purpose

Thema: Das richtige Filterbecken  (Gelesen 1274 mal)

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 24
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #15 am: 10-03-2018, 09:11:00 »
hi ließ sich nicht mehr editieren..
ich würde auch jedem empfehlen , bei der verrohrung bei jedem auf-und abgang
zum becken diese kugelhähne zu benutzen,
@ mods, link bitte entfernen, wenn nicht gewünscht,
https://www.rst-versand.de/PVC-Kugelhahn-Klebemuffe-Cepex
die lassen sich abschrauben ohne was hin , oder herschieben zu müssen, man muß nur so viel
stutzen einkleben, dass man die überwurfmutter noch zurück schieben kann, somit, kann man,
 die ganze verrohrung wieder rück-bauen, und das mit wenigen handgriffen, falls mal gröbere arbeiten
im filterbecken zu machen sind,
im übrigen kannst du die komplette verrohrung an der unterseite der platte des untergestells bewerkstelligen
( ich geh ja stark davon aus, das das filterbecken unters gestell, oder den schrank kommen soll ? )
im übrigen würden 120x40x40 auch dicke reichen , wenns nicht anders geht...und du kannst vor das filterbecken noch diverse
säulen stellen, falls gewünscht..
gruß  karl
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #16 am: 10-03-2018, 10:45:50 »
Hi Karl
Danke,meinst 40er Tiefe reicht auch ? Ich hab ja Angst und dachte,nimm lieber zu groß als zu klein. Wenn ich 120cm Breite nehme,habe ich ha noch nach rechts 80cm Stellplatz frei. Und ja,das Filterbecken kommt in den Unterschrank.
Die Verrohrung müsste ja dann sowieso an die Platte oben auf dem Gestell,achte ich dann aber auch mit drauf,danke. Das dann so viel Kugelhähne wie möglich verbaut werden,achte ich auch drauf. Auch bei jedem Bypass 2 Kugelhähne.
MfG Oliver ​
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 24
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #17 am: 10-03-2018, 11:01:53 »
hi oliver
die absperrhähne schaden nie,
zu dem becken, 120 x 40 x 40 ( könntest ja 45 cm auch nehmen, ist hald dann sondermaß )
bist bei 190 litern, nimmst 20 % weg als sicherheit, sind noch 150 liter, kommt das volumen des ablauf-schachts dazu
( mit biobällen als rieselfilter ) knapp 40 liter, da hast aber einen haufen filter, hihi.
ich bin ja n armer rentner, schau auf jeden cent, und darum...
ich möcht gar net wissen, was dein plex-filterbecken kostet ..
beste grüße   karl
ps.: , zum ablaufschacht und dessen funktion kommen wir noch

 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 24
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #18 am: 10-03-2018, 11:28:52 »
oliver ich möcht deinen fred net zumüllen,
 aber noch 3 bilder dazu zur veranschaulichung
mal das bild bei normalem betrieb, ist aber nur ne 2000er pumpe mit verrohrung und 1,50 mtr. förderhöhe
vorne beim einlauf 10,5 cm, pumpenkammer 14 cm bis beckenhöhe
das andre bild bei ausgeschalteter pumpe, noch knapp 2 cm..
becken ist 70x40x50 (h)
gruß  karl
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #19 am: 10-03-2018, 12:09:37 »
Hi Carlos
Du darfst ruhig zumüllen,das hilft alles  :optimist: :cheers:
Mein Filterbecken wird eh erst angefertigt. Diese Filterbecken hat er eh nie stehen und baut die nur nach Bedarf und Bestellung.
Zu meinem Filterschacht, das wird ein doppelter. Der soll ja auch noch einen Bodenabzug bekommen.
Biobälle im Schacht war eigentlich auch schon geplant. Muss nur sehen, wo und wie ich noch mit Vließ bzw Watte arbeiten kann. Wollte ja zusehen, das gar nicht so viel Mulm im Filter ankommt.
MfG Oliver ​
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 24
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #20 am: 10-03-2018, 12:31:10 »
mahlzeit..
da könnt ich dir schon wieder 2-3 bilder schicken, wo du siehst, dass erst überhaupt nix, oder sehr wenig,
unten in der ersten dreck-kammer ankommt,
da kann man nämlich schon oben, beim kamm, und bodeneinlaß, ne mege tun, mit geringem aufwand,
alle 2-3 tage das fließ oben auswaschen, fertig
diese 2 links sind dabei schon nützlich..

