purpose

Thema: Das Diskus-Fieber  (Gelesen 4855 mal)

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Das Diskus-Fieber
« am: 03-03-2018, 21:40:14 »
Hallo Leute!

Mein Start in die Diskus Welt vor ca 4 Jahren war eigentlich nicht geplant.
Ich war auf der Suche nach schönen Fischen für mein 350L Becken und ein "Verkäufer" im Aquaristik Geschäft hat mir dann für großes Geld ein paar Diskus abgedreht.
Die Beckeneinrichtung war nicht optimal und das Wissen war auch noch nicht aufgebaut.
Ein größeres Becken hab ich bald angeschafft, aber meine Diskus kränkelten trotzdem immer vor sich hin.
Ein fataler Fehler von mir hat mir eine Bakterielle Unverträglichkeit eingebracht und ich habe die Fische trotz Behandlung mit JBL Ektol Bac nichtmehr hinbekommen.
Nach der großen Niederlage wollte ich keine Diskus mehr.
Ich habe mir dann 10 kleine Orinoco Altum gekauft und sie großgezogen.
Die waren damals ca 4-5 cm hoch, jetzt eher so um die 25.
Durch die eigene Aufzucht konnte ich sie super füttern und habe jetzt super Tiere und keinerlei Problem oder sonst irgend etwas.

Der Diskus hat mich doch nicht losgelassen und so haben 6 kleine Tefe Diskus zu mir gefunden die ich wieder selbst aufziehen.
Sie sind jetzt so 12 cm groß und bekommen noch 1-2 Monate im Aufzuchtbecken.
Da ich von den Diskus so begeistert bin überlege ich wenn meine Aufzucht fertig ist auch noch einen 2. Farbschlag zu holen.
Aber dann müsste ich einen Teil der Altums, oder alle Abgeben.
Mal schauen...
Aber eines ist sicher, einmal Diskus,  immer Diskus :optimist:
MfG Wolfgang
 

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #1 am: 03-03-2018, 21:46:37 »
Der Züchter von dem ich die Tefe habe wird bald noch royal blue, und blue snakeskin zur Zucht ansetzen.
Das klingt schon mal interessant  ;D
Er hat mir heute Bilder von den Zuchttieren gesendet
Gut gewachsen sind die zwar nicht (Größe der Augen)
Aber sie sind auch noch nicht Geschlechtsreif
MfG Wolfgang
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10902
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #2 am: 04-03-2018, 09:36:22 »
Hallo Wolfgang  :wink:

Sehr schöne Royal Blue. :good:

Bei mir war es eher umgekehrt.
Ich hatte 1986 meine ersten 5 Orinoco Altum und 5 blaue und grüne Diskus in meinem alten 150 x 60 x 60 Becken.
Die Orinoco waren für mich immer die interessanteren Fische.

Trotzdem begann ich Anfang 2004 wieder mit 7 Diskus.
Malboro , Kobalt , ......
Nach ein paar Jahren war ich der knalligen Farben überdrüssig und verschenkte  4 Tiere ins Frankenland.
Behalten hatte ich nur drei Rot Türkis.
Nun reifte aber bereits der Gedanke wie 1986 Diskus und meine geliebten Orinoco Altum zusammen zu halten.
Also startete ich das Projekt "großes Becken"

Das neue Becken 200 x 80/70 x 60.
Nun wurde mir klar ich brauche Diskus die ihr Wohlbefinden auch zeigen konnten.
Also holte ich mir aus Bayern noch zwei San Merah und zwei Bayern Royal.

Dazu kamen fünf Orinoco Altum von Günter Wagenbrenner der er liebevoll für mich großzug bis mein Becken stand und eingefahren war.
Im Alter von 6 Monaten kamen sie dann zu mir.
Nach zwei Jahren gab ich dann bis auf meine alten RT wieder alle Diskus ab ins Frankenland.
Es festigte sich der Gedanke meinen alten RT Diskus noch aus dem alten Beckenbestand das Gnadenbrot zu geben und meine Altum aufzustocken.

Ich stehe auf nicht bunt gezüchtete Tiere.
Gleichzeitig mag ich keine Wildfänge weil sie mir leid tun aus einer Großen Freiheit in einen winzigen Glaskasten gesperrt zu werden.

