purpose

Thema: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen  (Gelesen 4131 mal)

Offline Matthias M.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 9
Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« am: 16-08-2015, 10:28:08 »
Hallo an alle Aquarianer  :wink:

ich bin Neueinsteiger im Bereich der Aquaristik und bin wegen diverser Fragen, die ich habe auf euer Forum gestoßen. Ich hoffe ihr könnt mir da helfen und eine kleine Zusammenfassung dessen geben, was sicherlich schon sehr oft und viel im Form diskutiert wurde.
Wenn ihr nähere Infos zu mir, oder zu meinem Vorhaben, Hintergrundinfos usw. haben wollt, dann schaut in der Rubrik Vorstellung vorbei, da habe ich ein wenig zu mir und zu meinem Vorhaben geschrieben.

Was ich hier in dieser Rubrik suche sind Hilfestellungen (gerne auch Links) Meinungen und Erfahrungen von euch.

Kurz zu meinem Becken:
Ich plane ein Becken mit den Maßen 120x50x70 cm (LxBxH)
Darin möchte ich Diskusse mit anderen dazu passenden Fischen halten und pflegen. Das Becken soll auch mit Pflanzen und Wurzel und Steinen schön hergerichtet sein. Da möchte ich mich ein bisschen von der Aquascaping Idee inspieren lassen...

Dazu direkt die erste Frage:
Thema Besatz:

Ich habe hier schon den Leitfaden durch gelesen und habe daher schon eine grobe Vorstellung.
Zusätzlich bin ich auf meiner Suche im Internet auf den guten Herrn Stendker gestoßen. Hier ein paar Zitate von seinem Leitfaden:
"Für 10 ausgewachsene Tiere inklusive Beifische und Pflanzen empfehlen wir ein Aquarium mit mindestens 400l (160x50x50 cm)"
"Zur Aufzucht von Jungfischen in Einer Gruppe von ab 10 Tieren eignet sich bereits ein Aquarium von 180l 100x40x50"

Hier auch direkt mal ein Video, was ich gefunden habe:

Natürlich ist mein Anliegen nicht den maximalen Besatz zu erreichen damit das Aquarium "voll" wirkt, sondern den möglichst besten Kompromiss aus artgerechter Haltung und den mir zur Verfügung stehenden Mitteln.
Also Bitte eure Meinungen her  :optimist:

Thema Filterung:
Auch hier habe ich mir schon den ein oder anderen Leitfaden von hier, und aus dem Internet durchgelesen, bin aber immer noch unschlüssig, welche Filterung es sein soll. Überlegt habe ich mir ein Filterbecken an zu schaffen. Der Vorteil hier für mich wäre, dass ich von einem Bekannten ein altes 60L Becken übernehmen könnte, welches er für mich entsprechend umrüstet. Ich müsste nur neue Filtermatten und Pumpen etc. kaufen. Der Kostenaufwand wäre also eher geringer.
Natürlich müsste man dann noch ein Überlaufbecken einkleben usw. aber da mein Becken sicher eh eine Sonderanfertigung wird, wäre das damit gleich mit abgedeckt.
Was mir persönlich nicht so sehr gefällt ist die Möglichkeit eines Innenfilters. Ich finde es einfach unschön in den Ecken so große Filter hängen zu haben, auch wenn man sie zuwachsen lassen kann. Außerdem bin ich mir unsicher was die Filterleistung solch kleiner Filter angeht. Ich stelle mir vor, dass diese dann auf dauer Wartungsintensiver sind. Oder?

Thema Beleuchtung:
Da für das Thema Beleuchtung auch die Bepflanzung eine wichtige Rolle spielt, und ich mich da noch nicht final festgelegt habe ist es schwer für euch eine Aussage dies bezüglich zu machen, das weiß ich. Aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem (auf Basis meiner Beschreibung im Vorstellung-Thread) Hilfe geben.
Was ich gerne machen würde ist eine Beleuchtung auf Basis von LEDs selbst zu bauen.
Dafür habe ich schon entsprechende Anleitungen im Internet gefunden.
Allerdings würde ich von euch trotzdem gerne ein Einschätzung haben, welche Lichtintensitäten ich fahren sollte.
Außerdem plane ich einen Tagesverlauf sowohl für die Farbe, als auch für die Intensität.
Vllt hab ihr hier auch ein paar Tips, wie man das am Besten umsetzen kann.