https://www.ebay.de/itm/%C3%9Cberlaufkamm-mit-Tasche-schwarz-Kammh%C3%B6he-55mm/162706191911?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=461723192908&_trksid=p2057872.m2749.l2649

https://www.ebay.de/itm/Filtermedienauflage-Filtermedientr%C3%A4ger-34-x-20-x-1-5-cm-schwarz-steckbar/111049251781?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

gruß  karl
« Letzte Änderung: 10-03-2018, 12:36:20 von Carlos »
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #21 am: 11-03-2018, 19:38:14 »
Moin Leute
Jetzt hab ich die nächste Frage zur Verrohrung.
Ich möchte mit 2 Bypässen von meiner Steigleitung abgehen und den Nitrat und Glasperlenfilter versorgen.
Dazu die Frage, wie und wo führe ich die Rückleitungen zurück. Einfach in die Klarwasserkammer legen,widerstrebt mir ein wenig. Dann würde ich ja quasi einen Kreislauf von der Klarwasserkammer zum Nitratfilter und wieder zurück erzeugen.
Wie sollte ich verlegen?
MfG Oliver ​
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 296
  • -an Dich: 505
  • Beiträge: 10164
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #22 am: 11-03-2018, 19:47:37 »
Hallo Oliver,

ich würde von der Logik her die Bypässe druckseitig einbinden, damit Du mit der Pumpe in der Klarwasserkammer den entsprechenden und vermutlich auch erforderlichen Druck zum Durchströmen der Säulen zur Verfügung hast.

Mit 2 separaten Bypässen kannst Du die jeweilige Durchflussmenge ziemlich gut steuern.

Allerdings solltest Du den erforderlichen Druck für diese Bypässe bei der Auswahl der Pumpe berücksichtigen = liebe ne stärkere aussuchen... :zwinker:
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #23 am: 11-03-2018, 20:13:02 »
Hi Norbert
Druckseitig wieder einbinden heißt also in die Steigleitung zum Becken zurück ?
Als Pumpe sollte die Aquamedic 5.1 herhalten. Oder sollte ich lieber zur 7.1 greifen ?
Sind eigentlich physikalisch gesehen 2 Bypässe sinnvoller als einer, den man dann per Y Stück in 2 Leitungen aufteilt oder anders rum besser ?
MfG Oliver ​
 

Offline Carlos

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 2
  • Beiträge: 24
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #24 am: 11-03-2018, 20:18:31 »
hi
könntet ihr zwei nicht kurz in den chat ?
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #25 am: 11-03-2018, 21:18:56 »
Hallo
Erstens, wo gibt's einen Chat, zweitens,ich wüsste ja nicht mal wann wer zum chatten da ist.
Und drittens,ich dachte ein Forum ist zum austauschen und Fragen stellen da?
MfG Oliver ​
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 296
  • -an Dich: 505
  • Beiträge: 10164
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #26 am: 11-03-2018, 21:22:27 »
Hallo Oliver,

hab mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Ich persönlich finde beide zusätzlichen Filter unnötig.

Aber wenn Du sie unbedingt einsetzen möchtest (des Menschen Wille ist sein Himmelreich :zwinker:), dann sollte der Glasperlenfilter an das Absaugrohr oder (aber das würde eine weitere Pumpe erfordern) zwischen Vorfilter und Hauptfilter. Aber wenn das Filterbecken vernünftig bestückt wird ist er wirkungstechnisch gesehen verbranntes Geld.

Die Nitratsäule (bei vernünftigem Besatz (den Du ja vor hast) und Bepflanzung auch unnötig (ich wechsle alle 3 Wochen Wasser und habe einen Höchstwert von 15 mg/l Nitrat im Aquarium) solltest Du am Steigrohr einbinden.

Ich an Deiner Stelle würde zwar die Anschlüsse entdprechend mitbauen lassen, aber die erstmal einfach mit Schlauch überbrücken. Solltest Du wider erwartens feststellen, dass die Säule(n) Sinn machen kannst Du sie bequem einbinden...
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 296
  • -an Dich: 505
  • Beiträge: 10164
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #27 am: 11-03-2018, 21:26:04 »
Hallo
Erstens, wo gibt's einen Chat, zweitens,ich wüsste ja nicht mal wann wer zum chatten da ist.
Und drittens,ich dachte ein Forum ist zum austauschen und Fragen stellen da?
MfG Oliver

Hallo Oliver,

der Reihe nach: Oben im Menü gibt es einen Button der das Chat-Fenster öffnet.