Nur noch der Orinoco Altum bleibt auch als Nachzucht immer noch das Original.

So hat jeder seine Geschichte warum er auf die einen oder anderen Tiere fixiert ist.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 299
  • -an Dich: 506
  • Beiträge: 10170
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #3 am: 04-03-2018, 10:04:46 »
Hallo Wolfgang,

ich bin bekannt für meine direkten Worte. Und daher hoffe ich, Du nimmst das, was jetzt kommt nicht persönlich.

Die „Tefé“ = na ja. Sie haben rote Punkte. Sie erinnern an gründe Diskus. Sie haben - soweit ich es erkennen konnte - keine / kaum Streifenfehler. Der ein oder andere hat auch eine passable Form.

Seitens der Aufzucht hast Du alles richtig gemacht (aber ich finde, die pumpen alle ziemlich heftig - vermutlich fütterst Du mit Rinderherz-/Putenherz-Mischungen).

Aber: Mit Tefé haben die Tiere wenig gemein. Die sind optisch weit weg von Wilden. Ich vermute es sind Stendker-Tefé. Kein schwarzer Saum, zu kräftige Punkte. Einige haben eine Knicknase.

Wichtig ist aber bei aller Kritik: Dir müssen die Tiere Spass machen und gefallen. Da das so ist, ust alles gut.

Und nun zu dem „Zuchtpaar“:
Was soll der Mist? Was denkt sich der Vermehrer dabei?
Die Tiere haben eine üble Form, selbst mit viel Phantasie ist das kein Royal Blue. Der Kopf, der Körper, die Zeichnung - ein Grauen! Ich muss Ditmar hier vehement widersprechen. :bad:
Und dann noch ein Mischmasch aus unterschiedlichen Genotypen.

Was soll da rauskommen? Vermurkste Elterntiere bringen kaum genetische Anlagen für gute Tiere mit. Zumal hier ja sogar bewusst noch weiter an der Genetik gepfuscht wird!

Dolltest Du Interesse an vernünftigen Tieren zum Aufziehen haben, kann ich Dir nur dringend raten: Finger weg von diesem Stümpervermehrer und nimm mal Kontakt zu Wolfgang Otten auf. Der hat immer mal wieder F1-Royal Blue abzugeben...

PS: Wenn Du nachvollziehen möchtest, warum ich dieses Tier so vernichtend kritisiere: Google mal nach Royal Blue Diskus. Dann wirst Du erkennen, wie schön diese Tiere sein können. :zwinker:
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #4 am: 04-03-2018, 10:45:08 »
Hallo Ditmar, Norbert

Ich nehme dir das nicht krumm Norbert, klare Worte sind immer die besten  :good:

Du hast recht es sind Tiere von Stendker und somit sicher weit entfernt von den Ur- Genen

Füttern tu ich nur Artemia, weiße und schwarze Mückenlarven Tropical D50 Granulat und jetzt auch schon Krill. (daher kommt die starke Atmung)
Gefüttert wird 5-6x täglich, Temperatur ist bei 29.
Wasserwechsel hat sich jetzt auf täglich so 20-30L und 1x wöchentlich 50% gesteigert.

Bei der Form hoffe ich das das Wachstum noch etwas dazu beiträgt.

Der Züchter bemüht sich sehr um seine Tiere, hat aber mit den Stendker Diskus wohl eine schlechte Ausgangslage.

Aber Danke für deine Meinung.
MfG Wolfgang
 

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #5 am: 04-03-2018, 11:07:18 »
Ich habe jetzt mal tefe Wildfang gegoogelt, da kommen ganz andere Bilder...
Wenn man tefe Diskus eingibt kommen in erster Linie Stendker Bilder.
Den schwarzen Saum werde ich wohl von einem Tätowierer nacharbeiten lassen! (natürlich nicht)
Aber ich kann mich trotzdem an den Fischen erfreuen.
Hauptsache sie sind gesund und munter!
MfG Wolfgang
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10902
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #6 am: 04-03-2018, 11:29:44 »
Hallo Wolfgang , Nobby

Na da sieht man weder wie verschieden die Geschmäcker sind und das ist gut so.
Ich habe mir gerade einmal die Royal von Tinnes angeschaut.