Das soll es für das Erste mal gewesen sein.
Solltet ihr der Meinung sein, dass das ein odere andere Thema in eine andere Rubrik sollte, dann werde ich es gerne umändern.

An sonsten Hoffe ich auf viele aber direkte Meinungen
Vielen Dank schonmal an alle
« Letzte Änderung: 16-08-2015, 10:35:43 von Matthias M. »
 

Offline Matthias M.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 9
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #1 am: 16-08-2015, 16:50:45 »
Nachdem ich mit meiner Frau nochmals gesprochen habe ginge auch eine Beckengröße von 150x50x60cm (LxBxH)
 

Offline Norbert Koch

  • Mr. Silikon
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 304
  • -an Dich: 512
  • Beiträge: 10187
  • (fast) Immer ein offenes Ohr für Euch!
    • nobby-ka
    • Nobby-KA.de
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #2 am: 16-08-2015, 17:16:01 »
Hallo Matthias,

Glückwunsch! Allerdings wäre etwas mehr Tiefe (5, besser 10 cm) für Tiere und Optik deutlich besser; man unterschätzt es ift, aber die paar Zentimeter machen Welten beim Einrichten aus!

Zur Besatzstärke hatte ich Dir ja bereits in Deiner Vorstellung geantwortet...

Zur Filterung: Ein Filterbecken ist gleich nach einem Innenfilter erste Wahl! Du hast bessere Möglichkeiten zur Bestückung, höhere Standzeiten und eine einfachere Reinigung als bei Tooffiltern!

Beleuchtung und Pflanzen ist immer ein spannendes Thema, bei dem Frust und Freude dicht beieinander liegen. Einen ersten Anhaltspunkt kann Dir der Lichtbedarfsrechner liefern, den ich für unser Forum programmiert habe.
Sash hat unter Tipps und Tricks eine Doku zum Selbstbau von einer Hochleistungs-LED-Beleuchtung erstellt.
Dimm- und steuerbare LED-Technik wird aber gleich eine ganze Ecke teurer. Außer diversen Bastelprojekten (an dieser Stelle möchte ich Dir auch den Blick zu FlowGrow empfehlen) habe ich leider noch nichts kommerzielles gesehen, was diesen Ansprüchen nachkommen würde und bezahlbar ist. Du wirst also ums Basteln nicht herum kommen!
Je nachdem, wie anspruchsvoll die Steuerung sein soll, möchte ich Dir auch noch den LiveWetter-Controller zeigen. Ein nettes "Spielzeug".

Neben Filterung, Beckengröße und Beleuchtung sehe ich weitere spannende Themen für Dich:
Wie ist es denn um die Wasserqualität Deines Leitungswassers bestellt? Musst Du das Wasser aufbereiten? Wie kannst Du Dir die Wasserwechsel erleichtern?
Freundliche Grüße aus Geretsried

Norbert (Freunde nennen mich Nobby)
Internet: https://nobby-ka.de (schon sehr bald auch mit einem Aquaristik-Bereich)

Beim Betrachten der Natur werden Gefühle geboren... | Japanische Weisheit

Es gibt für alles eine logische Erklärung - man muss nur lange genug danach suchen!
 

Offline Matthias M.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 9
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #3 am: 16-08-2015, 18:20:15 »
Hallo Danke für die Antwort

mit Tiefe meinst du die Breite oder die Höhe?
Ich weiß nicht wie weit ich mit dem Gewicht gehen kann.
Bei meinen Beckenmaßen also 150x50x60 komme ich ja schon auf 450kg
Wenn man noch Sand, Unterschrank (Aluminium) und Einrichtung rechnet, komme ich wohl auf gute 550kg. Ich weiß nicht ob mehr der Boden aushält... Bzw. Bei dir wären es ja nochmal 50kg mehr...