Wer gerade im Chat ist, wird Dir unterhalb der Forenansicht (Button Forum) angezeigt.

Klar ist ein Forum für Fragen und Antworten da. Der Chat ist manchmal aber praktischer, da schneller / direkter...
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline lele180202

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 7
  • -an Dich: 3
  • Beiträge: 149
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #28 am: 11-03-2018, 21:47:42 »
Hallo Norbert und Co  :optimist:
Das mit dem Chat wusste ich absolut nicht,daher eher das ungläubige Fragen.
Allerdings ,wenn man Tatort oder so guckt,ist ja auch doof zu chaten,wobei der Tatort heute extrem doof war :unbelivable:
Ein paar Pflanzen habe ich ja auch drin und will auch weiterhin ein bisschen grün haben.
Diese Woche hatte ich vor WW 16,3 mg Nitrat und nach WW war ich bei 10,3 oder so.
Sonst ist der Nitratwert bei mir allerdings wöchentlich eher auf ca 20 bis 25 gestiegen und nach ca 50% WW halt entsprechend halbiert.
MfG Oliver ​
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 423
  • Beiträge: 10842
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Das richtige Filterbecken
« Antwort #29 am: 12-03-2018, 08:56:58 »
Hallo Oliver

Nitrat ( NO3 ) unter 30mgr/L ist völlig bedenkenlos.
Die strenkste Trinkwasserverordnung der Welt nähmlich die Deutsche sagt bis 50mgr/L ist kein Problem.
Aber renomierte Diskuszüchter sehen den Grenzwert wesentlich höher jenseits von 50mgr/L.

Halte ihn also unter 30mgr/L und du bist auf der sicheren Seite und deine paar Pflanzen haben auch noch was.
Messe noch dein Posphat ( PO4 )der sollte unter 1mgr/L sein.

NO3 und PO4 laufen gerne parralell hoch.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, Blaue Kolumbianer, RHG's
 

 

Biofilter intern , Filterbecken extern , Topffilter extern bzw intern

Begonnen von Ditmar

Antworten: 12
Aufrufe: 7743
Letzter Beitrag 13-02-2011, 19:46:32
von Bennum
Kotprobe: richtige Entnahme und Untersuchung

Begonnen von "

Antworten: 0
Aufrufe: 1464
Letzter Beitrag 25-10-2010, 17:08:43
von "
Richtige Parameter für mein Becken

Begonnen von André F.

Antworten: 87
Aufrufe: 19704
Letzter Beitrag 13-09-2011, 18:32:54
von Mario
Das ist einmal eine richtige Bodenströmung

Begonnen von Ditmar

Antworten: 22
Aufrufe: 3370
Letzter Beitrag 18-03-2017, 15:26:55
von leitplanke
Der richtige Umgang mit Krankheitsthreads

Begonnen von Norbert Koch

Antworten: 61
Aufrufe: 7187
Letzter Beitrag 04-07-2011, 17:31:00
von Norbert Koch
Durchflussbecken mit Überlaufschacht und Filterbecken - wie realisieren?

Begonnen von PETER B.

Antworten: 18
Aufrufe: 6368
Letzter Beitrag 29-04-2013, 08:58:06
von PETER B.
Filterbecken kaufen, bzw. bauen lassen

Begonnen von Armin C.

Antworten: 5
Aufrufe: 2953
Letzter Beitrag 02-10-2013, 20:32:23
von Armin C.
Mal wieder Filterbecken... Neuer Eigenbau

Begonnen von Southlander

Antworten: 13
Aufrufe: 5518
Letzter Beitrag 14-11-2013, 15:41:28
von Southlander
Mulm oder Bakterien im Filterbecken?

Begonnen von Clown

Antworten: 1
Aufrufe: 1070
Letzter Beitrag 21-05-2016, 21:54:50
von Armin C.
Hilfe Filterbecken 40x40x40

Begonnen von Mr. K

Antworten: 15
Aufrufe: 4751
Letzter Beitrag 27-01-2014, 20:42:32
von Sven-W