Hier muss ich sagen die Köperform Spitze allerdings die Färbung noch ausbaufähig.
Mir gefallen da klare harte Farben eher besser als verwaschene Farbmischungen.

Es gibt leider keine klare Definition sondern nur subjektive Einschätzungen.
Genau dies verursacht dies große Spektrum bei der Beurteilung eines Diskus.
Wie man ja auch bei den Championaten schmerzlich feststellen musste.

Vielleicht ist dies auch ein Grund für mich warum ich auf die natürliche Färbung der Orinoco Altum abfahre.

So wie viele über die Jumbos von Stendker oder Piwowarski lästern mir haben sie immer sehr gut gefallen.

Bei den Wildfängen dasselbe:
Sie werden schön geredet weil es Wildfänge sind , dann müssen sie einfach schön sein.
Auf einem Championat hätten sie nie eine Chance.
Mir gefallen nur vielleicht 5% der Tiere die ich im Netz sehe.

Aber genau das nennt man Geschmacksache.

Daher lieber Wolfgang wie Nobby schon sagt "Dir müssen sie gefallen und sonst keinem"

Meine alten RT durften bei mir alt werden > 10 Jahre.
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]

Die sogenannten schönen Diskus verschenkte ich alle weil sie nicht meinem subjektiven Geschmack entsprachen.
Wobei ich zugeben muss das ich von den tollen Farben geblendet wurde und mitunter Jahre brauchte bis ich erkannte das dies nicht meinem empfinden von natürlicher Farbgebung entspricht.
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 299
  • -an Dich: 506
  • Beiträge: 10170
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #7 am: 04-03-2018, 11:32:18 »
Hallo Wolfgang,

es freut mich, dass Du meinen Thread richtig aufnimmst.  :good:

Hier mal ein paar Beispielbilder, wie es sein kann:
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Tefé von Frank Tinnes (Diskus-Studio)

Zuchttiere von Wolfgang Otten / Heinz Jonasson (die sich zusammen um prächtige F1 bemühen):
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Cuipeua Royal - W. Otten
[ Gäste dürfen Dateianhänge nicht ansehen ]
Royal Blue - H. Jonasson
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 299
  • -an Dich: 506
  • Beiträge: 10170
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #8 am: 04-03-2018, 17:26:42 »
Es gibt leider keine klare Definition sondern nur subjektive Einschätzungen.
Genau dies verursacht dies große Spektrum bei der Beurteilung eines Diskus.
Wie man ja auch bei den Championaten schmerzlich feststellen musste.

Vielleicht ist dies auch ein Grund für mich warum ich auf die natürliche Färbung der Orinoco Altum abfahre.

So wie viele über die Jumbos von Stendker oder Piwowarski lästern mir haben sie immer sehr gut gefallen.

Bei den Wildfängen dasselbe:
Sie werden schön geredet weil es Wildfänge sind , dann müssen sie einfach schön sein.
Auf einem Championat hätten sie nie eine Chance.
Mir gefallen nur vielleicht 5% der Tiere die ich im Netz sehe.

Aber genau das nennt man Geschmacksache.

Hallo Ditmar,

doch: Es gibt klare Definitionen und glücklicherweise setzen auch immer mehr Championate diese um. Es geht wieder um Form, Zeichnung, Streifenfehler, Beflossung, Augenfarbe und Wuchs. Diese Kriterien wurden leider - aus monetären Gründen - in den letzten Jahren häufig vernachlässigt.
Doch der Trend zurück zu schönen runden Fischen mit roten Augen ist spürbar da und wächst rasant,

Im Übeigen gabe es weltweit schon mindestens 3 Championate, bei denen Wildfänge gewonnen haben.

Während ich den Mastschweinen der Fa. Ste... absolut nichts abgewinnen kann, finde ich bei Alex durchaus schöne Tiere im Stock. Allerdings sieht man leider vielen Tieren die Mastfütterung an; ich fand die Tiere von Alex noch vor ein paar Jahren wesentlich besser; da waren die Rot-Türkis von ihm noch echte Kracher!