Zur Filterung:
ich habe mir auch überlegt zwei (auf jede Seite einen) Hamburger Mattenfilter zu machen mit 40cm Höhe etwa. Das wäre erstens günstiger und zweitens liest man überall es sei auf besser. Was meinst du?

Zur LED Beleuchtung. Gut dimmbar und regelbar muss es erstmal nicht sein, das kann man sicherlich auch nachrüsten. Hast du mal den Link zu der Doku?
Es ist aber definitv im Hinterkopf
Ich dachte evtl. auch an solche LED stripes, die man im RGB spektrum ja einstellen kann, dann aber manuel Abends oder für das Nachtlich einschalten kann...
Macht sowas Sinn?

Zur Wasserqualität meines Leitungswassers habe ich noch keine Erfahrungen. Was ich sicherlich brauchen werde ist ein Aktivkohlefilter der direkt zwischen Wasseranschluss und Aquarium gesetzt werden kann, der dann direkt beim Befüllen schon die schlimmsten Sachen raus filtert.
Ob ich dann noch eine Osmoseanlage brauche oder weiteres muss ich erst noch Testen...


 

Offline Matthias M.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 9
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #4 am: 03-09-2015, 06:29:10 »
Hallo Diskusfreunde.
Ich melde mich mit einem kleinen Update zurück.
In der Zwischenzeit mich hat sich etwas getan.
Zuerst einmal zu dem Becken.
Ich habe Glück und könnte von meinem Onkel ein komplettes Juwel Rio 240 geschenkt bekommen. Das Becken hat alles was man braucht dabei und auch einen Außenfilter mit 1000 L/h von Eheim.
Die T8 Röhren müsste ich austauschen aber das wäre ja eher geringe Kosten.
Ich habe auch zwischenzeitlich einen Wasserfest meines Lwitungswassers gemacht. (Stäbchentest)
Nitrat: 25 mg/l
Nitrit: 0,25 mg/l
Gesamthärte: (GH): >7°d
Karbonathärte (KH): 4,5°d
pH Wert: 7,6
Chlor: 0,8 mg/l
CO2: <15 mg/l

Mein Onkel (der selbst seit 30 Jahren Aquarianer ist) meinte ich könnte für den Anfang (die ersten 1 bis 2 Jahre) ca. 6-8 Diskusse mit einer Kaufgröße von 8 cm in dem abdecken halten. Zusätzlich paar Neons oder ähnliches als Beibesatz.

Es ist mir klar, das das Rio 240 nicht die Maße hat, die man eigentlich langfristig bräuchte, daher wollte ich mich bei euch Rückversichern, ob meine Überlegung dieses Becken als startbecken zu nehmen, noch etwas Geld zu sparen und dann 2016 oder 2017 auf ein größeres Becken auf zu stocken Sinn macht? Auch was die Besatzdichte am Anfang angeht...

Was sagt ihr zu meinen Wasserwerte?

Vielen Dank und Grüße
Matthias
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 456
  • Beiträge: 11102
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #5 am: 03-09-2015, 11:32:57 »
Hallo Matthias

Dein Becken ist in der Tat viel zu klein für erwachsene Diskus.
Kümmere dich daher beizeiten um einen Ersatz denn Hektik bringt in den seltensten Fällen eine gutes Ergebnis.
Schnell kann somit aus Spaß Frust entstehen.

Zu deinem Wasser:
gH , kH , pH sind recht gute Basiswerte aus der Leitung.
Nitrat 25mgr/L gerade noch gut aber sie werden im Becken durch starke Fütterung noch steigen.
Und im kleinen Becken mit jungen Diskus noch viel schneller was eine intensive Wasserpflege erzwingen wird.
Also viel Filterpflege und große Wasserpflege mit kurzen Intervallen.

