purpose

Thema: Eigenschaften von weichem Wasser  (Gelesen 9748 mal)

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 453
  • Beiträge: 11082
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Eigenschaften von weichem Wasser
« am: 30-06-2011, 07:46:34 »
Hallo zusammen

Hier habe ich einen interessanten Link von Ben bekommen.

http://www.ibdoerre.com/aqua/norbert/oekologie/aquariumbiotop/wasser/wassereigenschaften.htm

Vor allen an die Jungs und Mädel die ihr Wasser aufsalzen.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline "

  • Jumbo
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 1
  • -an Dich: 14
  • Beiträge: 629
    • www.diskus-treff.com
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #1 am: 30-06-2011, 08:01:25 »
Hallo Ditmar,

so schlecht scheint mineralstoffreiches Wasser nicht zu sein, wenn du deine Fische unbedingt bei Oswald Hanke kaufen willst  :pfeifend:  :zwinker:


Grüße
Daniel
Bitte keine Werbung für dieses "Forum" (insbesondere in Signaturen)!
 

Olli

  • Gast
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #2 am: 30-06-2011, 08:29:00 »
Hiho,

mir gefällts, dass er noch einmal deutlich macht wie unsinnig die CO2-Zugabe über ein vollautomatisches Regelsystem ist.

Aber die ausführliche Begründung, dass dies besonders bei Wasserwechseln gefährlich ist, halte ich eher für Überflüssig. Wer ist schon so bescheuert und lässt seine CO2-Anlage während des WW mitlaufen? Ich denke mal auch gimps mit automatischer Regelung werden das CO2 erst dann wieder starten, nachdem sich der PH-Wert wieder stabilisiert hat. Mein Becken braucht dafür immer ca. 1h.

Interessant sind auch seine Bemerkungen zum Mythos Säuresturz.
Kann ich bestätigen und habe ich bisher nur mit Eichenholzextrakt geschafft ;-)

LG
Olli
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 453
  • Beiträge: 11082
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #3 am: 30-06-2011, 08:30:07 »
Hallo Daniel :wink:

Ich muss gestehen das ich nicht alle Zusammenhänge bis zur letzten Silbe verstanden habe. :verlegen:
Daher habe ich es hier eingestellt um vielleicht ein Statement von unseren Wasserspezies zu bekommen.

Aber es ist richtig das Oswald meinem Wasser sehr nahe kommt und ich auch keine Probleme die letzten Jahre hatte.
Es ist schon ein Glück das mir seine Diskus sehr gut gefallen und er sie nicht im extrem Weichwasser hält.
Am 09.07.2011 habe ich bei ihm einen Termin.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Olli

  • Gast
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #4 am: 30-06-2011, 08:49:09 »
Eine Frage hätte ich auch:

Ich habe bisher immer versucht zu ermitteln, wie hoch denn nun eine angemessene Tag-/Nacht- Schwankung des PH sein darf, die Doerre mit 0,3 PH angegeben hat. Aber er begründet das nicht.

Ich komme kurioserweise mit meiner manuellen CO2 Regelung auf genau diesen Wert.
Trotzdem würde mich interessieren, wie er darauf kommt.

Wenn von Euch niemand was dazu sagen kann, schreibe ich Doerre mal ne Mail.

LG
Olli
 

Offline Jörg Gottwald

  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 85
  • Beiträge: 2317
    • JG Wasseraufbereitung
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #5 am: 30-06-2011, 09:18:23 »
Hallo Daniel
sobald der PH Wert bei 7,5 oder über den sind, werden sie schreckhaft.
mfg
jörg
 

Offline lady_masque

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 5
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 193
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #6 am: 30-06-2011, 09:25:59 »
Interessanter Beitrag, vielen Dank! Hab zwar auch nicht alles verstanden  :angel:, aber das was ich verstanden habe, ist schon hilfreich.
Außerdem bin ich froh zu lesen, dass auch ein Profi wie Olli manuell düngt. Ich dünge z.B. nur für die Nacht mit CO², weil die Pflanzen da Sauerstoff aus dem Wasser holen.

LG Verena
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 49
  • Beiträge: 2237
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #7 am: 30-06-2011, 11:27:33 »
Hallo Olli,

wie regelst Du Deine Co2 Zufuhr wenn nicht über so ein Meßgerät. Ich nehme an Du bist auch nicht die ganze Zeit zu Hause und überwachst Deine Werte ?

Gruß
Uli
 

Olli

  • Gast
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #8 am: 30-06-2011, 12:18:35 »
Hi Uli,

dazu gab´s hier irgendwo mal einen Thread, aber in Kurzform:

1. Ich orientiere mich bei der Ersteinstellung an der Tabelle
Bei KH2 gebe ich in der Einlaufphase (unbesetztes Becken) soviel CO2 ein, wie mein Reaktor schafft.
Das waren in der Vergangenheit 6-7 Bläschen/sec. um auf PH 6,3 zu kommen
Die CO2-Zugabe erfolgt 1h vor Belichtungsbeginn bis 1h vor Belichtungsende
Das ist quasi mein Belastungstest mit fast 40mg/l CO2

2. Dann beobachte ich den PH-Wert morgens, bevor die CO2 angeht und abends, ca. 1h bevor die CO2-Anlage abschaltet.
Das waren bei mir morgens immer ca. 6,9 und Abends die 6,3.
Das lasse ich für eine Woche so laufen

3. Sobald mein PH Abends nicht mehr auf 6,3 kommt sondern bei 6,4 - 6,5 "festhängt", sehe ich, dass meine Pflanzen langsam ihre Arbeit aufgenommen haben und beginnen, CO2 zu zehren.

