannst du beiseite legen.


Als nächstes lese diesen Artikel aufmerksam und setze die Erkenntnisse um.

https://vda-online.de/blog/entry/15-schwarzwasser-aus-der-sicht-der-fische/

Um Huminstoffe anzuwenden nutze dieses bewährte Produkt,

https://www.pharmawerk-weinboehla.de/wp-content/uploads/2021/04/2020_01_Aqua-Humin-Produktinfo_Dosierung.pdf

https://www.pharmawerk-weinboehla.de/produkt/aqua-humin-wh67/

welches du nach dem WW dem Aquarium zufügst.

Du kannst zusätzlich noch Seemandelbaumblätter in das Becken legen, welche einen desinfizierenden Charakter haben.

https://www.aquasabi.de/Seemandelbaumblaetter

Zur Systematik der Seemandelbaumblätter findest du über die Suchfunktion im Forum ausgezeichnete Beiträge!!

Um sämtliche Prozesse im Aquarienwasser besser zu verstehen würde ich dir dringend dieses Fachbuch anraten

https://www.amazon.de/Handbuch-Aquarienwasser-Hanns-J%C3%BCrgen-Krause/dp/3927997005

Abschließend zum Text noch ein Beitrag, welcher seine Aktualität in keiner Weise verloren hat.

https://diskus-studio.de/tipps/rgd/

« Letzte Änderung: 09-01-2023, 19:30:10 von Hobby »
 

Offline Annette

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #6 am: 09-01-2023, 22:01:38 »
Danke Jürgen..das muß ich mir erstmal alles Ausdrucken , lesen und verstehen.
Vetstanden habe ich das ich ein größeres Becken oder weniger Fische brauche.
Das werde ich meinen Mann verklickern.
Danke erstmal..
Eine co2 Anlage habe ich aber gar nicht laufen.
Da du schreibst das kann ich weg lassen.
Anbei nochmal der Außenfilter und das Becken.
Werte heute Abend 20 Uhr
KH 2
Ph  6
Gh  11
Leitw  1700
Nitrit Nitrat Amonium im Grünen Bereich
LG Annette
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 114
  • Beiträge: 729
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #7 am: 10-01-2023, 12:04:04 »
Hallo Annette,
danke für deine schnelle Antwort.
Zum besseren Verstehen deiner Vorgehensweise beim WW noch ein paar Fragen, welche du bitte umfänglich bantworten solltest.
- es wird nur mit Regenwasser aus der Wassertonne gewechselt?;
-wird das Regenwasser vorher mit Tröpfentest auf Karbonathärte geprüft (LF-Prüfung liegt lt. Text,Regenwasser 478,vor)
-wird dieses Wasser vor Gebrauch über Kohlefilter gereinigt?;
-wieviel Regenwasser wird dem Becken pro WW zugeführt?;
-in welchen Intervallen wird Wasser gewechselt?;
-führst du dem Becken Wasseraufbereiter zu, wenn ja, welchen und wieviel ml?;
-führst du dem Becken Pflanzendünger zu, wenn ja, welchen und wieviel ml oder Tabletten?;
-setzt du dem Becken das Produkt pH min. oder pH plus zu?;
-gibst du evtl. eine Prise Salz(NaCl) regelmäßig ins Becken?;
-Welche Futterprodukte reichst du den Fischen (Bezeichnung und Häufigkeit?);

Hinsichtlich des CO2 kann, nach deiner Auskunft

Zitat
Eine co2 Anlage habe ich aber gar nicht laufen.

 ein Einfluss auf die Senkung des pH-Wert ausgeschlossen werden.
Auch ein Eigeneintrag ist durch die starke Oberflächenbewegung(Bilder) äußerst marginal.

Zitat
Ein UV Kläger ist auch dran.
Welche Dimension hat das Gerät und wie läuft der Betrieb ab?

Zitat
Nitrit Nitrat Amonium im Grünen Bereich

Bitte die genauen Werte.