Nitrit ist eine Katastrophe falls die Werte stimmen sollten.
Nitrit sollte immer < 0.1mgr/L besser < 0.05mgr/L
« Letzte Änderung: 03-09-2015, 13:11:44 von Ditmar »
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Matthias M.

  • Jungfisch
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 0
  • -an Dich: 0
  • Beiträge: 9
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #6 am: 03-09-2015, 11:48:10 »
Ich glaube ja der Teststreifen war nicht si genau. War so einer den man mit dem Handy ablesen kann...
Ja es ginge ja bei diesem Becken darum dir nächsten ich Sag mal max. 2 Jahre zu überbrücken. In der Zeit würde ich mir dann rechtzeitig wa neues anschaffen...
Würde das gehen?

Was kann man noch machen um den Nitrat Gehalt weiter zu senken? Brauche ich da einen extra nitratabsorber?

Definiere mal genau was du unter deiner Aussage bzgl. Wasseraufbereitung und Filterwartung verstehst...
 

Offline Ditmar

  • Orinoco Altum und Diskus
  • Moderator
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 30
  • -an Dich: 456
  • Beiträge: 11102
  • Allzeit genug Wasser im Aquarium
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #7 am: 03-09-2015, 13:32:58 »
Hallo Matthias

Zu deiner Fragen:
Nitrat bis 50mgr/L ist zwar nicht wünschenswert aber nicht unbedingt schädlich für die Beckenbewohner.
Drücken des Nitratwertes ist zuerst einmal am besten mit großen in in kurzen Intervallen zu machenden Wasserwechsel wie schon erwähnt.

Wieviel und wie oft erkennt man am besten am Nitratanstieg über die Zeit gesehen.
Daher plädiere ich ja das bei Neueinrichtung eines Becken immer auch eine Kontrolle der wichtigsten Wasserwerte über ein halbes Jahr durchgeführt werden sollte.
Damit bekommt man ein Gefühl für sein eigenes Wasser und dessen Anpassung an die Gegebenheiten.

Jedes Wasser in jedem Aquarium hat ein eigenes verhalten.
Somit bringt es wenig pauschale Aussagen zu treffen.
Wie zum Beispiel 50% Wasserwechsel pro Woche.
Auch die unterschiedliche Besatzungsdichte im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Filtersystemen machen die Einschätzung nicht einfacher.
Also noch einmal messen , messen und noch einmal messen hilft einem das eigene System zu verstehen und damit auch entsprechend zu handeln.
 
Zur Filterwartung:
Auch hier ist es von der Belastung des Wassers und dem genutzten Filtersystem
Die Filtereinigung erkennt man zuerst einmal an der Durchflussmenge.
Bei jeder Reinigung erkennt man wie nötig die Reinigung war.
Mit etwas Statistik stellt sich somit mit der Zeit de richtige Intervall ein.
Je länger ein Reinigungsintervall nötig ist desto geringer fällt auch die Wasseränderung aus.
Dies gilt auch für große Wasserwechsel in kurzen Intervallen.

Also lange Standzeiten des Filters und geringere Wasserwechselmengen sind nicht nur komfortabel sondern auch angenemer für die Aquariumbewohner.
Darauf sollte man das Umfeld seines Becken ausrichten.

Zum Beispiel mein Becken:
Bei 900 Liter Wasser und 100 Liter pro Diskus/Altum
33% Wasserwechsel pro Woche.
Filterreinigung seit 4 1/2 Jahren keine bis auf einen wöchentlichen Filterpatronenwechsel in < 10 Sekunden.
« Letzte Änderung: 03-09-2015, 13:59:48 von Ditmar »
Gruß Ditmar
Becken 200x80/70x60, Back to Nature Amazonas,
Orinoco Altum, L134, L46, Dornaugen, Sterbai, Golden Nugget, Sturisoma, RHG's
 

Offline Jojo1000

  • Wildfang
  • *
  • Danke
  • -von Dir: 88
  • -an Dich: 147
  • Beiträge: 1903
    • johannes.klein22
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #8 am: 05-09-2015, 14:10:11 »
Hallo mathias,

Ich finde diese überbrückungssache bis zu 2 jahre absolut nicht artgerecht.6 bis 8 tiere,das dann auch noch eingerichtet plus beibesatz,da bleibt fuer jedes tier maximal 25 liter.diskuskönnen in einem jahr mal gut auf 15 cm wachsen und das dann novhmal n jahr? Also ich heisse das nicht mal als anfang fuer gut....