Tja, und was Wildfänge betrifft: Es gibt tolle, gute und weniger gute Tiere. Heute wird jedoch wieder besser vorselektiert und daher steigt das Niveau der Importe stetig. Aber es ist auch so, das es immer noch 20,- $ Wildfänge gibt - und da kann man keine exorbitanten Tiere erwarten. Dennoch gilt: Selbst der schlechteste Wildfang ist um Klassen besser als die vermurkste Baumarktsch..se! Denn zumindest die Form ist bei 99,9% noch die eines Diskusfisches.

Dass Du nur etwa 5% der Wildfänge schön findest mag am persönlichen Geschmack liegen, wobei ich eher 2 andere Gründe vermute:
1.) Man sieht meistens Bilder von Tieren, die noch unter dem Eindruck des Transports und der Eingewöhnung stehen. Diese Tiere zeigen nur einen Bruchteil ihres Potentials; erst im Aquarium des kundigen Halters werden aus diesen Tieren echte Schönheiten.
2.) Ich fürchte, Du suchst auf den falschen Seiten. Ich sehe rund 50 - 60 % tolle Wildfangbilder. Falls es Dich wirklich interessiert kann ich Dir gerne ein paar Bilder per PM schicken (wegen der Urheberrechte :zwinker:).
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 28
  • -an Dich: 426
  • Beiträge: 10902
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #9 am: 04-03-2018, 19:24:03 »
Hallo Nobby

Unser Hobby und damit unser Besatz ist in erster Linie von persönlichen Geschmack geprägt.
Das ist gut so , sonst hätten wir ja nicht eine solche hohe Vielfalt.

Danke für dein Angebot aber meine Einstellung zum Wildfang macht dies nicht nötig.

Warten wir es ab ob bei mir wieder ein "Diskus-Fieber" entfacht werden kann.
Man sagt ja "Einmal Diskus immer wieder Diskus"
Zweimal hat es ja auch bei mir geklappt. :hmm:
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #10 am: 04-03-2018, 19:31:48 »
Hallo Ditmar,
das Diskusfieber wird schon kommen, wart es ab :pfeifend:

Ich habe mir die Beiträge nochmal durchgelesen,
Es ist wohl so rüber gekommen als ob die beiden Farbschläge verpaart werden.
!! Aber er will mit beiden Farbschlägen separat züchten!!
Wollte das nur noch sagen weil es sonst dem Züchter gegenüber unfair ist.
Habe ich wohl schlecht geschrieben.
MfG Wolfgang
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 299
  • -an Dich: 506
  • Beiträge: 10170
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #11 am: 05-03-2018, 06:02:21 »
Hallo Wolfgang,

das beruhigt zwar ein kleines bisschen, aber gute Zuchttiere werden dennoch nicht daraus.

Ein Züchter hat die Aufgabe und Verantwortung aus guten Elterntiere gute und vor allem gesunde Jungtiere mit guten genetischen Anlagen zu züchten, die den Idealmerkmalen einer Gattung / Rasse am Nähesten kommen.
Dazu ist neben der Auswahl des bestmöglichen „Zuchtmaterials“ auch eine strenge Selektion nötig.

Alles andere ist pure Vermehrung und hat mit Zucht nichts zu tun. Ich nenne solche Menschen / Firmen dann auch nur Vermehrer. Denn letzten Endes geht es den Vermehrern auch nicht um das Tier sondern um den eigen Profit.

Ausnahmen sind lediglich in Ländern zu tolerieren, in denen die Züchter im Prinzip keine Chance haben an gute Zuchttiere zu kommen; so ist es z.B. in Sibirien fast unmöglich etwas Anderes als Stendker-Tiere zu bekommen und auch Many in Australien scheiterte an der Aufgabe gute Fische zu finden.
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #12 am: 20-03-2018, 21:00:33 »
Hallo zusammen,

mal wieder ein paar Bilder von meinen kleinen.
Sie wachsen gut und die Form wird auch schon schöner.