Offline Annette

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #8 am: 10-01-2023, 15:41:13 »
Hallo Jürgen..
Ja es wird ausschließlich nur Regenwasser genommen.
Kh wird mit Tröpfchentest ermittelt und hatte gestern Abend  2 gehabt.
Das Wasser wird mit Kohlefilter gereinigt .Gleicher Filter wie am Besatzbecken .
WW immer 50%.
Das bestimmt mein Mann und hat alle 3 Monate WWgemacht.
Seid den Abstürzen macht er 2mal Wöchentlich.
Kein Wasseraufbereiter extra.
Kein Pflanzendünger.
Besatzbecken ist im Februar 22 mit Tetra Substrate10kg Bodendünger ausgestattet wurden seither nix mehr.
Ja hab die letzten 3 Tage Tetra Ph /Kh Plus zugesetzt.
Hält aber nicht an.
Kh fällt auch immer ins Unmessbare. Also gar kein Farbumschlag von Blau auf Gelb. Sondern gleich immer Gelb.
Setze jetzt 2mal pro Tag Natron zu.
3g aufgelöst in 2 Stunden rein, morgens und abends.
Kh ist trotzdem nicht messbar aber Ph dann auf 5.
Morgens hab ich wieder Ph 3.
Ich gebe kein Salz zu.
Futter.
Frostfutter von Meling Discus Quik
Knoblauch und Colorfutter Frost. Im wechsel.
1mal am Tag morgens und Abends.
Alles wird aufgefressen.
Also nicht zu viel.
UV 13 Klärer hängt im Filter vom Innenfilter anstatt der Heizung.
Heute 15 Uhr
KH nix messbar
Ph 5
Gh 11
LW 1579
Amonium 0,1
Nitrit 0,2
Nitrat 15
LG Annette
 

Offline Annette

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #9 am: 10-01-2023, 22:21:03 »
Nachtrag ...10.01.23 um 22 Uhr
Das ist auch alles was ich messen kann.
Müßte vielleicht einiges zukaufen.
 

Offline Hobby

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 114
  • Beiträge: 729
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #10 am: 11-01-2023, 15:53:21 »
Abschließende Einschätzung zum Thread
" Ph rutscht immerzu auf 3"

Die Bilder vom Becken verdeutlichen, dass selbiges neu aufgesetzt wurde, davon zeugt auch die Aussage

Zitat
Besatzbecken ist im Februar 22 mit Tetra Substrate10kg Bodendünger ausgestattet wurden seither nix mehr.

Abgesehen davon, dass dieses Substrat für ein Diskusbecken vollkommen fehl am Platz ist, zeigen die Echinodorus Eisenmangel an, deren Ursache in der hohen Leitfähigkeit des Wasser liegt.
 
Die Ursachen von Eisenmangel im Aquarium:

1. absoluter Mangel an Eisen (im Leitungswasser nicht enthalten)
2. Mangel an verfügbarem Eisen
a) zu hoher Nitratgehalt (Wasserwechsel machen)
b) zu hoher Phosphatgehalt (Wasserwechsel machen)
c) zu hohe Karbonathärte (angepasste Arten verwenden, Wasser enthärten)
d) zu hohe Gesamthärte (angepasste Arten verwenden, Wasser enthärten)
e) zu hoher pH-Wert (angepasste Arten verwenden, pH-Wert senken)
(Wilstermann-Hildebrand, M)

https://heimbiotop.de/pflanzenernaehrung.html

Das Becken wurde bisher nach den Prinzip eines Altwasserbecken betrieben und nur alle 3 Wochen Regenwasser nachgefüllt wurde.

Zitat
Das bestimmt mein Mann und hat alle 3 Monate WWgemacht.

Das hierfür verwendete Regenwasser hat im Schnitt eine Leitfähigkeit von  480.µS/cm und ist definitiv nicht für einen Wasserwechsel im Diskusbecken geeignet.
Der Anteil der gelösten Salze ist zu hoch.
Regenwasser sollte, wenn es als Ersatz für Permeat genutzt wird einen Leitwert von durchschnittlich 30 µS/cm aufweisen
Besser sind Werte ab 10 µS/cm.

Hierzu kann man bei Dr. Gerd Kassebeer-Regenwasser fürs Aquarium?

http://www.weichwasserfische.de/regenwasser.htm

nachlesen.