Das becken kannste mmn gute 5 monate benutzen,ohne beifische und ohne deko ,quasi nacktes becken,fuer aufzucht.....
Viele Grüsse Johannes
 

Andreas_CH

  • Gast
Re: Anfänger braucht Hilfe bei Diversen Fragen
« Antwort #9 am: 06-09-2015, 11:58:13 »
Hallo Matthias

Du bist wirklich Neueinsteiger und hattest vorher noch nie ein Aquarium? Dann rate ich dir wirklich dringend von deinem Vorhaben ab. Den Einstieg in das Diskushobby solltest du mit erwachsenen Diskus machen. Die lassen sich einfacher halten als junge Diskus, die man noch hochziehen muss. Und das vorgesehene Becken ist viel zu klein, da muss ich den anderen recht geben. Bitte richte doch das Rio240 ein und mache deine ersten Erfahrungen mit der Aquaristik, aber bitte nicht mit Diskus.

Sorry, man kriegt nicht immer zu lesen, was man gerne möchte. Ich kenne das. Ich war auch mal jung und musste lange von Diskus träumen, bis ich meinen Traum endlich realisieren konnte. Bei der Diskushaltung darf man keine Kompromisse eingehen, sonst rächt sich das irgendwann.

Viele Grüsse, Andreas
 

 

hilfe, Diskus hat lauter weise Fäden und pünktschen am Körper

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 5
Aufrufe: 6321
Letzter Beitrag 24-06-2012, 14:47:05
von Onkel Tom
HILFE: Weiße Pickelartige Pünktchen. Rückkehr der bakteriellen Infektion?

Begonnen von diskusaustria

Antworten: 16
Aufrufe: 8923
Letzter Beitrag 16-11-2013, 17:25:35
von diskusaustria
Bitte Hilfe. Noch ein Nitritpeak? Ich verzweifle langsam etwas.

Begonnen von little-mushroom

Antworten: 10
Aufrufe: 6226
Letzter Beitrag 08-02-2015, 20:26:34
von little-mushroom
Diskus wächst seit Februar nicht, Hilfe

Begonnen von Kronkorken

Antworten: 5
Aufrufe: 6009
Letzter Beitrag 14-05-2011, 20:55:08
von Olli
PH Wert rauscht durch die Decke, bitte um Hilfe!

Begonnen von Steffen

Antworten: 6
Aufrufe: 5100
Letzter Beitrag 21-02-2012, 19:35:47
von Diskus&Koi Heribert
hallo,mein neues diskusbecken....bitte um hilfe

Begonnen von fernandm7

Antworten: 140
Aufrufe: 40579
Letzter Beitrag 06-03-2014, 21:32:10
von Jürgen I.
HILFE!!! MEINE DISKUS STERBEN ALLE NACHEINANDER

Begonnen von -.Chris.-

Antworten: 5
Aufrufe: 5274
Letzter Beitrag 14-06-2013, 13:15:54
von Wurzelsepp
Diskus liegt am Boden rum - was ist los? bitte schnelle Hilfe

Begonnen von Scholle

Antworten: 23
Aufrufe: 15249
Letzter Beitrag 11-07-2013, 08:37:15
von Ditmar
Blaualgen, schlechter Pflanzenwuchs, brauche dringend Hilfe

Begonnen von Patrick

Antworten: 4
Aufrufe: 3022
Letzter Beitrag 26-11-2014, 18:08:09
von Diskusopa
HILFE - viele Probleme mit unserem neuen Diskusaquarium

Begonnen von Diki

Antworten: 9
Aufrufe: 6121
Letzter Beitrag 30-12-2014, 12:37:17
von Jojo1000