@ Norbert, ich habe jetzt von den Elterntieren Bilder gesehen, die haben schon einen schwarzen Saum.
Bis zu welchem Alter sollte der zu sehen sein.
Meine sollten jetzt so um die 7 Monate alt sein.
MfG Wolfgang
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 299
  • -an Dich: 506
  • Beiträge: 10170
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #13 am: 20-03-2018, 21:31:25 »
Hallo Wolfgang,

ich habe den Saum schon bei recht kleinen Jungtieren (ab etwa 4 Monaten) gesehen. Aber: Er ist stimmungsabhängig und verliert sich ein Stück weit mit jeder Filialgeneration; deswegen gelten für viele Liebhaber F3 Wildfangnachzuchten bereits nicht mehr als Wildfangnachzuchten. Farbe und Form leiden häufig, wobei hier die Weichen oft bereits beim Züchter selbst gestellt werden. Eine ungünstige Verpaarung und evtl. kleinere Fehler bei der Aufzucht sorgen für das Fehlen der runden Form und z.B. einen zu hohen Flossenansatz.

Ob Deine Tiere den Saum noch zeigen werden kann Dir niemand mit Gewissheit sagen.
Freundliche Grüße aus Bagband

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Wolfgang Katinger

  • Adulter Fisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 8
  • -an Dich: 10
  • Beiträge: 231
Re: Das Diskus-Fieber
« Antwort #14 am: 06-04-2018, 22:02:58 »
Hallo zusammen,

am Sonntag habe ich ja schon einen Testfisch zu den Diskus gesetzt.
An den ersten beiden Tagen hat man bei den Diskus schon Reaktionen gesehen wie leichte Schleimhautreizung.
Jetzt sehen alle wieder normal aus, gefressen haben sie immer normal.
Aber es wird wieder vermehrt gekämpft.
Das Becken ist jetzt echt zu klein.

Bei einem Diskus habe ich heute beim Auge eine komische Stelle entdeckt.
Sieht nicht wie ein,, Krater" sondern eher wie eine Erhöhung aus und man erkennt Punkte.
Was würdet ihr dazu sagen?
Verletzung oder Krankheit?
3 Smbb sind schon im Becken.
MfG Wolfgang
 

 

"parafrei" ... das ESP für den Diskus ?!

Begonnen von Armin C.

Antworten: 12
Aufrufe: 8377
Letzter Beitrag 07-08-2013, 09:28:38
von Jörg Gottwald
Zeitschrift "Diskus Brief"

Begonnen von Matthaeus

Antworten: 1
Aufrufe: 2034
Letzter Beitrag 02-03-2017, 07:11:21
von Diskus&Koi Heribert
Diskus - ein "Rentner Fisch ?"

Begonnen von michael2302

Antworten: 2
Aufrufe: 4613
Letzter Beitrag 18-05-2013, 11:53:31
von Ditmar
Kaliumerhöhung durch "preis" diskus mineral ?

Begonnen von scareface63

Antworten: 10
Aufrufe: 7768
Letzter Beitrag 17-01-2013, 18:40:35
von scareface63
Diskus im geschäft weiß/Blau und jetzt Braun/Blau. KOT ist Schwarz?

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 15
Aufrufe: 17154
Letzter Beitrag 13-01-2011, 18:36:53
von Norbert Koch
Diskus Pigeon Blood fressen seit ein paar Wochen erst nach 10 Minuten und überschaubar

Begonnen von dedelhh

Antworten: 9
Aufrufe: 6194
Letzter Beitrag 20-05-2015, 03:18:50
von Many
Diskus haben alle weiße Flecken und Schleim aus Kiemen, schwimmen schräg

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 52
Aufrufe: 24384
Letzter Beitrag 09-01-2013, 00:54:23
von hans2511
Diskus nach 10 Tg. immer noch sehr scheu und fressen kaum

Begonnen von ralf

Antworten: 8
Aufrufe: 7683
Letzter Beitrag 28-02-2011, 11:51:07
von ralf
meine Messerrücken oder besser gesagt was ein Diskus erleiden muss

Begonnen von Saskia

Antworten: 22
Aufrufe: 16397
Letzter Beitrag 01-09-2012, 10:56:56
von Saskia
Kann sich ein einzelner Diskus unter anderen Barschen wohlfühlen

Begonnen von Ditmar

Antworten: 5
Aufrufe: 5621
Letzter Beitrag 29-07-2014, 10:16:29
von Günter-W