4. Dann beginne ich die CO2-Zugabe morgens zwei Stunden später und schalte Abends eine Stunde früher ab.
ich reduziere die Tagesdosis also um 3h.
Das führt dann recht schnell zu einem "CO2-Korridor" von 6,9 morgens und 6,7 abends. Meinem persönlichen Zielwert bei KH2.

5. Üblicherweise nimmt das Pflanzenwachstum ja zu, was dann zu Spitzenwerten am Abend von vielleicht nur noch 6,8 führt.
Dann starte ich die CO2-Zugabe morgens wieder eine Stunde früher oder spiele an der Belichtungszeit.

6. Nach ein paar Monaten bewegt sich dann mein PH-Wert zwischen PH 6,9 am Morgen, über 6,7 am späten Nachmittag zurück bis 6,8 am späten Abend, bevor das CO2 abschaltet.

Das lief bei mir so immer absolut stabil.
Wer Angst vor einer Überdosierung im z.B. Urlaub hat, kann ja parallel den Controller auf z.B. 6 einstellen, damit die Anlage für den Fall eines PH-Sturzes abschaltet.

Der Vorteil ist einfach, dass ich so am PH Wert jederzeit ablesen kann wie mein Becken funktioniert.
Fällt der PH z.B. auf unter 6,7 muss ich u.U. wieder düngen oder die Belichtungszeit erhöhen.
Bleibt mein PH nachmittags bei 6,9 hängen wird es Zeit für einen Wasserwechsel oder ich muss mal wieder die Pflanzen kürzen bzw. den Filter reinigen ;P

Da bekommt man mit den Monaten ein Gefühl für.

LG
Olli
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 49
  • Beiträge: 2237
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #9 am: 30-06-2011, 13:08:53 »
Hallo Olli,

ja den Thread habe ich auch gesucht und nicht gefunden, deshalb fragte ich nochmal.

Aber sag mal dieses einstellen, vom Aquarium machst Du zuerst ohne Diskus oder ? Also ehrlich gesagt habe ich da etwas Angst wenn ich es so lese.

Ich möchte es ja so wie Du probieren, aber ich kann das ja erst mal im leeren Aquarium probieren ????

Gruß
Uli
 

Olli

  • Gast
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #10 am: 30-06-2011, 13:32:33 »
Hey Uli,

klar, habe ja geschrieben ohne Besatz.
Ich habe nur Garnelen drin und die scheinen sich ganz wohlzufühlen, ein Amano-Mädchen wurde gerade von ein paar Jungs "angefasst".

Und Pflanzbecken sollte man eh immer etwas länger einfahren, damit sie schön stabil stehen wenn der Besatz kommt.
Wenn meine 9 WF´s kommen werde ich so wahrscheinlich nicht mal einen größeren Nitrit-Peak haben, da mir die Pflanzen den wegpuffern.

Ich bin ja mit dem neuen Layout gerade in dieser Einstellphase.
Bei KH 1-2 habe ich in den letzten Tagen recht stabil PH5,8 erreicht und langsam habe ich Probleme unter 6 zu kommen.
Die Pflanzen laufen also gerade warm und ausserdem ist mein aktueller Diffusor recht ineffizient.
Werde wohl den Rest über Huminsäuren machen müssen.

Die ganze Entwicklung finde ich sehr lehrreich.

Wie Du es einstellst bleibt natürlich Dir überlassen.
Aber neben der blossen Anzahl der Blasen/sec. die Du zugibst hast Du eben auch noch die "Schräubchen" Lichtstärke, Beleuchtungsdauer, Zeitrahmen CO2-Zugabe und Pflanzenmasse.

LG
Olli
 

Offline Uli

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 87
  • -an Dich: 49
  • Beiträge: 2237
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #11 am: 30-06-2011, 14:03:56 »
Hallo Olli,

so langsam habe ich Angst vor meiner eigenen Courage  :ohno:.

Ich habe vor nächste Woche die Pflanzen zu bestellen, ich würde gerne die von Dir genannte Crinúm (Hakenlinie) mit einbauen, weil ich sie so ganz gut finde.

Ich denke ich werde auf jeden Fall nochmal auf Dich zukommen, man düngt nicht gleich mit Co2 oder hast Du gleich angefangen ?

Gruß
Uli
 

Olli

  • Gast
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #12 am: 30-06-2011, 14:08:08 »
...ich fahre meine neuen Becken (ohne Besatz) immer mit nahezu 40mg/l ein... direkt nachdem Wasser drin ist.
Leichter kann man es den Pflanzen nicht machen sich zu "akklimatisieren".
Und die Crinum (herrliche Pflanze!) braucht eh mind. 4 Wochen für ihre Eingewöhnung. Wächst aber auch grundsätzlich sehr langsam.