Was passiert, wenn ich nun Altwasser mit Regenwasser, welches eine Leitfähigkeit von 480.µS/cm aufweist, auffülle.
"Wenn im Aquarium das Wasser so gut wie nie gewechselt wird, sondern nur verdunstetes Wasser aufgefüllt wird, reichern sich mit der Zeit die Salze  im Becken an. Der Leitwert steigt also kontinuierlich. Auf der anderen Seite werden durch die Fütterung der Fische organische Stoffe ins Wasser eingebracht, die über den Stoffwechsel der Fische, der Bakterien und Mikroorganismen verarbeitet werden. Dabei werden sie weitestgehend mineralisiert. Teilweise entstehen bei diesen Prozessen auch organische Säuren sowie Mineralsäuren. So bildet sich sich auch Phosphorsäure, die sich zum Teil an die Bildner der Carbonathärte anlagern. Dabei entsteht wasserunlösliches Calciumphosphat bzw. Magnesiumphosphat. Weiterhin wird Eisenphosphat gebildet. Das geschieht auch, wenn nicht gezielt Eisendünger zugesetzt wird, da sich im Futter nicht unerhebliche Mengen davon befinden. Die genannten Salze werden im Bodengrund und im Filter angereichert. Durch den Verlust des Calziums und des Magnesiums sinkt die Carbonathärte sowie die Gesamthärte. Es entsteht auf lange Sicht also Weichwasser mit einem allerdings steigenden Leitwert, weil Sulfate, Chloride usw. nicht aus dem System entfernt werden. Dabei verändert sich das Ionenspektrum erheblich."
Quelle: Joachim Mundt- Aquaristikhilfe

Hinzu kommt, dass das Wechselwasser (Regenwasser) mit einen Leitwert von ca. 480.µS/cm nicht zur Entlastung beiträgt.
Es wirken jetzt auch die o.g. Punkte b) und d) hinsichtlich von Mangelerscheinungen an Pflanzen.

Aus all dem kann man schließen, dass die elektrische Leitfähigkeit als Indikator hinsichtlich der Wasserqualität gilt und darauf hinweisst, wann ein WW notwendig ist. Je mehr Salze also im Wasser gelöst sind, umso höher ist die elektrische Leitfähigkeit des Wassers bzw. je weniger gelöst sind, umso geringer ist die Leitfähigkeit.

 
Zitat
Setze jetzt 2mal pro Tag Natron zu.
Ja hab die letzten 3 Tage Tetra Ph /Kh Plus zugesetzt.
Hält aber nicht an.

Mit KH-Plus Präparaten oder der Zugabe von Kaliumbicarbonat (Pottasche), Natron (Backpulver, Kaisernatron, Bullrich-Salz) oder Natriumbicarbonat (Soda, Speisesoda) erhöht man die Karbonathärte. Diese leicht wasserlöslichen Carbonate wandeln sich mit Hilfe von vorhandener Kohlensäure in Hydrogencarbonate. Durch den Säureverlust steigt auch der pH-Wert stark an


Übrigens: die Zugabe von Natron (NaHCO3, Natriumbicarbonat, doppeltkohlensaures Natron) ins Aquariumwasser zum Zweck des Aufhärtens bewirkt, dass Härtebildner ausgefällt werden. Man kann die KH damit problemlos über die Gesamthärte anheben. Gewonnen hat man mit diesem Vorgang nichts - das eine 'Übel' wird durch ein anderes ersetzt, und nebenbei noch das für alle Lebewesen im Aquarium notwendige Calcium und Magnesium, das für alle Lebensprozesse notwendig ist, entfernt.

Zitat
1 Innenfilter von Juwel Vorverkauf
 1 Außenfilter von Eheim proff. 4+
 Habe beide im Abstand von 3 Wochen gereinigt und
 dann ging das Elend los.

Du musst jetzt die Filter wieder neu aufbauen mit Filterbakterien, welche du wahrscheinlich vernichtest hast.
Für die Zukunft , nicht alle Filtermedien auf einmal  säubern, sondern immer nur einen Teil, damit bleiben in den älteren Filtermaterialien genügend Mikroorganismen aktiv.
Am besten immer im abgesaugten Aquarienwasser spülen, damit die Filterbakterien nicht geschädigt werden.

Die Lösung der Probleme liegt im vollkommenen Umdenken hinsichtlich der Diskushaltung.
Dies beginnt mit der Wasseraufbereitung sowie WW und endet bei der Entfernung des  Tetra Substrate10kg.
Zu diesen Komplex gibt es zahlreiche und gute Beiträge im Forum.
Jetzt liegt es an dir zu handeln.

Offline Annette

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Re: Ph rutscht immerzu auf 3
« Antwort #11 am: 14-01-2023, 12:08:34 »
Lieber Jürgen..
Danke für deine ausführlichen Infos.
Einiges habe ich gelesen das meiste aber erstmal ausgedruckt und deine Quellen angesehen.
Nun ja es ist an mir besser an meinem Mann etwas zu tun. Ich werde mein Bestes geben ihn dazu einzulenken ansonsten werde ich halt die Tiere verkaufen da sie es verdient haben gut zu leben bei Menschen die Ahnung haben.
Danke LG Annette