purpose

Thema: Dichtungen Beckenablauf  (Gelesen 1257 mal)

Offline Markus W.

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 14
  • Beiträge: 263
Dichtungen Beckenablauf
« am: 06-12-2021, 09:50:55 »
Moin Zusammen,

ich habe mal eine allg. Frage.
Ich habe ein Becken mit Ablaufbohrung im Beckenboden.
Wie lange hält das für gewöhnlich dicht?
Ich habe gestern WW gemacht und dann mehr zufällig realisiert, dass ich das Becken nun bald 4 Jahre stehen habe.
So eine Dichtung wird doch bestimmt mal porös oder?
Ich habe keinen Bock auf 500 Liter Wasser im Wohnzimmer.
Betrifft ja eigentlich jeden mit Durchführung und Filterbecken.
Wechselt ihr die Dichtungen in regelmäßigen Intervallen oder mach ich mir unnötig Gedanken?

Besten Dank.

[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Danke und Gruß

Markus
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 458
  • Beiträge: 11148
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Dichtungen Beckenablauf
« Antwort #1 am: 06-12-2021, 12:24:44 »
Hallo Markus

Das kommt wohl darauf an welchen Aufwand man bei dem Abdichten aufgewendet hat.
Ich habe noch keinen Durchbruch in einem Becken gemacht und möchte daher auch keine Zeitangabe machen.
« Letzte Änderung: 07-12-2021, 12:38:03 von Ditmar »
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Clown

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 37
  • -an Dich: 12
  • Beiträge: 89
Re: Dichtungen Beckenablauf
« Antwort #2 am: 07-12-2021, 08:00:49 »
Hallo Markus

Mein Becken mit den Durchführungen im Boden läuft nun seit fast 6 Jahren und es zeigen sich noch keine Alterserscheinungen bei den Dichtungen. Es würde ja auch nicht plötzlich alles auslaufen, sondern langsam anfangen zu tropfen. So meine Hoffnung  :pfeifend:
Gruss, Max
 

Offline Markus W.

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 14
  • Beiträge: 263
Re: Dichtungen Beckenablauf
« Antwort #3 am: 07-12-2021, 16:31:28 »
Hallo Max,

ja wenn es nur langsam tropft wäre nicht so schlimm. Dann merkt man das ja bevor es einen größeren Schaden gibt.
Rein optisch kann ich bei mir auch nix feststellen.
Dann drück ich uns die Daumen! :good:
Danke und Gruß

Markus
 

Offline Zram

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 7
Re: Dichtungen Beckenablauf
« Antwort #4 am: 15-12-2021, 16:11:19 »
Hallo, ich hoffe das fällt nicht unter Schleichwerbung. Ich habe diesen Tipp aus verlässlicher Quelle. Innotec adheseal ist am besten dafür geeignet. Denn es verbindet perfekt Glas und Plastik. Und 1000 andere Dinge. Natürlich nur wenn du nicht die lockere Version mit Dichtungsring bevorzugst. Silikon wird immer irgendwann von Plastik abgehen und Plastikkleber immer irgendwann von Glas. Das siehst du auch daran dass du ältere Abdeckungen mit etwas Kraft einfach vom Glas lösen kannst, wenn sie vorher mit Silikon festgeklebt waren.