LG
Olli
 

Offline Robert B

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Danke
  • -von Dir: 6
  • -an Dich: 184
  • Beiträge: 2010
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #13 am: 30-06-2011, 15:23:18 »
Hallo Ditmar,

die Ausführungen zur Notwendigkeit Weichwasserfische auch in weichem Wasser zu halten haben sich bis vor ein paar Jahren mit meinen Überlegungen gedeckt. Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr ganz so sicher, da es sowohl aus der Praxis einige Beispiele gibt wo die Hälterung und selbst die Zucht in härterem Wasser gut klappt. Zum anderen gibt es auch theoretische Abhandlungen z.B. von Stefan K. Hetz die eine andere Meinung vertreten.
Mittlerweile bin ich daher der Meinung dass ein mittelhartes Wasser gut - vielleicht sogar besser - für die Diskushaltung geignet ist. Übertreiben sollte man es aber trotzdem nicht - bestimmte Leitungswässer in Deutschland halte ich nach wie vor für zu hart. Ich würde hier die Grenze bei GH 12-15 ziehen, vorausgesetzt die KH ist nicht zu hoch.

Die Argumente zu den Aufhärtesalzen kann ich gut nachvollziehen. Vielleicht wären hier flüssige Mischungen zu bevorzugen, falls man das Leitungswasser aus anderen Gründen nicht nehmen kann.

Von einer CO2-Steuerung über einen pH-Kontroller halte ich aus verschiedenen Gründen auch nicht soviel.

@Olli,
ich denke die +- 0,3 pH sind etwas willkürlich gewählt, weil das eine Verdoppelung/Halbierung des CO2-Gehaltes bedeutet. Aber frag ruhig mal nach ... die Antwort wird mich auch interessieren.

Gruß,
Robert
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 453
  • Beiträge: 11082
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Eigenschaften von weichem Wasser
« Antwort #14 am: 30-06-2011, 16:07:53 »
Hallo Robert  :wink:

Danke für deine Ausführungen.
Es gibt ja durchaus namhafte Züchter die im neutralem Bereich erfolgreich arbeiten.
Dies ist ja auch der Grund warum ich mit meinem Leitungswasser so Happy sein kann und selbst ein >90% Wasserwechsel meine Scheiben überhaupt nicht beeindrucken konnten.
Und selbst im Amazonas gibt es > 7pH Regionen in denen Diskus freiwillig leben und sich vermehren.

Und das nur +- 0,3 pH eine Verdoppelung bzw Halbierung des CO2 Gehaltes bedeuten kann ist für mich neu aber doch sehr bedeutend im Bezug auf den CO2 Gehalt im Wasser und deren kritischen Mengen die manche anstreben.
Es in nunmal ein Atemgift das nur von Könnern wie zB. Olli ...... die es auch kontrollieren können benutzt werden sollte.
« Letzte Änderung: 30-06-2011, 18:32:30 von Ditmar »
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

 

Diskus im reinen Osmose wasser halten? geht das?

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 8
Aufrufe: 11353
Letzter Beitrag 03-09-2015, 21:48:02
von Susilina
diskus rast durchs Wasser und schwimmt auf der Seite

Begonnen von rainer zawallich

Antworten: 2
Aufrufe: 2063
Letzter Beitrag 13-07-2014, 17:34:14
von dikizg
diskus rast durchs Wasser und schwimmt auf der Seite

Begonnen von rainer zawallich

Antworten: 8
Aufrufe: 4040
Letzter Beitrag 14-07-2014, 20:35:02
von Ditmar
Auswirkungen eines neuen Ausenfilter auf das Wasser

Begonnen von ralf

Antworten: 8
Aufrufe: 5218
Letzter Beitrag 19-03-2011, 17:34:26
von ralf
haltbarkeit und wieder-auf-salzen von osmose-wasser...

Begonnen von scareface63

Antworten: 11
Aufrufe: 8237
Letzter Beitrag 03-05-2011, 22:57:57
von scareface63
Wasserstoffperoxid auf den Fingern - was zusätzlich zu Wasser hilft?

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 6
Aufrufe: 9459
Letzter Beitrag 01-06-2011, 05:18:17
von Norbert Koch
Aufzuchtbecken Wasser über Nacht grün

Begonnen von Domme

Antworten: 1
Aufrufe: 3022
Letzter Beitrag 01-07-2015, 08:11:35
von Ditmar
Wieviel Wasser aus der Torfbombe pro 100l Aquarienwasser

Begonnen von Bachspautzer

Antworten: 4
Aufrufe: 2664
Letzter Beitrag 08-10-2015, 19:12:12
von Robert B
Trübes Wasser durch Sera Vipan

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 6
Aufrufe: 3663
Letzter Beitrag 10-12-2017, 09:55:48
von Peter L.
Härtet Silikon unter Wasser aus ?

Begonnen von Bennum

Antworten: 11
Aufrufe: 17143
Letzter Beitrag 09-03-2011, 14:00:41
von "